Corona-Virus

Die höchste deutsche Spielklasse...
shiver55
Safety
Beiträge: 1068
Registriert: So Okt 08, 2006 10:59

Re: Corona-Virus

Beitrag von shiver55 » Do Jun 18, 2020 08:23

Das kann man doch locker über eine kleine Anpassung der Eintrittsgelder kompensieren. Die Lions-Fans haben‘s doch und geben bestimmt gerne!
Oder?
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal

Ellwood
Rookie
Beiträge: 57
Registriert: Di Jun 16, 2020 07:56

Re: Corona-Virus

Beitrag von Ellwood » Do Jun 18, 2020 08:56

Denke nach dem aktuellen Corona-Update der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit den Ländern dürfte es für einige Vereine wirtschaftlich keinen Sinn machen zu spielen. Sie werden es am Ende des Tages aber wohl doch tun, auch wenn es ein Minusgeschäft wird.

Als Rechtfertigung dient dann die Befragung der Spieler und der Fans, denn es ist klar und verständlich das die spielen bzw. Spiele sehen wollen. Kann man ihnen daraus einen Vorwurf machen? Wohl eher nicht.

Robert Huber wird seine Minisaison bekommen und wohl auch seinen German Bowl der in Sachen Zuschauer aber auch ein Minusgeschäft werden dürfte. Aber besser ein Minus als ein kompletter Verlust. Am Ende wird man es dann wieder als vollen Erfolg der Verbandsführung abfeiern und in den höchsten Tönen loben. Schönreden lässt sich eben alles und darin ist der Verband ganz groß.

Eines ist klar, die schlechte Vermarktung des Sportes der letzten Jahre schlägt jetzt bitter böse durch. Den Vereinen war es nicht möglich Rücklagen zu bilden die einen Saisonkomplettausfall hätten abfangen können. Auch der Verband kann sich einen Komplettausfall finanziel nicht leisten weil Gelder allem Anschein nach woanders untergebracht wurden.

Corona zeigt jetzt deutlich auf wo es klemmt, doch wird sich was ändern? Wahrscheinlich nicht, es wird keinen Aufstand oder gar eine Neuausrichtung geben. Wenn man genau hinschaut wird man feststellen, dass viele GFL u. GFL2 Clubs mittlerweile ihr eigenes Ding machen und den Verband nur noch als notwendiges Übel ansehen. Klar es gibt auch Linientreue Vereine, soetwas ist aber völlig normal und die hat man immer.

Das die Vereine Angst vor einem Zusammenbruch der Liga haben ist verständlich wie nachvollziehbar. Solange niemand kommt, der ihnen eine langfristige Alternative anbietet, solange werden sie unter der Herrschaft des AFVD spielen. Wer kann es ihnen verübeln?

Was mir aber auch auffällt, viele GFL-Fans scheinen mit dem, was sie geboten bekommen, auch ohne Corona, völlig zufrieden zu sein. Die wollen gar nicht mehr. Die Streams im Netz und eine komplett fehlende neutrale Berichterstattung in den Medien (der Huddle ist laut Impressum offizielles Mitteilungsblatt des AFVD) und größtenteils völlig unbekannte Spieler die außer den Hardcore-Fans niemand kennt, alles völlig ausreichend. Was mich zu dem Schluß kommen lässt, dass es wohl zwei Fanlager zu geben scheint, die einen, die sich mehr Öffentlichkeit wünschen (ähnlich NFL Europe) und die anderen, die dieses Vereinsleben lieben. Schwierig hier einen Mittelweg zu finden.

Ich mach mich jetzt hier mal unbeliebt, für mich persönlich hat die GFL als auch die GFL2 den Begriff "Bundesliga" irgendwie nicht verdient. Nicht falsch verstehen, vom Leistungsniveau mancher Vereine sicherlich ja, vom äußerlichen Auftreten her eher nicht. Manche Gamedays der GFL erinnern mich eher an regionale Dorfveranstaltungen wie man sie vom Fußball her kennt. Mit American Football und was man sich so darunter fern ab vom Spielfeld vorstellt, hat das teils eher wenig zu tun. Man kann ihnen daraus auch keinen Vorwurf machen, es fehlt an professionellem Personal. Vieles basiert auf ehrenamtlicher Tätigkeit und viele Clubs sind froh, wenn überhaupt jemand die Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit macht, auch wenn er davon überhaupt keine Ahnung hat weil er hauptberuflich etwas völlig anderes macht.

