HH: Blue Devils mal zwo?

Die höchste deutsche Spielklasse...
kielersprotte
Safety
Beiträge: 1222
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Fr Aug 06, 2004 18:46

Ach Styx, lies einfach im Archiv des Fan Talk Forums die Diskussionen mit Patman nach.... dann weißte was ich meine... ich hab zwar damals nicht mitdiskutiert, aber insgeheim gehofft er würde sich hier nicht zu Wort melden (Was natürlich sein gutes Recht ist).

Deswegen gleich den Weltuntergang heraufzubeschwören ist etwas arg übertrieben!

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » Fr Aug 06, 2004 19:02

Ich hoffe nur das es in Hamburg kein NFLE Team geben wird. Ich hoffe dies für die Blue Devils, weil es die dann nicht mehr geben wird und ich hoffe es weil es selbst für Kiel (und auch für Lübeck und Elmshorn) dies negative Auswirkungen haben dürfte.
Diese Meinung kann ich Teilen.
Es ist einfach so das die NFLE kaum Deutsche Teams in ihrem schatten existieren läst, das die NFLE das auch nicht böse meint ist klar.
Nur die "paar" Sponsoren die bereit sind für Football in Deutschland Geld auszugeben werden sich überlegen ob sie ein Team unterstützen was über Regional im TV zu sehen ist (auch wenn es in Deutschland nur Premiere ist immerhin FOX usw. in den USA).
Wenn es nicht unbedingt der harte Kern der Fans ist wandern diese evtl. auch ab und so kommt eins zum anderen, und wenn dann die NFLE Owner irgend wann genug haben weil es sich nicht genügend rentiert und die Liga eingestampft wird, stehen wir in Deutschland beim AFVD oder wie dann auch immer ebenfalls vor einem Scherbenhaufen.
Wieso soll ich mir ein Team einer Liga anschauen die sich NFL EUROPE nennt aber in der 90% Amis spielen und wenn nicht grade die Ausnahme Spieler der Rest der Europäer und Deutschen bessere Bankwärmer abgeben.
Es gibt hier in Deutschland viele Football begeisterte, die professionell spielen wollen nur leider entwickelt sich der Deutsche Football im schleichtempo in richtung Professionalität, und für mich ist einfach klar das die NFLE nicht grade dazu beiträgt sondern eher verhindert das sich das ändert.
Ich bin NFL Fan aber kein NFLE Fan, den in eine Europäische Liga gehören für mich auch hauptsächlich europäische Spieler.

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1846
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Beitrag von pantherfan_xxxl » Fr Aug 06, 2004 23:06

patmann hat geschrieben: Lass mal die Panther nächstes Jahr unter den Namen Rhein Fire spielen und ich verspreche, dass die auf Anhieb richtig viel Zuschauer bekommen. Die Marke ist alles!
ROTFLBTC :lol:

zickel
Defensive Back
Beiträge: 750
Registriert: Mo Apr 12, 2004 12:14
Kontaktdaten:

Beitrag von zickel » Fr Aug 06, 2004 23:15

pantherfan_xxxl hat geschrieben:
patmann hat geschrieben: Lass mal die Panther nächstes Jahr unter den Namen Rhein Fire spielen und ich verspreche, dass die auf Anhieb richtig viel Zuschauer bekommen. Die Marke ist alles!
ROTFLBTC :lol:
In Anbetracht der Tatsache, daß es nicht so wahnsinnig viele Zuschauer braucht, um die Zuschauerzahlen der Panther zu vervielfachen, stimme ich Patmann in diesem Punkt zu ...

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20978
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Beitrag von skao_privat » Sa Aug 07, 2004 00:41

Frage: wie lange Zeit hatten die Panther, sich zur Marke zu entwickeln? Muss nicht in Tagen, wochen oder Monaten sein. Jahre reichen auch!

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9106
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Beitrag von Fighti » Sa Aug 07, 2004 00:53

Feiern die nicht 20 oder 25 jähriges ?

Benutzeravatar
rizzo_the_rat
Defensive Back
Beiträge: 608
Registriert: Mi Apr 21, 2004 23:03
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von rizzo_the_rat » Sa Aug 07, 2004 11:48

wenn dann 25 jähriges, die panther sind glaub ich 79 gegründet worden! und es gab wirklich auch bessere zuschauer-zeiten. bei meine ersten panther spiele (da war ich so 7-9 jahre alt) im TURU-stadion waren richtig viele zuschauer da,irgendwas über 1500, da sind die ja auch des öfteren dt-meister geworden.

