Devils vs Monarchs

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
ktsadmin
B.O.F.H
Beiträge: 710
Registriert: Sa Apr 10, 2004 14:02
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Devils vs Monarchs

Beitrag von ktsadmin » Sa Jul 24, 2004 21:18

Was war den mit den Monarchs im 4. Quarter los, erst souverän 21:0 3 Quarter lang führen und dann im 4. Quarter völlig zusammenbrechen? Wie geht denn das?

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1844
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

HBD -MNRX

Beitrag von pantherfan_xxxl » Sa Jul 24, 2004 22:03

Dder Frust der beiden DD-MNRX-Webradio-Kommentatoren kam gut rüber .....

Ansonmsten: verpasste chance für die MNRX, damit spielen die nur noch um Platz 3.

Viele grüße

Benutzeravatar
schlueri
Guard
Beiträge: 1776
Registriert: Sa Apr 10, 2004 20:07
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von schlueri » Sa Jul 24, 2004 23:45

Interessiert mich auch, wenn jemand einen Spielbericht findet, wäre ein Posting hier sehr nett! :D

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9105
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Beitrag von Fighti » So Jul 25, 2004 01:07

Devils in der ersten Halbzeit unterirdisch (und das ist noch schmeichelhaft), also die können von Glück reden, dass sich Dresden soviel Zeit genommen hat (1 Drive im 2. Quarter ging über 9 Minuten), dass es nicht höher ging... Als die Devils anfingen sich voll auf Lauf zu konzentrieren, kassierten sie prompt 2 Pass-TD, war zum Haare raufen.

3. Quarter keine Punkte, irgendwie wurde die Defense besser, aber die Offense blieb miserabel, und dann mit 10 Minuten auf der Uhr im 4. Quarter gings los... 7:21, 7 minuten 30 14:21, 1 Minute Ausgleich...

Durch Strafen kamen die Dresdner dann wieder in FG-Reichweite, bis dann ein für mich unverständliches Playcalling auf Pass kam... Interception, und die Devils mit 30 Sekunden auf der Uhr und 2 Timeouts konnten plötzlich siegen... Präziser Pass mit 3 Sekunden auf der Uhr an die 3 yard line, spieler geht ins aus.. Field Goal drin, Dresden verstand die Welt nicht mehr.

Aber die erste Halbzeit der Devils... oweh.. In der Offense nix, in der Defense: 1. Spielzug der Dresdner, Molock 60 yd zum TD... Javan Lenhardt hatte die Pads wieder übergezogen (#2) und verfehlte prompt den entscheidenden Tackle und weg war der Molock... Und naja, dann hats halt geduaert bis es lief... Bleibt halt die Frage, wieso spielt man nciht von Anfang so wie im 4. Quarter... 24 Punkte in 10 Minuten ist mehr Glück als Verstand

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » So Jul 25, 2004 02:00

@Fighti

Kleine Korrecktur, 27 sec und 1 Timeout, die Devils hatten glück das Max noch ins Aus gelaufen bzw. geschubst worden ist ( naja vielleicht währe es sonst auch ein TD gewesen) und die Playclock gestopt hat.
Das Clockmanagment war meiner meinung nach sowiso entscheident besser als die letzten beiden Heimspiele und entscheident für den Sieg.

Wenn ich das richtig gesehen hatte hatten die Monarchs kein Kicking-T und die Kickoffs wurden von einem Cone getätigt, deswegen konnte der Kicker auch nicht wirklich anlaufen da der Ball leicht hätte runter rollen können beim kleinsten Windstoß.
Dennoch der Kicker der Monarchs hatte einen ganz schön starken Kickoff im Fuß, trotz wenig anlauf.

Was mich nachdenklich stimmt, das ein Spieler 10sec vor nem Ref, der eigentlich das ganze Feld von der Defence Seite aus im Sichtfeld haben sollte, rumhüpfen kann und nicht sieht das dieser eine Time Out nehmen will.
Noch etwas länger und Turie währe ihm auf die Füße gehopst.

