Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Alle anderen Teams mit Tackle Football
Antworten
MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2454
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von MIB #65 » Do Jul 04, 2019 22:27

Wie die letzten Jahre auch schon, nähert sich für eine ganze Reihe Teams unterhalb des GFL-Betriebs und ohne Playoffchancen das Saisonende.
Das ist der Anlass für mich, mal wieder über die Ligen 2020 zu sinieren.

GFL:
Kirchdorf Wildcats
Munich Cowboys
Allgäu Comets
Ingolstadt Dukes

BIsher haben sich die bayerischen Teams im Oberhaus nur gegenseitig geschlagen, gegen alle anderen gab es Niederlagen. Vermute, dass der Unterschied zwischen GFL und GFL2 trotzdem groß genug ist, damit alle nächstes Jahr auch wieder drin sind.

GFL2:
Straubing Spiders
Fursty Razorbacks

Straubing ist nächstes Jahr wieder hier und bekommt wohl Zuwachs von den Fursty Razorbacks, die nach Ende der Jugendsaison eher besser als schlechter werden.

Regionalliga Süd:
Nürnberg Rams
Landsberg X-Press
München Rangers
Munich Cowboys 2
Burghausen Crusaders
Würzburg Panthers (oder Passau Pirates)
Franken Knights (Oder Erding Bulls, oder Neu-Ulm Spartans). Neu-Ulm hat den direkten Vergleich gegen die Augsburg Raptors gewonnen, müsste sich also um nicht in die Playoffs zu kommen noch zwei Ausrutscher erlauben.


Da ist noch eine ganze Menge zu spielen.
Mal sehen wie es nach den Partien am Wochenende aussieht. WIe ist die Regelung bezüglich Ligaverbleib? In der Ligastruktur steht, dass Sollstärke 7 sind (gibt es bei einem Ab- sowie Aufsteiger).

Bayernliga:
Passau Pirates (oder Würzburg Panthers)
Erding Bulls (und/oder Franken Knights und/oder Neu-Ulm Spartans)
Augsburg Raptors
Feldkirchen Lions
Starnberg Argonauts
Bamberg Bucks (oder Franken TImberwolves)
Hof Jokers
Erlangen Sharks
Regensburg Phoenix
Amberg Mad Bulldogs
Weiden Vikings (oder Bad Tölz Capricorns)


Timberwolves haben beim Sieg gegen die Bucks ein Lebenszeichen von sich gegeben. Damit haben Sie den direkten Vergleich gewonnen. Mal sehen wie das noch läuft. Munisier mit drei Siegen Rückstand auf das rettende Ufer bei noch drei Spielen. Eher nicht. Nord-Süd-Vergleich ist was die Playoffs angeht sehr schwer. Spartans haben aber den direkten Vergleich gegen die Raptors gewonnen, müssten sich also noch mindestens 2 Patscher leisten um nicht in den Playoffs zu sein. Was ist mit Feldkirchen? GIngen teilweise schon sehr auf dem Zahnfleisch, was die Kadergestaltung angeht.


Landesliga:
Playoffs sind fix für Weiden und Amberg. Dritter Playoffplatz wird wohl zwischen Rosenheim und Bad Tölz ausgespielt am 21.7.


Franken Timberwolves (oder Bamberg Bucks)
Traunreut Munisier
Bad Tölz Capricorns (oder Weiden Vikings)
Nürnberg Hawks
Plattling Black Hawks
Ingolstadt Dukes 2 (?)
Regensburg Royals
Aschaffenburg Stallions
Bayreuth Dragons
Schweinfurt Ball Bearings
Neustadt Falcons
Ansbach Grizzlies
Rosenheim Rebels
Königsbrunn Ants
Allgäu Comets 2
Augsburg Storm

Denke keine großen Kaderprobleme insgesamt, mal sehen wie sich Dukes 2 entwickeln und wie es Ansbach mit den wieder erstarkten Nürnbergern und Rothenburgern geht.
Ist die Zeit endlich reif für eine Fusion der Schweinfurter Teams? Wie sieht es allgemein mit der Dichte in Franken und der Oberpfalz an Teams aus? Kanibalisiert man sich gegenseitig?


