NFL 2014/2015

Die Mutter aller Ligen & deren Kaderschmieden
Chicag0
Defensive Back
Beiträge: 594
Registriert: Do Dez 09, 2010 20:52

NFL 2014/2015

Beitrag von Chicag0 » Do Apr 24, 2014 13:55

Der Spielplan ist ja jetzt offiziell verkündet worden, dachte mal da kann man einen neuen Thread passend zur Saison öffnen.

Benutzeravatar
Nibbles
Linebacker
Beiträge: 2225
Registriert: Fr Jan 30, 2009 19:28
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Nibbles » Do Apr 24, 2014 15:31

"ich kann nichts dafür, ich bin so!"

Feyd
DLiner
Beiträge: 128
Registriert: Do Okt 13, 2011 15:53

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Feyd » Sa Apr 26, 2014 06:03

Und hier in aller Ausführlichkeit:

http://www.football-aktuell.de/cgi-bin/ ... ?rubrik=10

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » Mi Aug 13, 2014 20:22

Ich fang hier mal einfach mit meinen Predictions an.
Ich entschuldige mich für viele englische Passagen, für viele Wechsel von deutsch ins englische und zurück und für schlechtes deutsch. 2 1/2 weeks in California and talking about football do that to me.

NFC

NFC East:
Eagles 10-6
Giants 7-9
Redskins 7-9
Cowboys 5-11

Die Eagles: haben ihre Schwächen in der Defense aber alles in allem haben sie das beste Personal in ihrer Divison und imho den größten offensive mind der letzten Jahre in der NFL mit Chip Kelly.
Der rest der Division ist im rebuild.
Giants: Chris Snee retired, David Wilson released...told to never play Football again...like their offensive line and their running game needed that. Neuer OC = New Terminology. Es fehlt ein playmaker auf tight end, average at runningback and linebacker.
Redskins: Instability, New Coaching Staff (New Terminology) Fragezeichen in der offense und löcher und wenig depth in der defense aber durch eine dankbarere schedule werden sie imho besser da stehen als letztes Jahr.
Die Cowboys: Romo, Bryant, Witten und dann nichts mehr. Ich denke Romo wird viel laufen müssen...um first downs zu holen, um space zu schaffen man wird große Probleme haben ihn gesund zu halten für 16 Spiele ich denke mal 12-13 spiele und dann ist schicht...die Defense...mal so viel die war letztes Jahr schon absolut unterirdisch und die hatte letztes Jahr genau 3 leute die hin und wieder plays gemacht haben. Lee, Hatcher und Ware. Lee ist auf IR (größte Injury diese offseason) Hatcher ist in DC und Ware in Colorado.

NFC North:
Packers 10-6
Bears 10-6
Lions 6-10
Vikings 5-11

Packers: I play it save here...ich picke die Packers mal vor den Bears obwohl das fehlen von playmakers in der defense (hinter Matthews) schon alarmierend ist (letzte Saison 25th in yards allowed). Aber ich mag ihre schedule die wird zwar direkt nach der bye week einmal hart, Bears, Eagles, Patriots inerhalb von 4 wochen...but they get em all at home.
Bears: Mein Dark Horse den Bears traue ich nicht nur die Playoffs zu sondern auch nen tiefen playoff run zu machen. Easiest late season schedule in the NFL von den letzten 7 Spielen 5 Heimspiele die einzigen beiden Auswärtsspiele gegen schwächere Teams (Detroit und Minnesota) und das einzig starke Team in den 7 Spielen sind die Saints und die müssen nach Chicago...Dome Team, mid December
Lions: I think tey'll underachieve...weak hire at Head Coach, overpaid for Golden Tate, Stafford macht zu viele fehler der bräuchte einen strengeren HC und einen besseren.
Vikings: Ein gutes 5-11 nicht schlecht oft competitive, they can take a punch. Gutes personal, limited at quarterback.

