Kritik wird lauter?

Die höchste deutsche Spielklasse...
Methadron
OLiner
Beiträge: 384
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Methadron » Sa Sep 26, 2020 14:51

shiver55 hat geschrieben:
Sa Sep 26, 2020 12:23
Genau so ein Quatsch...
Damit hast du Recht, meine Aussage war tatsächlich Quatsch

DarkMorgana2
Defensive Back
Beiträge: 517
Registriert: Mo Sep 05, 2016 13:07

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von DarkMorgana2 » Sa Sep 26, 2020 21:53

_pinky hat geschrieben:
Do Sep 24, 2020 05:33
Verstehe ich das richtig:
Mit Mitglied eines LVs meinst du Mitglied der Organisation eines LVs? Nicht Mitglied eines Vereins?


Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Jedes Vereinsmitglied kann sich in diesen Fragen an ein Mitglied des Landesvorstands wenden. Ob man Antwort bekommt, ist was anderes.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10616
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Sa Sep 26, 2020 23:46

Ok.
Also bestenfalls Plattitüden für das Normalmitglied.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

pantheroff
Safety
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von pantheroff » Mo Okt 05, 2020 15:14

Rheinland Pfalz schließt sich der Anti Huber Front an. Da hat der Huba Bua wohl vergessen dorthin ein Pöstchen zu vergeben... :mrgreen:

Nachdem durch die Erklärung des AFCV NRW e.V.und den Rücktritt des Vizepräsidenten des AFVD - American Football Verband Deutschland eine gewisse Unruhe in Football Deutschland entstanden ist, hat dies der AFCV Rheinland-Pfalz zum Anlass genommen seine Mitglieder zur aktuellen Situation zu befragen.
An der Befragung haben sich alle Footballvereine des Landesverbandes aktiv beteiligt und differenziert eingebracht. Nach Vorlage des Umfrageergebnisses hat sich der Vorstand des AFCV RLP e.V. im Rahmen einer Vorstandsitzung auf folgende Erklärung geeinigt.
Auch der AFCV RLP e.V. wird in der nächsten Wahl den derzeitigen Vorstand des AFVD e.V. nicht mehr unterstützen. Weiterhin hat der AFCV RLP e.V. Verständnis für den Wunsch des AFCV NRW auf eine außerordentliche Mitgliederversammlung des AFVD und würde einer offiziellen Forderung auf Einberufung zustimmen.
Es gilt im Sinne des von uns allen geliebten Sportes nun eine weitere Spaltung Football Deutschlands zu verhindern dafür ein zukunftsfähiges, von allen getragenes Konzept aufzubauen.
Das „Wir-sind-Football“ soll nicht nur ein kommerzieller Werbeslogan, sondern eine von der Basis bis zur Spitze gelebte Berufung sein.
Im Auftrag seiner Vereine
Der Vorstand des AFCV RLP e.V.

(gefunden auf Facebook)

:popcorn:

Benutzeravatar
Partycrasher
OLiner
Beiträge: 281
Registriert: Do Mai 10, 2018 13:57
Wohnort: bei mir

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Partycrasher » Mo Okt 05, 2020 15:52

Jetzt wollen die nächsten etwas von den Schnittchen und dem Piccolöchen haben ....
https://schlussmachen.jetzt/

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10616
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Mo Okt 05, 2020 16:58

Der AFCV RLP ist nicht systemrelevant. Der wird weder beklatscht noch versorgt.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

pantheroff
Safety
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von pantheroff » Mo Okt 05, 2020 18:29

Football an sich ist nicht systemrelevant...

:popcorn:

Lizzard50
Guard
Beiträge: 1550
Registriert: Fr Sep 24, 2004 13:09
Kontaktdaten:

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Lizzard50 » Di Okt 06, 2020 12:16

Rheinland Pfalz schließt sich der Anti Huber Front an. Da hat der Huba Bua wohl vergessen dorthin ein Pöstchen zu vergeben
Nicht ganz, der Präsi von RLP ist Vorsitzender des Hauptausschusses, dem Gremium der Landesverbände im AFVD und damit der Kontrollinstanz des AFVD Präsidiums.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1334
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Kundenberater » Di Okt 06, 2020 12:58

Typisch für Deutschlands Vereinsmeierei.
Lösungs-/zielorientiert arbeiten ist Frevel. Hoch leben die Funktionäre, undurchdringliche Strukturen, Machtgeplänkel und Positionsgeschachere.