Aufbauliga:
In der Aufbauliga wurden erst 4 Spiele gespielt. Da kann man noch einige Monate spekulieren. Fusion der Coburger Teams? Bamberg? Dachau und Fursty? Kümmersbruck und Amberg? Rückkehr Mittelstreu Tigers?

An neuen Teams habe ich aktuell auf dem Schirm:

Wolfpack Oberammergau
Eckental Black Lions
Munich Cowboys 3
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

altalanos_igazgato
DLiner
Beiträge: 106
Registriert: Fr Mär 15, 2019 10:20
Wohnort: PF

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von altalanos_igazgato » Fr Jul 05, 2019 09:39

MIB #65 hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 22:27
GFL2:
Straubing Spiders
Fursty Razorbacks

Straubing ist nächstes Jahr wieder hier und bekommt wohl Zuwachs von den Fursty Razorbacks, die nach Ende der Jugendsaison eher besser als schlechter werden.
Was macht dich da so sicher? Fursty war letztes Jahr für mein Empfinden noch viel Dominanter und ist am Ende auch nicht aufgestiegen, weil sie 2x in der Relegation verloren hatten.
Az igazi általános ember :mrgreen:

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2454
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von MIB #65 » Fr Jul 05, 2019 18:48

altalanos_igazgato hat geschrieben:
Fr Jul 05, 2019 09:39
MIB #65 hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 22:27
GFL2:
Straubing Spiders
Fursty Razorbacks

Straubing ist nächstes Jahr wieder hier und bekommt wohl Zuwachs von den Fursty Razorbacks, die nach Ende der Jugendsaison eher besser als schlechter werden.
Was macht dich da so sicher? Fursty war letztes Jahr für mein Empfinden noch viel Dominanter und ist am Ende auch nicht aufgestiegen, weil sie 2x in der Relegation verloren hatten.
Die Kombination aus mittelprächtiger Regio Mitte und dem Gerücht, dass Albershausen trotz zweier möglicher BaWü-Derbys nicht aufsteigen will.
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Biene
Safety
Beiträge: 1358
Registriert: Do Jul 20, 2006 14:31
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von Biene » Fr Jul 05, 2019 22:19

Aufbauliga Ergänzung neu Teams:

Bad Kissingen Dark Knights
Wenn Football einfach wäre würde es Fußball heissen!

Benutzeravatar
RollTideRoll
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Mi Mai 01, 2019 17:26

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von RollTideRoll » Fr Jul 05, 2019 22:36

MIB #65 hat geschrieben:
Do Jul 04, 2019 22:27

Wie sieht es allgemein mit der Dichte in Franken und der Oberpfalz an Teams aus? Kanibalisiert man sich gegenseitig?

Aufbauliga:
...... Kümmersbruck und Amberg? .........
Bei den Nürnberger Teams sollte das keine Probleme geben. Die Hawks haben nen Kader der groß genug ist und auch die Silverbacks kommen, zumindest diese Saison, gut durch. Spannend wird es dann eben wie es läuft wenn Teams wie die Silverbacks, Hemhofen, Herzogenaurach etc irgendwann hochgehen.
Gerade um Nürnberg und Umgebung hat man mittlerweile eben einige Teams auf nem sehr engem Haufen und ich denke spätestens wenn diese Teams nicht mehr Aufbau- sondern Landesliga spielen müssen kommt man auch organisatorisch an seine Grenzen.

In der Oberpfalz sehe ich das Problem nicht so. Amberg, Weiden, Cham und Regensburg liegen alle viel zu weit auseinander als dass man sich da gegenseitig die Spieler wegnimmt. Grenzfälle wird man immer haben dass Spieler die zwischen zwei Städten wohnen vielleicht mal wechseln aber ansonsten hält sich das in Grenzen.

