HH: Blue Devils mal zwo?

Die höchste deutsche Spielklasse...
zickel
Defensive Back
Beiträge: 750
Registriert: Mo Apr 12, 2004 12:14
Kontaktdaten:

Beitrag von zickel » Mi Aug 11, 2004 10:21

Ebenso ist es naiv anzunehmen die Panther könnten eine Riesenshow, ähnlich wie in der NFL-E, an den Start bringen für ein (von Dir geschätztes) 5.000er Publikum, was auch schon extrem hoch gegriffen ist und welches sie dann IMO auch gar nicht erreichen würden. Nicht einmal die NFL-E schafft es schwarze Zahlen zu schreiben mit 10k+ Zuschauern, wie sollen es dann die Panther in einer Amateuerliga mit wesentlichen geringeren Sponsoreneinnahmen und ohne den Background der reichsten Sportorganisation der Welt schaffen schwarze Zahlen zu schreiben?
... es hat doch keiner davon geredet, daß die Panther die gleiche (Riesen-)Show auf die Beine stellen müssen, wie Fire ... in meinen Augen würde ne kleinere Pregameparty mit ner kleinen lokalen Band (und nicht grade Costa Cordalis oder wer sonst noch bei Fire sein Unwesen treibt) und ein wenig Werbung reichen. Ich bin der Auffassung, daß alleine der Markenname 'Rheinfire' für einen erhöhten Zuschauerzuspruch sorgen würde (und da halte ich die 5.000 für durchaus realistisch, vorausgestzt man bewirbt die Events ausreichend) - zudem dürfte der Name auch bei einigen Sponsoren die Türen öffnen.

Zum Thema schwarze Zahlen: Ein nicht unerheblicher Anteil der Ausgaben in der NFLE dürfte die Bezahlung und Unterbringung von Spielern betreffen (und in der Vergangenheit auch Reisekosten zu den Spielen) ...

Im übrigen ist diese Diskussion rein hypothetisch ... die NFL würde niemals ihre (NFLE-) Markennamen zur Verfügung stellen ... zumindest nicht für die Summen, die in der GFL möglich wären ...

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1232
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Beitrag von kielersprotte » Mi Aug 11, 2004 11:49

zickel hat geschrieben:
Ebenso ist es naiv anzunehmen die Panther könnten eine Riesenshow, ähnlich wie in der NFL-E, an den Start bringen für ein (von Dir geschätztes) 5.000er Publikum, was auch schon extrem hoch gegriffen ist und welches sie dann IMO auch gar nicht erreichen würden. Nicht einmal die NFL-E schafft es schwarze Zahlen zu schreiben mit 10k+ Zuschauern, wie sollen es dann die Panther in einer Amateuerliga mit wesentlichen geringeren Sponsoreneinnahmen und ohne den Background der reichsten Sportorganisation der Welt schaffen schwarze Zahlen zu schreiben?
... es hat doch keiner davon geredet, daß die Panther die gleiche (Riesen-)Show auf die Beine stellen müssen, wie Fire ... in meinen Augen würde ne kleinere Pregameparty mit ner kleinen lokalen Band (und nicht grade Costa Cordalis oder wer sonst noch bei Fire sein Unwesen treibt) und ein wenig Werbung reichen. Ich bin der Auffassung, daß alleine der Markenname 'Rheinfire' für einen erhöhten Zuschauerzuspruch sorgen würde (und da halte ich die 5.000 für durchaus realistisch, vorausgestzt man bewirbt die Events ausreichend) - zudem dürfte der Name auch bei einigen Sponsoren die Türen öffnen.
Dann solltest Du den Thread noch einmal aufmerksam lesen:
Ich hatte da jetzt auch nicht gleich an eine Zahl von 20.000 gedacht. Außerdem ist natürlich klar, dass von Rhein Fire auch ansatzweise bestimmte Sachen aus dem Rahmenprogramm übernommen werden müssten, damit die Fans auch wirklich das "Paket Rhein Fire" bekommen. Also z.B. professionelle Cheerleader, Feuerwerk, die Fire-typischen Flammenwerfer, Fanartikel usw. Ich glaub man würde mittelfristig bestimmt 5.000 Zuschauer holen, auch wenn nur GFL-Football zu sehn sein würde.
Im übrigen läßt sich das Partykonzept der frühen Blue Devils oder der Braunschweig Lions (Und auch der Kiel Baltic Hurricanes eine Zeit lang) nicht auf alle Teams der Liga übertragen. Schon alleine nicht weil der Footballboom, trotz NFL-G, vorbei ist.

zickel hat geschrieben:Zum Thema schwarze Zahlen: Ein nicht unerheblicher Anteil der Ausgaben in der NFLE dürfte die Bezahlung und Unterbringung von Spielern betreffen (und in der Vergangenheit auch Reisekosten zu den Spielen) ...

Im übrigen ist diese Diskussion rein hypothetisch ... die NFL würde niemals ihre (NFLE-) Markennamen zur Verfügung stellen ... zumindest nicht für die Summen, die in der GFL möglich wären ...
Na klar sind da noch weitere, höhere Kostenfaktoren, doch stehen diesen auch weitere, höhere Einnahmequellen zur Verfügung. Ich wollte auch einfach nur aufzeigen das ein GFL Team nicht über die gleichen Mittel und Background verfügt wie ein NFL-E Team, und selbst die schaffen es nicht mit Zuschauerschnitten von 10k+ schwarze Zahlen zu schreiben.

