GFLJ 2020

Die Zukunft - Eigengewächse aus allen Jugendklassen
Ginny
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: So Nov 17, 2019 10:46

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Ginny » Di Jan 07, 2020 14:30

_pinky hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 09:31
Da gibts noch sowas wie 'Verantwortung gegenüber Minderjährigen'.
Wie meinst Du das? Verantwortung gegenüber Minderjährigen hast Du doch in jedem Verein und jeder Sportart. Wieso sollte deshalb jemand nicht GFLJ spielen?

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10230
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: GFLJ 2020

Beitrag von _pinky » Di Jan 07, 2020 15:03

Mit sehenden Auges in das Abschellen von 16- und 17-Jährigen durch körperlich überlegene 18- und 19-Jährige laufen.
Je nach Team-Alterskonstellation haben die Trainer sogar die moralische Pflicht, nicht GFLJ zu spielen.

Beim Tischtennis wäre das relativ egal. Da gibts nur mentale Dämpfer. Beim Football kanst du die Gesundheit fürs Leben ruinieren.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2505
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: GFLJ 2020

Beitrag von MIB #65 » Di Jan 07, 2020 16:57

Lässt sich in sofern beheben, dass man ja auch 1. den Jahrgang, der 19 ist, einfach nicht mehr für Jugendfootball spielberechtigt lassen könnte, und 2. hast du auch jetzt in mancher Jugendaufbauliga irgendwelche Auswahlspieler, die den Rest verklopfen. Hängt nicht immer am Level.
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

Ginny
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: So Nov 17, 2019 10:46

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Ginny » Di Jan 07, 2020 17:47

_pinky hat geschrieben:
Di Jan 07, 2020 15:03
Mit sehenden Auges in das Abschellen von 16- und 17-Jährigen durch körperlich überlegene 18- und 19-Jährige laufen.
Je nach Team-Alterskonstellation haben die Trainer sogar die moralische Pflicht, nicht GFLJ zu spielen.
Okay, jetzt weiß ich, was Du meinst.

Körperlich Überlegene gibt es immer, in jeder Liga. Demnach müsste das, was Du beschreibst, auch in jeder Liga vorkommen. Nach dem, was ich aus meinem Erleben sagen kann, war es sogar genau andersherum. Unser Sohn hatte die meisten Verletzungen und wurde "abgeschellt" mit 13, 14, als er mit dem Sport begann und die Athletik noch nicht so trainiert war. Und genau da waren dann die "großen Jungs", die die anderen vom Feld gefegt haben. Imho ist der körperliche Unterschied zwischen 14 und 16 oftmals deutlicher ausgeprägt als später. Da gabs Mannschaften, da haben sich die Referees die Pässe zeigen lassen, um das Alter nachzuprüfen (stimmte aber immer alles). Er spielt GFLJ, seit er in der U19 ist und ist seitdem deutlich weniger verletzt als vorher.

Wer bei einem potentiellen Aufstiegskandidaten in die GFLJ in der U19 als Starter spielt, der hat doch auch bestimmt nicht erst vor 2 Wochen mit Football begonnen. Das mögen zwar vielleicht keine Leistungssportler sein, aber mehr als "ich hoppel mal übern Rasen und hoffe, dass mich keiner umhaut" ist das allemal. Training und Erfahrung, wie mit Tackle umzugehen ist, sollte also wohl vorhanden sein.

Ich habe in der GFLJ West nicht einmal beobachtet, was Du beschreibst und ich war bei jedem Spiel der letzten Season. Natürlich gab es Verletzungen, aber ganz sicher nicht durchs Abschellen. Ganz im Gegenteil waren es oft die kleineren, eher schmächtigen Wadenbeißer, die sich durchsetzten (und meine Bewunderung hatten :wink: ). Und noch ein Vergleich hinter her: es waren weitaus weniger Verletzungen als ich beim Jugendfußball erlebt habe (ja, ich hab noch andere Kinder :) )

51'er RK
OLiner
Beiträge: 396
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » Di Jan 07, 2020 20:25

Ich kann alles bestätigen was Ginny schreibt .
Mein Sohn hat in 4 Jahren GFLJ West eine Verletzung
gehabt . Einen ausgekugelten Finger .
Das ist im Training ohne Einwirkung des Gegners passiert .
Seit einiger Zeit spielt er Quiddich .
Ja , die Sportart gibt es wirklich :!:
Er hatte schon mehre Verletzungen inklusive
ambulante Behandlung im Krankenhaus :!:
:joint: Da spielen allerdings auch Frauen mit . :joint:
:popcorn:

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10230
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: GFLJ 2020

Beitrag von _pinky » Di Jan 07, 2020 23:08

Da wiederspricht auch niemand. GFLJ West steht für eher gutes Coaching und ausreichende Kadertiefe.

