An die kleinen/leichten von uns !

Von Spielern über Spieler für Spieler...
Benutzeravatar
WW54
Linebacker
Beiträge: 2016
Registriert: Mi Jan 02, 2008 08:35
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von WW54 » Mo Okt 12, 2009 08:03

ohje.... klein aber sehr fein!!! ich sach nur: Sean Cooper... 170 cm. Johann "shorty" Gerner... 160 cm. aber beide gefühlte 190 cm... :wink: :lol:
grüße....

Joeschi

-----------------------------------------------------
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that.

Anullu

Beitrag von Anullu » Di Okt 13, 2009 15:01

Irgendwie dachte ich immer bei den Erwachsenen wäre alles größer und schwerer ^^

Benutzeravatar
WW54
Linebacker
Beiträge: 2016
Registriert: Mi Jan 02, 2008 08:35
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von WW54 » Di Okt 13, 2009 15:02

nicht in marburg.... :wink: :D
grüße....

Joeschi

-----------------------------------------------------
Some people think football is a matter of life and death. I assure you, it's much more serious than that.

Benutzeravatar
Pamp
Safety
Beiträge: 1117
Registriert: So Mai 31, 2009 18:24

Beitrag von Pamp » Di Okt 13, 2009 23:32

simply amazin hat geschrieben:Da hat einer Probleme mit´m Zunehmen...ick gloob es nüscht.
:lol: :lol: :lol:
Ich geb dir mal´n Tipp wie so´n Ernährungsplan aussehen könnte :shock:
Aufstehen: 4 Weißbrot mit Butter und dick Nutella. Dazu 1 Liter Milch mit schön viel Kaba. Wahlweise noch ´n Frühstückskuchen :lol: (insider) hinterher.
2 Stunden später: Platz für irgend einen Riegel ist immer.
2 Stunden später: Wieder Platz für nen Riegel
Mittagessen: Was warmes aus der Kantine. Nachschlag holen. Salat lass weg, braucht keiner. Nachtisch Pudding o.ä.
2 Stunden später: Schon fast Zeit zum Kuchen essen. Wärm dich auf mit ´nem Schokoriegel oder ´ner kalten Frikadelle die vom Mittag übrig ist.
Dann ist auch schon Kaffe. 2 Stück Torte. Keine Bewegung mehr bis Abendessen.
Abends: Wieder warm essen. Alles andere ist Verschwendung. Auch hier Nachtisch. Ein Eis geht immer Danach vor dem Fernseher noch ne Tüte Chips und n paar M&M´s. Trink ruhig noch nen Liter Kaba.
Nicht vergessen: zu jeder Mahlzeit einen Weight- Gainer zu dir nehmen. Gibt´s beim hiesigen Powershop oder bei Ebay (wahlweise mit Hormönchen)
Bevor du ins Bett gehst feuer ruhig noch paar mehr Carbs nach. Das schadet nie...
wenn du dann nach 14 Tagen ca 14 kg schwerer bist, kannste in aller Ruhe anfangen und deine Masse in Muckis umwandeln. :lol:
Sry, es packte mich


Nur so wenig? Da geht eindeutig mehr!

Benutzeravatar
Reverent
Defensive Back
Beiträge: 706
Registriert: Do Mär 23, 2006 17:45
Wohnort: München

Beitrag von Reverent » Mi Okt 14, 2009 10:40

Und Hokus Pokus - aus Fett wurden stahlharte Muskeln

:D Den Trick zeigst du mir mal digga 8)

Anullu

Beitrag von Anullu » Mi Okt 14, 2009 10:52

Reverent hat geschrieben:Und Hokus Pokus - aus Fett wurden stahlharte Muskeln

:D Den Trick zeigst du mir mal digga 8)
Meine Meinung, ich will zwar zunehmen, das jedoch durch Training und gut essen. Nicht durch übermäßig fressen und fett werden.

