Corona-Virus

Die höchste deutsche Spielklasse...
Lizzard50
Guard
Beiträge: 1564
Registriert: Fr Sep 24, 2004 13:09
Kontaktdaten:

Re: Corona-Virus

Beitrag von Lizzard50 » Di Mai 05, 2020 15:30

Aber wahrscheinlich gibt es im AFVD wirklich noch den ein oder anderen Spinner, der glaubt, man könne auch mit 90 PKW zu Auswärtsspielen fahren
- In den unter den GFL Teams besprochenen Konzepten schon, also Marburg, Stuttgart und Hall sind von Frankfurt aus mit dem Auto kein Problem. nicht schön aber machbar. Auch Frankfurt, Saarbrücken und Darmstadt lässt sich von Wiesbaden mit dem Auto in der GFL2 fahren. Aber vom Spielbetrieb sind wir aktuell so weit weg wie die NASA von einer Marslandung, also unbedeutend.
Gibt es dann demnächst im Verein ein Balldesinfizierer.
Klofrau ist über das ganze Training da ?
- Ja und Vielleicht - Der erste ist der Trainer oder Spieler mit dessen Ball gearbeitet wird. Was haben die Schweizer im Konzept stehen: Bei Werf- und Fangtraining wird der gleiche Ball immer zwischen den gleichen Spielern geworfen.
- Wer ist für deine Toilettenanlage zuständig? Dein Verein oder dein Platzwart? Geht es nicht, bleibt das Klo halt zu.

Es wird doch keiner gezwungen, wer nicht will macht nichts und wie Pinky richtig schreibt, dein Verein kann damit zu seiner Gemeinde/Stadt gehen, er muss es aber nicht. Am Ende entscheidet eh die Politik ob etwas geht oder nicht.
Wenn jemand jetzt entscheidet, das Wesen des Sportvereins und damit seinen Vereinszweck einzustellen, dann ist das die Entscheidung die seine Mitglider für sich treffen.

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: Corona-Virus

Beitrag von QB#83 » Di Mai 05, 2020 15:39

QB#83 hat geschrieben:
Di Apr 14, 2020 14:55
Ich hab es jetzt einfach nochmal mit den Zahlen von ganz Gangelt ausgerechnet:
Wenn man sagt die 15% Infizierte der Studie sind repräsentativ für ganz Gangelt mit seinen 11.634 Einwohner, dann sind 1.745 Einwohner infiziert und 0,37% davon also 6,5 gestorben. Für jeden der zu diesem Zeitpunkt bereits erkrankt ist aber noch stirbt, steigt die Sterblichkeit um 0,057%
Jetzt wo die Zahlen der Gangelt-Studie raus sind hat sich diese Vermutung bewahrheitet. Die Sterblichkeitsrate wird anhand von 7 Toten in der Gemeinde mit dem Anteil der Infizierten in der Studie (ca.15%) hochgerechnet und genau das was ich daran kritisiert habe, ist auch die Kritik an der Studie weswegen das RKI zum Beispiel auch sagt, dass man die Studie nicht auf ganz Deutschland anwenden kann:
Doch genau bei diesem Punkt mahnt Gérard Krause, Leiter der Abteilung Epidemiologie am Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) laut Focus.de zur Vorsicht. „Ich bin da doch eher zurückhaltend“, sagte der Experte in Bezug auf die Übertragbarkeit der Studienergebnisse auf ganz Deutschland. Die Gründe für seine Skepsis: Die Bezugsgruppe in Gangelt sei klein und der Anteil der Verstorbenen mit sieben Personen relativ gering.
Und dann wird auch noch angemerkt, dass zum Zeitpunkt der Studie die Seniorenheime noch nicht betroffen waren und dadurch, dass die Daten nur vom lokalen Gesundheitsamt stammen, Tote die in Gangelt gewohnt und sich angesteckt haben aber anderswo gestorben sind, möglicherweise übersehen wurden.

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: Corona-Virus

Beitrag von QB#83 » Di Mai 05, 2020 15:46

Zu dem Bericht des AFVD habe ich zu hören bekommen, dass die Kritik, die wir an dem Teil äußern und Teilweise in sozialen Medien weitertragen dazu führen könnte, dass wir dieses Jahr möglicherweise gar nicht mehr spielen dürfen.
Quasi wir sind der Hertha BSC des Footballs.

Dem möchte ich entgegnen, dass die Kritik ja (genauso wie im Fußball) angebracht ist. Wenn man keine berechtigte Kritik haben möchte, dann sollte man eben nichts absolut bescheuertes, von dem jeder, der schon einmal auf dem Platz stand weiß, dass es Schwachsinn ist reinschreiben oder eben im Fußball darauf achten, dass die Regeln dann auch eingehalten werden.

