Regio Nord 2020

Alle anderen Teams mit Tackle Football
Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20944
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von skao_privat » Mi Jan 22, 2020 20:12

Die Frage, ob die Badgers in diesem Jahr wieder „geblitzt“ worden sind, ist ja immer noch offen. Sich ganz doll bemühen ist halt nicht ausreichend...
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von Unwissender » Do Jan 23, 2020 08:09

KarlH hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 11:14
ja. aber auch niemand, dem unser sport am herzen liegt, kann dieses ungleiche verhalten des verbands [...] unterstützen.
Das tue ich auch nicht, im Gegenteil: Ich bin einer der stärksten Verfechter dafür, dass der Verband endlich einmal mit Verstößen gegen klare Regelungen konsequent umzugehen beginnt.
Das Problem ist, dass das jahrelang nicht geschehen ist sondern immer und immer und immer wieder ein Auge zugedrückt wurde und dadurch jeder neue Sünder hingehen kann und argumentieren kann "Aber letztes Jahr bei Verein X habt Ihr doch..." - und wenn man dann kein Rückgrat zeigt führt das dazu dass man sagt "Mh, stimmt, das kann ich ja irgendwie nicht machen" und doch wieder einknickt.
Die Herausforderung dabei ist, dass der Verband aber irgendwann mal diesen Teufelskreis durchbrechen und die Regeln durchsetzen muss, wenn er irgendwann mal ernst genommen werden möchte. Irgendein Verein muss der erste sein, für den die Regeln jetzt wirklich gelten, thats life.
KarlH hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 11:14
spätestens dann, wenn der verein schon in der vorbereitung der neuen saison ist und dafür geld in die hand genommen hat.
Das kann kein Ansatzpunkt sein. Ich hab schon erlebt, dass Vereine im August oder September, da war die Saison noch gar nicht rum, schon Head Coaches für die kommende Saison mit Verträgen ausgestattet(=Geld in die Hand genommen) haben...wie früh muss man da ansetzen, um dem noch zuvorzukommen? Und damit das nicht falsch rüberkommt: Dass ein Verein noch während der laufenden Saison für die Folgesaison zu planen beginnt ist für manch einen vielleicht merkwürdig früh, für jeden der halbwegs professionell arbeitet aber wohl eher normal und sollte aus Verbandssicht ausdrücklich wünschenswert sein.
_pinky hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 17:55
Der Strafzettel verjährt übrigens irgendwann. Da kann man sich die Obrigkeit nicht darauf berufen, daß der ja gewußt hat, daß er zu schnell war und er das gewußt hat. Frist vorbei, aus die Maus. (mit drölfzig Möglichkeit das anzufechten, aber rein prinzipiell)
Das ist der Unterschied zwischen dem Strafzettel und dem Verstoß gegen Lizenzauflagen: Da ist im Gesetz ganz klar die Verjährung geregelt(3 bzw. 6 Monate, je nachdem) und es gibt diverses an Rechtsprechung dazu, wie das Gesetz anzuwenden ist. Sowohl eine klare, einschlägige Verjährungsfrist als auch entsprechende Rechtsprechung fehlt hier beides. Und nur um mal bei dem Beispiel zu bleiben: Nimm mal 3 Monate als Verjährungsfrist an...ab wann gelten die? Beginn oder Ende der fraglichen Saison(1. März bzw. 31.Oktober laut BSO)? Zeitpunkt des Rückzuges einer gemeldeten Jugendmannschaft? Zeitpunkt an dem feststand dass gar nicht erst eine Jugend in den Spielbetrieb geht? Das ist so einfach nicht zu sagen. Die Rechts- und Verfahrensordnung des AFVD, was wohl noch am nächsten an einer entsprechenden Vorschrift wäre, kennt nur Verjährungsfristen von 4 Monaten bzw. einem Jahr(und "nie" bei Verstößen die eine Lebenslange Sperre bedingen würden), allerdings ist hier ein solcher Fall von Verstoß gegen die Lizenzauflagen ja gar nicht explizit aufgezählt, welche von beide Fristen dann also gelten würde(und ab welchem Termin die Frist dann gelaufen wäre), würde ich so nicht beantworten wollen. Aber auf so eine "faktenbasierte" Diskussion läuft es seitens der Badgers glaube ich auch gar nicht raus(zumindest bisher nicht, das Hinzuziehen eines Anwalts mag das vielleicht ändern, wenns ein Guter ist)...das bewegt sich eher auf der emotionalen "DASKÖNNTIHRDOCHNICHTMACHEN"-Schiene, gepaart mit einer Prise "Ja ja, die Blue Devils profitieren davon, ist doch klar dass das nicht mit rechten Dingen zugeht"...und ob man einen Richter erwischt, der sich auf diese Argumentation einlässt...?
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10621
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von _pinky » Do Jan 23, 2020 08:25

Das hört sich durchaus realistisch an.