Im übrigen ist wohl einer der Gründe weshalb das schottische Team eingestellt wird derjenige das die NFL-E tatsächlich an den Reisekosten sparen will. Man kann Teams auf dem Festland nämlich so schön per Bus transportieren... :wink:

Zum Thema Markennamen. Die Marke Blue Devils gehört einem College Team, den Duke Blue Devils (Auch das steht hier im Thread), und nicht der NFL-E. Wie das mit den deutschen Rechten ausschaut weiß ich nicht genau, ich bin aber der Meinung im Fan Talk Forum gelesen zu haben das die Rechte am Namen Blue Devils für Deutschland dem Verein Hamburg Blue Devils e.V. gehören. Damit hat weder die NFL-E noch Herr Steffens Zugriff/ bzw. Verfügungsgewalt über den Namen.

patmann

Re: NFL-E (oder doch besser NFL-G)

Beitrag von patmann » Sa Aug 14, 2004 23:01

Pantherfan_xxxl
Bitte zitiere richtig, ich habe nur die Großbuchstabenkombination in der Mitte geschrieben :x
Sorry, hab in diesem Forum irgendwie technische Probleme mit der Angabe von Namen beim Zitieren. Wenn ich nur auf Quote drück und dann gleich auf Vorschau geh, werden die Quotes mit den Namen gar nicht angezeigt. Merkwürdig :x Zur Not zitier ich jetzt einfach ganz ohne Namen. Zwar unübersichtlicher, aber man kann nix falsch machen :wink:
Pantherfan_xxxl
In den USA werden Marken und Ihr Schutz wesentlich ernster genommen: Duke spielt Football in der NCAA Iaa-Division(Atlantic coast conference), das reicht.
So genau kenn ich mich da nicht aus. Mag sein!
Pantherfan_xxxl
weder in Düsseldorf noch in Gelsenkirchen ist bis heute für 2005 ein Vertrag bezüglcih Rhein-Fire unterschrieben.
In Gelsenkirchen sowieso nicht. Rhein Fire spielt nächstes Jahr wieder in Düsseldorf in der neuen Arena. Da gab es schon etliche mündliche Zusagen.
Welchen Vertrag meinste eigentlich immer genau? Wenn du schon so genau darüber Bescheid weißt, ob dieser Vertrag unterzeichnet wurde, würde mich mal interessieren zu welchem Zeitpunkt denn letztes Jahr dieser Vertrag von Rhein Fire unterschrieben wurde
Kielersprotte
Nunja, das mit den Markennamen verharmlost Du mal wieder sehr stark, Patman. Ich erinnere da mal nur an die "Paderborn Dolphins" die Ihren Namen Dolphins ablegen mußten den sie bereits sehr lange Zeit hatten, weil die Miami Dolphins dies so wollten.
Keine Ahnung was da mit den Dolphins ablief. Kann mir aber kaum vorstellen, dass wirklich von den Dolphins verboten wurde den Namen Dolphins zu verwenden. Jedenfalls haben mindestens 50 % der deutschen Footballteams Namen aus der NFL oder ausm College-Bereich und die dürfen die ja anscheinend alle behalten. Warum verklagt zum Beispiel Detroit nicht die Braunschweig Lions oder Carolina die Düsseldorf Panther?

Benutzeravatar
Marco73
Safety
Beiträge: 1451
Registriert: So Apr 11, 2004 17:18
Wohnort: Bönningstedt
Kontaktdaten:

Re: NFL-E (oder doch besser NFL-G)

Beitrag von Marco73 » So Aug 15, 2004 12:17

patmann hat geschrieben:Keine Ahnung was da mit den Dolphins ablief. Kann mir aber kaum vorstellen, dass wirklich von den Dolphins verboten wurde den Namen Dolphins zu verwenden.
Soll sich aber damals so zugetragen haben.
Ich glaube nicht, daß man nur des besseren Klang wegens fortan als "AFC Paderborn" antrat...
patmann hat geschrieben:Warum verklagt zum Beispiel Detroit nicht die Braunschweig Lions oder Carolina die Düsseldorf Panther?
Die Düsseldorfer gab's eher... :!:

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » So Aug 15, 2004 12:41

So viel ich weiß wurden die Dolphins zu Paderborn "Storm"
Die Dolphins sind einfach schon länger im besitz ihres Namens als es Paderborn war.
Ich glaube es ging damals mehr um das Logo was wohl zu ähnlich aussah.
Wenn die NFL Teams alle Teams verklagen würden die gleiche Namen hätten…. Da hätten die ja einiges zu tun.

@Marco73

Ja die Diskussion mit Caraolina währe sicher interessant.

@patmann

Da gibt’s ja nicht nur die Löwen in BS, man denke an die Leibzig Lions , an die Bergamo Lions ich glaube da sind noch einige die Lions heißen, ist ein begehrter Name.

Benutzeravatar
Marco73
Safety
Beiträge: 1451
Registriert: So Apr 11, 2004 17:18
Wohnort: Bönningstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Marco73 » So Aug 15, 2004 12:46

IceDevilHH81 hat geschrieben:Wenn die NFL Teams alle Teams verklagen würden die gleiche Namen hätten…. Da hätten die ja einiges zu tun.
Das wäre sicherlich mal sehr interessant... da dürften sich so einige Anwälte die Hände wund reiben. Ich könnte mir denken, daß es einige College-Teams (hihi ... oder vielleicht sogar Semipro's?) mit älteren Rechten an einigen Namen gibt. Gar nicht auszudenken zum Beispiel, wenn Penn State es auf ein kleines juristisches Gefecht mit Detroit anlegen würde.

Grusels,
Marco

Antworten