NFC South
Saints: 10-6
Falcons 9-7
Panthers 7-9
Buccaneers 6-10

Saints: Best QB in the Division, best HC in the Divison and best Home Turf in the Divison.
Falcons: Ich mag ihr LB Corps nicht und das Team hat insgesamt wenig depth aber es gibt kein anderes Team mit elite QB das so viele knappe Spiele verloren hat. Die kommen wieder diese Saison denke ich.
Panthers: Die werde die Saison von letztem Jahr nicht wiederholen können. Das Team hat eine brutale Schedule vor sich zur Saisonmitte spielt man gegen 10 Pro Bowl Quarterbacks und gegen die meisten davon direkt hinter einander. Ich finde zwar Cam Newton kommt öfter mal zu schlecht weg im Vergleich zu anderen QBs aber das Team hat vor allem in der Offense auch bluten müssen.
Buccaneers: Man wird vielleicht leichte Fortschritte sehen, personell aber insgesamt sehe ich da nicht viel Positive Veränderungen ich glaube einfach nicht das man unter Coach Smith jetzt auf einmal die engen Spiele gewinnt die man unter Coach Schiano verloren hat. Und McCown wird nicht der erhoffte Heilsbringer sein.

NFC West:
49ers 11-5
Seahawks 10-6
Cardinals 9-7
Rams 7-9

Best Divison in Football:
49ers: Best Team in Football. Kein Team hat mehr Elite Players (Stars not System) als die 49ers...3 plays away from being in 3 straight Super Bowls. Trent Baalke has build a powerhouse.
Seahawks: Werden einen Schritt zurück machen denke ich...2 DEs durch den SalaryCap verloren,some players got paid (we know what that does). letztes Jahr hatten sie außerdem eine turnover ratio von +22 das kann man nicht planen und daher kann man es auch nicht kopieren. Sie haben immer noch ein starkes Team und den vielleicht meist unterschätzten QB in Football aber in der Division mit der Konkurenz geht es ein stück nach hinten.
Die Cardinals: In manchen anderen Divsions wären sie wohl an 1. Sie haben gutes Personal und Ariens ist imho der am meisten unterschätzte HC in Football. ABER in der Division mit dem Passrush braucht man einen mobilen QB und das hat man mit Carson Palmer einfach nicht...22 picks last year...not cause Carson Palmer can't throw not cause Bruce Ariens can't coach, Carson is just not mobiel enough in that Divison;
Rams: ich mag das Personal das sie haben, ich liebe den Coach den sie haben. Aber ich denke...well they have to make a Change at Quarterback...Sam Bradford ist einfach nicht die Antwort nicht in dieser Divison (für ihn gilt das gleiche wie für Palmer). In Anderen Division hätte ich die Rams wohl an 1 oder 2. Bradford und Palmer sind einfach nicht mobil genug um sich mit ihren Füßen zeit zu verschaffen Kaepernick und Wilson schon.

AFC

AFC East:
Patriots 11-5
Jets 9-7
Bills 7-9
Dolphins 6-10


Patriots: Ich war die letzten Jahre etwas skeptisch bei den Patriots weil ich ihren pass rush und ihre cornerbacks nicht mochte ouu owww they've upgraded their pass rush and their corners. Brady ist der beste QB in der Division, Belichick der beste Coach, vielleicht das beste Home Field in der Divison, die Schedule ist machbar und sie haben die beste Defense seit ihrem letzten Super Bowl Sieg zusammen.
Jets: Ich mag die Defense der Jets, Rex Ryan hat immer eine gute defense auf die Beine gestellt und er hat besseres Personal als die letzten Jahre. Die offense ist nicht spektakulär, they overpaid for Eric Decker haben damit allerdings ein wirklich heftiges need gefüllt, ich denke Vick ist ein fehler weil er "crucial snaps" von Geno weg nimmt im Camp aber sie haben eine gute offense Line und einen one two punch auf RB. Was der größte der Vorteil der Jets ist ist ihre schedule. Buffalo, Miami, Minnesota, Tennessee, Miami. Sind 5 der letzten 6 Spiele die Patriots der einzige schwere gegner die anderen 5 sind sie besser oder etwa gleichwärtig und haben in jedem Spiel das bessere defensive personal.
Buffalo: Ich mag die offense der Bills, die O-Line hat keine großen Namen Spielt aber seit Jahren gut man hat „weapons“ und System und mit Manuel einen QB der mich letztes Jahr positiv überrascht hat. Die defense hat solides Personal mit Pettine aber ihren DC verloren. Ich mag die Bills ich sehe sie eigentlich sogar als leicht besser als die Jets aber im letzten Monat ist die Bills Schedule einfach brutal. @Denver, @New England, Green Bay. Jets und Bills sehe ich mit einem engen rennen um den 2. Platz in der Division aber am ende werden die Jets sich aufgrund der dankbaren schedule durchsetzen denke ich.
Dolphins: Shaky QB, shaky offensive line, new OC...gefällt mir nicht so wirklich was ich da sehe.

