Gewalt legal?

Die nur fast körperlose Variante - Beulen und Aua gibt´s auch hier...
Jugend
Safety
Beiträge: 1277
Registriert: Di Aug 31, 2004 14:09
Wohnort: NRW

Beitrag von Jugend » Mo Apr 05, 2010 01:33

Ich entschuldige sein Verhalten in keinem Beitrag. Ich habe mehrfach geschrieben, dass ich nicht beurteilen kann ob die Bestrafung ausreichend war. Zumindest wurde er bestraft.

Aus deinem Statement schließe ich, dass das ebenfalls unsportliche Verhalten des Vater keine Auswirkung hatte. Damit scheint meine Frage beantwortet.

Zum letzten Punkt. Das Wegwerfen kann mit einer Strafe belegt werden. Allerdings dürfte das Wegwerfen eines Mundschutzes eher zu einem sogenannten Talk to führen. Außerdem wäre es nach deiner Beschreibung maximal eine 5 Meter Strafe gewesen.

Benutzer 2347 gelöscht

Beitrag von Benutzer 2347 gelöscht » Mo Apr 05, 2010 05:24

skao_privat hat geschrieben:Ja der Mindschutz scheint vergessen worden zu sein
das gerade du auf einen flüchtigen schreibfehler hinweist... :wink: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20591
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Beitrag von skao_privat » Mo Apr 05, 2010 15:15

Da bist du mal wieder falsch informiert. Es geht nicht oberlehrerhaft um den Fehler, sondern den daraus entstehenden Wortwitz. Kleiner aber feiner Unterschied!

So ist das doch viel passender!
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

PiKay
DLiner
Beiträge: 195
Registriert: So Nov 19, 2006 19:02
Wohnort: Würzburg

Beitrag von PiKay » Mo Apr 05, 2010 20:16

Hallo Flagcoach,

komm mal wieder runter. Und berichte, was passiert ist, nicht was du dir vorstellst.

1. Keine Ahnung, ob der Pöbler von Außen ein Vater war, glaube ich eher nicht. Es war ein Coach. Kein Headcoach, und ich weiß auch nicht, welche Position er im Verein hat, aber wenn 3 Erwachsene am Spielende dem Team an der Mittellinie folgen, dann ist er für mich ein Coach.

2. Ich habe keinem einen Ellenbogencheck gegeben. Nicht mal jemanden berührt. Wir haben uns warmgemacht, Zuschauer haben auf dem Feld trotz mehrmaliger Aufforderung das Feld zu verlassen zwischen den Teams Bälle rumgeworfen. Ich hab mich umgedreht und in 1-2Meter Entfernung etwas auf mich zurasen sehen,was größer war wie ich und den Arm (Hand oder Ellenbogen, weiß ich nicht) in die Richtung gehoben. Das wars. Ich hab ihn nicht berührt. Trotzdem falsch und blöde Situation. Aber mir wars wichtig genug, daß ich noch vor dem Endspiel zu dem Jungen bin und mich entschuldigt habe.
Wenn's defintiv passiert ist, wirst du den Spieler sicher ausfindig machen können.
Wenn dir mal ein rumblödelnder Zuschauer einen 12-jährigen bei der Endspielvorbereitung ausgeknockt und ins Krankenhaus geschossen hat, wirst du da auch empfindlicher werden. (Bayerische Meisterschaft Aschaffenburg 2007)

