GFLJ 2020

Die Zukunft - Eigengewächse aus allen Jugendklassen
Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20944
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: GFLJ 2020

Beitrag von skao_privat » Sa Okt 31, 2020 13:02

51'er RK hat geschrieben:O weh Pinky !
Für mich hört sich das so an , als ob
du die Weisheit von Schneewittchen
und ihren 16 Zwergen anzweifelst .
:roll: :roll: :roll: :roll:

KarlH übernehmen Sie .
:guru: :guru: :guru: :guru:
Haben wir hier auf Merkel zielenden Nazi Sprech?
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 574
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » Sa Okt 31, 2020 13:29

@ skao
Was für ein Quatsch .
Ironie ist anscheinend schwer zu verstehen .
Der ehemalige Präsident des BVG , H.-W. Papier ,
hält die von mir , ironisch , angesprochene Runde ,
für verfassungsrechtlich bedenklich .

@ XXXL
Danke für den Stream .
Das Thema Corona wird uns leider
noch lange begleiten .
Vermutlich muß die GFLJ in einem
1/2 Jahr neu organisiert werden .
Mal sehen wer dann noch über
geblieben ist .

KarlH
OLiner
Beiträge: 249
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: GFLJ 2020

Beitrag von KarlH » Sa Okt 31, 2020 15:13

51'er RK hat geschrieben:
Sa Okt 31, 2020 13:29
Ironie ist anscheinend schwer zu verstehen .
Der ehemalige Präsident des BVG , H.-W. Papier ,
hält die von mir , ironisch , angesprochene Runde ,
für verfassungsrechtlich bedenklich .
...erstens heißt der hans jürgen mit vornamen und zweitens ist das nicht nur seine meinung. selbst ich als fürsprecher der maßnahmen sehe es teilweise so. es geht um die schwierige abwägung individueller interessen gegen das allgemeininteresse. aber es ist für jeden eben das, nur eine meinung. wer es genauer wissen will, darf gerne vorm verfassungsgericht klagen. und ich bin mir sicher, dass genau das entweder seitens fdp oder afd angeschoben wird. nur sind meinungen, von wem auch immer, nun mal noch keine höchstrichterlichen urteile. ich hab ja auch meine meinung über deine geistigen fähigkeiten, ohne das als allgemeingültig zu erklären...

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: GFLJ 2020

Beitrag von QB#83 » Sa Okt 31, 2020 20:04

_pinky hat geschrieben:
Fr Okt 30, 2020 16:25
z.B. waren im Labor Augsburg bei der Auswertung von 60 positiven Tests 58 bei der Nachprüfung falsch
Das war ein einzelnes Labor, dass mit den falschen Reagenzien gearbeitet hat.
Wir können von mir aus gerne im Herren Tackle Corona post weiter darüber diskutieren ob die aktuellen Zahlen jetzt viel zu hoch sind wegen den false-positives oder viel zu niedrig wegen der dunkelziffer und was das dann jeweils bedeuten würde.

Zurück zu meiner Frage:
Ob die Hygienekonzepte der Sportvereine funktionieren ist meiner Meinung nach bis jetzt schwer nachzuvollziehen. Es kann gut sein, dass es kaum Infektionen im Football gab, ich will das nicht bestreiten. Wie gut meine Maßnahmen im Training oder am Spieltag ansteckungen unter Spielern und Zuschauern verhindern und die Nachverfolgung ermöglichen weiß ich erst dann, wenn tatsächlich ein Infizierter im Training oder beim Spiel anwesend war.
Mal angenommen man hat einen Spieler der sich irgendwo infiziert hat, wo man es nicht mitbekommt. Zum Beispiel ein Jugendspieler hat sich in der Ubahn auf dem Weg zur Schule angesteckt. Jetzt ist er eine Woche lang ohne Symptome oder ohne seine Symptome als Symptome zu erkennen im Training gewesen und wird dann positiv getestet.
Im Idealfall hat das Hygienekonzept funktioniert und es hat sich niemand angesteckt.
Ok wäre es wenn sich in der Unit welche angesteckt hätten, das über die Anwesenheitslisten nachvollzogen wurde, die Spieler waren in Quarantäne bis sie getestet wurden und ein Paar davon waren positiv.
Im worst case haben sich andere Spieler im Training angesteckt, die nicht als Kontakte identifiziert wurden, nicht in Quarantäne waren, nicht getestet wurden und deswegen in der Schule, Familie und dem Freundeskreis die Krankheit weiter verbreitet haben (oder im super GAU wiederum im Training waren und da auch noch weitere Spieler angesteckt wurden, sodass dieser Cluster nach dem entsprechenden Team benannt wird quasi wie Tönnies, Ischgl oder der Karneval in Heinsberg. Dann hast du den Imageschaden nämlich nicht nur als Footballteam XY sondern als gesamter Footballverband, so wie jetzt eben die Fleischereien, Skigebiete oder Karnevalsvereine.)