AFC North:
Ravens 10-6
Bengals 9-7
Steelers 7-9
Browns 6-10

Most predictable Divison in Football
Ravens: Bounce back year, best run organization in the AFC North. 5 von 6 Auswärts spielen letztes Jahr knapp verloren (they'll win a couple of those this year) und immer stark zu Hause gewesen.
Die Bengals: Haben das beste Personal in ihrer Division und imho das 3. beste Personal in Football. BUT I am cool on Andy Dalton. Sie haben ihre bye week zu früh müssen direkt danach nach New England und nach Indy und haben einen harten Dezember vor sich (Denver, 2 x Pittsburgh und sie müssen nach Cleveland und das ist kein gutes Pflaster für die Bengals gewesen zuletzt).
Steelers: Gefällt mir nicht viel was ich da sehe...Todd Haley und Big Ben funktioniert nicht...ich weiß nicht genau warum aber es funktioniert nicht. Die Sack zahlen sind letztes Jahr wieder explodiert das größte Fragezeichen ist ob sie den run konstant etablieren können...ich sehe ihre personal schwächer als das der Bengals und sehe sie leadership/coaching staff technisch nicht so gut wie die Ravens.
Browns: Die werden Spaß machen und nen Schritt nach vorne...würde mich nicht wundern wenn Hoyer mehr spielt als Johnny Football.

AFC South:

Colts 12-4
Texans 7-9
Jaguars 6-10
Titans 5-11

Colts: Andrew Luck und eine leichte schedule (vor allem in der zweiten Saisonhälfte) sorgen dafür das die Colts den besten record der NFL haben werden...sie sind nicht das beste Team der NFL aber sie werden den besten record haben den in 12 von 16 Spielen spielen sie gegen schlechtere Quarterbacks.
Texans: Ich mag wirklich das Personal das die da haben das ist auch kein 2-14 Team they just bailed on their coach emotionally. Sie haben nun einen besseren HC und ich denke man wird sie deutlich verbessert sehen (ja ich hab das erste Pre Season Game gesehen) was ihnen fehlt ist ein Elite Quarterback. Den werden sie brauchen in Zukunft...vor allem um die Colts zu schlagen.
Jaguars: Die werden denke ich einen weiteren Schritt nach vorne machen letztes Jahr nach furchtbarem start 4-4 in den letzten 8 Spielen gutes...sogar sehr gutes Personal mag ich wirklich was die da zusammen haben aber...they just can't make enough plays at Quarterback.
Titans: Same here...kein schlechtes Personal Jake Locker is just not the answer.

AFC West:
Broncos: 11-5
Chargers: 8-8
Chiefs 7-9
Raiders 5-11

Die Broncos: Sind die off season all in gegangen...sacrifice the future for now und ich glaube nicht das es funktioniert. Ich denke sie werden dieses Jahr im September nicht annährend so dominant sein wie letztes Jahr und sie waren letztes Jahr im Dezember und Januar nicht annährend so dominant wie im Dezember. Sie sind ein älteres Team gewesen letztes Jahr das dieses Jahr noch älter ist (jaja ich weiß Phrasen Schwein und so) mit einer relativ leichten Schedule letztes Jahr und einer deutlich härteren schedule dieses Jahr.
Die Chargers: Ich mag die Chargers aber sie haben die härteste schedule in der NFL und vor allem die closing schedule ist brutal. Ansonsten bewegt sich da viel in die richtige Richtung give Philip Rivers an Offensive Line...he can play. Aber mit der schedule sehe ich nicht mehr ich würde nicht ausschließen dass sie die Saison 0-5 beenden.
Chiefs: Ich mag die Chiefs mehr als viele andere aber Turnover ratio...+19 letztes Jahr was für die Seahawks gilt, gilt genauso für die Chiefs so etwas lässt sich einfach nicht kopieren. Ansonsten haben sie nicht wirklich einen Schritt nach vorne gemacht die Konkurrenz aber schon.
Raiders: da habe ich ja lange dran geknabbert und überlegt...aber ich denke es wird kein schlechtes und verzweifeltes 5-11 sein sondern wirklich ein starkes mit einigen engen Niederlagen und man wird das Team deutlich besser sehen als letztes Jahr. In einer schwächeren Division würde ich sie vielleicht sogar etwas stärker einschätzen.