Benutzeravatar
Frank_B
OLiner
Beiträge: 343
Registriert: Mo Mär 31, 2008 18:18
Wohnort: BaWü

Re: Corona-Virus

Beitrag von Frank_B » Di Mai 05, 2020 16:39

QB#83 hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 15:46
Zu dem Bericht des AFVD habe ich zu hören bekommen, dass die Kritik, die wir an dem Teil äußern und Teilweise in sozialen Medien weitertragen dazu führen könnte, dass wir dieses Jahr möglicherweise gar nicht mehr spielen dürfen.
Quasi wir sind der Hertha BSC des Footballs.

Dem möchte ich entgegnen, dass die Kritik ja (genauso wie im Fußball) angebracht ist. Wenn man keine berechtigte Kritik haben möchte, dann sollte man eben nichts absolut bescheuertes, von dem jeder, der schon einmal auf dem Platz stand weiß, dass es Schwachsinn ist reinschreiben oder eben im Fußball darauf achten, dass die Regeln dann auch eingehalten werden.
Zum einen ist es wohl nicht passend das Video des Rundballschubsers mit der Kritik zu vergleichen und wie Du schreibst, wenn man keine Kritik haben möchte ....

Ich persönlich habe mich mit dem Gedanken abgefunden, dass es in keiner deutschen Football Liga Saison 2020 geben wird - sollte die Politik die Maßnahmen so lockern damit Sport wieder "normal" möglich ist freu ich mich darauf nach ausreichendem Training ggf. ein oder zwei Freundschaftsspiele zu bestreiten.
... darum spielen Mädchen dieses Spiel nicht ...

Benutzeravatar
Medro75
DLiner
Beiträge: 128
Registriert: So Okt 12, 2014 19:10

Re: Corona-Virus

Beitrag von Medro75 » Di Mai 05, 2020 17:16

QB#83 hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 15:46
Zu dem Bericht des AFVD habe ich zu hören bekommen, dass die Kritik, die wir an dem Teil äußern und Teilweise in sozialen Medien weitertragen dazu führen könnte, dass wir dieses Jahr möglicherweise gar nicht mehr spielen dürfen.
Quasi wir sind der Hertha BSC des Footballs.
Dem möchte ich entgegnen, dass die Kritik ja (genauso wie im Fußball) angebracht ist. Wenn man keine berechtigte Kritik haben möchte, dann sollte man eben nichts absolut bescheuertes, von dem jeder, der schon einmal auf dem Platz stand weiß, dass es Schwachsinn ist reinschreiben oder eben im Fußball darauf achten, dass die Regeln dann auch eingehalten werden.
Volle Zustimmung. Wahrscheinlich war der AFVD einfach überrascht, dass eine Handlung wirklich so einen Shitstorm ausgelöst hat. Bisher konnte man sich ja mehr oder weniger alles erlauben. Aber das war zu lächerlich. Und eine solche Drohung: "Wenn ihr pöse zu uns seid, dann spielt ihr dieses Jahr gar nicht mehr... basta..." setzt dem Kuchen echt noch ein Topping oben drauf.

PÖSE PURSCHEN !
Eine..Bewilligungsbehörde..muss..keine Zuwendung gewähren, wenn der Fördergegenstand beim Subventionsantragsteller selbst keine prioritäre Bedeutung hat und bei diesem eine gegenüber der Vergütung seiner Funktionärsebene nachrangige Stellung einnimmt.

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: Corona-Virus

Beitrag von QB#83 » Di Mai 05, 2020 17:22

Frank_B hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 16:39
Zum einen ist es wohl nicht passend das Video des Rundballschubsers mit der Kritik zu vergleichen und wie Du schreibst, wenn man keine Kritik haben möchte ....
Naja der Unterschied ist wohl hauptsächlich dass wir die Intention haben Kritik zu äußern, während ich dem Rundballschubser unterstelle, dass er einfach nur dumm war... aber der effekt ist der Selbe. Es wird gezeigt wie schlecht die Maßnahmen bzw. Vorgeschlagenen Maßnahmen sind und die Diskussion könnte dazu führen dass es das für die Saison war.

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9106
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Corona-Virus

Beitrag von Fighti » Di Mai 05, 2020 18:20

QB#83 hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 15:46
Zu dem Bericht des AFVD habe ich zu hören bekommen, dass die Kritik, die wir an dem Teil äußern und Teilweise in sozialen Medien weitertragen dazu führen könnte, dass wir dieses Jahr möglicherweise gar nicht mehr spielen dürfen.
Quasi wir sind der Hertha BSC des Footballs.
:irre: :keule:
Glaubst du den Mist eigentlich selber?
Luck is when opportunity meets preparation.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10755
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Di Mai 05, 2020 18:42

Ich kann mir schon vorstellen, dass das jemand gesagt hat. Aber ganz sicher nicht offiziell.

