Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Die (gefühlt) höchste deutsche Spielklasse...

Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

NEIN niemals, du brauchst Erfahrung!
1
6%
Mir egal.
2
12%
Ja, du kannst es schaffen!
9
53%
Überstehe erst mal die Rookie-Taufe!
5
29%
 
Abstimmungen insgesamt: 17

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Di Okt 30, 2018 19:31

Hallo Community!

Forum- Neuling sucht Meinungen! Bitte nicht steinigen, falls ich im falschen Forum bin. :roll:

Meine Frage: Ist es möglich innerhalb eines Jahres in die GFL2 als Spieler einzusteigen?

Mein "Fundament" auf dem ich in einem Jahr aufbauen werde:

20 Jahre alt,
183cm,
82kg,
1 Jahr Krafttraining
ACHTUNG! Jetzt kommt das Beste:

Kein einziges Spiel absolviert!

Ich würde mich auf eure Meinungen freuen. :D

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2483
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von MIB #65 » Di Okt 30, 2018 20:26

Wenn du dich bewegen kannst, warum nicht?

Kommst halt mal bei uns vorbei ;)
Bei uns ist Vollbeschäftigung und wir suchen immer nach engagierten Leuten :)
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Di Okt 30, 2018 20:46

Ich bin ne gute Sitzheizung, falls ihr eine braucht!

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2080
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Unwissender » Mi Okt 31, 2018 09:34

Die Antwort hängt sehr stark davon ab, was Du mit "innerhalb eines Jahres in die GFL2 als Spieler einzusteigen" meinst.

Reden wir davon, einen Platz im Roster zu bekommen, beim Gameday aufzulaufen, Teil des Teams zu sein?
Dann wird dich kein GFL2 Team abweisen, es sei denn es gibt eine zweite Mannschaft an die man dich erstmal verweisen wird. Ansonsten braucht aber jeder Verein Nachwuchs und Beitragszahler und wird dich mit offenen Armen aufnehmen. Und wenn Du einigermaßen talentiert bist und engagiert im Training bist und auf deiner Position vielleicht auch noch großer Bedarf besteht, dann kann es dir sogar passieren, dass Du innerhalb deiner ersten Saison gelegentlich aufs Feld kommst(v.a. wenn Spiele entschieden sind und gerade bei weiten Auswärtsfahrten am Saisonende wird die Spielerdecke meist dünner, durch Verletzungen etc. und in den Special Teams reicht ja oft eine gute Athletik aus und ist profunde Footballerfahrung nicht unbedingt notwendig, um erste Gehversuche zu machen).


Wenn Du aber nun davon träumst, richtig viele Spielanteile zu haben, oder gar Starter zu sein und dicke Stats zu produzieren, dann wirst Du vermutlich enttäuscht werden, das ist sehr, sehr unrealistisch. Das wird dann wirklich nur bei exorbitant großem Talent oder einem exorbitant schlechten Verein passieren können, der so gar keine erfahrenen Spieler mehr zusammenbringt...

Also regelmäßig zum Training gehen, dazu Krafttraining und Lauftraining betreiben, Playbook können und dann einfach Geduld haben, dann ist das schon möglich(also es sei denn, wenn Du kompletter Anfänger bist, Du bekommst das erste Mal ein bisschen Kontakt und lernst, dass das überraschend unschön sein kann...man erlebt über die Jahre viele sehr motivierte zukünftige Nationalspieler, die nachdem sie das erste Mal in Gamespeed getackelt wurden oder tackeln sollten sehr schnell erkannt haben, dass Football ihnen dann doch zu zeitaufwändig ist)
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Benutzeravatar
Rams Präsident
Rookie
Beiträge: 96
Registriert: Di Dez 22, 2009 17:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Rams Präsident » Mi Okt 31, 2018 09:51

Es gibt viele etablierte Trainer, auch Nationaltrainer, die sagen: "Wir brauchen Athleten, dass spielen bringen wir denen dann bei!"
Das ist mit Sicherheit nicht falsch, aber sich nur auf die Athletik zu verlassen hat noch keinen geholfen.
American Football ist die kompletteste Sportart die es gibt - das stammt nicht von mir sondern von einem ehemaligen Spieler von uns der Europameister in einer Kampfsportart war, bei uns mit dem Football angefangen hat und und in seinem letzten aktiven Jahr zu einem GFL1 Verein gewechselt und den German Bowl gewonnen hat.