Und eine Fusion Amberg-Kümmersbruck sehe ich überhaupt nicht. Bei Kümmersbruck ist ohnehin die Frage ob da nächstes Jahr n Team und n Spielbetrieb auf die Beine gestellt werden kann. Was man so hört ist das eher nicht der Fall aber vielleicht kann sich jemand von den Devils hierzu mal melden?

Biene
Safety
Beiträge: 1358
Registriert: Do Jul 20, 2006 14:31
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von Biene » So Jul 07, 2019 06:34

RollTideRoll hat geschrieben:
Fr Jul 05, 2019 22:36

Bei den Nürnberger Teams sollte das keine Probleme geben. Die Hawks haben nen Kader der groß genug ist und auch die Silverbacks kommen, zumindest diese Saison, gut durch. Spannend wird es dann eben wie es läuft wenn Teams wie die Silverbacks, Hemhofen, Herzogenaurach etc irgendwann hochgehen.
Gerade um Nürnberg und Umgebung hat man mittlerweile eben einige Teams auf nem sehr engem Haufen und ich denke spätestens wenn diese Teams nicht mehr Aufbau- sondern Landesliga spielen müssen kommt man auch organisatorisch an seine Grenzen.

Und eine Fusion Amberg-Kümmersbruck sehe ich überhaupt nicht. Bei Kümmersbruck ist ohnehin die Frage ob da nächstes Jahr n Team und n Spielbetrieb auf die Beine gestellt werden kann. Was man so hört ist das eher nicht der Fall aber vielleicht kann sich jemand von den Devils hierzu mal melden?
Was soll organisatorisch der grosse Unterschied zwischen Aufbau- und Landesliga sein?

Jetzt schon zu sagen ob Kümmersbruck 2020 eine Mannschaft melden kann halte ich für sehr verfrüht ...
Wenn Football einfach wäre würde es Fußball heissen!

Benutzeravatar
RollTideRoll
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: Mi Mai 01, 2019 17:26

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von RollTideRoll » So Jul 07, 2019 11:09

Biene hat geschrieben:
So Jul 07, 2019 06:34
Was soll organisatorisch der grosse Unterschied zwischen Aufbau- und Landesliga sein?

Jetzt schon zu sagen ob Kümmersbruck 2020 eine Mannschaft melden kann halte ich für sehr verfrüht ...
Organisatorisch in erster Linie das sportliche. Die Teams treten in der Regel mit anderen Kaderstärken und das Spielniveau ist ein anderes. Ich trau das nicht jedem AL Team zu dass nicht wirklich einen 60 Mann Kader auf dem Papier hat.

Und zu sagen ob Kümmersbruck eine Mannschaft melden kann halte ich nicht für verfrüht. Wenn man sich die Fotos auf deren FB Seite vom Scrimmage gegen Bamberg ansieht waren da ja nicht gerade viele Leute dabei. Gleichzeitig sind nach der Nichterteilung der Lizenz nochmal Leute abgewandert.
Ich seh nicht wo Kümmersbruck jetzt innerhalb von einem halben Jahr ne 3/4 Mannschaft herbekommen soll?

Biene
Safety
Beiträge: 1358
Registriert: Do Jul 20, 2006 14:31
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von Biene » So Jul 07, 2019 18:46

RollTideRoll hat geschrieben:
So Jul 07, 2019 11:09
Biene hat geschrieben:
So Jul 07, 2019 06:34
Was soll organisatorisch der grosse Unterschied zwischen Aufbau- und Landesliga sein?

Jetzt schon zu sagen ob Kümmersbruck 2020 eine Mannschaft melden kann halte ich für sehr verfrüht ...
Organisatorisch in erster Linie das sportliche. Die Teams treten in der Regel mit anderen Kaderstärken und das Spielniveau ist ein anderes. Ich trau das nicht jedem AL Team zu dass nicht wirklich einen 60 Mann Kader auf dem Papier hat.