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1846
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Beitrag von pantherfan_xxxl » So Aug 08, 2004 11:47

rizzo_the_rat hat geschrieben:wenn dann 25 jähriges, die panther sind glaub ich 79 gegründet worden! und es gab wirklich auch bessere zuschauer-zeiten. bei meine ersten panther spiele (da war ich so 7-9 jahre alt) im TURU-stadion waren richtig viele zuschauer da,irgendwas über 1500, da sind die ja auch des öfteren dt-meister geworden.
Nein, die Panther hatten dieses Jahr 26-jähriges Jubiläum (1978 gegründet), letztes Jahr gabe es auch einen Jubiläumspin, braucht Du noch einen?

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1846
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Beitrag von pantherfan_xxxl » So Aug 08, 2004 11:59

zickel hat geschrieben: In Anbetracht der Tatsache, daß es nicht so wahnsinnig viele Zuschauer braucht, um die Zuschauerzahlen der Panther zu vervielfachen, stimme ich Patmann in diesem Punkt zu ...
das mit den Zuschauern liegt nicht am Namen, sondern an anderen Dingen. Auch Rhein-Fire zieht nicht von alleine Zuschauer an, da wird ganz heftig Geld in die Hand genommen und auch kräftig im Umland geworben (2/3 der Zuschauer vor dem Umzug nach GE kamen nicht aus Düsseldorf oder direkt angrenzenden Städten), Geld, das erst mal zur Verfügung stehen muß. Und welchen Stellenwert der reine Sport bei einem größeren Teil der RF-Besucher hat, habe ich bereits erfahren. Daher betrachte ich die Zuschauerzahlen in HH und BS anders als die der "Übungsliga".

zickel
Defensive Back
Beiträge: 750
Registriert: Mo Apr 12, 2004 12:14
Kontaktdaten:

Beitrag von zickel » So Aug 08, 2004 12:42

pantherfan_xxxl hat geschrieben: das mit den Zuschauern liegt nicht am Namen, sondern an anderen Dingen. Auch Rhein-Fire zieht nicht von alleine Zuschauer an, da wird ganz heftig Geld in die Hand genommen und auch kräftig im Umland geworben (2/3 der Zuschauer vor dem Umzug nach GE kamen nicht aus Düsseldorf oder direkt angrenzenden Städten), Geld, das erst mal zur Verfügung stehen muß. Und welchen Stellenwert der reine Sport bei einem größeren Teil der RF-Besucher hat, habe ich bereits erfahren. Daher betrachte ich die Zuschauerzahlen in HH und BS anders als die der "Übungsliga".
Der Markenname spielt meiner Meinung nach schon eine starke Rolle. Bei einer unbekannten Marke ist der Aufwand ungleich größer (und damit teurer) als bei einer bekannten Marke einen entsprechenden Effekt an Zuschauern zu erzielen.

Mir ist schon klar, daß Fire (für GFL-Verhältnisse) Unsummen aufgewendet hat, um entsprechende Zuschauerzahlen zu erzielen - darum ging es aber gar nicht. Kernpunkt dieser Diskussion ist doch, ob die Panther unter dem Namen von Fire einen Zuschauerzuwachs hätten (optimalerweise natürlich von anderen werblichen Maßnamen flankiert) ... und davon bin ich nach wie vor überzeugt.

Um zum Thema HH zurückzukommen: Ein NFLE-Team mit dem Namen Blue Devils (etablierte Marke in HH) hätte bei gleichem Marketingaufwand einen besseren Start (zuschauertechnisch) als ein Team mit einem neuen Namen ... .

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1846
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

NFL-E (oder doch besser NFL-G)

Beitrag von pantherfan_xxxl » So Aug 08, 2004 14:32

zickel hat geschrieben: Der Markenname spielt meiner Meinung nach schon eine starke Rolle. Bei einer unbekannten Marke ist der Aufwand ungleich größer (und damit teurer) als bei einer bekannten Marke einen entsprechenden Effekt an Zuschauern zu erzielen.
Die Marke "Panther" exisitert seit 1978 ;-)

Um zum Thema HH zurückzukommen: Ein NFLE-Team mit dem Namen Blue Devils (etablierte Marke in HH) hätte bei gleichem Marketingaufwand einen besseren Start (zuschauertechnisch) als ein Team mit einem neuen Namen ... .
Dazu wird es nicht kommen:

1. ist die Marke "Blue Devils" in den USA bereits vergeben, somit für die NFL nicht nutzbar (s. www.goduke.com, deren ex-Punter hatte mal 2 Jahre in Düsseldorf gelebt (2001/2002) und bei den Panthern gespielt ;-))

2. hat die NFL noch einige Namen (u.a. aus der ersten Auflage der WLAF) "übrig", die benutzt werden können.

