neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

z. B. Nationalmannschaft, europäische Nachbarn...
Antworten
Benutzeravatar
trust01
OLiner
Beiträge: 465
Registriert: So Apr 11, 2004 18:25

neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von trust01 » Do Sep 29, 2011 10:51

Ist das Richtig das es in Österreich eine neue Regelung bezüglich der Importe gibt ?

Was zählt in Österreich alles unter Import ?

Armin Istrator

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Armin Istrator » Do Sep 29, 2011 20:09

Ja gibt es, 2 am Roster, 2 am Feld. Und ausländische "Studenten" müssen einen Leistungsnachweis der Uni erbringen. Dann sollte sich das Problem mit den Spielern, die nur im Sommersemester in Ö inskribiert sind, erledigen :wink:

Und als Import zählt eigentlich alles was Geld bekommt und nicht dem heimischen Nachwuchs entspricht. Also alle ehemaligen Collegespieler aber auch Europäer, die eben gezahlt bekommen.

Hoffe ich hab alles richtig wiedergegeben.

BA
OLiner
Beiträge: 279
Registriert: So Mai 27, 2007 15:43

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von BA » So Okt 02, 2011 10:58

Super Regel so wird die Jugendarbeit in Ösiland weiter voran getrieben der Afvd könnte sich ein Paar sachen aus dieser Liga echt mal abgucken .....Ich glaube Kiel würde nicht gut aussehen bei dieser Regelung aberfür die Liga wäre es super und es müsste an der jugend gearbeitet werden ....

Jay
Defensive Back
Beiträge: 657
Registriert: Fr Mai 13, 2005 00:45

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Jay » So Okt 02, 2011 18:22

Ist es nicht ein Trugschluß zu glauben, dass dadurch die für A-Spieler zur Verfügung stehenden Gelder automatisch in den Jugendbereich investiert würden?
Sicherlich wäre dies eine mögliche und auch nicht ganz unwahrscheinliche Folge, doch in der Praxis wäre es doch auch denkbar, dass bei der A-Finanzierung durch vereinsunabhängige Gönner/Sponsoren (was ja auch den ein oder anderen zusätzlichen A-Spieler beschert haben soll), diese Gelder u.U. gar nicht mehr zur Verfügung stehen würden.
Als zweiter Punkt ist zu bedenken, dass natürlich jeder Verein dann diese u.U. freigewordenen Gelder verwenden könnte, um gute Nicht-A-Spieler anderer Vereine abzuwerben bzw. die Suche nach College-Spielern mit Doppelstaatsbürgerschaften intensiviert würde (ok, das österreichische Modell scheint ja auch Europäer auszuschließen, aber damit gerät man dann wiederum rechtlich in ganz andere Sphären) und die Mittel dann in Richtung dieser Spieler verlagert würden.
Die Formel "A-Spieler einschränken -> bessere Jugendarbeit resultiert" geht also nur teilweise auf und ist beileibe kein Allheilmittel. Derjenige mit den meisten finanziellen Mitteln bleibt nach wie vor auch der mit den größten Chancen, ein starkes Team ins Rennen zu schicken (unabhängig davon, ob und wie viele Spieler jetzt ein A tragen oder nicht).

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4047
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Anderl » Mo Okt 03, 2011 08:24

Jay hat geschrieben:(ok, das österreichische Modell scheint ja auch Europäer auszuschließen, aber damit gerät man dann wiederum rechtlich in ganz andere Sphären)
Falls Du auf das EU-Recht nach "freier Wahl des Arbeitsplatzes innerhalb der EU" abzielst, darf ich Dich daran erinnern, daß wir uns (offiziell) immer noch im Bereich Amateursport befinden!
...und wenn der AFVÖ einen "Leistungsnachweis" (sei es einen Arbeitsvertrag oder eben "Scheine", keine reine Anwesenheitsbescheinigungen, von Universitäten) verlangt, so ist das m.E. sein gutes Recht.

Gab's schon im bayerischen "Amateur"-Fußball, wo reihenweise tschechische Spieler bei grenznahen Vereinen wieder heimgeschickt wurden, weil ihre Arbeitsverträge (meistens bei Sponsoren oder Vereinsfunktionären) nicht das Papier wert waren, auf dem sie geschrieben waren!
Insofern greift also EU-Recht anscheinend nicht bei "unbezahlten" Sportlern, die müssen schon noch einen anderen Beweggrund für ihre Anwesenheit vor Ort nachweisen können!
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

Jay
Defensive Back
Beiträge: 657
Registriert: Fr Mai 13, 2005 00:45

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Jay » Mo Okt 03, 2011 10:06

Jetzt pauschalisierst Du aber wieder ziemlich.

Nur weil es Fälle gegeben hat, wo das anders war, heißt das nicht automatisch, dass das pauschal kein Problem ist.

Meine Aussage war lediglich, dass der Ausschluß von europäischen Spielern gleichbedeutend damit ist, dass eine weitere rechtliche Komponente hinzukommt, die man beachten muss, weil man sonst u.U. in ein Fettnäpfchen treten könnte (aber nicht zwangsläufig muss).

