Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Die höchste deutsche Spielklasse...
emmitt22
Defensive Back
Beiträge: 965
Registriert: Mi Apr 25, 2007 19:00

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von emmitt22 » Di Okt 01, 2019 10:17

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 09:54
Dein Bild, Fighti, zeigt nicht den Moment des Einschlags, sondern was mit Connettes Kopf unmittelbar nach dem Einschlag passiert. Es unterstützt nicht Deine These, sondern dokumentiert die Gausamkeit dieser Körperverletzung. Mit Football hat das wenig zu tun.

Connette hatte nach dem ersten fast erfolgreichen tackle der Universe gerade auf die Beine kommend keine Möglichkeit zu sliden. Auch wenn einige meinen, er hätte das tun sollen. Das ist allerdings nicht mit einem Sceenshot festzuhalten, sondern ist nur im Video ersichtlich.

Auf die Beine kommend bereitet er sich - mit der Schulter voran auf den tackle mit Universe #5 vor. Von beiden Spielern alles gut. Beide haben zunächst Herrn Silva Gomez nicht auf dem Schirm. Dann kommt dieser mit gesenktem Kopf, die Helmoberseite voran, wie ein wilder Stier angeschossen und nimmt Connette auf seine bildlich gesprochenen Hörner. Die zweite Kopfnuss auf den bereits verletzt am Boden liegenden Connette ist ja glaube ich selbst vom letzten total neutralen Kommentierer nicht als absolutes no-go in Frage gestellt worden.

Man liest hier ja so einiges, aber einen solchen Stuss habe ich noch selten gelesen. Wir halten also für zukünftige Footballspiele folgende Vorgaben fest:

1. Wenn der Ballträger den Kopf runter nimmt, muss der Defense-Spieler aufrecht stehen bleiben, alles andere wäre grausam und mit sofortiger Ejection zu bestrafen
2. Wenn der Ballträger sich auf den Tackle eines Defenders vorbereitet, müssen alle anderen Spieler sofort jegliche Aktivitäten einstellen. Erst nachdem feststeht, dass der erste Tackle-Versuch nicht erfolgreich mit dem möglichst sanft zum Boden gebrachten Ballträger abgeschlossen wurde, darf der nächststehende Defense-Spieler versuchen, den Ballträger zu tackeln.

Ich habe versucht, hier unter Einbeziehung der Regel den Sachverhalt möglichst objektiv darzustellen, aber einige sind offensichtlich nicht bereit, ihre Vereinsbrille auch nur mal kurz anzuheben. Deshalb bin ich aus der Diskussion raus, es ist wohl zwecklos.

Und wer mal sehen möchte, wie richtiges "Spearing" geht, der schaue sich einfach an, was der Patriots DB mit dem Bills QB am Sonntag gemacht hat. Vielleicht erkennt ja jemand, der einigermaßen Ahnung von Football hat, den deutlichen Unterschied zur hier diskutierten Situation.

Leijona
DLiner
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Leijona » Di Okt 01, 2019 10:25

Ahja. Beiträge ander als Stuss zu bezeichen ist natürlich ein schlagendes Argumet, um seinen eigenen Standpunkt zu qualifizieren. Freud lässt grüßen.

Aber interessant, dass Du Dich angesprochen fühlst. Hatte Dich gar nicht auf dem Schirm. Sorry.

Hätte Connette seinen Kopf höher gehabt, hätte er jetzt mit viel Glück nur eine Halskrause.
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20854
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von skao_privat » Di Okt 01, 2019 10:32

Fighti hat geschrieben:Ihr dürft gern eine eigene Meinung haben statt euch um meine zu prügeln.

Nach ca. 20 maliger Betrachtung der 3 Kamerawinkel für den Spielbericht glaube ich übrigens, es passiert nix, wenn Connette vorm Kontakt den Kopf in den Nacken nimmt, statt mit dem Helm unter den Tackler kommen zu wollen und dabei seinen Hinterkopf / Nacken zu exponieren. So bekommt er von "oben" den Hit (in den Nacken), der drückt ihn noch weiter runter und dabei haut er sich auch noch mit dem eigenen Knie zeitgleich in den Kopf. :shock:

Bild

Hier könnt mal sinnvoller Input von skao kommen.

