Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Alle anderen Teams mit Tackle Football
MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2501
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von MIB #65 » So Jul 08, 2018 21:10

Es ist Sonntag abend und ich möchte den Abend mit etwas Footballgedankenspielen verbringen.

Daher meine Gedanken zur Ligaplanung für nächstes Jahr (wie auch bereits schon letztes Jahr).
Für manche Teams ist die Saison beendet, manch andere werden in den nächsten paar Wochen fertig.

GFL
Allgäu Comets
Kirchdorf Wildcats
Ingolstadt Dukes
Munich Cowboys

noch einiges zu spielen und noch keine klare Tendenz erkennbar. Comets spielen eine Woche wie Playoffcontender und die nächste wie Abstiegskandidaten.
Auch bei den anderen drei Teams noch viel zu machen in Bezug auf Klassenerhalt/Playoffchancen.

GFL 2
Straubing Spiders
Nürnberg Rams

Beide Teams werden weder mit Auf- noch mit Abstieg etwas zu tun haben und werden daher wohl nächstes Jahr wieder in dieser Liga spielen.

Regionalliga Süd
Fursty Razorbacks
München Rangers
Landsberg X-Press
Burghausen Crusaders
Würzburg Panthers
Passau Pirates
Neu-Ulm Spartans

Fursty bisher mit weißer Weste. Es kommt voraussichtlich am 29.7. zum Showdown mit den München Rangers.
Das Hinspiel war mit 33:27 aus Sicht der Razorbacks ziemlich eng und die Rangers könnten mit einem guten Tag wohl noch vorbeiziehen. X-Press hat mit 3 Niederlagen wohl nichts mehr mit der Meisterschaft zu tun.

Das Abstiegsduell findet am 22.7. in Passau statt, wenn die Pirates auf die Spartans treffen. Das Hinspiel war ähnlich eng, wurde von Passau mit 21:17 gewonnen.
Ich vermute, dass es bei aller Sympathie für das Programm der Spartans nicht für den Klassenerhalt reichen wird.

Zum Thema Aufstieg: Wie ist denn dieses Jahr die Regelung bezüglich Aufstieg? Welche Teams qualifizieren sich für einen möglichen Aufstieg in die GFL2?
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2501
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von MIB #65 » So Jul 08, 2018 21:41

Bayernliga:
Nord
Regensburg Phoenix (Playoffs)
Hof Jokers (Playoffs)
Franken Knights
Erlangen Sharks
Franken Timberwolves
Plattling Black Hawks (Absteiger in die Landesliga)

Süd
Munich Cowboys 2 (Playoffs)
Augsburg Raptors (Playoffs)
Erding Bulls
Feldkirchen Lions
Traunreuth Munisier
Königsbrunn Ants (Absteiger in die Landesliga)

Playoffs stehen bereits fest. Hof fährt nach München, und Augsburg nach Regensburg.
Da ich vom Nord kaum Spiele gesehen habe dieses Jahr, kann ich die Stärke nicht so ganz einschätzen. Ich vermute aber, dass die Jokers definitiv die beste Defense stellen, auf die die Cowboys bisher dieses Jahr treffen.

Absteiger im Norden ist Plattling, im Süden Königsbrunn.
Königsbrunn sollte aufgrund des sehr knappen Spielerkaders ernsthaft nochmals über die Idee vom letzten Winter nachdenken, mit den Raptors zu fusionieren. Festzuhalten ist, dass die Cowboys 2 und Bulls als Aufsteiger sich sofort vorne in der Tabelle festgesetzt haben und auch die Munisier im zweiten Jahr in der Bayernliga eine Verbesserung gezeigt haben.


Landesliga:
Nord
Bamberg Bucks
Aschaffenburg Stallions
Bayreuth Dragons
Schweinfurt Ball Bearings
Mittelstreu Tigers

Mitte
Amberg Mad Bulldogs
Weiden Vikings
Nürnberg Rams 2
Ansbach Grizzlies
Kümmersbruck Red Devils

Süd
Starnberg Argonauts
Bad Tölz Capricorns
Landshut Black Knights
Nürnberg Hawks
Augsburg Storm

Bucks, Mad Bulldogs und Argonauts immer noch mit weißer Weste und damit in den Playoffs.
Wer der beste Zweite wird, ist noch nicht ganz klar. Stallions, Vikings und Capricorns bisher mit zwei Niederlagen. Wenn ich das richtig überblicke, habe aktuell die Stallions die Nase vorn (lasse mich aber gern etwas besseren belehren).