Tatsächlich war das Vorwort der ersten Version darauf gemünzt, den Footballer als rundum umhüllten, hautgeschützten Spieler mit vollflächigem Gesichtsschutz darzustellen, der nur äusserst begrenzt, kurzfristigen Körperkontakt mit dem Gegenspieler hat. Warum macht man das?
Um den Football Corona-technisch besser dastehen zu lassen, als er ist. Oder?

Wenn für das Pamphlet die gleichen Leute verantwortlich waren, wie für den jetzt vorliegenden Schrieb, dann kann man denen nicht das Knowhow absprechen. Aber wahrscheinlich war der Auftrag ein anderer: ein Dokument zu erstellen, das die Spielsituationen verharmlost und mit dem man eine politische Freigabe für den Spielbetrieb erwirken könnte.

Das hat sich der deutsche Footballpöbel verscherzt. Er war halt ehrlich.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 600
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: Corona-Virus

Beitrag von 51'er RK » Di Mai 05, 2020 19:37

Zitiere Pinky :
Aber wahrscheinlich war der Auftrag ein anderer: ein Dokument zu erstellen, das die Spielsituationen verharmlost und mit dem man eine politische Freigabe für den Spielbetrieb erwirken könnte.

Das hat aber lange gedauert , bis der Groschen gefallen ist .
Aber macht euch keine Sorgen . Das Footballforum interessiert
in Berlin kein Aas . Unglücklich ist , das der AFVD ganz oben
auf der Liste steht . In der Mitte versteckt wäre besser gewesen .

Morgen geht es in erster Linie um Profifußball .
Vielleicht blocken die Fußballer den Weg frei
für andere Sportarten :?:
Für uns ....eher nicht.
:popcorn:

KarlH
OLiner
Beiträge: 309
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Corona-Virus

Beitrag von KarlH » Di Mai 05, 2020 21:40

_pinky hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 12:06
https://www.tagesschau.de/ausland/belgi ... e-101.html
Die schlagen alles, was möglicherwiese infiziert war, auch ohne Test auf die Totenzahl durch Corona drauf. So wie Influenzasterblichkeit in Deutschland funktioniert. Das hat nur bedingt mit tatsächlich gezählten Zahlen zu tun. Könnte aber auch realistischer sein.
Rechnen können sie bestimmt. Nur die Zählweise ist anderst.
Wenn sie es wie in Deutschland machen, sterben in der Summe genausoviele, aber weniger an Corona.
da hast du recht, die "sicherheitsrechenweise" erzeugt eine höhere zahl. die zahl wirklich an covid-19 gestorbener dürfte geringer sein, aber eher bei diesem wert als bei null. übertrieben gesagt schafft es trotz aller extras der genickbruch oder ein messer im kreuz so oder so nicht in diese statistik... dazu kommt, dass andere länder eher "etwas flach" herangehen, unsere niederländischen nachbarn zählen nur im krankenhaus gestorbene. lungenentzündung und im seniorenheim gestorben ist dort nicht in der statistik. andere länder haben da neulich erst um etliche tausend nachkorrigiert. und in russland kannst du in aller ruhe sterben, solange du das nicht in moskau und dort auch nicht in jeder beliebigen klinik schaffst, wirst du es nicht mal in die nähe der statistik schaffen.
was aber nichts daran ändert, dass belgien eher zu hoch zählt.

_pinky hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 12:06
Kann man. Ist aber nicht zwingend. Vor allem nicht, wenn man andere Einflußfaktoren ausschließt. Mit dieser Art Konjunktiv kommt man sehr weit, ohne jemals in die Bringschuld zu kommen. Genausowenig übrigens wie die Leugner.
du machst es dir da sehr leicht. andere auch, die stellen sich auf den standpunkt: wenn ich keine 100% genauen zahlen habe - und die sind hier simpel und einfach faktisch unmöglich - zweifle ich grundsätzlich alles an zahlen an und tue der einfachheit halber so, als ob das alles mumpitz und der korrekte wert null wäre. kann ja keiner 100% genau das gegenteil beweisen.
nur: zahlen sind bei sowas per se ungenau und beinhalten immer eine streubreite. nichtsdestotrotz sind erkrankungen da und verursachen nachweislich tote. der sich daraus ableitende wert liegt aber näher bei den annahmen als bei null.