American Football ist und bleibt in Deutschland eben Amateursport und wenn es blöd läuft, wird er irgendwann in der Versenkung verschwinden und daran haben dann alle ihren Anteil die ihren Arsch zur rechten Zeit nicht hochbekommen haben.

Aber vielleicht kommt ja auch alles ganz anders. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

informer
Safety
Beiträge: 1214
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: Corona-Virus

Beitrag von informer » Do Jun 18, 2020 09:41

Ellwood hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 08:56
Denke nach dem aktuellen Corona-Update der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit den Ländern dürfte es für einige Vereine wirtschaftlich keinen Sinn machen zu spielen. Sie werden es am Ende des Tages aber wohl doch tun, auch wenn es ein Minusgeschäft wird.

Als Rechtfertigung dient dann die Befragung der Spieler und der Fans, denn es ist klar und verständlich das die spielen bzw. Spiele sehen wollen. Kann man ihnen daraus einen Vorwurf machen? Wohl eher nicht.

Robert Huber wird seine Minisaison bekommen und wohl auch seinen German Bowl der in Sachen Zuschauer aber auch ein Minusgeschäft werden dürfte. Aber besser ein Minus als ein kompletter Verlust. ..


Ich weiß ja nicht, wo Du Einnahmen bei den Vereinen siehst !?
Keine Zuschauer, keine Catering-Einnahmen und die Sponsoren werden so auch nicht zahlen.
Dafür aber: Stadion-Miete (wenn auch kleiner), sonstige Spieltagskosten, Kosten für Spieler (kleine Gehälter, Sprit-Geld etc.)
Also:
Nicht zu spielen generiert den kleinst möglichen Verlust.
Alles andere wäre Unsinn.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1389
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Corona-Virus

Beitrag von Kundenberater » Do Jun 18, 2020 10:04

Ellwood hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 08:56

Was mir aber auch auffällt, viele GFL-Fans scheinen mit dem, was sie geboten bekommen, auch ohne Corona, völlig zufrieden zu sein. Die wollen gar nicht mehr. Die Streams im Netz und eine komplett fehlende neutrale Berichterstattung in den Medien (der Huddle ist laut Impressum offizielles Mitteilungsblatt des AFVD) und größtenteils völlig unbekannte Spieler die außer den Hardcore-Fans niemand kennt, alles völlig ausreichend. Was mich zu dem Schluß kommen lässt, dass es wohl zwei Fanlager zu geben scheint, die einen, die sich mehr Öffentlichkeit wünschen (ähnlich NFL Europe) und die anderen, die dieses Vereinsleben lieben. Schwierig hier einen Mittelweg zu finden.
guter Beitrag Ellwood.

Ich widerspreche dem, dass viele GFL-Fans damit zufrieden sind Ende der 90er/Anfang der 2000er Jahre kamen über 10.000 fans zu den Lions.
Mittlerweile kommen rund 3.000 Zuschauer. Andere Vereine haben nicht mal soviele Zuschauer.

Was ich im Bekanntenkreis, wir sind Fans, diskutieren, sind wir nicht zufrieden. Aus der Leidenschaft zum American Football, schauen wir uns das jedoch live an. Ist ja alles gut und schön - zumindest in Braunschweig, weil Rekordmeister und erfolgreich und Dank Fritze Knapp. Sonst würden in Braunschweig auch deutlich weniger Zuschauer kommen.

Aber wer auch immer dafür verantwortlich ist oder nicht, die Zuschauerzahlen sind rückläufig. Man kann es schön reden oder einfach hinnehmen. Diese Corona-Situation offenbart schonungslos die Missverhältnisse. Das wird hier im Forum mehr als deutlich.

Das "Produkt" American Football in Deutschland könnte man besser verkaufen. Passiert aber nicht. Das ist der grundlegende Fehler

Ellwood
Rookie
Beiträge: 57
Registriert: Di Jun 16, 2020 07:56

Re: Corona-Virus

Beitrag von Ellwood » Do Jun 18, 2020 10:27

#informer
Ich sehe die Einnahmen genau dort, wo Du sie auch siehst. Dennoch denke ich, dass es eine Saison geben wird, auch die Vereine die auf dem Positionspapier stehen, wenn auch nicht alle, werden am Ende des Tages spielen.