Oreo
Rookie
Beiträge: 20
Registriert: Sa Feb 22, 2020 14:04

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Oreo » So Nov 01, 2020 09:12

Ich finde es gut das nun erstmal Schluss ist, habe da kein gutes Gefühl mehr bei der ganzen Sache.

Das gestern auf den letzten Drücker noch gespielt wurde, finde ich fragwürdig. Ja irgendwie schon toll, hoffentlich fällt nix auf die Vereine zurück - sollte, was bisher glücklicherweise noch nicht passiert ist, etwas auf einen Verein zurückfallen, dann ist dieser wohl für lange Zeit stark beschädigt.

Hoffe es klappt 2021, aber das wird sicher nicht wie üblich starten. Eher wohl ab Sommer.

Eine Reform wäre nun auch angesagt, da muß mehr Qualität in die Liga, das geht kaum über Aufstieg, da sehe ich keine ausreichende in den Ligen darunter und eine sportliche Qualifikation wurde nicht erspielt - eher müsste die Liga schrumpfen. Vielleicht doch nur 3 Gruppen a 6 Teams.

Ob alle Jugendliche wieder in den Spielbetrieb zurückkehren, wenn es wieder losgeht bezweifle ich auch, einige werden sich in der Zwischenzeit neu orientieren.

Weniger Teams, mehr Qualität, Spiele wie Hall gegen Freiburg oder Wiesbaden gegen Gießen oder Frankfurt (moegli. Aufsteieger), in denen die Gegner absolut chancenlos sind finde ich nicht erstrebenswert.

numero nove
Rookie
Beiträge: 34
Registriert: Mi Mai 15, 2019 15:00

Re: GFLJ 2020

Beitrag von numero nove » So Nov 01, 2020 09:18

Pro Reform

Gesundschrumpfen der Liga bei gleichen Gruppengrösse, gleiche Anzahl von Spielen.

Start 2021 erst wenn alle Teams gleiche Bedingungen haben.

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 574
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » So Nov 01, 2020 10:34

@ numero nove
Vollkommen unrealistisch .
Wo gibt es bitteschön im Sport gleiche Bedingungen ?
Ich beobachte die Liga NRW seit Jahrzehnten .
Es gibt in D. max. ca 5 Vereine die da mithalten können.
Selbst hinter Wiesbaden würde ich ein dickes :?: setzen .
Schau dir mal die Ergebnisse der letzten 10 Jahre an .

pantheroff
Safety
Beiträge: 1188
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: GFLJ 2020

Beitrag von pantheroff » So Nov 01, 2020 11:51

Das Spiel der Panther gegen die Typhoons gestern "Not gegen Elend Vol II" :lol:

Offenseseitig auf beiden Seiten nix, und das lag zu grossen Teilen nicht an den Defensereihen, keine Ahnung wer da OC auf beiden Seiten ist, aber ich glaube der AFCV NRW bietet noch einen Trainerassistentenlehrgang an...unbedingt anmelden :lol: :lol: :lol:

Warum die Panther ständig ihren QB gewechselt haben wird wohl auch ewig deren Geheimnis bleiben. (Ich glaube er heißt) Bojko fängt schwach an, wird dann gegen Leuker ausgewechselt. Leuker spielt besser und muss nach 1 oder 2 Drives wieder runter :keule: So kann man gleich 2 QBs so richtig gut verunsichern...Panther damit verdient Letzter in der Gruppe nach dieser "Saison".