Absteiger gibt es keine. Bei Kümmersbruck und Mittelstreu könnte es wohl sein, dass sie aufgrund kleiner Kaderstärke nächstes Jahr wieder Aufbauliga spielen. Bei Storm glaube ich aufgrund der Kadergröße nicht daran.
Auch bei allen anderen Teams vermute ich, dass der Kader groß genug ist.


Aufbauliga
Nord
Neustadt Falcons
Hemhofen Gechers
Nürnberg Silverbacks
Coburg CoTrojans
SG Schweinfurt Gladiators/Gerolzhofen Bulldogs

Süd
Allgäu Comets 2
Rosenheim Rebels
Regensburg Royals
Cham Raiders
Ingoldstadt Dukes 2
Dachau Thunder.

In der Aufbauliga sind noch viele Spiele zu spielen.
Unabhängig von sonstigen Ergebnissen vermute ich, dass mindestens Kempten, Rosenheim und Cham in die Landesliga wollen.
Zum Rest kann ich (noch) nichts sagen.


Weitere Teams im Aufbau
Herzo Rhinos
Spiegelau Bats
Coburg Black Dukes
Wolfpack Oberammergau

oder Wiedereinstieg
eventuell ja Gerolzhofen allein?
Bamberg Phamtoms?
Sonstige Neugründungen? Gerüchte?
Zuletzt geändert von MIB #65 am Di Jul 10, 2018 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1005
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von zusel » Mo Jul 09, 2018 08:12

Mittelstreu hat ja nun bereits für die restliche Saison zurückgezogen, trotz eigentlich vorhandener Spielerdecke.

Hier rumort es gerade zwischen Coaching und Mannschaft und einige Spieler werden wohl gen Süden ziehen und die werden wir dann nächstes Jahr bei Schweinfurter Teams sehen. Ich hoffe für das Team, dass sie nicht erneut in der Landesliga antreten wollen falls es von den Pässen her reichen sollte.
When it´s game time, it´s pain time baby!

garliomi
Rookie
Beiträge: 58
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:11

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von garliomi » Mo Jul 09, 2018 14:57

nachdem sie zurückgezogen haben muss mittelstreu doch jetzt runter, oder?
denke aus der aufbauliga hoch wollen auf jeden fall die dukes 2, falcons, vielleicht comets 2 auch.

Benutzeravatar
Balu#50
OLiner
Beiträge: 258
Registriert: Di Jul 30, 2013 21:53
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Balu#50 » Mo Jul 09, 2018 15:11

garliomi hat geschrieben:nachdem sie zurückgezogen haben muss mittelstreu doch jetzt runter, oder?
denke aus der aufbauliga hoch wollen auf jeden fall die dukes 2, falcons, vielleicht comets 2 auch.
Mittelstreu muss runter, ja. (Wenn nicht sogar ein Jahr pausieren?)

Royals wollen dieses Jahr meines Wissens nach auch hoch. Bzw. müssen?

Und Cham wird sicherlich auch hoch wollen, alleine schon wegerm Kader...

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4051
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Anderl » Mo Jul 09, 2018 16:43

@MIB#65: Ich glaube kaum, daß Königsbrunn eine "Überlegungsmöglichkeit" hat, weil ich andererseits auch nicht glaube, daß die Raptors noch einmal eine Fusion in Erwägung ziehen werden.
Habe zwar mit beiden Teams nichts zu tun, aber warum sollten die Raptors da nochmal nachfassen, nachdem die Sache von Königsbrunn im Spätherbst 2017 nicht gewollt war.
Wenn man Dich einmal vor dem Traualtar stehen läßt, heiratest Du dann die Braut im nächsten Jahr trotzdem? :mrgreen:
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

Benutzeravatar
Rich#77
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Mo Jun 28, 2010 19:05

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Rich#77 » Di Jul 10, 2018 07:19