In Berlin sind Großveranstaltungen erst ab einer Zahl von mehr als 5.000 Teilnehmern bis zum 24. Oktober untersagt. Keine Ahnung wie das in anderen Bundesländer ausschaut, denke aber ähnlich. Welcher GFL Verein würde denn bei einer Saison im Herbst an diese Zahl ranreichen?

Natürlich ist das alles ein Blick in die Glaskugel, denn wir wissen nicht, ob es eine zweite Infektionswelle geben wird und diese Zahlen wieder runtergefahren werden. Es ist derzeit für die Vereine eine heftige Rechnerei ob es sich lohnt oder nicht. Langfristig wie kurzfristig.

Persönlich bin ich auch der Ansicht die Saison hätte schon längst abgesagt gehört, doch solange der Verband über gewisse Druckmittel verfügt, solange wird eben rumgeeiert.

Ellwood
Rookie
Beiträge: 57
Registriert: Di Jun 16, 2020 07:56

Re: Corona-Virus

Beitrag von Ellwood » Do Jun 18, 2020 10:37

Kundenberater hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 10:04
Das "Produkt" American Football in Deutschland könnte man besser verkaufen. Passiert aber nicht. Das ist der grundlegende Fehler
Kein Wunder, schau doch mal wer für die Vermarktung verantwortlich ist: Das ist ein Jurist Namens Robert Huber mit seinen ganzen Gesellschaften.

Das die Zuschauerzahlen rückläufig sind ist doch auch kein Wunder, es fehlt doch der komplette Entertainment-Faktor.

kielersprotte
Safety
Beiträge: 1227
Registriert: So Jun 06, 2004 22:08

Re: Corona-Virus

Beitrag von kielersprotte » Do Jun 18, 2020 10:48

Ellwood hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 08:56
Eines ist klar, die schlechte Vermarktung des Sportes der letzten Jahre schlägt jetzt bitter böse durch. Den Vereinen war es nicht möglich Rücklagen zu bilden die einen Saisonkomplettausfall hätten abfangen können. Auch der Verband kann sich einen Komplettausfall finanziel nicht leisten weil Gelder allem Anschein nach woanders untergebracht wurden.
Welche Vereine in der deutschen Sportlandschaft sind denn dazu schon in der Lage und haben dies in der Vergangenheit auch getan? Vereine dürfen dies auch überhaupt nicht bzw. nur sehr eingeschränkt und Zweckgebunden tun. Überschüsse erwirtschaften und Gemeinnützigkeit schließen sich da leider aus.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10860
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Do Jun 18, 2020 10:55

pantheroff hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 07:38
In NRW liegt die aktuelle Grenze zur Definition einer Großveranstaltung bei 5000 Leuten.
Wobei auch hier IMMER der Abstand von 1,50 mtr gewahrt bleiben muss.
Da wird es zB bei den Criocodiles im Sportpark Höhenberg schon eng....die Tribüne fasst 3000 Zuschauer, bei 1,50 mtr dürfte nur jeder 3 Platz besetzt werden, was die Kapüazität auf 1000 senkt. Das kann für dei Crocos schon knapp werden.
In Niedrsachsen zB gilt eine Veranstaltung ab 1000 Personen als Grossveranstaltung. Wenn man dann die 2 Teams plus Staff abzieht, dürften die Lions zB nur noch ca. 800 Zuschauer zulassen. Ob sich das bei der Stadionmiete rechnet....

:popcorn:

Das mit der Abstandsregel kann man einfach erklären. Dafür gibts Experten: z.B. Hubert Aiwanger, Vizekönig von Bayern

https://www.youtube.com/watch?v=d6KaV5MX65s

Wenn du Pärchenseats für Kumpels anbietest, kannst du die Sitzbelegung roundabout verdoppeln.
Kumpel+Kumpel = 0 Meter, zum nächsten Kumpel+Kumpel = 1,50m macht im Schnitt 4 Kumpel auf 1,50m (wenn man die Kumpelbreite der einfachheit halber auf 0 setzt). Wenn man die Kumpelbreite auf 50cm setzt, kommen dann 4 Kumpel auf 3,50m. Und das natürlich nicht nur in der Breite, sondern auch in der Tiefe.