Und zu sagen ob Kümmersbruck eine Mannschaft melden kann halte ich nicht für verfrüht. Wenn man sich die Fotos auf deren FB Seite vom Scrimmage gegen Bamberg ansieht waren da ja nicht gerade viele Leute dabei. Gleichzeitig sind nach der Nichterteilung der Lizenz nochmal Leute abgewandert.
Ich seh nicht wo Kümmersbruck jetzt innerhalb von einem halben Jahr ne 3/4 Mannschaft herbekommen soll?
ich kann mit fug und recht behaupten, dass nicht mal in der bayernliga alle teams einen 60iger kader haben. in der landesliga schon gleich 2x nicht.
daher sehe ich das nicht wirklich als organisatorisches hindernis. du brauchst offiziell 22 am gameday - also 4 mehr wie vorher ...

kümmersbruck - ist ja logisch, woher soll die motivation auch eine woche nach lizenzentzug kommen, andere wären gar nicht angetreten. das leute abwandern um spielen zu können heisst ja nicht sie kommen nicht zurück wenn es wieder eine ligameldung gibt - todgeredete leben länger kann ich nur aus eigener erfahrung sagen :mrgreen:
Wenn Football einfach wäre würde es Fußball heissen!

Benutzeravatar
zusel
Defensive Back
Beiträge: 952
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von zusel » Mo Jul 08, 2019 09:23

Ich sehe generell bei den Senioren weniger Probleme. Eng wirds doch erst, wenn es an die Jugendarbeit geht.

Da haben die neuen Vereine Richtung Aischgrund doch den Kampf mit Fussball zu bestehen. Schauen wir mal, was daraus wird.
When it´s game time, it´s pain time baby!

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2454
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von MIB #65 » Mo Jul 08, 2019 14:10

zusel hat geschrieben:
Mo Jul 08, 2019 09:23
Ich sehe generell bei den Senioren weniger Probleme. Eng wirds doch erst, wenn es an die Jugendarbeit geht.

Da haben die neuen Vereine Richtung Aischgrund doch den Kampf mit Fussball zu bestehen. Schauen wir mal, was daraus wird.
Apropos Jugendarbeit...
Hat Würzburg eigentlich dieses Jahr irgendwo Jugendspieler? :?:
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Benutzeravatar
zusel
Defensive Back
Beiträge: 952
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von zusel » Di Jul 09, 2019 09:02

Es gibt die Pit Bulls, aber die gehören ja glaube ich noch zur FTW und wollten da auch bleiben.

Bei den Panthers selbst? Die hatten ja ne U19 11er gemeldet, aber dann keinen spielfähigen Kader zusammenbekommen. Wäre wohl sinnvoler gewesen ne 9er zu melden.
When it´s game time, it´s pain time baby!

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2454
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2020

Beitrag von MIB #65 » Mo Jul 15, 2019 23:13

Einiges passiert am Wochenende.

Regio: Fursty und Nürnberg spielen unentschieden. Damit wieder alles offen im Playoffrennen.

Bayernliga: Timberwolves brauchen das Wunder mit einem Sieg gegen die Regenburg Phoenix für den Klassenerhalt.
Die und die Franken Knights sind in Nord sicher in den Playoffs.
Im Süden: Traunreut ist Absteiger. Erding sicher Erster. Der zweite Platz wird im Fernduell Neu-Ulm und Augsburg ausgespielt. Neu-Ulm hat es selbst in der Hand.

Landesliga:
In der Südgruppe verliert Bad Tölz deutlich in Königsbrunn und hat damit auch den direkten Vergleich gegen die Ants verloren.
Rosenheim hat den Gruppensieg selbst in der Hand.
Relevanter Restplan: Diese Woche Bad Tölz-Rosenheim und Königsbrunn-Comets.
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Antworten