Wie blockiere ich Entscheidungen durch Verfahrensfragen ... :mrgreen:

pantheroff
Safety
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von pantheroff » Di Okt 06, 2020 14:15

Lizzard50 hat geschrieben:
Di Okt 06, 2020 12:16
Rheinland Pfalz schließt sich der Anti Huber Front an. Da hat der Huba Bua wohl vergessen dorthin ein Pöstchen zu vergeben
Nicht ganz, der Präsi von RLP ist Vorsitzender des Hauptausschusses, dem Gremium der Landesverbände im AFVD und damit der Kontrollinstanz des AFVD Präsidiums.

Uiuiuiui...da ist der nächste Rücktritt ja vorprogrammiert. Ich kann doch nichts in Frage stellen, was ich selber kontrollieren müsste :keule:

:popcorn:

shiver55
Safety
Beiträge: 1025
Registriert: So Okt 08, 2006 10:59

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von shiver55 » Di Okt 06, 2020 18:58

Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10616
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von _pinky » Di Okt 06, 2020 20:08

Ein Schlag ins Gesicht all derer, die immer wieder propagieren, dass die GFL-Vereine mitbestimmen können.
Und das von Leuten, die eher dem bestehenden Konstrukt nahe stehen.


Konkretes ist aber nicht dabei.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

KarlH
OLiner
Beiträge: 246
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von KarlH » Mi Okt 07, 2020 00:27

...interessant. und es gibt mir eine völlig neue idee...

wenn ich die logik mal auf mein arbeitsverhältnis übertrage, dann fordere ich morgen meinen arbeitgeber auf, einem verein oder einer kapitalgesellschaft bezutreten, die dann wenigstens großteilig meine arbeit macht. die kontrolle über art und umfang der in meinem namen ausgeführten arbeiten möchte ich aber gerne behalten, ich hätte da gerne eine "beratende funktion". und das gehalt selbstverständlich auch. natürlich nicht aus eigeninteresse oder faulheit, sondern um meinen arbeitgeber mehr an der steuerung der ergebnisse zu beteiligen.

natürlich gibt es kritische faktoren. in erster linie die aktive unterstützung in form der mitarbeit von kompetenten, motivierten und praxisnahen leuten. dann wird man sicher etwas zeit brauchen, um die ersten schritte sauber und gründlich aufsetzen und gehen zu können. und als dritten faktor sehe ich konstruktive diskussionen, gerne auch anregungen und sachliche kritik, aber keine pauschalen vorverurteilungen und falschinterpretationen!

das könnte klappen... ich sag euch bescheid, wie es ausgegangen ist!

pantheroff
Safety
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von pantheroff » Mi Okt 07, 2020 07:42

Eine neue Kapitalgesellschaft...und wer hauptamtlicher Hauptgesellschafter mit einem fetten Gehalt?? Man munkelt ein Rechtsanwalt aus Obertshausen :lol: :lol: :lol: :respekt:

:popcorn:

Benutzeravatar
Partycrasher
OLiner
Beiträge: 281
Registriert: Do Mai 10, 2018 13:57
Wohnort: bei mir

Re: Kritik wird lauter?

Beitrag von Partycrasher » Mi Okt 07, 2020 16:05

Das sollte schon Hand und Fuß haben und da kann nicht irgendjemand GF werden - da braucht es kompetente Beratung, einen guten Anwalt usw. Und das es dies alles nicht zum Nulltarif gibt leuchtet jeden ein. Schließlich sind wir kein Brillenverkäufer sondern einer der wichtigsten Sportarten mit einer der wichtigsten Ligen - wenn nicht sogar der wichtigsten Liga schlechthin.

Also: Nicht kleckern, sondern klotzen. Das bringt uns alle voran. Habt nur Vertrauen.
https://schlussmachen.jetzt/

Antworten