New Yorker Lions lassen Straubing Spiders chancenlos

Mit einem klaren 0:34 (0:7; 0:6; 0:7; 0:14) Auftaktsieg in der Erima-GFL Saison 2023, kehrt das Team der New Yorker Lions vom Interconference-Spiel gegen die Straubing Spiders zurück.

LB #4 Alexander Eshagi & DE #9 OJ Thompson

17 Luc Meacham (Fotos: Fabian Uebe)

Bei bestem Wetter und toller Atmosphäre im Straubinger Spiders-Dome, dominierte das Team der Lions von Headcoach Troy Tomlin von Beginn an die Partie und lies zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel daran,
dass sie als Sieger zurück nach Braunschweig fahren werden.  

Die Löwen begannen das Spiel mit dem Kick-Off von Luca Jeckstadt.
Die Gastgeber fanden gut ins Spiel und konnten durch ihren US-Runningback Kamal Cass und einem Pass von Spielmacher Christopher Robison auf Fabian Holmer, für ein erstes neues First Down sorgen.
Doch der erste Vorwärtsdrang wurde im Anschluss schnell vor der Defense der Lions gestoppt und Straubing musste punten.
Besser machten es die Braunschweiger in ihrem ersten Angriffsdrive. Mit einem kontinuierlichen Wechsel zwischen Pass- und Laufspiel, arbeitete sich die Offense Yard um Yard voran, wobei vor allen Runningback D’wayne Obi immer wieder der Spiders Verteidigung das Nachsehen gab.
So war es auch der britische Runningback, der mit einem 10 Yard Lauf die ersten Punkte zum 0:7 (PAT L. Jeckstadt) für sein Team auf das Scoreboard brachte.
Im weiteren Verlauf des ersten Spielviertels, mussten sich die Hausherren erneut per Punt vom Angriffsrecht trennen, aber auch die Lions verloren etwas vom Rhythmus der erfolgreichen ersten Angriffsserie
und punteten zu Beginn des 2. Quarters ebenfalls.

Bei den Straubingern lief im Angriff nicht viel zusammen und die Braunschweiger Verteidigung setzte teilweise nach Belieben den Quarterback der Spiders unter Druck.
Nach einem weiteren Punt der Hausherren, startete der Braunschweiger Angriff kurz vor der Mittelinie mit ihrem nächsten Drive und kamen gut voran.
Erneut war es D’wayne Obi, der die Hauptlast trug, aber auch die Ballfänger Loan Kuci und Tjard Müggenburg sorgten dafür, dass sich die Löwen bis tief in die Spielfeldhälfte der Spiders vorarbeiteten.
An der 16 Yard Linie der Gastgeber war aber Schluss. Einen Passversuch von Karè Lyles auf Luc Meacham in die Endzone der Spiders, erahnte deren Passverteidiger Chris McCoy im Ansatz und fing den Ball ab.
Kapital konnten die Straubinger nicht aus dem Turnover schlagen und somit war es an den Lions, für die nächsten Punkte zu sorgen. Eine Strafe gegen die Spiders sowie Pässe von Karé Lyles auf Loan Kuci und Aaron Lawson, brachte den Angriff von Kim Kuci bis tief in die Hälfte des Gegners. Leider sorgte eine Strafe gegen die Löwen dafür, dass es bis fast an die Mittellinie zurück ging. Doch nur einen Spielzug später,
bediente Karé Lyles seinen amerikanischen Wide Receiver Luc Meacham mit einem sehenswerten Pass über 52 Yards zum 0:13 (PAT nicht gut).
Kurz vor der Halbzeitpause folgte dann eine der besten Angriffsserien der Straubing Spiders des gesamten Spiels. Yard um Yard ging es voran, wobei vor allen Spiders Quarterback Christopher Robison es immer wieder schaffte dem großen Druck der Braunschweiger Verteidigung auszuweichen und mit eigenen Läufen den nötigen Raumgewinn zu erzielen.
Dazu kam eine Strafe wegen eines zu späten Angriffs gegen den Spielmacher durch die Defense der Lions. Somit standen die Gastgeber an der 11 Yard Linie der Lions und kurz vor den ersten Punkten. Doch es kam anders.
Zunächst folgte eine Strafe gegen Straubing und zu allem Überfluss aus Sicht der Spiders, wurde der folgende Passversuch von Löwen Safety Matthew Soldner in der eigenen Endzone abgefangen und bis zur
42 Yard der Straubinger zurückgetragen. Somit blieb es beim 0:13 und es ging in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erhielten zuerst die New Yorker Lions das Angriffsrecht und machten das Beste daraus. D’wayne Obi und Karé Lyles selbst, brachten mit Läufen die Löwen an die 39 Yard Linie der Spiders.
Es folgten weitere zwei Läufe des kraftvollen Runningbacks, sowie ein Passfang von Tjard Müggenburg. Abermals sorgte eine Strafe dafür, dass es zurück anstatt vorwärts ging.
Doch der Angriff der Löwen ließ sich davon nicht beeinflussen und Karé Lyles fand Aaron Lawson über 33 Yards in der Endzone der Spiders zum 0:20 (PAT L. Jeckstadt).
Die Straubing Spiders versuchten weiterhin auf das Scoreboard zu kommen, doch bissen sie sich immer wieder, trotz einiger erfolgreicher Aktionen, im Endeffekt an der von Troy Tomlin gut eingestellten Defense, die Zähne aus.
Anders dagegen die Offense der Lions, die nun immer weniger auf Gegenwehr zu treffen schien.
Mit Pässen auf Tammo Vroom und Läufen von Marc Kaufmann, der nun immer öfter D’wayne Obi im Laufspiel entlastete, ging es in Richtung Straubinger Endzone voran.