Brutal Widow
OLiner
Beiträge: 271
Registriert: So Jun 22, 2014 21:57

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Brutal Widow » So Aug 17, 2014 22:48

Also bei der AFC- South muß ich dir widersprechen:

Colts: gewinnen die Div. aber sind zu eindimensional. Ohne Laufspiel wird das nix und T-Rich ist nicht die Antwort
Titans: Ich fand Jake Locker im letzten Jahr, bis zu seiner Verletzung, richtig gut. Da war eigentlich mehr drin.
Texans: 7-9? Ehrlich? Welcher QB soll das schaffen? "The Amish Rifle" streut ganz schön! Ryan Fitzpatrick hat schon bei den Bills bewiesen, was er nicht kann.
Jags: Naja spielen halt in der NFL.

Ich würd auch sagen, das sich Pats und Broncos in der AFC mit den besten Ergebnissen um´s Playoff-Heimspielrecht bewerben.
In der NFC machen das Saints/Falcons und Seahawks/49ers unter sich aus.

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » Di Aug 19, 2014 18:47

Brutal Widow hat geschrieben:Also bei der AFC- South muß ich dir widersprechen:
Colts: gewinnen die Div. aber sind zu eindimensional. Ohne Laufspiel wird das nix und T-Rich ist nicht die Antwort
Titans: Ich fand Jake Locker im letzten Jahr, bis zu seiner Verletzung, richtig gut. Da war eigentlich mehr drin.
Texans: 7-9? Ehrlich? Welcher QB soll das schaffen? "The Amish Rifle" streut ganz schön! Ryan Fitzpatrick hat schon bei den Bills bewiesen, was er nicht kann.
Jags: Naja spielen halt in der NFL.

Ich würd auch sagen, das sich Pats und Broncos in der AFC mit den besten Ergebnissen um´s Playoff-Heimspielrecht bewerben.
In der NFC machen das Saints/Falcons und Seahawks/49ers unter sich aus.
Colts: Viel anderes habe ich nicht gesagt...du hast auch recht die Colts sind eindimensional und haben kein gutes roster haben sie haben einen Top 5 QB einen guten HC und eine unglaublich leichte schedule. Daher traue ich ihnen durchaus den besten record in der NFL zu.
Sie sind auch nicht mehr ganz so eindimensional wie letztes Jahr. T-Rich ist kein elite running back war er auch 2012 schon nicht da war er einfach ein power runner hinter einer guten Offensive Line.
Trotzdem ist T-Rich imho immer noch kein so schlechter deal für die Colts denn er bringt toughness in ein finesse team und sie haben Ballard und Bradshaw wieder.

Titans: Locker? Ernsthaft? Ich sehe da absolut Garnichts was mich vom hocker haut..ja er war die Saison wenn er gesund war OK aber eben auch nicht mehr OK...das so Andy Dalton, Ryan Tannehill, Andy Dalton, Geno Smith...klassische Tier 3 Quarterbacks halt. Dazu kommt noch das er bisher 2 Jahre als Starter gespielt hat und beide male hat er die Saison nicht ohne Verletzung überstanden ich sehe da nichts was mich glauben lässt dass das diese Saison besser wird denn der komplett neue Coaching Staff hilft da auch nicht unbedingt weiter.