Was ich beschrieben habe, betrifft logisch jede Liga. Wir reden aber über Aufsteiger in die GFLJ. Die betrifft das auch.
Da musst du dir eben Gedanken machen.

Wenn dein Sohn in einem der etablierten Vereine war, hat er einen Standortvorteil. Wenn er auf seiner Position aus jüngeren Jahrgängen erfahren und nicht undersized war, hat er zumindest keinen Nachteil. Alles gut.

Es gibt aber auch das untere Ende der Fahnenstange: Kleines Team. Permanent Fresse voll. Zahl der Verletzten, Wehleidigen und Quitter steigt. Folge: falsches Personal auf der falschen Position. Zu klein, zu untrainiert oder zu unerfahren. Such es dir aus.

Dann zieht halt irgendwann einer die Reissleine und nimmt das Team raus.

Oder einer entscheidet das vor der Saison. Dann spielst du halt nicht in der Sollstärke der Liga.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Ginny
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: So Nov 17, 2019 10:46

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Ginny » Mi Jan 08, 2020 07:49

Danke für die Bestätigung @51'er RK. Gut zu wissen, dass wir nicht die einzigen sind, die das so erleben. Quidditch ist übrigens cool :up:

@_pinky, klar, das untere Ende der Fahnenstange und die Probleme gerade in kleinen Vereinen mit Kaderstärke und Coaching kenne ich auch. Das sind aber auch nicht die Vereine, die aufsteigen könnten und bei denen ich mich frage, warum sie es nicht tun.

Mein Sohn hatte keinen Standortvorteil, der kam aus einer unteren Liga vom "bayerischen Bauernacker" (nicht mein Zitat :lol: ). Die Mannschaft spielte eine perfect season und bekam nach dem letzten Spiel mitgeteilt, dass es sie in der nächsten Season aus diversen Gründen nicht mehr geben wird. Tut hier nichts zur Sache, aber wenn er nicht so tolle Coaches gehabt hätte, die ihm einen Weg aufgezeigt und uns Eltern langsam, aber gewaltig :) überzeugt haben, wäre er nicht in NRW in der GFLJ gelandet. Was übrigens neben der sportlichen Entwicklung unglaublich viel zu seiner persönlichen Entwicklung beigetragen hat. Auch ein Grund, warum ich diesen Sport so lieben gelernt habe.

Deswegen sehe ich eher Vorteile für die einzelnen Spieler und ihre Vereine darin, so ein "Wagnis", wenigstens eine Season in der GFLJ zu spielen, auch mal einzugehen. Das ist halt mein Blickwinkel als Elternteil. Von der ganzen Vereinsbürokratie und dem Geklüngel hinter den Kulissen habe ich natürlich keine Ahnung.

51'er RK
OLiner
Beiträge: 396
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » Mi Jan 08, 2020 11:19

Es gibt durchaus auch Standortnachteile in NRW.
Die Langenfeld Longhorns haben jahrzehntelang hervorragende
Jugendarbeit geleistet. Gegen die Panther hatten sie nie eine Chance
und in die Playoffs sind sie auch nicht gekommen. In einer anderen Liga ,
wäre das anders gewesen . Irgendwann haben sie in der GFLJ aufgegeben .
SCHADE :!:
Übrigens :
Langenfeld dürfte in etwa soviel Einwohner wie Schw. Hall haben :!:
:roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 20813
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: GFLJ 2020

Beitrag von skao_privat » Mi Jan 08, 2020 11:29

Ok. Dann braucht Langenfeld keine gute Jugendarbeit mehr machen. „Standortnachteil“ und „Panther“ stehen nicht umsonst im Ausredenkatalog in der BSO
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10230
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: GFLJ 2020