Also ich für meinen Teil freu mich auf die Panther und vorallem auf das Auswärtsspiel..... doch noch Familienurlaub.....

störtebeker
Defensive Back
Beiträge: 800
Registriert: So Apr 11, 2004 10:48
Wohnort: Willich

Beitrag von störtebeker » So Jul 25, 2004 09:31

@ Olli,

kleine Korrektur, der letzte Paß wurde von Toni Meinhardt gefangen. Ansonsten muß man den Devils wohl auch wenn' s dem ein oder anderen schwerfällt, mal Respekt zollen für ein fettes 4.Quarter - Comback. Ich glaube sowas sieht man nicht oft im Football. Sicher bis zur Hälfte des 3. Quarters kein schönes Spiel, aber was dann abging war der Hammer. Mir völlig unverständlich war jedoch das Playcalling der Dresdner vor der IC von Butler. Ich denke das hat sie den verdienten Punkt bei einem evtl. Unentschieden gekostet. Der Sieg ist denke ich unwahrscheinlich wichtig für die Moral im Team, deshalb denkt dran, Hamburg nie abschreiben. :twisted:

Störte

fallingdown
OLiner
Beiträge: 336
Registriert: Do Mai 06, 2004 12:39
Wohnort: BS

Beitrag von fallingdown » So Jul 25, 2004 10:43

Hört sich wie Two-Minute-Drill über 12 min an.
Normalerweise endet dies mit einer Interception.
Dresden hat wohl Lehrgeld bezahlt.

fallingdown

Benutzeravatar
Marco73
Safety
Beiträge: 1451
Registriert: So Apr 11, 2004 17:18
Wohnort: Bönningstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Marco73 » So Jul 25, 2004 11:44

Ich Torfkopp habe das Spiel doch tatsächlich wortwörtlich verpennt (Urlaubs-End-Erscheinung), habe dann aber noch ins Webradio der MNRX hineinhören können (Kompliment by the way)... war schon interessant mitzuverfolgen, wie die (sicherlich nur von mir als Devils-Fan so empfundene) Schadenfreue dann in sprachloses Entsetzen umschlug....

Nach Allem, was ich so gelesen und gehört habe stand Hamburg wohl in der Tat erst im Schlussviertel komplett auf dem Feld. Naja, wenn es neben "Defense!!!" noch eine Tradition in HH gibt, dann wohl diese: "It ain't over 'til it's over!"...

Mir wäre es allerdings lieber, wenn man gar nicht erst in eine solche Lage käme.

Interessant finde ich die Tatsache, daß Javan Lenhardt wieder aktiv eingegriffen hat... war Toure noch nicht wieder ganz fit?

Grusels,
Marco

Benutzeravatar
dankeanke
OLiner
Beiträge: 207
Registriert: Do Mai 06, 2004 13:20

Sauer ja Schadenfreude nein

Beitrag von dankeanke » So Jul 25, 2004 12:09

Schadenfreude weil die Devils die ersten 3 Quarter verschlafen haben, in keinem Fall. Ich kenn auch unsre beiden Jungs vom Radio die dieses Gefühl mit Sicherheit auch nicht haben. Ich war eher erstaunt und hab mich gefragt was ist denn da los? Da stimmt doch irgendwas nicht. Also erstaunt über eine 21:0 Führung war ich mit Sicherheit.
Im Hinterkopf war aber der Leistungsabfall der Mnrx im letzten Quarter der bisher doch immer ziemlich deutlich zu tragen kam. Was mit Sicherheit nicht immer auf ein "Blue Team" zurückzuführen ist sondern viel mehr auf ggf. fehlene Kondi.
Ich habe mir allerdings gewünscht das das diesmal nicht passiert. Nur blieb der Wunsch der Vater des Gedankens. Das Calling im letzten Quarter als ne klitzekleine Chance noch war das Spiel doch noch zu gewinnen habe ich allerdings auch nicht verstanden. Wenn Molock nicht laufen gelassen wird gibs noch Wetzel z. B. ein paar Yards noch ran und dann das FG. ich versteh es echt nicht vielleicht bekommt man dafür ja irgendwann mal ne Aufklärung.
In dem Sinne wird das Team mit Sicherheit bestimmt von den Fans bestraft werden die ein ähnliches Ergebnis schon in Berlin sehen durften wo es zum GLück noch unendschieden ausging.
Naja ich hoffe es wird etwas passieren in Dresden und es wird endlich aufgewacht.

Benutzeravatar
schlueri
Guard
Beiträge: 1776
Registriert: Sa Apr 10, 2004 20:07
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von schlueri » So Jul 25, 2004 15:05

Wir haben gerade eine Pressemeldung aus Dresden bekommen:

Sieg verschenkt

www.american-football.org
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa Mai 08, 2004 12:58
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Bilder zum Spiel bei www.American-Football.org

Beitrag von www.american-football.org » So Jul 25, 2004 15:41

Bilder vom Spiel gibt es zumindest bei mir ( http://www.American-Football.org ) ansonsten muß ich sagen das ich auch mehr als überrascht war. Denn das das Spiel noch an die Devils geht hat wohl kaum einer nach der Führung im 3/4 wirklich gedacht.