Texans: Ehrlich...vielleicht sogar 8-8 Fitzpatrick hatte 2014 bei den Titans 9 starts (11 Spiele) completion% 62.0 2400 yards passer rating 82.0 14TDs 12 picks. Jake Locker hatte in 7 starts compeltion% 60.7 passer rating 1200 yards passer rating 86.7 8TDs und 4 picks. Nimmt sich also nicht so viel und das ist halt auch Fitzpatrick Tier 3 QB und imho ziemlich coachable. Mir wär jemand wie Fitzpatrick der kaum talent hat sogar lieber als jemand wie Locker der zwar durchaus athletisches talent hat aber an der LOS seine Probleme hat. Die Texans haben das beste roster in der divison. Die defense hatte die letzten Jahre eine schwäche (ILB) wenn Cushing gesund bleibt hat man imho mit Cushing und Bullough dieses Jahr ein wirklich gutes ILB duo wenn Cushing sich wieder verletzt ist man da zumindest besser aufgestellt als letztes Jahr. Die Offense hat eigentlich auch nur eine richtige Schwachstelle Quarterback und Bill O'Brien ist ein Quarterback Coach. Da wird jetzt auf dauer weder Fitzpatrick noch Keenum die Antwort sein...wenn sie nicht mit Savage im lotto gewinnen (was ich eher nicht glaube) wird das eine Schwachstelle bleiben aber mit O'Brien glaube ich das sie Teams die auf QB ähnlich schwach aufgestellt sind durchaus schlagen können.

Jaguars: Die unterschätzt du imho die haben auf vielen Positionen wirklich talentiertes Personal. Babich hat in der defense wirklich Leute mit denen man arbeiten kann und die Offense ist auch OK. Waffen auf WR und gutes personal für die O-Line ich denke das die da im Vergleich zu letztem Jahr einen weiteren Schritt machen. Es fehlt halt der Quarterback.

Denke in der AFC werden es auch wieder die Broncos und die Patriots sein die am Ende im CCG steht für die Playoffs sind die Colts zu dünn besetzt denke ich.

NFC bin ich mir noch zu unschlüssig da sehe ich wirklich 5-6 Teams denen ich einen tiefen run zutraue.

Brutal Widow
OLiner
Beiträge: 271
Registriert: So Jun 22, 2014 21:57

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Brutal Widow » Di Aug 19, 2014 20:22

thecaliforniakid hat geschrieben: Colts: Viel anderes habe ich nicht gesagt...du hast auch recht die Colts sind eindimensional und haben kein gutes roster haben sie haben einen Top 5 QB einen guten HC und eine unglaublich leichte schedule. Daher traue ich ihnen durchaus den besten record in der NFL zu.
Sie sind auch nicht mehr ganz so eindimensional wie letztes Jahr. T-Rich ist kein elite running back war er auch 2012 schon nicht da war er einfach ein power runner hinter einer guten Offensive Line.
Trotzdem ist T-Rich imho immer noch kein so schlechter deal für die Colts denn er bringt toughness in ein finesse team und sie haben Ballard und Bradshaw wieder.
Ballard hat sich doch im Trainingscamp die Archillessehne gerissen, wenn ich mich nicht komplett täusche.
Das sie kein gutes roster haben, würde ich noch nicht mal sagen. Aber sie sind halt noch im Umbruch begriffen.

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » Di Aug 19, 2014 20:34

Brutal Widow hat geschrieben:
thecaliforniakid hat geschrieben: Colts: Viel anderes habe ich nicht gesagt...du hast auch recht die Colts sind eindimensional und haben kein gutes roster haben sie haben einen Top 5 QB einen guten HC und eine unglaublich leichte schedule. Daher traue ich ihnen durchaus den besten record in der NFL zu.
Sie sind auch nicht mehr ganz so eindimensional wie letztes Jahr. T-Rich ist kein elite running back war er auch 2012 schon nicht da war er einfach ein power runner hinter einer guten Offensive Line.
Trotzdem ist T-Rich imho immer noch kein so schlechter deal für die Colts denn er bringt toughness in ein finesse team und sie haben Ballard und Bradshaw wieder.
Ballard hat sich doch im Trainingscamp die Archillessehne gerissen, wenn ich mich nicht komplett täusche.
Das sie kein gutes roster haben, würde ich noch nicht mal sagen. Aber sie sind halt noch im Umbruch begriffen.
Stimmt, das war mir entfallen. Thx.

Naja nicht gut ist relativ...in der NFL hat eigentlich jedes Team zumindest auf 1-2 Positionen Talent. Aber sie haben ein klar schlechteres roster als zum Beispiel die Texans oder Browns. Hätten die Luck würden die ihre Division gewinnen und wären contender.
Es zeigt halt wie sehr die NFL eine Coach/QB league ist.
Hätten die Bengals Brady oder Rodgers al QB und einen Coach wie Belichick würden die durch die die AFC marschieren...like a buzzsaw.