Du brauchst, Disziplin, Kampfgeist und Teamfähigkeit, dann kannst Du innerhalb kürzester Zeit - auch mit etwas Talent - fester Bestandteil eines GFL2 Teams oder sonst eines Teams werden. Aber, das bedeutet auch, dass Du unter der Woche, neben dem Footballtraining auch ins Gym musst.

Stellst Du fest, dass das zuviel ist, dann geh in ein unterklassiges Team und arbeite Dich nach oben.

Sucht Dir am besten einen Verein, der 2 Herrenteams hat, dann kannst Du auch innerhalb eines Jahres wechseln, was woanders nicht möglich ist.

Teams mit 2 Herrenmannschaften in Bayern:
Allgäu Comets (GFL1 & Aufbauliga)
Ingolstadt Dukes GFL1 & Aufbauliga)
München Cowboys (GFL1 & Bayernliga)
Nürnberg Rams (GFL2 & Landesliga)

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2080
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Unwissender » Mi Okt 31, 2018 10:26

Rams Präsident hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 09:51
Sucht Dir am besten einen Verein, der 2 Herrenteams hat, dann kannst Du auch innerhalb eines Jahres wechseln, was woanders nicht möglich ist.
Wenn aber sein Ziel ist, in ein GFL2 Team zu kommen, wird genau das der falsche Tipp sein für ihn.
Denn dann wird im Normalfall, sein Weg direkt zum zweiten Team führen und von dort gehts dann nur zurück Richtung 1. Mannschaft, wenn er besonderes Talent etc. mitbringt und dort auch Bedarf besteht.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Mi Okt 31, 2018 10:28

Ich grenze mein Vorhaben mal weiter ein.

Mein Ziel ist es das Team zu schaffen, ob ich Sitzheizung oder aktive Spielzeit in diesem Jahr bekomme ist erst einmal nebensächlich.

Zum Sportlichen:

Ich habe etwas vor 300 Tagen angefangen Krafttraining 3x die Woche durch zu führen und habe mein Gewicht von 73 kg auf 82 kg gesteigert. Mir war es wichtig alle Übungen sauber und effizient auszuführen. Ich habe so gut wie kein Training ausfallen lassen. Auf diese Basis lässt es sich denke ich mal gut aufbauen.

Nun habe ich auch schon ein paar Probetrainings absolviert und kann auch mit guten Gewissen sagen, dass mir der Sport sehr Spaß macht. Vor Kontakt habe ich keine Angst :oops:

Nun zum Verein:

Ich wohnen in Schwäbisch Hall und dort gibt es auch ein Verein. Ich denke jeder weiß, welchen Verein ich meine :D Doch mir ist er sportlich gesehen zu weit weg! Generell ist mir jeder GFL1- Verein "zu weit weg".

Da ich demnächst nach Nürnberg umziehe, kommen mir die Rams sehr nahe. Hat jmd Erfahrungen oder ein paar Infos über diesen Verein?
In Schwäbisch Hall ist der Verein sehr Familiär, ich weiß nicht wie es bei anderen Vereinen abgeht! :?:

Zur Position:

Die Vorbereitungen umfassen die Position des Kickers, Wide Receivers und des Defensive Backs. Gute Entscheidung?