Anderl hat geschrieben:
Mo Jul 09, 2018 16:43
@MIB#65: Ich glaube kaum, daß Königsbrunn eine "Überlegungsmöglichkeit" hat, weil ich andererseits auch nicht glaube, daß die Raptors noch einmal eine Fusion in Erwägung ziehen werden.
Habe zwar mit beiden Teams nichts zu tun, aber warum sollten die Raptors da nochmal nachfassen, nachdem die Sache von Königsbrunn im Spätherbst 2017 nicht gewollt war.
Wenn man Dich einmal vor dem Traualtar stehen läßt, heiratest Du dann die Braut im nächsten Jahr trotzdem? :mrgreen:
Was man so im Städtle hörte, ist die Fusion wohl nicht am "ob" sondern am "wie" gescheitert. Allerdings ist jetzt ja ein neues Präsidium im Amt.

VG Richie
:trink:

Coach Miller
DLiner
Beiträge: 191
Registriert: Fr Aug 14, 2009 07:42

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Coach Miller » Di Jul 10, 2018 07:22

Balu#50 hat geschrieben:
Mo Jul 09, 2018 15:11

Royals wollen dieses Jahr meines Wissens nach auch hoch. Bzw. müssen?
Wann ich mich richtig erinnere, eine Mannschaft darf bis zur 3 Jahre in der Aufbauliga vor Die MÜSSEN oben gehen. Glaube ich zumindest.

hackepeter
OLiner
Beiträge: 210
Registriert: So Apr 12, 2015 19:30

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von hackepeter » Di Jul 10, 2018 08:31

Zur Fusion: Es war eher andersherum. Beim Wie konnten sich die Delegationen der beiden Vereine einigen. Beim Ob stimmte jedoch die Mitgliederversammlung der Ants dagegen. Im Anschluss wurden noch die Befürworter aus dem Verein gejagt. Das Thema ist also für diese Generation vom Tisch.

Neerel
Rookie
Beiträge: 79
Registriert: Mo Aug 03, 2009 08:22
Wohnort: Friedberg

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Neerel » Di Jul 10, 2018 09:32

hackepeter hat geschrieben:
Di Jul 10, 2018 08:31
Zur Fusion: Es war eher andersherum. Beim Wie konnten sich die Delegationen der beiden Vereine einigen. Beim Ob stimmte jedoch die Mitgliederversammlung der Ants dagegen. Im Anschluss wurden noch die Befürworter aus dem Verein gejagt. Das Thema ist also für diese Generation vom Tisch.
Kann ich so bestätigen, laut Aussagen beider Vorstände, hatte die Arbeitsgruppe das WIE sogar bis ins kleinste Detail besprochen. Das OB wurde in der Abstimmung dann durch übertriebenen Stolz abgelehnt. Was ich so mitbekommen habe teils sogar durch Manipulation von Stimmberechtigten Jugendspielern. Wie auch immer, Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall...

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2501
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von MIB #65 » Di Jul 10, 2018 18:04

Das da einige bereits bei den Raptors aufgetaucht sind, ist mir auch bereits aufgefallen.
Ich bin mal gespannt, wie das nächstes Jahr wird, wenn die Raptors um den Regio-aufstieg spielen (jetzt ja bereits in den Playoffs) und die Ants ihre Derbys gegen Storm spielt.

Zu Mittelstreu: Kadertiefe ist halt so eine Sache. 30 Mann die zusammen stehen und einigermaßen von Verletzungspech verschont bleiben, können manchmal eine bessere Saison spielen als 60, die halt nur irgendwelche Typen sind.
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Anderl
Wide Receiver
Beiträge: 4051
Registriert: Sa Mai 09, 2009 07:32
Wohnort: München

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Anderl » Di Jul 10, 2018 18:58

MIB #65 hat geschrieben:
Di Jul 10, 2018 18:04
Das da einige bereits bei den Raptors aufgetaucht sind, ist mir auch bereits aufgefallen.
...und man hat es sogar geschafft Leuten, die seit langen Jahren die Ants geprägt und einen Haufen Arbeit darein gesteckt haben, den Football ganz zu vergällen. :roll:
Die sind zum Hallenhalma oder so gewechselt! :mrgreen:
...tho I wander through the valley of the shadows of the death, I shall feel no fear...