_pinky hat geschrieben:
Di Mai 05, 2020 12:06
Ich arbeite zeitweise mit Leuten aus der Entwicklungshilfe zusammen. Die stellen sich das nicht so wie du vor. Die sehen in Bezug auf junge Leute ein Problem darin, daß verhältnismäßig viele nicht kerngesund sind, sondern Vorschädigungen z.B. wegen Mangelernährung, Malaria o.ä. haben. In erster Linie wird aber wenig bis gar nicht getestet. Alte sterben einfach auch ohne Corona früher. Und der Verlauf scheint langsamer fortzuschreiten.
Steigt die Wahrscheinlichkeit, an Covid 19 zu erkranken tatsächlich mit dem Alter ab 50-60? Ich dachte, das wäre eben nicht so. Sondern die Gefahr eines schweren Verlaufs steigt. Kannst du mir da bitte einen Link dazu geben?
sind durchaus argumente. wir haben also eine melange aus verstärkenden und verringernden faktoren, deren folgen sich in einem gewissen maß ausgleichen. nicht für die jeweilige person, aber für den statistischen schnitt. nichtsdestotrotz wird das zu viele leben kosten. ob das aber den ursprünglich diskutierten migrationsdruck erhöht oder vermindert, das ist ein anderes thema. das um klassen tödlichere ebola hat auch keine messbare welle verursacht. und ich sehe auch immer noch nicht, dass unser lockdown afrika ursächlich ins verderben treibt. was afrikanische staaten zu uns exportieren ist mehrheitlich agrarprodukt und damit sogar gesuchter...

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10755
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Mi Mai 06, 2020 06:28

Ich kritisiere nicht die Zahlen an sich, sondern die unreflektierte Verwendung von Zahlen ohne die politische oder mediale Motivation dahinter mitzunehmen.

In Deutschland haben wir gerade 'nur' roundabout 25.000 aktiv bekannte Infizierte. Tendenz stark fallend. Dazu kommt die von der Forschungsgruppe Bundesliga an symptomfreien jungen Männern ermittelte Dunkelziffer 10 aus 1724.
Alles schreit nach Lockerung.
Was war, als wir das letzte Mal die 25.000 gerissen haben? Alles schreit nach Schliessung.

Damals hast du Auflage mit Sanktionen gemacht, jetzt mit Abschaffung von Sanktionen.

Wir haben uns an die Todeszahlen gewöhnt. Damals wurde noch jeder Einzelne in den Nachrichten genannt. Jetzt nur noch bestenfalls eine Gesamtsumme oder eine Tendenz. Wenn überhaupt.

Wir gehen jetzt den schwedischen Weg.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

jackflash
OLiner
Beiträge: 219
Registriert: Do Jun 26, 2008 15:15
Wohnort: eastside MD

Re: Corona-Virus

Beitrag von jackflash » Mi Mai 06, 2020 09:08

Die horde folgt dem lautesten schreier
Was ist das für eine bundesliga studie?kenn zu dem thema nur heinsberg und stanford

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 600
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: Corona-Virus

Beitrag von 51'er RK » Mi Mai 06, 2020 09:21

Es sind 1724 Personen im
Bereich Fußball getestet wurden ,
davon 10 positiv . Weniger als 1% .
Prozent bzw. Promille :!: sind
in dieser Diskussion das einzig Sinnvolle .
Ob man diese Tests eine Studie nennen kann ... :?:

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: Corona-Virus

Beitrag von QB#83 » Mi Mai 06, 2020 10:15

Da wäre es auch interessant gewesen zu wissen in wie vielen Vereinen die 10 Fälle waren. Zum Beispiel in Köln waren alle 3 Fälle in direktem Kontakt miteinander also auf die Heinsbergstudie gesehen quasi eher wie ein Haushalt zu sehen.

Dann bleiben wahrscheinlich 5-8 Fälle übrig.

Also so 0,2%-0,4% dieser "Studienteilnehmer" sind unbekannt infiziert. Ich denke mal dass das nicht repräsentativ für Deutschland ist, zeigt aber, dass es wohl in ganz Deutschland verteilt wohl noch einige unbekannte aktive Fälle gibt.

Das Konzept der Bundesliga sieht übrigens vor, dass alle Mannschaften vor dem ersten Spiel 2 Wochen in Trainingslagerquarantäne gehen.
Dazu habe ich 2 Gedanken:
1. Wenn ein Infizierter ins Trainingslager mitfährt und sich eine Mannschaft zum Großteil infiziert, wird dann die Saison abgebrochen und der ganze Aufwand war um sonst oder verlieren die alle Spiele die während der Quarantäne gewesen wären wegen nicht-antritt?
2. Wann soll die Footballsaison nochmal anfangen? Ich müsste dann ja 2 Wochen Urlaub nehmen :lol:

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1364
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Corona-Virus

Beitrag von Kundenberater » Mi Mai 06, 2020 10:39

QB#83 hat geschrieben:
Mi Mai 06, 2020 10:15

2. Wann soll die Footballsaison nochmal anfangen? Ich müsste dann ja 2 Wochen Urlaub nehmen :lol:
In welchem Team spielst Du denn?

Antworten