Beitrag von _pinky » Mi Jan 08, 2020 16:50

Langenfeld ist in meinen Augen für den Nachwuchs ein Standortvorteil, weil es dort über Jahre, altersklassenübergreifend kontinuierliche und gute Jugendarbeit gibt. Ob sich das dann in zählbaren Erfolgen niederschlägt, steht auf einem anderen Blatt. Das will ich nicht bewerten.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Ginny
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: So Nov 17, 2019 10:46

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Ginny » Mi Jan 08, 2020 18:00

51'er RK hat geschrieben:
Mi Jan 08, 2020 11:19
Es gibt durchaus auch Standortnachteile in NRW.
Die Langenfeld Longhorns haben jahrzehntelang hervorragende
Jugendarbeit geleistet.(...)
Das wusste ich nicht, tut mir leid für Langenfeld. Immerhin sind sie 2020 in den Jugendligen in allen Altersklassen vertreten, das ist ja auch nicht selbstverständlich und spricht für die Jugendarbeit.

In NRW hockt halt alles dicht aufeinander und Langenfeld liegt halbwegs zwischen Ddorf und Köln. Umso weniger verstehe ich das Argument, in der GFLJ West müsste man so weit fahren, deshalb wolle niemand aufsteigen (aus dem Gedächtnis, ich müsste es nochmal genau nachlesen im Thread).

51'er RK
OLiner
Beiträge: 396
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2020

Beitrag von 51'er RK » Mi Jan 08, 2020 18:27

Das in L'feld weiter gut ausgebildet wird , wollte
ich nicht bezweifeln . Mit Auswärtsfahrten hat das nichts
zu tun . Die Klatschen waren doch sehr heftig .
50:0 +X war die Regel .
Als Verantwortlicher muß man sich überlegen , ob man das
seinen Jungs Jahr für Jahr antun soll .
Ich bin immer gern zu den Horn's gefahren ,
sehr angenehme Atmosphäre dort .

Lizzard50
Safety
Beiträge: 1490
Registriert: Fr Sep 24, 2004 13:09
Kontaktdaten:

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Lizzard50 » Di Jan 14, 2020 18:11


Benutzeravatar
Partycrasher
OLiner
Beiträge: 240
Registriert: Do Mai 10, 2018 13:57
Wohnort: bei mir

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Partycrasher » Di Jan 14, 2020 18:36

Lizzard50 hat geschrieben:
Di Jan 14, 2020 18:11
Der Weg in den Junior Bowl 2020

http://www.gfl-juniors.de/2020/01/gfl-j ... offs-2020/
Lizzard50 hat geschrieben:
Sa Jan 04, 2020 14:02
Ist es nicht so, dass das TD-Verhältnis u.a. darüber entscheidet wer in den PO Heimrecht hat?
Evtl. in der U19 Regio, in der GFLJ wird für die Playoffs gelost und sollten da zwei Erstplatzierte aufeinandertreffen, gilt die Auslosungsreihenfolge. Daher muss man hier, nicht wir früher um noch zweitbester Dritter zu werden, den Score nicht hochtreiben. Wenn aber dein 3rd Sting RB/WR unberührt richtung Endzone läuft, dann sagst Du dem auch nicht "jetzt gehen deine Schnürsenkel auf, lass dich mal fallen."
Und nun noch mal: Wie war das mit der Auslosung?
https://schlussmachen.jetzt/

Lizzard50
Safety
Beiträge: 1490
Registriert: Fr Sep 24, 2004 13:09
Kontaktdaten:

Re: GFLJ 2020

Beitrag von Lizzard50 » Di Jan 14, 2020 19:38

Und nun noch mal: Wie war das mit der Auslosung?
Es wurden 12 Lose gezogen.
*Erst die Reihenfolge der Gruppenersten zu Spiel A-D, dann den Gruppenzweiten dazu, keiner aus der gleichen Gruppe.
*Im zweiten Schritt Dann die Halbfinale indem die Spiele A-D zugelost wurden.
Dabei gilt: Teams aus der gleichen Gruppe werden nicht zugelost. Heimrecht hat das in der regulären Runde besser platzierte Team. Treffen zwei gleich platzierte Teams aufeinander, hat das hier Erstgenannte Heimrecht.

Antworten