Update: Es klappt doch noch, hab schon wieder n Kilo mehr drauf. Vor 6 Wochen hab ich noch 68 gewogen :D

Armin Istrator

Beitrag von Armin Istrator » Mi Okt 14, 2009 19:08

Warum stellst du überhaupt eine Frage wenn du die Tipps eh nicht annehmen willst?

Anullu

Beitrag von Anullu » Do Okt 15, 2009 11:05

Armin Istrator hat geschrieben:Warum stellst du überhaupt eine Frage wenn du die Tipps eh nicht annehmen willst?
hmm das ist so ja nichtmal ganz richtig. Ich hatte in diesem Thread nicht danach gefragt wie ich zunehmen kann !

Des Weiteren habe ich allen möglichen Leuten hier zugestimmt, dass man nur durch Training + ordentlich essen was erreichen kann.

Jedoch dann durch einen ausgesuchten, durchdachten, gesunden Ernährungsplan.
Und da ich mich selbst viel mit dem Thema beschäftige, habe ich den Tipp/Ernährungsplan von simply als nicht gut befunden. Denn er rät mir eigentlich nur Schkolade und süßkram in mich reinzustopfen. Was mich überwiegend fett machen würde und ich meinem Ziel so kaum näher wäre.

Benutzeravatar
Pamp
Safety
Beiträge: 1117
Registriert: So Mai 31, 2009 18:24

Beitrag von Pamp » Do Okt 15, 2009 22:37

Anullu hat geschrieben:
Armin Istrator hat geschrieben:Warum stellst du überhaupt eine Frage wenn du die Tipps eh nicht annehmen willst?
hmm das ist so ja nichtmal ganz richtig. Ich hatte in diesem Thread nicht danach gefragt wie ich zunehmen kann !

Des Weiteren habe ich allen möglichen Leuten hier zugestimmt, dass man nur durch Training + ordentlich essen was erreichen kann.

Jedoch dann durch einen ausgesuchten, durchdachten, gesunden Ernährungsplan.
Und da ich mich selbst viel mit dem Thema beschäftige, habe ich den Tipp/Ernährungsplan von simply als nicht gut befunden. Denn er rät mir eigentlich nur Schkolade und süßkram in mich reinzustopfen. Was mich überwiegend fett machen würde und ich meinem Ziel so kaum näher wäre.
Zucker kann man weglassen, es gibt genug andere leere Kohlenhydrate

Benutzeravatar
simply amazin
OLiner
Beiträge: 406
Registriert: Fr Mai 11, 2007 16:49

Beitrag von simply amazin » Fr Okt 16, 2009 16:10

Wer´s vielleicht noch nicht gemerkt hat, in meinem Post sollte ein wenig Ironie zum Tragen kommen.
Training isn´t everything - it´s the only thing

Anullu

Beitrag von Anullu » Sa Okt 17, 2009 02:13

ja ich habs schon gemerkt :D

irene#80
Rookie
Beiträge: 65
Registriert: Do Sep 07, 2006 15:21
Wohnort: Oberbayern/Neubrandenburg

Beitrag von irene#80 » So Okt 18, 2009 10:47

hey, anullu!

butterbrote alleine reichen nicht! das stichwort ist: muskeln.

jetzt, da ich schon ein paar jährchen im footballruhestand bin, darf ich dir sagen, dass ich knappe 20 jahre als db bei 176cm nie mehr als 75 kg gewogen habe. fitness-studio sicherlich nicht immer optimal im winter, dennoch immer versucht, da ein wenig mehr auf die waage zu bringen. 75 kg war nur eine kurze zeit, überwiegend war ich mit 68-71 kg aktiv.

soweit alles ok, insofern man sich eine gewisse technik aneignet, ein auge für den spielzug und das alles.

entscheidend für eine gesunde und auch als leichtgewicht gute spielweise ist da jedoch, dass deine muskeln da die belastung der vielen harten tackles auch auffangen.
ich hatte probleme mit der schulter, lag eher an einem seitlich ausgestreckten arm bei einem tackle in den fühen jahren...zog sich hin bis zum tossi3 -> schultereckgelenksprengung.

will sagen, auch in der nfle waren da jungens dabei, die nur 175 waren oder so, doch die muskelpakete brachten sie halt auf 80 kg und schützten die knochen ausreichend...die waren dann halt schnell, meist cb´s und richtige wildsäue.

also, ab ins studio, leg nicht so viel wert auf masse machen!

zwaps
DLiner
Beiträge: 115
Registriert: Fr Okt 14, 2005 01:51

Beitrag von zwaps » Sa Nov 14, 2009 12:50

Ok dann will ich das noch etwas ausführen.