Schlussendlich was es Marc Kaufmann, mit dem ersten Spielzug des vierten und letzten Spielviertels überlassen, mit einem acht Yard Lauf für das 0:27 (PAT L. Jeckstadt) zu sorgen.
Den Endstand der Begegnung stellte dann nach einem weiteren Punt der Spiders, Braunschweigs US-Amerikaner Luc Meacham her. Der Ballfänger nahm den Punt auf Höhe der Mittellinie in Empfang und trug, durch gute Blockingarbeit seiner Teamkollegen unterstützt, den Ball zum 0:34 (PAT L. Jeckstadt) bis in die Endzone der Gastgeber zurück.
Die Straubing Spiders versuchten weiterhin alles, um nicht ohne Punkte das Spiel zu beenden, doch fanden sie auch, gegen die zum Teil spielende zweite Garde der Braunschweiger Defense, keine Mittel und Wege dieses Ziel zu erreichen.
So kamen die New Yorker Lions nach einem ausgespielten vierten Versuch der Spiders, welcher nicht in einem neuen ersten Versuch endete, final auf das Feld und knieten die Partie mit auslaufender Uhr ab.
Damit war der erste Sieg der regulären Saison 2023 in den Büchern und die Lions können sich auf das erste Heimspiel am kommenden Samstag (27. Mai, Eintracht-Stadion, Kick-Off 18 Uhr) gegen den Aufsteiger in die GFL-Nord, die Paderborn Dolphins vorbereiten.  

Scoreboard
00:07    10 Yard TD-Lauf D’wayne Obi (PAT L. Jeckstadt)
00:13    52 Yard TD-Pass Karé Lyles auf Luc Meacham (PAT nicht gut)
00:20    33 Yard TD-Pass Karé Lyles auf Aaron Lawson (PAT L. Jeckstadt)
00:27      8 Yard TD-Lauf Marc Kaufmann (PAT L. Jeckstadt)
00:34    50 Yard Punt-Return-TD Luc Meacham (PAT L. Jeckstadt)