MileHigh
DLiner
Beiträge: 194
Registriert: Fr Jan 20, 2012 01:25

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von MileHigh » So Aug 24, 2014 05:11

thecaliforniakid hat geschrieben: Es zeigt halt wie sehr die NFL eine Coach/QB league ist.
Hätten die Bengals Brady oder Rodgers al QB und einen Coach wie Belichick würden die durch die die AFC marschieren...like a buzzsaw.
Moin, also deine Einschätzungen wie die standings am Ende der Saison sein werden, sei mal dahin gestellt. Da sehe ich vieles anders aber darüber lohnt es sich nicht zu diskutieren denn es ist müßig weil die spiele halt fallen wie sie fallen und das leider weder du noch ich das vorhersagen können.

Aber zu dem Absatz den ich markiert habe fällt mir nicht viel zu ein, dass ist Bullshit :keule: sorry!!

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » So Aug 24, 2014 12:11

MileHigh hat geschrieben:
thecaliforniakid hat geschrieben: Es zeigt halt wie sehr die NFL eine Coach/QB league ist.
Hätten die Bengals Brady oder Rodgers al QB und einen Coach wie Belichick würden die durch die die AFC marschieren...like a buzzsaw.
Moin, also deine Einschätzungen wie die standings am Ende der Saison sein werden, sei mal dahin gestellt. Da sehe ich vieles anders aber darüber lohnt es sich nicht zu diskutieren denn es ist müßig weil die spiele halt fallen wie sie fallen und das leider weder du noch ich das vorhersagen können.

Aber zu dem Absatz den ich markiert habe fällt mir nicht viel zu ein, dass ist Bullshit :keule: sorry!!
Natürlich kann keiner es vorhersagen es hängt auch extrem viel vom Zufall hab.
Mir geht es auch nicht darum recht zu haben mich interessiert da viel mehr am Ende der Saison was ich richtig eingeschätzt habe und was nicht. Den record trippen ist eh fast unmöglich...daher sind meine records da auch so konservativ. Jeder der über 10 Siege hat ist für mich gut 9-8-7 ist middle of the pack und alles unter 7 sind dann die schlechten Teams.
Ich bin zum Beispiel auch nie einer der das immer versucht differenziert zu sehen vor allem wenn es darum geht einzelne Spiele zu picken.
Ich hab zum Beispiel in der Wild Card Round dieses Jahr auf die Colts getippt...hab ich das richtig getippt? Nein denn wenn ein Spiel im letzten drive entschieden wird kann man sich da eigentlich nicht hinstellen und sich feiern lassen weil man es richtig getippt hat (finde ich) denn es ist einfach Zufall.
Ich habe auch im BCS Championship Game auf Auburn getippt da lag ich aber auch nicht total daneben genauso wenig wie ich bei den Colts richtig lag. Es sind einfach diese viele bei denen dich 10 Sekunden mehr oder 3 yards mehr wie ein Genie aussehen lassen oder eben wie ein Idiot.

Wenn du viele anders siehst würde ich mich echt freuen wenn du das schreibst...nicht weil ich drüber diskutieren will sondern weil wir hier alle nur spekulieren und vielleicht bringst du mich ja auf etwas das ich bisher übersehen habe.

Aber darf ich fragen wieso es deiner Meinung nach Bullshit ist das die NFL eine Coaches und Quarterback league ist?
Mein Punkt mit den Bengals ist das die mit das Beste roster in Football haben. Wenn man den QB mal außen vor lässt imho das 3. beste hinter den 49ers und Seahawks und sie sind nicht so weit von den beiden entfernt. Aber sie haben mit Andy Dalton einfach keinen Tier1/Tier2 Quarterback.

Brutal Widow
OLiner
Beiträge: 271
Registriert: So Jun 22, 2014 21:57

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Brutal Widow » So Aug 24, 2014 12:16

Die NFL will dieses Jahr, das der Künstler der Halbzeitshow dafür zahlt, spielen zu dürfen. Die 3 Kandidaten, die sich die NFL ausgeguggt hat- Coldplay, Rihanna und Kate Perry, reagierten jedoch recht unterkühlt.