3. Ich weiß gar nicht, was der Coach des Jahres damit zu tun hat. Ich hab mir den Titel nicht gekauft, ich hab keine Lobbyarbeit betrieben, ich habe nichts dafür gemacht. Ich habe nur nach bestem Wissen und Gewissen gecoacht und ihn entgegengenommen. Übrigens 3x in den letzten 3 Jahren.
Natürlich habe ich auch den anderen Thread gelesen und keinen Kommentar dazu abgegeben. Warum auch. Da haben nur Leute reingeschrieben, die nicht ein einziges Spiel zweier bayerischen Jugend-Mannschaften gesehen haben. Die zum Teil noch nicht mal 5 bayerische Jugendmannschaften aufzählen können.
Mainzelmännchen, als Kenner der Szene hat ein Vorbereitungsscrimmage in der Halle zwischen Knights und Rams gesehen, in dem die Rams einmal die Mittellinie überquert haben, die Knights einen TD erzielt haben. Aussagekraft über das Coaching?
Franke59 hat außer den Rams schätzungsweise 4 andere Teams, noch nicht mal alle aus der Spitzengruppe gesehen. Und daß die Rams das Endspiel verdient gewonnen haben, bestreitet keiner.
Erschreckend für mich ist, daß wissentlich gegen den Verein gewettert wird, der die Rams für die Auszeichnung vorgeschlagen hat und auch für sie gestimmt hat.

@Jugend
Kein einziger bayerischer Coach hat hier Neid über diese Auszeichnung verteilt. Alles ausnahmslos von außerhalb Bayerns oder kein Coach. (Oder ich täusche mich ganz, ganz schwer in den Nicks)

4. Ob und wie der Spieler vom Verein bestraft wird, geht keinen was an. Das bleibt ganz am Ende alleine meine Entscheidung. Natürlich nach Rücksprache mit unseren Trainern. Eventuell mit dem Präsidium. Aber ich kenne diese Personen und da wird es keine großen Differenzen geben.
Und mir ist völlig egal, was hier irgendjemand fordert. Das bin ich jedem einzenen unserer Spieler schuldig.

5. Wenn du weißt, daß er bei einem Turnier schon mal aufgefallen ist, wirst du mir sicher auch das Turnier nennen können. Kleiner Tip: lies nochmals den Kommentar von Unicorn62 durch. Nachplappern als Fakten ausgeben, sollte besser vorbereitet sein.

6. Die Spielsperre wurde von der Turnierleitung ausgesprochen. Nicht von den Refs und nicht vom Verein. Wir haben nicht protestiert oder sonstwas. Wir haben auch keine Sperre des Pöbelcoaches verlangt.

7. Der Spieler kann gar nicht im nächsten Spiel seinen Mundschutz auf den Boden geworfen haben. Er war ja gesperrt. (Nur nochmal zum Thema Wahrheitsgehalt)

8. Gab es im Anschluß nochmal Grund an seinem Verhalten zu meckern? Hat immer noch keiner beantwortet. Du wirst mit Sicherheit was finden. Aber wenn du ehrlich bist, ist er nicht mehr negativ aufgefallen.

8. Ref-Leistung:
Hat jemand Gemecker über die Refs im Endspiel gehört? Das beschriebene Beispiel mit dem complete gegebenen Pass stammt aus dem Endspiel, verschaffte den Rams ein Third-and-one anstatt ein Third-and-twelve und im Endeffekt einen TD.
Ich habs vorher schon mal geschrieben: die Regelunkenntnis vieler Spieler und Coaches war in meinen Augen erschreckender.

WIR haben verloren, weil WIR zuviele Fehler gemacht haben, nicht die Refs. Gegen Wiesbaden und gegen die Rams.
WIR haben gewonnen, weil unsere Gegner mehr Fehler gemacht haben als WIR. Gegen Fellbach, Mainz und Kiel. Nicht wegen der Refs.


Und ganz am Ende:

Gibt's auch was Sportliches zu berichten?

z.B. daß es keine Verteidigung geschafft hat einen 11-jährigen Quarterback unter 3 TD-Pässen pro Spiel zu halten? Oder ein anderer 11-jähriger den enscheidenden TD im Finale erzielt hat?