Oder meinst Du, dass die E-Regelung bei uns nur deshalb abgeschafft wurde, damit die Schiedsrichter es beim Überwachen der Anzahl von A/E-Spielern bei jedem Spielzug leichter haben? :lol:

Benutzeravatar
c-bra.at
OLiner
Beiträge: 257
Registriert: So Apr 18, 2004 10:01
Wohnort: Alpenostrand

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von c-bra.at » Di Okt 04, 2011 10:56

Jay hat geschrieben:...
Oder meinst Du, dass die E-Regelung bei uns nur deshalb abgeschafft wurde, damit die Schiedsrichter es beim Überwachen der Anzahl von A/E-Spielern bei jedem Spielzug leichter haben? :lol:
Schon mal ein Spiel geschiedsrichtert, bei dem das Team X 2 A-Spieler und das Team Y 3 A-Spieler pro Play auf dem Feld haben darf :?:
(und die Kennzeichnung mit einem 6x6 cm grossen schwarzen "A" hinten am schwarzem Helm erfolgt.)
Fair Play - Gentlemen

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20591
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von skao_privat » Mi Okt 26, 2011 00:10

im fussball gibt es ja den status des Vertragsamateurs. gibt es so etwas im bereich des österreichischen footballs? in D gibt es ja offiziell keinen angestellten europäischen spieler, der so etwas wie einen arbeitsvertrag vorweisen kann. wer kontrolliert denn österreich den grauen bereich der handgelder? gibts ja offensichtlich auch im fussball dort.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Benutzeravatar
c-bra.at
OLiner
Beiträge: 257
Registriert: So Apr 18, 2004 10:01
Wohnort: Alpenostrand

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von c-bra.at » Mi Okt 26, 2011 01:01

:mrgreen: Vertragsamateur :cuinlove: Handgelder :joint: Graubereich :respekt:
Bei uns, in AT/EU :?: :irre:
In AT gibt es eine Verordnung über monatliche Pauschalentschädigungen (max. € 540,-). Die ist steuer und sozialversicherungs frei :cuinlove:. Aber pro Einsatztag (Spiel, Training, usw) dürfen maximal € 30,- ausgezahlt werden.
Über diesen Betrag hinaus ist nur ein Kostenersatz gegen Rechnung möglich.
Ist eine eindeutig auf den "amateur-fussi-bereich" zugeschnittene Regelung, da bei Pauschalen auch keine Aufzeichnungen geführt werden müssen.

PS: Da ich heute, am österreichischen Nationalfeiertag, nicht schiedsrichtere, gebe ich zu, mir etwas von, wie sagt Alex A. immer so schön, der "Nutten Brause" :up: genehmigt zu haben.
Fair Play - Gentlemen

Armin Istrator

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Armin Istrator » Mi Okt 26, 2011 10:30

skao_privat hat geschrieben:im fussball gibt es ja den status des Vertragsamateurs. gibt es so etwas im bereich des österreichischen footballs? in D gibt es ja offiziell keinen angestellten europäischen spieler, der so etwas wie einen arbeitsvertrag vorweisen kann. wer kontrolliert denn österreich den grauen bereich der handgelder? gibts ja offensichtlich auch im fussball dort.
die finanzamt natürlich. weshalb ein paar vereine die importspieler auch, wie es sich gehört, als schlüsselkraft anmelden. die "angestellten" europäischen spieler haben entweder einen "coachingjob" oder sind geringfügig bei einer (oft vereinsnahen) firma gemeldet. davon gibts aber nicht viele, mir fallen auf anhieb nur 2 teams ein die es so praktizieren.
"spritgeld" zahlen aber mehrere, wenn man den spielern und vereinen glauben darf dann sind damit aber auch wirklich nur die spritkosten gedeckt, was ja an und für sich auch kein problem darstellt.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20591
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von skao_privat » Mi Okt 26, 2011 16:55

Die Sprities gelten dann aber nicht als bezahlte Spieler? Wie siehts mit EUlern aus, die einen Job abseits des Footballs ergattert haben und dann noch beim Football zusätzliches Handgeld erhalten können? Denen dürfte ja grundsätzlich nicht verboten werden am Spielbetrieb teilzunehmen.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Armin Istrator

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von Armin Istrator » Fr Okt 28, 2011 12:46

in den letzten jahren war bei den EU spielern immer das problem, dass sie ihren lebensmittelpunkt nicht wegen job oder studium nach Ö verlegt haben. das waren dann eigentlich importspieler. anscheinend wird ab nächster saison ein studienerfolgsnachweis verlangt, was ja auch schöln langsam zeit wurde...

und denen wird ja nicht verboten am spielbetrieb teilzunehmen, der verein darf aber nur 2 (imports) einsetzen.

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20591
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: neue "IMPORT RULE" in Österreich ?

Beitrag von skao_privat » Mo Okt 31, 2011 02:26

Den dritten wirds verboten...
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Antworten