....'cause I'm the meanest son of a b**** in the whole damn valley!

garliomi
Rookie
Beiträge: 58
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:11

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von garliomi » Mi Jul 11, 2018 22:45

MIB #65 hat geschrieben:
Di Jul 10, 2018 18:04
Zu Mittelstreu: Kadertiefe ist halt so eine Sache. 30 Mann die zusammen stehen und einigermaßen von Verletzungspech verschont bleiben, können manchmal eine bessere Saison spielen als 60, die halt nur irgendwelche Typen sind.
die meinung teile ich. aber ich glaube dass die eher nur knapp 30 Mann hatten, die halt nur irgendwelche typen waren.

Primetime83
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do Jul 12, 2018 09:54

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von Primetime83 » Do Jul 12, 2018 10:10

Anderl hat geschrieben:
Di Jul 10, 2018 18:58
MIB #65 hat geschrieben:
Di Jul 10, 2018 18:04
Das da einige bereits bei den Raptors aufgetaucht sind, ist mir auch bereits aufgefallen.
...und man hat es sogar geschafft Leuten, die seit langen Jahren die Ants geprägt und einen Haufen Arbeit darein gesteckt haben, den Football ganz zu vergällen. :roll:
Die sind zum Hallenhalma oder so gewechselt! :mrgreen:
Tag zusammen. Es ist nett was ihr hier alles zusammenspekuliert. Fakt ist, die Fusion war ein guter Grundgedanke nur ohne jegliche Substanz. Weder der Verein Schwaben Augsburg, noch die Stadt Augsburg haben trotz vieler Behauptungen einer Fusion zugestimmt und damit wäre es nicht zu einer Fusion gekommen unter neuer Flagge, mit einem neuen Spielort, sondern nur zu einer Auflösung der ANTS und eine damit verbundene Integration in die Raptors. Daran ist es gescheitert und nicht am Stolz! Bei allem Respekt vor den Raptors, 35 Jahre schmeisst man nicht einfach weg. Die Raptors haben in ihrer Historie noch keinen Aufstieg aus eigener Kraft geschafft und sind ähnlich wie die Ants vor einiger Zeit, eine ein Mann Show. Wenn sich diese eine Person zurückzieht, ist kaum Substanz vorhanden das aufzufangen und es wird ihnen ähnlich gehen wie den Ants die letzten zwei Jahre. Zu den Ants: lasst euch überraschen was die nächste Saison passiert. Mein Tipp, in spätestens drei Jahren sind die Ants wieder die unangefochtene Nr.1 in der Region. 2 schlechte Jahre kann dieser Dino verkraften, macht euch also keine Sorgen. Eine bitte habe ich an euch, bevor wild spekuliert wird, fragt einfach die Leute vor Ort und nicht die, die verbrannte Erde hinterlassen haben. Liebe Grüße

AugsburgRaptors
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do Sep 04, 2014 09:25

Re: Die absurd frühe bayerische Ligenplanung 2019

Beitrag von AugsburgRaptors » Do Jul 12, 2018 13:21

Da müssen wir unserem "Vorredner" der extra für diesen Kommentar einen neuen (anonymen) Account angelegt hat recht geben. Statt zu spekulieren könnte man an die Parteien direkt herangehen.
Allerdings hat (leider) der Großteil der Arbeitsgruppen-Teilnehmer der Ants unserem schönen Sport den Rücken gekehrt.

Dir persönlich empfehlen wir, das ausgearbeitete Fusionskonzept (14 Seiten) nochmal durchzuarbeiten, bevor du zu den Spekulationen nun auch noch Halb- und Unwahrheiten hinzufügst. Des Weiteren bitten wir darum, Seitenhiebe gegen uns oder unseren Ehrenämtern zu unterlassen, insbesondere wenn man keine Einblicke in unsere Strukturen hat.

Ansonsten wünschen wir euch natürlich viel Erfolg beim Wiederaufbau, aus eigener Erfahrung kennen wir diesen harten Weg.

Für direkte Anfragen/Rückfragen stehen wir gerne auch weiterhin zur Verfügung, weitere öffentliche Kommentierung wird es allerdings nicht geben.

Viele Grüße und allen eine schöne und verletzungsfreie Restsaison

Antworten