Franke59
DLiner
Beiträge: 174
Registriert: Do Mär 05, 2009 20:49

Beitrag von Franke59 » Mo Apr 05, 2010 22:54

@Pikay
Ich habe weit mehr als 4 Teams gesehen ;-)
Deine tolle arbeit bestreiten ja keiner, ich finde das bei euch seit jahren im Flagberreich hervorragende arbeit geleistet wird.
Aber auch du musst sagen, das das Feld der Topteams in den letzten Jahren ,nicht nur in Bayern, sondern in ganz Deutschland sehr zusammengerückt ist.
Was die Reffs angeht kann ich bei diesem Turnier nichts dagen. Aber es stimmt, das im Allgemeinen leider auch viele Spieler und vorallem Coaches zu wenig ahnung von den Regeln haben und das muss sich meiner Meinung nach starh ändern, denn so Dick ist das regelbuch nun wieder auch nicht.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Michel
Guard
Beiträge: 1536
Registriert: Fr Aug 12, 2005 01:31

Beitrag von Michel » Di Apr 06, 2010 18:49

@ PiKay:

Sauberes Statement, so schauts aus !!! 8)

Flagcoach
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So Apr 04, 2010 01:32

Beitrag von Flagcoach » Mi Apr 07, 2010 01:28

@ PiKay

so ein statement hätte ich mir früher gewünscht. dann wären viele post schon im keim erstickt.

mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Benutzeravatar
walldorfer
OLiner
Beiträge: 444
Registriert: Do Jul 26, 2007 15:52
Kontaktdaten:

Beitrag von walldorfer » Mi Apr 07, 2010 05:02

nochmal zur "Sperre": es kann nicht sein, dass Refs eine Sperre anders ausschreiben, als es Bundesweit üblich ist :evil: : findet eine Sperre in einem offiziellen AFVD-Wettbewerb ODER seiner "Unterligen" (Verbände) statt, so muß die Sperre erstens das komplette Turnier, aber auch das nächste Verbandsorientierte Event beinhalten! :shock:

Da gibt es meines Wissens keine "Handhabe" der Refs! :mrgreen:
Lieber machen, als nur drüber zu quatschen - Flagfootball lebt :)

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4047
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Beitrag von Anderl » Mi Apr 07, 2010 06:20

walldorfer hat geschrieben:nochmal zur "Sperre": es kann nicht sein, dass Refs eine Sperre anders ausschreiben, als es Bundesweit üblich ist :evil: : findet eine Sperre in einem offiziellen AFVD-Wettbewerb ODER seiner "Unterligen" (Verbände) statt, so muß die Sperre erstens das komplette Turnier, aber auch das nächste Verbandsorientierte Event beinhalten! :shock:

Da gibt es meines Wissens keine "Handhabe" der Refs! :mrgreen:
Lieber Walldorfer!
Irgendwo hast Du da immer noch etwas nicht kapiert!
Die Schiedsrichter sprechen einen Platzverweis aus, der dann im Spielberichtsbogen festgehalten wird. "Sperren" können von keinem Schiedsrichter in Deutschland ausgesprochen werden. Das macht die spielleitende Stelle (im normalen Betrieb also der Ligaobmann an erster Stelle, Einsprüche und entsprechendes weiteres Verfahren mal außen vor) bzw. hier eben die Turnierleitung. Und wenn die die "Sperre" auf ein (Turnier-)Spiel festlegt, gibt es daran nichts mehr rumzudeuteln, selbst wenn damit gegen die an diesem Tage gültige Turnierordnung verstoßen worden sein sollte!
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

FrankenGleiss
Defensive Back
Beiträge: 870
Registriert: Do Feb 24, 2005 14:46

Beitrag von FrankenGleiss » Fr Apr 09, 2010 23:46

Mann oh Mann, wenn man so durchgeht was in diesem Thread alles breitgetreten wird dann reicht das mittlerweile für mindestens 3 Threads....

Nachdem sowohl über das VErhalten unseres Spielers als auch über dir Refs jeder wohl seine Meinung hat und auch kaum einer davon abrückt sollte man das ganze doch endlich mal ruhen lassen.


Ich hab aber einige Fragen über die sich vieleicht mal alle Gedanken machen sollten:

- Wenn 5er-Flag sooo toll ist und 9er-Flag ein Auslaufmodell, wie kommt es dann dass:

- zur 9er-Meisterschaft 8 Landesverbände antreten, zur 5er-Meisterschaft aber nur 4 ?
- es für die 9er-Meisterschaft weitaus leichter ist einen Ausrichter zu finden?
- die Refs im 9er anscheinend insgesamt besser ausgeblidet sind?