Ich bin da immer mehr bei ganz blöd gelaufen statt Verletzungsabsicht. Ändert nix daran, dass Silva Gomez bekannt dafür ist mit 120 % in solche Kontakte zu gehen und der 2. Hit komplett unnötig ist und mindestens 15 verdient gehabt hätte.
Ich habe mir das Detail nicht do genau angesehen. Weil ich die Szenen für nicht so wichtig erachtet habe. Zumindest was das Ergebnis angeht. Da war die Namensänderung des QB aus Frankfurt gravierender. Clueless hätte da eher gepasst. Da waren zuviele „unforced errors“, die das Spiel entschieden haben. Braunschweigs Defense hat nicht spektakulär gespielt. Aber herausragend und letztlich spielentscheidend war die „konsequente Solidität“. Konstant das Level zu halten, egal was drumherum passiert ist eben auch die Qualität eines Champions. Da bekanntlich die Verteidigung die Meisterschaften gewinnt und Offense lediglich dazu da ist Tickets zu verkaufen hat das gepasst. Eine gute Defense freut sich fast darauf, dass die Offense Fehler macht. Kommt man endlich wieder aufs Feld. Punkten und Umhauen eben. Werde mir aber mal die strittige Szene mal anschauen wenn Zeit da ist. Im Spiel selbst habe ich jeweils nur gedacht: kann man durchaus „entspannt“ sehen da die drei Szenen nicht wie „mit dem Helm zuerst“ in den Gegner wirkten. Da war für mich eher der „Zeitpunkt“ kritisch. War das jetzt noch nötig? Da käme es dann darauf an, an welcher Seitenlinie man steht. Man könnte in jedem Fall reinblöken, das der Fehler beim anderen lag.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1198
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von kielersprotte » Di Okt 01, 2019 10:40

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 09:54
Bild

Bild

Bild

Dein Bild, Fighti, zeigt nicht den Moment des Einschlags, sondern was mit Connettes Kopf unmittelbar nach dem Einschlag passiert. Es unterstützt nicht Deine These, sondern dokumentiert die Gausamkeit dieser Körperverletzung. Mit Football hat das wenig zu tun.

Connette hatte nach dem ersten fast erfolgreichen tackle der Universe gerade auf die Beine kommend keine Möglichkeit zu sliden. Auch wenn einige meinen, er hätte das tun sollen. Das ist allerdings nicht mit einem Sceenshot festzuhalten, sondern ist nur im Video ersichtlich.

Auf die Beine kommend bereitet er sich - mit der Schulter voran auf den tackle mit Universe #5 vor. Von beiden Spielern alles gut. Beide haben zunächst Herrn Silva Gomez nicht auf dem Schirm. Dann kommt dieser mit gesenktem Kopf, die Helmoberseite voran, wie ein wilder Stier angeschossen und nimmt Connette auf seine bildlich gesprochenen Hörner. Die zweite Kopfnuss auf den bereits verletzt am Boden liegenden Connette ist ja glaube ich selbst vom letzten total neutralen Kommentierer nicht als absolutes no-go in Frage gestellt worden.
Auf Bild 1+2 hat Gomez den Kopf doch oben? Auf Bild 3 ist leider Nummer 5 im Weg und blockiert den Blick. Cornette scheint aber den Kopf runter zu nehmen, was fatal ist bei dieser Körperhaltung! Kopf hoch, heißt es doch!?!

Das Cornette zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sliden konnte ist doch logisch, das hätte er vorher machen müssen. So darf die Defense aber auch angreifen, schließlich kämpft Cornette in dem Moment wie ein RB um jeden Zentimeter. Das kriegt man bei ProSieben Maxx auch regelmäßig von Coach Esume zu hören das Coaches es nicht wollen das ihre QBs so voran gehen. Weil es halt gefährlich ist!

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9080
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Fighti » Di Okt 01, 2019 10:55

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 09:54
Dein Bild, Fighti, zeigt nicht den Moment des Einschlags, sondern was mit Connettes Kopf unmittelbar nach dem Einschlag passiert.
Ja, steht doch auch so im Text?
So bekommt er von "oben" den Hit (in den Nacken), der drückt ihn noch weiter runter und dabei haut er sich auch noch mit dem eigenen Knie zeitgleich in den Kopf.
Dann kommt dieser mit gesenktem Kopf, die Helmoberseite voran, wie ein wilder Stier angeschossen und nimmt Connette auf seine bildlich gesprochenen Hörner.
Genau deshalb sollen ja vor dem Kontakt eigentlich auch beide den Kopf oben haben, weil es für beide gefährlich ist. Wie der Verteidiger das lösen soll, wenn der Ballträger den Kopf runternimmt, hast du uns aber immer noch nicht erklärt.
Luck is when opportunity meets preparation.