Was die Ligareform angeht.....gute Idee mit 3 Gruppen, nur die Phantoms werden das wohl durch ihren HC beim AFVD blockieren, weil er dann nicht mehr posten kann "undefeated durch die Regular Season", dann gibt es, wie in den Jahren als man noch zur Westgruppe gehörte, wieder ganz oft auf die Nase :trink:

:popcorn:

Booya
Linebacker
Beiträge: 2817
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Booya » So Nov 01, 2020 14:50

51'er RK hat geschrieben:
So Nov 01, 2020 10:34
@ numero nove
Vollkommen unrealistisch .
Wo gibt es bitteschön im Sport gleiche Bedingungen ?
Ich beobachte die Liga NRW seit Jahrzehnten .
Es gibt in D. max. ca 5 Vereine die da mithalten können.
Selbst hinter Wiesbaden würde ich ein dickes :?: setzen .
Schau dir mal die Ergebnisse der letzten 10 Jahre an .
NRW ist schon seit jahrzehnten stark.
Korrekt, aber die Gründe dafür sind seit Jahren auch die gleichen. Sehr viel potentiales Spielermaterial durch dicht bevölkertes Bundesland verteilt sich auf wenige Vereine.
Diese Situation hat sich leider noch weiter verstärkt und wird sich wohl auch noch weiter verstärken.
Da können andere Regionen nur mithalten, wenn sie das gleiche durchziehen. Was schwer sein wird.



3 Gruppen.. hmm ok.

Aber noch mehr Entfernungen kann man der Nord Gruppe nicht antun.
Wo soll z.b. Dresden noch hinfahren? 2x Hamburg(jeweils 500km), 2xBerlin (jeweils 200km), 1 Lübeck(500km)
Das sind circa 1900 KM total für die an Reisetätigkeit für die normalle Gruppenphase. Und alles via Reisebus. Ergo auch massive zusätzliche Kosten

Wiesbaden - Köln sind nur 160km.

Was hatte z.b. Köln oder D-Dorf im Schnitt an gefahrenen KM die sie im Reisebus verbringen mussten?
0?
Ein Forumspost der mehr als 5 Zeilen enthält, wird mit zunehmender Zeilenzahl immer weniger gelesen bzw verstanden.
---------------------------------------

Was ich schreibe ist, nur meine persönliche Meinung.
Beschwerden darüber bitte per PN an mich.

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 574
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » So Nov 01, 2020 15:39

Anfangs des Jahrtausend hat D'dorf , nach meiner Erinnerung ,
in der Gruppe Mitte , mit Langenfeld , Marburg und Darmstadt
gespielt . Köln hat damals keine Rolle gespielt .

3 Gruppen zu 4 Teams .
Ob das die Lösung wäre ?
Zumindest weniger Auswärtsfahrten .

numero nove
Rookie
Beiträge: 34
Registriert: Mi Mai 15, 2019 15:00

Re: GFLJ 2020

Beitrag von numero nove » So Nov 01, 2020 15:55

51'er RK hat geschrieben:
So Nov 01, 2020 10:34
@ numero nove
Vollkommen unrealistisch .
Wo gibt es bitteschön im Sport gleiche Bedingungen ?
Ich beobachte die Liga NRW seit Jahrzehnten .
Es gibt in D. max. ca 5 Vereine die da mithalten können.
Selbst hinter Wiesbaden würde ich ein dickes :?: setzen .
Schau dir mal die Ergebnisse der letzten 10 Jahre an .
Mit gleichen Bedingungen meinte ich so wie es vor dem COVID Mist war, klar hat nrw nen fetten Vorteil aufgrund der Infrastruktur zig Städte per sbahn erreichbar, einfach mehr Einwohner und sicher auch immer mal wieder gute Trainer, aber andere Regionen bekommen es auch ganz gut hin zb Hall, fürsty und auch Wiesbaden, die letzten 10 Jahre sind kein Maßstab, nimm die letzten 5 da war Wiesbaden stets in den Playoffs und sogar im Endspiel. Da waren zig andere Teams noch nie.