Prinzipiell gilt auch für Leichtgewichte die Grundsätze der gesunden Ernährung:
- Möglichst unverarbeitete/"unprocessed" Nahrung zu sich nehmen. Lieber ein Steak als McD, lieber Lachs statt Schlemmerfilet
- Gemüse zu jeder Mahlzeit
- Protein zu jeder Mahlzeit
- Regelmäßig futtern - 5+ Mahlzeiten wenn machbar

Zusätzlich zu beachten wäre
- Das Kalorienplus muss langfristig und durchgehen gehalten werden. Also nicht einmal pro Tag ne große Portion futtern und dann fasten - das funktioniert bei Leichtgewichten schon gar nicht!
- Nach jeder Anstrengung: Zucker und Protein, am besten Maltodextrose. 2:1 Zucker:Protein. VOR ALLEM während/nach dem Training.
- Mindestens 5g Creatin/Tag, durchgehend ohne dieses "Loading" Bullshit. Kreating gehört in die Ernährung jedes Sportlers, allerdings in vernünftiger Dosierung.
- Kohlenhydrate und Proteine sind zwar eure Freunde, aber auch gesunde Fette sind für Leichtgewichte gut, schließlich lässt sich die kcal Anzahl so leichter regulieren.


Zum letzten Punkt ein Beispiel:
Ihr futtert gerade einen Pudding? Tut euch ein paar Löffel (Lein)Öl rein. Gute Fettsäuren und gleich wieder 300-600 kcal mehr.



Grundsätzlich:
- Lasst euch durchchecken ob ihr hormonell und Schilddrüsenmäßig gesund seid.
Ist das der Fall, kann euer Untergewicht behoben werden.
Bei euch gibt es folgende Unterschiede zu normalen Menschen
1. Euer Stoffwechsel ist weniger effektiv - ihr müsst mehr essen
2. Ihr werdet erheblich schneller satt

Jeder kann sehen, dass sich aus 1. und 2. die unangenehme Konsequenz ergibt, dass ihr über euer Körpergefühl essen müsst.
Als Vergleich, bei Übergewichtigen ist es genau umgedreht - sie müssen teilweise hungern, obwohl ihr Kaloriendefizit nicht so groß ist.


Physikalisch gesehen könnt ihr euch den Gesetzen der Thermodynamik nicht entziehen.
Wenn ihr JEDE Mahlzeit ausreichend groß dimensioniert und abends nochmal zwei Liter Vollmilch trinkt, WERDET ihr zunehmen.
Aber wie bei Übergewichtigen auch: Es ist verdammt schwer, dies konstant durchzuhalten. Es erfordert eine Lebensumstellung.

Jeder, der allerdings behauptet es wäre unmöglich, erzählt groben Unsinn. So funktioniert weder die Biologie, noch die Physik.


Viel Glück

Anullu

Beitrag von Anullu » Di Nov 24, 2009 14:57

um mal ein update zu geben..

bin jetzt bei 76 kilo angelangt

react
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mo Apr 19, 2010 11:04
Wohnort: wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von react » Mo Apr 19, 2010 11:27

hey, bin neu hier... und spiel erst seit drei wochen...
muss aber sagen dass ich keine probleme habe (1.76 - 68 kilo)
ich geh immmer nach der formel kraft ist masse mal geschwindigkeit ^^
und da mach ich so einigen bei uns was vor ^^
ich werd laut coach demnächst auf RB oder TE trainiert ^^
vllt wirds auch noch WR mal schaun
lg

--> fazit... gewicht is nich alles

Antworten