3. ist die NFL auch bei deutschen Vereinen wenig zimperlich, wenn diese ein zu ähnliches Logo benutzen, bei Namen haben sie es etwas schwerer.

Wenn es denn ein NFL-E (man könnte denn schon fast NFL-Germany sagen) in HH geben wird, wird es auf jeden Fall nicht den Namen "Blue Devils" tragen.
Fraglich ist, was dann mit den "HBD" passiert, Herr Steffens will ja gerne mit der NFLE ins Geschäft kommen.

Andererseits hat bisher kein NFL-E-Standort eine feste Zusage für 2005 von der NFL-E bekommen......

Apropos "Blue Devils": hat nicht seinerzeit (1993/1994) Herr Gernert die Rechte für Deutschland bei der Duke-University "abgekauft"?

Benutzeravatar
Mannaman
Safety
Beiträge: 1413
Registriert: Sa Jul 17, 2004 08:50

Beitrag von Mannaman » So Aug 08, 2004 16:53

rizzo_the_rat hat geschrieben:wenn dann 25 jähriges, die panther sind glaub ich 79 gegründet worden! und es gab wirklich auch bessere zuschauer-zeiten. bei meine ersten panther spiele (da war ich so 7-9 jahre alt) im TURU-stadion waren richtig viele zuschauer da,irgendwas über 1500, da sind die ja auch des öfteren dt-meister geworden.
1979 war das Gründungsjahr des Teams, dessen Wappen Du im Profil trägst

patmann

Re: NFL-E (oder doch besser NFL-G)

Beitrag von patmann » Di Aug 10, 2004 21:06

@styx
Danke!
kielersprotte hat folgendes geschrieben::

...aber insgeheim gehofft er würde sich hier nicht zu Wort melden
:lol:
pantherfan_xxxl hat folgendes geschrieben::
Lass mal die Panther nächstes Jahr unter den Namen Rhein Fire spielen und ich verspreche, dass die auf Anhieb richtig viel Zuschauer bekommen. Die Marke ist alles!
ROTFLBTC
In Anbetracht der Tatsache, daß es nicht so wahnsinnig viele Zuschauer braucht, um die Zuschauerzahlen der Panther zu vervielfachen, stimme ich Patmann in diesem Punkt zu ...
Ich hatte da jetzt auch nicht gleich an eine Zahl von 20.000 gedacht. Außerdem ist natürlich klar, dass von Rhein Fire auch ansatzweise bestimmte Sachen aus dem Rahmenprogramm übernommen werden müssten, damit die Fans auch wirklich das "Paket Rhein Fire" bekommen. Also z.B. professionelle Cheerleader, Feuerwerk, die Fire-typischen Flammenwerfer, Fanartikel usw. Ich glaub man würde mittelfristig bestimmt 5.000 Zuschauer holen, auch wenn nur GFL-Football zu sehn sein würde.
pantherfan_xxxl hat folgendes geschrieben::
Dazu wird es nicht kommen:
1. ist die Marke "Blue Devils" in den USA bereits vergeben, somit für die NFL nicht nutzbar (s. www.goduke.com, deren ex-Punter hatte mal 2 Jahre in Düsseldorf gelebt (2001/2002) und bei den Panthern gespielt ;-))
Ich glaub nicht, dass sich da ein rechtliches Problem ergeben würde, da es sich um ein Amateur-Team handelt.
2. hat die NFL noch einige Namen (u.a. aus der ersten Auflage der WLAF) "übrig", die benutzt werden können.
Die Namen sind doch sowieso egal. Bei den neugegründeten Centurions wurden die zum Beispiel überhaupt nicht in Erwägung gezogen.
3. ist die NFL auch bei deutschen Vereinen wenig zimperlich, wenn diese ein zu ähnliches Logo benutzen, bei Namen haben sie es etwas schwerer.
Ok, das wiederum ist natürlich schon irgendwo ein Problem. Man müsste für das NFLE-Team auf jeden Fall ein komplett neues Logo entwerfen, damits da keine Komplikationen gibt.
Wenn es denn ein NFL-E (man könnte denn schon fast NFL-Germany sagen) in HH geben wird, wird es auf jeden Fall nicht den Namen "Blue Devils" tragen.
Ich glaub da auch nicht wirklich dran. Doch ich denke mal, dass man alles versuchen wird, um dies irgendwie möglich zu machen. Denn mit dem Namen "Blue Devils" wäre ein Erfolg des Teams in Hamburg meiner Meinung nach garantiert.
Andererseits hat bisher kein NFL-E-Standort eine feste Zusage für 2005 von der NFL-E bekommen......
Alle sechs NFLE-Teams haben momentan feste Zusagen für die Saison 2005, auch die Scottish Claymores! Übrigens hatten letzes Jahr bis zum Herbst auch die Barcelona Dragons eine feste Zusage für 2004. Nur solche Zusagen werden dann halt plötzlich nicht mehr so ernst genommen :roll:

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1846
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Re: NFL-E (oder doch besser NFL-G)

Beitrag von pantherfan_xxxl » Di Aug 10, 2004 23:59

patmann hat geschrieben:
pantherfan_xxxl hat folgendes geschrieben::
Lass mal die Panther nächstes Jahr unter den Namen Rhein Fire spielen und ich verspreche, dass die auf Anhieb richtig viel Zuschauer bekommen. Die Marke ist alles!
ROTFLBTC
In Anbetracht der Tatsache, daß es nicht so wahnsinnig viele Zuschauer braucht, um die Zuschauerzahlen der Panther zu vervielfachen, stimme ich Patmann in diesem Punkt zu ...
Bitte zitiere richtig, ich habe nur die Großbuchstabenkombination in der Mitte geschrieben :x

patmann hat geschrieben:
pantherfan_xxxl hat folgendes geschrieben::
Dazu wird es nicht kommen:
1. ist die Marke "Blue Devils" in den USA bereits vergeben, somit für die NFL nicht nutzbar (s. www.goduke.com, deren ex-Punter hatte mal 2 Jahre in Düsseldorf gelebt (2001/2002) und bei den Panthern gespielt ;-))
Ich glaub nicht, dass sich da ein rechtliches Problem ergeben würde, da es sich um ein Amateur-Team handelt.
In den USA werden Marken und Ihr Schutz wesentlich ernster genommen: Duke spielt Football in der NCAA Iaa-Division(Atlantic coast conference), das reicht.
patmann hat geschrieben:
Andererseits hat bisher kein NFL-E-Standort eine feste Zusage für 2005 von der NFL-E bekommen......
Alle sechs NFLE-Teams haben momentan feste Zusagen für die Saison 2005, auch die Scottish Claymores! Übrigens hatten letzes Jahr bis zum Herbst auch die Barcelona Dragons eine feste Zusage für 2004. Nur solche Zusagen werden dann halt plötzlich nicht mehr so ernst genommen :roll:


Stimmt derfinitiv nicht: weder in Düsseldorf noch in Gelsenkirchen ist bis heute für 2005 ein Vertrag bezüglcih Rhein-Fire unterschrieben.

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1222
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Mi Aug 11, 2004 01:27

Nunja, das mit den Markennamen verharmlost Du mal wieder sehr stark, Patman. Ich erinnere da mal nur an die "Paderborn Dolphins" die Ihren Namen Dolphins ablegen mußten den sie bereits sehr lange Zeit hatten, weil die Miami Dolphins dies so wollten.

Ebenso ist es naiv anzunehmen die Panther könnten eine Riesenshow, ähnlich wie in der NFL-E, an den Start bringen für ein (von Dir geschätztes) 5.000er Publikum, was auch schon extrem hoch gegriffen ist und welches sie dann IMO auch gar nicht erreichen würden. Nicht einmal die NFL-E schafft es schwarze Zahlen zu schreiben mit 10k+ Zuschauern, wie sollen es dann die Panther in einer Amateuerliga mit wesentlichen geringeren Sponsoreneinnahmen und ohne den Background der reichsten Sportorganisation der Welt schaffen schwarze Zahlen zu schreiben?

Du stellst Dir das alles immer so einfach vor, nur leider ist das nicht immer alles so einfach!

Antworten