Wie lange kleine Regionen den Level halten können liegt an Kontinuität, Paderborn hat’s scheinbar nicht gepackt. Berlin und Hamburg dezimieren sich gegenseitig mit mehreren Teams in einer Stadt

Gleiche Bedingungen waren auf Trainingsstart und Reisebedingugen bezogen, so wie in den letzten Monaten macht das kaum Sinn

Ja die Gruppe Mitte erscheint nicht die stärkste, woran liegt das?
Wiesbaden wird nicht wirklich gefordert dauerhaft?
Gießen, Marburg, Rodgau haben alle während den Saisons zurückgezogen, sowas muss stärker sanktioniert werden.

Spielerwechsel zwischen Teams kommen vor, werden aber von einigen in Hessen verurteilt .... schwache Teams wollen aufsteigen und merken dann das es nicht reicht, in nrw will keiner mehr aufsteigen, das ist auch nix.

Wenn Spieler Teams wechseln sollte man sich fragen warum zb mangelndes Coaching und die Aussicht auf Erfolg - ganz normal

Benutzeravatar
Partycrasher
OLiner
Beiträge: 281
Registriert: Do Mai 10, 2018 13:57
Wohnort: bei mir

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Partycrasher » So Nov 01, 2020 16:12

Oreo hat geschrieben:
So Nov 01, 2020 09:12

Ob alle Jugendliche wieder in den Spielbetrieb zurückkehren, wenn es wieder losgeht bezweifle ich auch, einige werden sich in der Zwischenzeit neu orientieren.
Genau so gut orientieren sich andere Jugendliche, der Sport jetzt auch nicht so durchgeführt werden konnte wie es noch im letzten Jahr möglich war zum Football hin.

Vieles wird wohl davon abhängen, wie die Vereine mit der Situation umgehen, wie sie die aktuelle Zeit gestalten.
https://schlussmachen.jetzt/

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 574
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » So Nov 01, 2020 16:34

Das Problem ist das nach dem letzten
Germanbowl 99% der Spiele insg. ausgefallen sind .
Andere Sportarten haben im Winter gespielt und oder
im Sommer früher wieder angefangen .
Football nun ja .

Das nächste große Thema wird denke ich Eishockey werden .

Booya
Linebacker
Beiträge: 2817
Registriert: Sa Mai 07, 2005 00:29

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Booya » So Nov 01, 2020 17:13

Jo Football hat einfach zu spät wieder angefangen. Es wäre schon früher wieder möglich gewesen.
In der GFL-J haben die meisten Teams drauf bestanden, das sie mindestens 4 Wochen Vorbereitunsgzeit brauchten,als es wieder losgehen sollte, weil etliche halt gar nichts gemacht haben, ansatt wenigstens das was möglich war.

Diese 2 Wochen +2 Wochen vorher zu sagen. Ok geht wieder los. Haben hintenraus halt gefehlt.
Ein Forumspost der mehr als 5 Zeilen enthält, wird mit zunehmender Zeilenzahl immer weniger gelesen bzw verstanden.
---------------------------------------

Was ich schreibe ist, nur meine persönliche Meinung.
Beschwerden darüber bitte per PN an mich.

QB#83
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: GFLJ 2020

Beitrag von QB#83 » So Nov 01, 2020 21:17

Die Jugendlichen die in Deutschland mit Football anfangen haben in der Regel vorher mehr NFL-Spiele als irgendwelche Spiele in Deutschland gesehen. Die NFL spielt zur Zeit (also zumindest sagt mein anderer Bildschirm das).

Antworten