Benutzeravatar
Corpsegrinder
Guard
Beiträge: 1735
Registriert: Fr Jul 08, 2005 13:01
Wohnort: Bad Blutbad

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Corpsegrinder » So Aug 24, 2014 12:40

thecaliforniakid hat geschrieben: Bears: Mein Dark Horse den Bears traue ich nicht nur die Playoffs zu sondern auch nen tiefen playoff run zu machen. Easiest late season schedule in the NFL von den letzten 7 Spielen 5 Heimspiele die einzigen beiden Auswärtsspiele gegen schwächere Teams (Detroit und Minnesota) und das einzig starke Team in den 7 Spielen sind die Saints und die müssen nach Chicago...Dome Team, mid December
OK, ich gebe zu, was die Bears angeht bin ich nicht ganz objektiv - wenn ein Bears-Fan Feuer fängt und ich ein Glas Wasser habe, dann trinke ich das Wasser aus und gucke ihm zu. Aber Deine prediction ist ja mal :irre: ! Mit welcher D sollen die Bears das denn machen? In 2013 waren nur Minny und Dalls schlechter, die Bears haben im Schnitt knapp 30 Punkte pro Spiel gefangen (nur Minny war schlechter) und sahen auch optisch richtig, richtig schlecht aus. Um wieviele Punkte sollen sie sich von Saison von Saison bitte verbessern? Wo haben die Bears sich in der D denn nennenswert verstärkt? Dass sie bis zum Ende in the hunt waren lag an Detroits Ein- und Arods Schlüsselbeinbruch, und sie haben es dennoch nicht geschafft. Maschinen wie die Packers- und die Lions-Os nehmen die Bears dieses Jahr doch auseinander, ebenso die Saints, dome team in the cold or not. Und: can their O really, really hang with Arod/Eddie+James+DuJuan/Jordy+Randall or Stafford/Calvin+Golden/Reggie/Pettigrew+Fauria+Ebron?

NOT!

Gruß, da Corpse
"Unser David Bowie heisst Heinz Schenk." - Rodgau Monotones
RIP Heinz Schenk (1924-2014)

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » So Aug 24, 2014 14:40

Corpsegrinder hat geschrieben:
thecaliforniakid hat geschrieben: Bears: Mein Dark Horse den Bears traue ich nicht nur die Playoffs zu sondern auch nen tiefen playoff run zu machen. Easiest late season schedule in the NFL von den letzten 7 Spielen 5 Heimspiele die einzigen beiden Auswärtsspiele gegen schwächere Teams (Detroit und Minnesota) und das einzig starke Team in den 7 Spielen sind die Saints und die müssen nach Chicago...Dome Team, mid December
OK, ich gebe zu, was die Bears angeht bin ich nicht ganz objektiv - wenn ein Bears-Fan Feuer fängt und ich ein Glas Wasser habe, dann trinke ich das Wasser aus und gucke ihm zu. Aber Deine prediction ist ja mal :irre: ! Mit welcher D sollen die Bears das denn machen? In 2013 waren nur Minny und Dalls schlechter, die Bears haben im Schnitt knapp 30 Punkte pro Spiel gefangen (nur Minny war schlechter) und sahen auch optisch richtig, richtig schlecht aus. Um wieviele Punkte sollen sie sich von Saison von Saison bitte verbessern? Wo haben die Bears sich in der D denn nennenswert verstärkt? Dass sie bis zum Ende in the hunt waren lag an Detroits Ein- und Arods Schlüsselbeinbruch, und sie haben es dennoch nicht geschafft. Maschinen wie die Packers- und die Lions-Os nehmen die Bears dieses Jahr doch auseinander, ebenso die Saints, dome team in the cold or not. Und: can their O really, really hang with Arod/Eddie+James+DuJuan/Jordy+Randall or Stafford/Calvin+Golden/Reggie/Pettigrew+Fauria+Ebron?

NOT!