Magdeburg ick hör dir trapsen.

Beim Verhandlungserfolg seitens des Verbandes in der Vergangenheit kann es nur einen Sieger geben.
Ich schätze es würde noch nicht mal bis zur Klärung der Verjährungsfrist kommen. Schade eigentlich.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1049
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von zusel » Do Jan 23, 2020 08:34

_pinky hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 17:55
Du sagst uns jetzt also allen Ernstes, daß sich kein Verein darauf verlassen kann, in welcher Liga er spielt, weil der Verband das jedes mal neu einteilt? Ich glaube dir gerne, daß einige das so sehen.
Sag mal in welcher seltsamen Welt lebst du eigentlich, dass du seit vielen Jahren gelebte Tatsachen nicht mitbekommen hast? Mal weniger auf die GFL schauen, sondern auch in die tieferen Ligen wäre angebracht. Da wird hier mal ne Liga gestrichen, da mal ne neue Gruppe aufgemacht. Es IST bittere Realtität, dass viele Vereine oft nicht wissen gegen wen und in welcher Liga sie spielen, bis vom Verband im Januar die Ligeneinteilung bekanntgegeben wird.

Und nochmal zu dem Zwangsabstieg: man muss schon eine gute rosa Brille aufhaben, wenn man denkt, man könne gegen Regularien verstoßen und keine Strafe bekommen nur weil der Verband nicht sofort reagiert...

Ich wünsche JEDEM Team, welches Jugendarbeit vernachlässigt einen Zwangsabstieg in die unterste Liga und Aufstiegsverbot, bis man etwas vorweisen kann.
When it´s game time, it´s pain time baby!

KarlH
OLiner
Beiträge: 250
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von KarlH » Do Jan 23, 2020 09:39

...dann verstehe ich aber nicht, wieso der verband diese situation komplett ad absurdum führt, indem er ausgerechnet in der saison, in der er erstmalig beginnt, die sache konsequent "durchzuziehen", die grundlage der bestrafung durch änderung der bso abschafft?
falls es noch nicht durchgedrungen ist: ab dieser saison ist das kein verstoß mehr, der zum zwangsabstieg führt. "skurril" wäre dafür noch eine sehr zurückhaltende beschreibung...

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von Unwissender » Do Jan 23, 2020 09:59

KarlH hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 09:39
...dann verstehe ich aber nicht, wieso der verband diese situation komplett ad absurdum führt, indem er ausgerechnet in der saison, in der er erstmalig beginnt, die sache konsequent "durchzuziehen", die grundlage der bestrafung durch änderung der bso abschafft?
falls es noch nicht durchgedrungen ist: ab dieser saison ist das kein verstoß mehr, der zum zwangsabstieg führt. "skurril" wäre dafür noch eine sehr zurückhaltende beschreibung...
Das stimmt nicht, siehe § 33 Nr. 4 BSO: § 33 Spiellizenzen von Vereinen
[...]
Voraussetzungen für die Erteilung einer Spiellizenz sind:
[...]
4. Nachweis von aktiver Jugendarbeit

Und weiter unten als Erläuterung dazu:
Nr. 4 Jugendmannschaften
Jeder Verein mit einer Herrenmannschaft im Tackle Erwachsenenspielbetrieb muss
mit einer Jugendmannschaft am Jugendspielbetrieb teilnehmen. Teilnahme bedeutet
mehr, als nur die Meldung der Mannschaft und das Abmelden nach einem
Pflichtspiel.
[...]

Also dass das abgeschafft wurde, weiß ja nicht wie Du drauf kommst, stimmt aber definitiv nicht... Die Hier beschriebene Änderung führt nur dazu, dass ein Entzug ab dieser Saison(also für den Fall aus letzter Saison völlig egal) nicht mehr zwingend wäre, möglich ist und bleibt es aber - zum Glück.