:keule:
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

shiver55
Safety
Beiträge: 1068
Registriert: So Okt 08, 2006 10:59

Re: Corona-Virus

Beitrag von shiver55 » Do Jun 18, 2020 11:03

Wie sieht es denn überhaupt aus? Wieviele Teams sind noch ein Verein im eigentlichen Sinn und wieviele haben ihr GFL- Team in andere Organisationsformen überführt, wie z.B. Betriebsgesellschaften, die anders wirtschaften können?
Wer nicht verrückt ist, ist nicht normal

Methadron
OLiner
Beiträge: 426
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: Corona-Virus

Beitrag von Methadron » Do Jun 18, 2020 11:34

shiver55 hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 11:03
Wie sieht es denn überhaupt aus? Wieviele Teams sind noch ein Verein im eigentlichen Sinn und wieviele haben ihr GFL- Team in andere Organisationsformen überführt, wie z.B. Betriebsgesellschaften, die anders wirtschaften können?
Meines Wissens nach sind es zur Zeit drei GmbHs in der GFL
Braunschweig, Frankfurt und Hildesheim.
Kiel war Mal ist durch die Insolvenz aber wieder komplett im Verein.

Die entscheidende Frage wird sein, wie viele Zusammen werden zugelassen. Braunschweig zum Beispiel kann die 3.200 aus dem letzten Jahr problemlos im Stadion verteilen. Die Frage ist also eher, was ist mit den Vereinen, bei denen die Kapazität nicht ausreichen wird. Natürlich könnte zum Beispiel Dresden jedes Spiel im großen Stadion absolvieren, aber das wird sich finanziell nicht machen lassen.

pantheroff
Safety
Beiträge: 1208
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: Corona-Virus

Beitrag von pantheroff » Do Jun 18, 2020 11:43

Methadron hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 11:34
... Braunschweig zum Beispiel kann die 3.200 aus dem letzten Jahr problemlos im Stadion verteilen.
Eben nicht, da in Niedersachsen alles über 1000 Zuschauer aktuell eine Großveranstaltung ist, die bis 31.10. verboten ist.

:popcorn:

PeterPan
OLiner
Beiträge: 257
Registriert: Sa Jul 26, 2014 23:18

Re: Corona-Virus

Beitrag von PeterPan » Do Jun 18, 2020 11:52

Methadron hat geschrieben:
Do Jun 18, 2020 11:34

Die entscheidende Frage wird sein, wie viele Zusammen werden zugelassen. Braunschweig zum Beispiel kann die 3.200 aus dem letzten Jahr problemlos im Stadion verteilen. Die Frage ist also eher, was ist mit den Vereinen, bei denen die Kapazität nicht ausreichen wird. Natürlich könnte zum Beispiel Dresden jedes Spiel im großen Stadion absolvieren, aber das wird sich finanziell nicht machen lassen.
Die Frage ist A: wer läßt sich von seinem Stammplatz auf Höhe der 50 Yard Linie in die Kurven verbannen ? Welcher Dauerkartenbesitzer darf seinen Platz behalten, wer muß weichen ?
B: Wie viele lassen aus Vorsicht solche Veranstaltungen eh aus ?

500 Zuschauer im Eintracht-Stadion und die Hälfte der Dauerkartenbesitzer verärgert ist sicher kein Plan der Lions.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10860
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Do Jun 18, 2020 12:08

Braunschweig ist doch bei der Rebellenfraktion.

Wie sieht das bei der Spielenwollenfraktion aus?
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Orakel von Delphi
DLiner
Beiträge: 198
Registriert: Di Mär 06, 2007 12:17

Re: Corona-Virus

Beitrag von Orakel von Delphi » Do Jun 18, 2020 16:21

Teilnehmerzahl am Spiel = 30. Ist das nich schon der Todesstoß der Saison?

51'er RK
Defensive Back
Beiträge: 619
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: Corona-Virus

Beitrag von 51'er RK » Do Jun 18, 2020 18:02

Viele der 32 GFL-Städte schmücken sich vermutlich
mit dem Zusatz "SPORTSTADT ".
Jetzt könnten sie es mal beweisen .
In dem sie zumindest den kleineren Veranstaltern ,
also allen Footballteams ,die Stadionmiete erlassen .

:popcorn:

Antworten