Terry Tate
Defensive Back
Beiträge: 516
Registriert: Do Dez 28, 2006 11:02

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Terry Tate » Di Okt 01, 2019 11:07

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 09:54
Bild

Bild

Bild
Ebenfalls mein Senf, als neutraler Beobachter.

Ein paar Sachen fallen mir in dieser kurzen Bilderserie auf:

1. Zwischen dem ersten Bild und dem dritten "vergehen" nicht einmal 1 Schritt - siehe Conette's Füße. Das ist SEHR wenig Zeit in meinen Augen, hier bewusst eine geplante Verletzungsabsicht durchzuführen.
2. In allen drei Bildern sieht es für mich danach aus, als ob Connette der "tiefste" Spieler ist - er ist niedriger als #5 und #2
3. Im zweiten Bild sehe ich zumindest, dass Connette den Kopf "mehr" unten hat und seine Crown führt - also hat er seinen Kopf nicht im Nacken
4. Im gleichen Bild habe ich den Eindruck, dass #2 sein Ziel zumindest sehen muss, um zu treffen, was für mich heisst, sein Kopf muss etwas höher sein.
5. Wenn #7 mit dem gesenkten Kopf in #5 gerannt wäre, wäre das dann auch ein Foul? He's leading with his crown.
6. Weil natürlich die #5 zu hoch steht, ergibt sich für mich die Frage, wie und wo man einen sich zusammenkauernden Gegenspieler tackeln kann/muss. Dazu müsste man der #7 in die Knie fliegen - aus Bild 2 ergibt sich für mich eine Strike Zone von weniger als ein Meter (ich weiss nicht wie gross Connette ist, aber 2m ist er schon mal nicht.) Was mich wieder zu den Schritten bringt - innerhalb eines Schrittes Deinen Körper soweit nach unten zu bringen nicht möglich, zumal, wie soll man innerhalb 1 Schrittes den gesamten Körper über die Grasnaht bekommen UND den Kopf in den Nacken bekommen?

Was ich sagen will ist, dieser erste Kontakt wird von beiden (#2 und #7) in Kauf genommen, denn es sieht für mich so aus, als ob #7 wie ein RB noch ein paar Schritte rausholen will. Dieser Nachhüpfer von #2 ist in meinen Augen absolut eine Flagge wert, aber nicht zwingend der erste.

Und final 7. Ein Schritt, Bruchteil einer Sekunde, aggressiv laufender Ballträger (ich nehme bewusst die Position heraus) und ebenfalls aggressiv agierende Gegner und Schiris, dessen Augen nicht bionisch sind - da kann man (auch mit replay und diesen Bilder) nur schwer eine vorsätzliche Verletzungsabsicht unterstellen.

So zumindest meine Sicht....ich spiele aber auch Defense ;-)

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1285
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Kundenberater » Di Okt 01, 2019 11:17

Live im Stadion hatte ich es so erlebt:
Im Vorfeld des Helm-Targeting gab es schon ein Tackle-Versuch eines Frankfurters. Es zeichnete sich ab, dass für Connette der Lauf beendet war. Sie kamen zu zweit auf Connette zu. Keine Chance für ihn weiterzulaufen. Daher nahm er den Kopf runter zum Schutz. Die ganze Körperhaltung zielte nur noch auf Schutz hinaus. Als Verteidiger hätte man so nicht tacklen müssen. Ein normales Tackling hätte gereicht - meiner Meinung nach.
Aber es war halt Halbfinale. Es ging zu dem Zeitpunkt noch um was. Auf der Tribüne diskutierten wir auch, dass man als Quarterback im Halbfinale gegen Frankfurt´s Defense so nicht laufen sollte. Aber gut.
Es war ein Foul. Es war in der Phase ein körperbetontes Spiel. Die Lions hatten zu dem Zeitpunkt noch keinen komfortablen Punktevorsprung.
Absicht, den Gegner gezielt zu verletzen, würde ich nicht unterstellen.

emmitt22
Defensive Back
Beiträge: 965
Registriert: Mi Apr 25, 2007 19:00

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von emmitt22 » Di Okt 01, 2019 11:28

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 10:25
Ahja. Beiträge ander als Stuss zu bezeichen ist natürlich ein schlagendes Argumet, um seinen eigenen Standpunkt zu qualifizieren. Freud lässt grüßen.

Aber interessant, dass Du Dich angesprochen fühlst. Hatte Dich gar nicht auf dem Schirm. Sorry.