Gruß, da Corpse
Ja eben du sagst es wahnsinnig schlechte defense...Cutler hat 5 Spiele gefehlt und trotzdem 8-8.
Wo haben die Bears die defense verstärkt haben?
Zuerst und vor allem an der sideline...und Mel Tucker ist imho ein guter DC.
Dann haben sie im Grunde die gesamten D-Line ausgetauscht...Peppers haben sie verloren der ist aber sicher nicht besser als Allen, Lamar Houston ist gut und vor allem vielseitig. Ego Ferguson und Will Sutton sind zwei gute picks im draft gewesen. Ferguson ist zwar nicht der beste pass rusher und hat bei LSU die ein oder andere dumme flag bekommen er aber sonst alles hat wonach man bei einem DT sucht. Will Sutton ist kein 3 down linemen aber könnte ein sehr guter situational pass rusher sein. Jay Ratliff ist auch noch da.
McClellin kann durch das facelift der D-Line jetzt linebacker spielen was ihm ihmo sehr viel besser liegen sollte als DE (vergleich Rosevelt Colvin/Mike Vrabel). Mit DJ Williams und Jay Ratliff sind zwei ihrer playmaker letzte Saison schon früh ausgefallen...lass mal einen von den beiden gesund bleiben.
CB ist bei den Bears die letzten Jahre nie ein Problem gewesen wird es auch die Saison nicht denke ich. Safety ist ein Problem seit Jahren...Chris Conte ist OK imho werden weder MD Jennings noch Danny McCray die Antwort sein die größten Hoffnungen kann man da sicher in Brock Vereen.
Ich sehe da schon Potential für verbesserung.
Zu den Lions habe ich eigentlich alles geschrieben die werden imho wieder underachieving betreiben.
Und die Packers habe ich ja als Divisions winner gepicked. Nur sehe ich sie eben nicht so klar vor den Bears.
Brutal Widow hat geschrieben:Die NFL will dieses Jahr, das der Künstler der Halbzeitshow dafür zahlt, spielen zu dürfen. Die 3 Kandidaten, die sich die NFL ausgeguggt hat- Coldplay, Rihanna und Kate Perry, reagierten jedoch recht unterkühlt.
Jep...that's power.
Und die NFL hat imho absolut recht.

Benutzeravatar
Charly Manske
Linebacker
Beiträge: 2188
Registriert: Do Dez 08, 2005 22:36
Wohnort: Breskens, Zeeland / NL

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von Charly Manske » So Aug 24, 2014 15:08

Brutal Widow hat geschrieben:Die NFL will dieses Jahr, das der Künstler der Halbzeitshow dafür zahlt, spielen zu dürfen. Die 3 Kandidaten, die sich die NFL ausgeguggt hat- Coldplay, Rihanna und Kate Perry, reagierten jedoch recht unterkühlt.
Ich gehe mal davon aus, dass Du vom SB sprichst, und da wird sich garantiert irgendein Depp finden, der dafür etliche $ hinlegt, dort arbeiten zu DÜRFEN :keule:
Der nächste logische Schritt wäre dann, die Zuschauer dafür bezahlen zu lassen, dass sie sich ein NFL-Ticket kaufen DÜRFEN :mrgreen:
Aber ich bin mal gespannt, wie lange dieser NFL-Hype noch anhält; kann eigentlich nicht mehr lange dauern, bis die Schraube überdreht ist :joint:
Today is the first day from the rest of your life!

thecaliforniakid
DLiner
Beiträge: 117
Registriert: Sa Mai 24, 2014 19:33

Re: NFL 2014/2015

Beitrag von thecaliforniakid » So Aug 24, 2014 15:33

Charly Manske hat geschrieben:
Brutal Widow hat geschrieben:Die NFL will dieses Jahr, das der Künstler der Halbzeitshow dafür zahlt, spielen zu dürfen. Die 3 Kandidaten, die sich die NFL ausgeguggt hat- Coldplay, Rihanna und Kate Perry, reagierten jedoch recht unterkühlt.
Ich gehe mal davon aus, dass Du vom SB sprichst, und da wird sich garantiert irgendein Depp finden, der dafür etliche $ hinlegt, dort arbeiten zu DÜRFEN :keule:
Der nächste logische Schritt wäre dann, die Zuschauer dafür bezahlen zu lassen, dass sie sich ein NFL-Ticket kaufen DÜRFEN :mrgreen:
Aber ich bin mal gespannt, wie lange dieser NFL-Hype noch anhält; kann eigentlich nicht mehr lange dauern, bis die Schraube überdreht ist :joint:
Sie bezahlen die NFL nicht dafür dass sie dort arbeiten dürfen sondern dafür dass die NFL ihnen 800 Millionen Zuschauer verschafft.
In der Musik Industrie verdient man heute das meiste Geld nicht mehr mit Album Verkäufen sondern mit Konzert einnahmen und bessere Werbung als vor 800 Millionen Zuschauern zu spielen gibt es kaum.

Antworten