Nachtrag: Man könnte diese Änderung sogar so lesen, dass die genau aus dem Ritterhuder Fall eine Lehre zieht: Der Verband gibt sich jetzt die Möglichkeit, zu erklären, dass es sich nicht um strukturelles Versagen des Vereins sondern eine Ausnahme handelt, dass ausnahmsweise keine Jugendmannschaft gestellt wurde(oder nicht zuende gespielt hat) und damit dem Verein einmal in 5 Jahren eine Chance gibt, nicht zwangsläufig absteigen zu müssen...das ist nicht "skurril" sondern konsequent.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

KarlH
OLiner
Beiträge: 250
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von KarlH » Do Jan 23, 2020 10:43

natürlich bedeutet das eine faktische abschaffung. was gibt's denn da nicht zu verstehen? ENTWEDER ich forciere die jugendarbeit, indem ich keinerlei ausnahmen zulasse und konsequent sanktioniere. ODER ich baue eine ausnahmeregelung, die bei passendem helmlogo ausnahmen zulässt, was es bisher schon durch simples vergessen der sanktion gab. es gibt ja kein in der bso fixiertes anrecht auf gleichbehandlung, da steht nur ein "kann". und somit dürfte das dann auch nur bei den von der ausnahme betroffenen auf verständnis stoßen.

genau diese inkonsequenz ist es ja, die die leute aufregt. macht es für alle gleich, macht es immer und ohne ausnahme, kommuniziert es sofort nach verstoß mit gültigkeit für die nächste saison, dann spuren die vereine auch alle gleich oder melden gar nicht erst, wenn sie das nicht erfüllen können...

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10621
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von _pinky » Do Jan 23, 2020 12:39

zusel hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 08:34
_pinky hat geschrieben:
Mi Jan 22, 2020 17:55
Du sagst uns jetzt also allen Ernstes, daß sich kein Verein darauf verlassen kann, in welcher Liga er spielt, weil der Verband das jedes mal neu einteilt? Ich glaube dir gerne, daß einige das so sehen.
Sag mal in welcher seltsamen Welt lebst du eigentlich, dass du seit vielen Jahren gelebte Tatsachen nicht mitbekommen hast? Mal weniger auf die GFL schauen, sondern auch in die tieferen Ligen wäre angebracht. Da wird hier mal ne Liga gestrichen, da mal ne neue Gruppe aufgemacht. Es IST bittere Realtität, dass viele Vereine oft nicht wissen gegen wen und in welcher Liga sie spielen, bis vom Verband im Januar die Ligeneinteilung bekanntgegeben wird.

Und nochmal zu dem Zwangsabstieg: man muss schon eine gute rosa Brille aufhaben, wenn man denkt, man könne gegen Regularien verstoßen und keine Strafe bekommen nur weil der Verband nicht sofort reagiert...

Ich wünsche JEDEM Team, welches Jugendarbeit vernachlässigt einen Zwangsabstieg in die unterste Liga und Aufstiegsverbot, bis man etwas vorweisen kann.

Wir reden aber immer noch über den Zwangsabstieg aus einer Regionalliga? Oder um Umgruppierungen?
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Booya
Linebacker
Beiträge: 2817
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von Booya » Do Jan 23, 2020 14:04

Danke mal die Badgers haben gute Chancen, drin zu blieben.
Primär war das oberste interesse, da noch jemand rein zu bekommen.
Das ist passiert, wie diverse Personen schon im Dezember vorausgesagt haben.

Jetzt wird die Liga halt einmal voll und nächstes Jahr steigt 1ner mehr ab.
Ein Forumspost der mehr als 5 Zeilen enthält, wird mit zunehmender Zeilenzahl immer weniger gelesen bzw verstanden.
---------------------------------------

Was ich schreibe ist, nur meine persönliche Meinung.
Beschwerden darüber bitte per PN an mich.

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von Unwissender » Do Jan 23, 2020 15:22

KarlH hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 10:43
was gibt's denn da nicht zu verstehen?
Tja, das scheinst Du nur ganz alleine zu wissen... :trink:
Die Regelung ist und bleibt ganz klar: Jugend muss.
Dass man einmal in 5 Saisons(!) die Möglichkeit gibt, ausnahmsweise vom Zwangsabstieg abzusehen, wenn keine Jugend gestellt wird und der Verband zum Ergebnis kommt, dass das eine Ausnahme war(die Möglichkeit, trotzdem den Zwangsabstieg zu verhängen bleibt ja erhalten), schafft doch diese grundlegende Regelung nicht ab.