Zur Dokumentation:

Denkt ihr es würde sich lohnen innerhalb dieses Jahres meinen Weg in die GFL2 zu dokumentieren? Sprich über YouTube? Würde sich der Aufwand lohnen? Hat da jmd Interesse? Jetzt mal abgesehen ob ich es in diesem einem Jahr schaffen werde oder nicht :wink:

Danke auch für eure Antworten! :up:

Benutzeravatar
Medro75
Rookie
Beiträge: 99
Registriert: So Okt 12, 2014 19:10

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Medro75 » Mi Okt 31, 2018 11:48

Macaluda hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 10:28
Zur Position:
Die Vorbereitungen umfassen die Position des Kickers, Wide Receivers und des Defensive Backs. Gute Entscheidung?
Ich glaube, Du gehst die Angelegenheit ein wenig zu analytisch an. Geh zum Training, es wird Dich niemand beißen und auch niemand wegschicken. Ob Du es schaffst, hängt allein von Dir, Deinem Einsatzwillen und Deinem Talent ab. Die Coaches werden Dir schon recht schnell mitteilen, auf welcher Position man Dich sieht, mit Deinen körperlichen Voraussetzungen sind diese Positionen aber wahrscheinlich passend. Du solltest allerdings auch ordentlich Speed mitbringen.

Einfacher ist sicherlich der Einstieg auf Receiver, weil man Dich da einfach besser "verstecken" kann. Wenn Du da sinnfrei und der Gegend rumläufst ist das nicht ganz so schlimm, wie als Defense Back.
Eine..Bewilligungsbehörde..muss..keine Zuwendung gewähren, wenn der Fördergegenstand beim Subventionsantragsteller selbst keine prioritäre Bedeutung hat und bei diesem eine gegenüber der Vergütung seiner Funktionärsebene nachrangige Stellung einnimmt.

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Mi Okt 31, 2018 12:22

Ich habe schon Einheiten mitgemacht. In der Offense sowie der Defense durfte ich in jeder Position hineinschnuppern! Da ich aber umziehe, kann ich kein aktives Mitglied der U's werden. Erst nächste Saison werde ich in Nürnberg sein und dort meine Sportlichkeit zeigen. Das Heißt, ich werde 1 Jahr für mich alleine Trainieren müssen. (Bzw. die Offseason lang)

Wenn ich mich auf diese Positionen vorbereite, dann werden die Coaches mich sicherlich nicht in die Position des Quarterbacks einschleusen. :lol:

Was denkst du über die Idee mit der Dokumentation? :?:

Sollte ich mich als Kicker auch vorbereiten oder ist das nutzlos?

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9777
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von _pinky » Mi Okt 31, 2018 13:15

Dokumentation auf alle Fälle!
Entweder die Community hat was zu Lachen oder ein Positivbeispiel zum Weitergeben.

Als Kicker könntest du für das Jahr zwischendurch bei Frankfurt anheuern. Also, wenn du jeden zweiten Kick versenken kannst...
Das wäre auch der einfachste Weg in jeder Liga ins Team zu rutschen. Nur, wenn du liefern kannst natürlich.

Um ehrlich zu sein, zählen reine Kicker aber nur indirekt als echte Footballspieler. Der meiste Spaß geht dabei verloren.


Wenn du dich wirklich vorbereiten willst, dann melde dich für das Jahr Übergangszeit bei dn Unicorns für die zweite Mannschaft und lass dich auf einer Position ausbilden. Oder nach Crailsheim. Oder Heilbronn. Oder whatever. Danach wechselst du. Solange du mit offenen Karten spielst ist das ok.
Besser als jeder Einzeltraining-als-Rookie-ohne-Ahnung-Quatsch. Was erwartest du, was du danach kannst?
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
Rams Präsident
Rookie
Beiträge: 96
Registriert: Di Dez 22, 2009 17:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Rams Präsident » Mi Okt 31, 2018 13:57

Unwissender hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 10:26
Rams Präsident hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 09:51
Sucht Dir am besten einen Verein, der 2 Herrenteams hat, dann kannst Du auch innerhalb eines Jahres wechseln, was woanders nicht möglich ist.
Wenn aber sein Ziel ist, in ein GFL2 Team zu kommen, wird genau das der falsche Tipp sein für ihn.
Denn dann wird im Normalfall, sein Weg direkt zum zweiten Team führen und von dort gehts dann nur zurück Richtung 1. Mannschaft, wenn er besonderes Talent etc. mitbringt und dort auch Bedarf besteht.
Nicht ganz richtig! Zuerst beginnt er mit dem Training und kann erstmal testen, was ihm am besten zusagt. Sollte er dann, was ratsam ist, einen Spielerpass im zweiten Team unterschreiben, kann er 2 Mal in der ersten am Spieltag dabei sein. Beim dritten mal in der ersten Mannschaft kann er nicht mehr zurück in die zweite. Sollte er sofort einen Pass für die erste unterschreiben ist ein Wechsel in die zweite Mannschaft nach dem 30.03. mit 5 Spielen Sperre behaftet