Die Refs haben ihr bestes getan. Vieleicht waren sie (mangels Praxis in Bayern) im 5er einfach unerfahren, deshalb würde ich ihnen aber keinen Vorwurf machen. Sie haben hier kaum Möglichkeiten, Erfahrung zu sammeln.
Erwachsenen-Flag wird meist als Scrimmage oder Fun-Turnier ohne offizielle SR gespielt.
U15 spielen wir (bewusst) auf dem Feld 9vs9, nur in der Halle (1 Turnier im Jahr) 5vs5 (für weitere Turniere fand sich schon kein Ausrichter)
U11 spielen wir 5vs5, es wurden 2009 insgesamt 3 Turniere gespielt.

Im Vergleich zu 9vs9, das vom Konzept her nahe an den Tackle-Regeln ist und insoweit für Tackle-SR leicht umzusetzen ist 5vs5 wenn wir ehrlich sind ein ganz anderer Sport.

Welcher Tackle-SR hat wohl in seine ersten Spielen souverän gepfiffen?



Und wenn Bayern eurer Meinung nach keine SR hat die euch qualifiziert genug sind - warum richtet dann nicht ein Landesverband in dem es vieleicht besser qualifizierte SR gibt die Hallenmeisterschaft aus? Wir haben uns nicht um die Ausrichtung gerissen sondern waren einfach nur bereit, diese zu übernehmen wenn sich kein anderer Bewerber findet.
Was wäre wenn Bertelsmann Gesundheitspolitik macht?
http://conzelmann.blogspot.com/2008/02/ ... klich.html

Benutzeravatar
Muff Potter
Runningback
Beiträge: 3623
Registriert: Di Mai 10, 2005 09:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Muff Potter » Mo Apr 12, 2010 10:07

so jetzt muss ich mich auch mal zum Thema melden und ein paar Eindrücke vom Tunier loswerden.
Leider war ich nur zum Endspiel und ein paar Platzierungsspielen am Sonntag persönlich vor Ort.
Kann also zu den ganzen Vorgeschichten am Samstag keine Aussage treffen.
Aber was ich am Sonntag bei Finale im Block der Fellbacher erlebt habe, fande ich unterste Schublade.
Dort wurden durch einen Coach der Fellbacher (weiß leider nicht ob es der HC war oder ein Assistant) doch wirklich das Team der Fellbacher angeheizt gegen eine Mannschaft zu schreien.
Das ist ja generell nicht schlimm. Nur die Art Weise und die Äußerungen die vom Trainer kamen, würden mich als Fellbacher Elternteil wirklich überlegen lassen mein Kind weiterhin in dessen Obhut zu geben.
Kinder (Jugendlichen) als Erwachsener derart zu beschimpfen und gleichzeitig als Trainer zu fungieren ist schon aller Hand.
Zuerst dachte ich ich wäre im falschen Film, doch leider bestätigte sich der Verdacht das er wirklich als Trainer agiert.

Das man als Trainer in gewisser Art und Weise auch außerhalb des Feldes als Vorbild handeln sollte war diesem Herren fremd.
Spätestens als ein Verletzung auftrat (die im Nachhinein glimpflich war) und die vom oben genannte Trainer mit : "das geschieht ihm gescheit recht! Hoffentlich ist er jetzt raus!" kommentiert wurden war ich der Meinung diesem Trainer sollte verboten werden weiterhin mit Kindern zusammenzuarbeiten.
Die "Schlachtrufe" :"ohne Schiri hab ihr keine Chance" waren dazu wirklich harmlos.

Fellbacher Coaching Crew, für mich der absolute negative Beigeschmack des Tuniers. Einer Stellungnahme als man ihn direkt ansprach ging er jedenfalls aus dem Weg!
Grüßle auch vom Tom und dem Huck
Bild

Antworten