Also mit der Lesart stehst Du mutterseelen allein da, glaube ich, das ist wirklich an den Haaren herbeigezogen.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

KarlH
OLiner
Beiträge: 250
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von KarlH » Do Jan 23, 2020 18:16

Unwissender hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 15:22
Also mit der Lesart stehst Du mutterseelen allein da, glaube ich, das ist wirklich an den Haaren herbeigezogen.
na ja, wenn ich den thread hier so lese, bin ich jedenfalls nicht unbedingt allein, was die meinung zum verband betrifft.

wir diskutieren hier zwei separate dinge: erstens die zumutbarkeit des falles ritterhude. und zweitens das bisher inkonsequente handeln des verbandes und die nun noch willkürlicher werdende "kann"-regelung zum zwangsabstieg. denn es gibt keinen anspruch auf das "eine jahr ohne jugendarbeit aus fünf", sondern es geht dabei rein nach dem gusto des verbandes. dass die aktion ritterhude ein gschmäckle hat, wenn der hamburger verband im norden übernimmt und erstaunlicherweise sofort ein hamburger verein von der auf einmal so harten gangart profitiert, ist ebenso klar, wie die timeline der ganzen geschichte daneben ist.

niemand hätte sich beschweren können, wenn der zwangsabstieg im herbst verhängt worden wäre. niemand hätte sich beschweren können, wenn das immer und ohne ausnahme so gehandhabt worden wäre. dann hätte ich das ohne frage sogar unterstützt. jetzt eine ausnahmeregelung einzuführen, die im fall ritterhude sogar gegriffen hätte, ist der reine hohn...

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von kielersprotte » Do Jan 23, 2020 22:08

KarlH hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 18:16

niemand hätte sich beschweren können, wenn der zwangsabstieg im herbst verhängt worden wäre. niemand hätte sich beschweren können, wenn das immer und ohne ausnahme so gehandhabt worden wäre. dann hätte ich das ohne frage sogar unterstützt. jetzt eine ausnahmeregelung einzuführen, die im fall ritterhude sogar gegriffen hätte, ist der reine hohn...
Ich glaube weder das sich dann niemand beschwert hätte, noch das Du das unterstützt hättest. Das Gejammere und Wehklagen wäre auf jeden Fall gekommen, und so wie Du hier gerade agierst wärst Du wohl mit dabei. Bist Du zufälligerweise mit den Badgers verbandelt?

KarlH
OLiner
Beiträge: 250
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von KarlH » Do Jan 23, 2020 22:33

kielersprotte hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 22:08
Bist Du zufälligerweise mit den Badgers verbandelt?
nein, weder zufälligerweise noch sonstwie. noch nie ein spiel von denen gesehen.
laut routenplaner sind es übrigens 483km bis dorthin...

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von Unwissender » Fr Jan 24, 2020 07:11

KarlH hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 18:16
Unwissender hat geschrieben:
Do Jan 23, 2020 15:22
Also mit der Lesart stehst Du mutterseelen allein da, glaube ich, das ist wirklich an den Haaren herbeigezogen.
es geht dabei rein nach dem gusto des verbandes. dass die aktion ritterhude ein gschmäckle hat, wenn der hamburger verband im norden übernimmt und erstaunlicherweise sofort ein hamburger verein von der auf einmal so harten gangart profitiert, ist ebenso klar, wie die timeline der ganzen geschichte daneben ist.
Ok, jetzt wird mir Einiges klar: Alles eine willkürliche Verschwörung des pösen Hamburger Verbandes, schließlich sagen nur Unwissende "Ermessensentscheidung", eigentlich ist das nur ein anderes Wort für "der Verband kann machen was er will"(auch wenn er das, deiner Logik folgend, ja eh schon konnte) und dann werden die armen Badgers durch eine Änderung der BSO zur neuen Saison auch noch zusätzlich verhöhnt. Damit, dass einfach bestehende Regeln verletzt wurden hat das natürlich nichts zu tun - wake up, sheeple! :ugly:
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20944
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: Regio Nord 2020

Beitrag von skao_privat » Fr Jan 24, 2020 07:53

Vielleicht tönen ja jetzt alle, weil es ihnen unheimlich ist, dass (endlich) mal auf die Einhaltung der Regeln gepocht wird, statt. Ur „die wollen doch nur spielen“ auszurufen. Am Ende müssen sie ja vielleicht selbst die Leichen aus dem Keller holen
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Antworten