Frank Ha.
Rookie
Beiträge: 40
Registriert: Di Feb 18, 2014 15:55

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Frank Ha. » Mi Okt 31, 2018 14:23

Die Aussage, dass du das zu analytisch angehst würd ich mittragen :)

Wenn du in Hall bist... dann würd ich kein Jahr allein trainieren... was soll das im Bezug auf American Football bringen! Hall hat ne zweit Mannschaft und was ich so gehört hab ;) auch nen Top Umfeld... ich würd da einfach mal ganz ohne Vorbehalte zu nem Training gehen und schauen was bei rauskommt! Mag sein dass in den Staaten der "Analyseweg" zielführend wäre.. in Deutschland sucht man sich einfach nen passendes Team.. Räumlich... vom System her... und wenn man gut reinpasst.. mitmacht.. dann findet sich auch ne Position!

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2080
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Unwissender » Mi Okt 31, 2018 14:32

Rams Präsident hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 13:57
Nicht ganz richtig! Zuerst beginnt er mit dem Training und kann erstmal testen, was ihm am besten zusagt. Sollte er dann, was ratsam ist, einen Spielerpass im zweiten Team unterschreiben, kann er 2 Mal in der ersten am Spieltag dabei sein. Beim dritten mal in der ersten Mannschaft kann er nicht mehr zurück in die zweite. Sollte er sofort einen Pass für die erste unterschreiben ist ein Wechsel in die zweite Mannschaft nach dem 30.03. mit 5 Spielen Sperre behaftet
Doch, sogar völlig richtig, wenn man denn liest was er will.

Er hat bewusst nicht nach irgendeinem Footballteam gefragt wo er einsteigen kann, sondern mehrfach explizit den Wunsch betont, von Null auf GFL2 auszuprobieren.
Dass es diverse andere Wege dahin gäbe, von "Verein mit zweiter Mannschaft" über "niederklassiger Verein und erstmal Hocharbeiten" ist ja nun bekannt, aber nicht gefragt. Von daher ist der gut gemeinte Tipp ja irgendwie nett, aber nicht auf die Frage gerichtet zielführend.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Mi Okt 31, 2018 14:47

Frank Ha. hat geschrieben:
Mi Okt 31, 2018 14:23
Die Aussage, dass du das zu analytisch angehst würd ich mittragen :)

Wenn du in Hall bist... dann würd ich kein Jahr allein trainieren... was soll das im Bezug auf American Football bringen! Hall hat ne zweit Mannschaft und was ich so gehört hab ;) auch nen Top Umfeld... ich würd da einfach mal ganz ohne Vorbehalte zu nem Training gehen und schauen was bei rauskommt!
Leider arbeite ich genau zu den Trainingszeiten indem die U's trainieren. :keule: Wie schon geschrieben, habe ich mehrere Einheiten bei den U's trainiert! Am Ende durfte ich sogar meine Position aussuchen :cuinlove: Da ich aber an den Trainingszeiten arbeiten muss, konnte ich nicht aktiv beim Training mitmachen. Ab März ändert sich mein Arbeitsplatz und meine Arbeitszeiten, jedoch bin ich dann nicht mehr in Hall sondern in Nürnberg.

Macaluda
Rookie
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 30, 2018 19:06

Re: Innerhalb eines Jahres in die GFL2?

Beitrag von Macaluda » Mi Okt 31, 2018 15:38

Hat jmd evtl ein paar Tipps, Ideen oder Anmerkungen noch für mich? Im Bezug meines Vorhabens versteht sich.

Danke schon mal für die Antworten! :up:

Antworten