Hätte Connette seinen Kopf höher gehabt, hätte er jetzt mit viel Glück nur eine Halskrause.


Ich fühlte mich in der Tat angesprochen, da ich vorher die entsprechenden Regeln erläutert habe. Dein Post hat bewiesen, dass Du wohl ein großer Lions-Fan bist, aber von Football-Regeln offensichtlich keinerlei Ahnung hast. Und bevor Du fragst: Ich bin zwar seit 5 Jahren nicht mehr aktiv, aber bis dahin war ich im Besitz einer A-Lizenz als Ref, d.h. mein Regelwissen wurde sogar jährlich geprüft.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20854
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von skao_privat » Di Okt 01, 2019 11:30

Ist eine Bilderserie, die wirkt etwas wie aus der Steinzeit. So was „macht man“ heute nicht mehr. Als Coach des QB würde man ihn vermutlich fragen, warum er mit so einer Aktion nicht nur die eigene Gesundheit sondern auch den Erfolg der gesamten Organisation aufs Spiel setzt. Am in sieht das heftig aus und er kann froh sein nicht auf Rädern unterwegs sein zu müssen. Über die Qualität des Tacklings lässt sich nicht sagen, da hier die wesentlichen Informationen nicht zu erkennen sind. Gilt allerdings generell, da es eben nur Ausschnitte einer sehr komplexen Situation sind.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Leijona
DLiner
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Leijona » Di Okt 01, 2019 11:31

@ Kielersprotte

O.k.. Herr Silva Gomez hätte den Kopf noch weiter senken können. Allerdings gibt man ja auch eher mit der Stirn als mit der Schädelplatte eine Kopfnuss.

Vorher sliden müssen? Der erste fast-tackle, bei dem es dem defender nicht ganz gelungen ist, Connette an der Hüfte/ den Beinen zu Boden zu bringen, war so ziemlich an der LOS. Um dem zu entgehen, hätte er sich ja quasi unmittelbar nach dem snap fallenlassen müssen, statt zu laufen.

Es gibt QB die laufen gut und gerne (Russel Wilson in der NFL oder CT in der GFL z.B.) und es gibt QBs, die bleiben lieber in der Pocket (Brady in der NFL oder Ehrenfried in der GFL z.B.). Auch uns Coach Esume wird bestätigen, dass auch oder gerade in der NFL die Tendenz zu mobilen QB geht. Selbstredend darf ein laufender QB angegriffen werden. Aber ich glaube nicht, dass es außer Frage steht, dass es Unterschiede gibt, wie man das macht. Herr Silva Gomez wird sicher auch mit seinem 1. der beiden Angriffe auf Connette in keinem Lehrbuch als positives Beispiel aufgenommen, um es mal ganz vorsichtig zu umschreiben
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

Leijona
DLiner
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Leijona » Di Okt 01, 2019 11:40

@ emmitt22

Deiner ist also länger. Na, dann herzlichen Glückwunsch.
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

emmitt22
Defensive Back
Beiträge: 965
Registriert: Mi Apr 25, 2007 19:00

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von emmitt22 » Di Okt 01, 2019 11:50

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:40
@ emmitt22

Deiner ist also länger. Na, dann herzlichen Glückwunsch.

Den Wahrheitsgehalt dieser spekulativen Aussage kann ich mangels objektiver Messwerte nicht beurteilen. Hier ging es ausschließlich um American Football Regeln und ja, da kenne ich mich definitiv besser aus als Du.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9080
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Fighti » Di Okt 01, 2019 11:53

Leijona hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:31
Es gibt QB die laufen gut und gerne (Russel Wilson in der NFL oder CT in der GFL z.B.)
Deren lange Karrieren aber auch damit zusammenhängen, dass sie nicht wie Connette in den Kontakt gehen sondern sliden oder ins Aus laufen.
Luck is when opportunity meets preparation.

shiver55
Defensive Back
Beiträge: 986
Registriert: So Okt 08, 2006 10:59

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von shiver55 » Di Okt 01, 2019 12:10

Weiß jemand Näheres über Connettes Verletzung?
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal

Methadron
OLiner
Beiträge: 355
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: Playoffs zum GB 2019 - Who is hot and who is not

Beitrag von Methadron » Di Okt 01, 2019 12:27

shiver55 hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 12:10
Weiß jemand Näheres über Connettes Verletzung?
Ausgekugelte Schulter, Schädel-Hirn-Trauma

Antworten