Ach ja die Bilder sind zu finden unter "Bilder" und dann "Bilder der Hamburg Blue Devils"

Benutzeravatar
Peter
Guard
Beiträge: 1984
Registriert: So Apr 11, 2004 17:52
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Peter » So Jul 25, 2004 15:46

Zur Pressemeldung:

"Hamburg konterte ebenso riskant, aber mit Erfolg. Mit der letzten Sekunde segelte der Kick zum Field Goal aus 21 Yard Entfernung durch die Torstangen (Garnehl). Endstand 24:21."

Ein Bild vom Wunderkicker "Garnehl", in der SZ-Online auch Florian von Garnier genannt (lach) gibt es hier http://f25.parsimony.net/forum63773/messages/26724.htm

:D

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9105
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Beitrag von Fighti » So Jul 25, 2004 18:56

Hab mal die Stats zusammengerechnet :

1. Halbzeit Offense Hamburg:

12 Laufversuche für 54 yards
5 von 12 Pässen für 25 yards und 1 Interception
3 Drives: ein nicht geglückter 4. Versuch, 1 Interception, 1 Punt

1. Halbzeit Offense Dresden:

17 Laufversuche für 116 yards, 1 TD
3 von 3 Pässen für 61 yards, 2 TD
4 Drives, 3 TD, 1 mal abknien zum Ende der HZ

4. Quarter:

Hamburg:

5 Laufversuche für 20 yards (wenn man Outlaws Fumble wegrechnet)
9 von 14 Pässen für 198 yards und 3 TD
4 Drives, 3 TD, 1 FG
(Der Drive zum ersten Devils TD begann schon im 3. Quarter, das wären nochmal 40 yards mehr gewesen)

Dresden:

10 Laufversuche für 35 yards (davon einer von 22, der Rest lief also immer in ne Wand)
1 Pass, 1 Interception
3 Drives, 2 Punts, 1 Int

Benutzeravatar
piwi-dd
Zerberus
Beiträge: 7430
Registriert: So Apr 11, 2004 02:50
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von piwi-dd » Mo Jul 26, 2004 17:05

Zunächst eine persönliche Bemerkung:

Wir Kommentatoren vom Dresdner Webradio haben keinesfalls mit Schadenfreude hinsichtlich der Blue Devils in der ersten Halbzeit kommentiert. Wir waren allenfalls überrascht, wie schlecht und vor allem wie unkonzentriert Hamburg zur Sache gegangen ist. Das Entsetzen zum Schluß kann ich nicht verleugnen...

Nun zum Spiel:

Es war unglaublich, was sich in diesem 4. Viertel zugetragen hat. Entweder waren die Monarchs stehend K.O., das Playcalling hat ganz und gar versagt oder die Kondition und Moral der Truppe ist im Keller.

Sicherlich ist es für die Monarchs schwierig, mit einem derart kleinen Kader permanent Höchstleistungen zu bringen. Zu beachten ist auch, daß am Samstag nur 2 WR's zur Verfügung standen. Ansonsten musste der TE und sogar zwei RB's als Reciever aushelfen. Insofern war das Pass-Spiel von Anfang an schwer durchzuziehen.

Allerdings hat die Mischung aus Lauf und Pass in der ersten Halbzeit ordentlich funktioniert. Die Spielzugauswahl des Coaches war hier in Ordnung. Erleichtert haben dies allerdings auch die Devils durch zahlreiche Strafen und andere Unkonzentriertheiten. Die Monarchs waren zur Halbzeit sicherlich nicht so stark, wie es der Zwischenstand aussagte. Allerdings hätten sie stark genug sein müssen, den Sieg "nach Hause" zu bringen.

Sicherlich war es ein Fehler des Coaches, im 4. Viertel fast ausschließlich auf den Lauf zu setzen. Die Läufe von Bruce Molock wurden fast alle sofort und für Raumverlust gestoppt. Nicht einmal wurden die anderen RB's Lucas Wetzel oder Gregor Hartmann aufs Feld geschickt. Besonders problematisch finde ich die Aussage von HC Cook, daß er beim entscheidenden Spielzug - der in der IC durch Butler endete - seinem QB freie Hand gegeben hat, ob er selbst läuft oder passt (so die Aussage in der Pressekonferenz). Hier muss der Coach klar die Linie vorgeben und nicht dem QB die Schuld für die Niederlage in die Schuhe schieben.

Es war ein denkwürdiges Spiel für die Monarchs. Erst das Versagen gegen Berlin im 4. Viertel und jetzt dieses Desaster gegen Hamburg in den Schlussminuten. Was mir besonders Sorgen macht, ist die Tatsache, daß es bereits während des Spiels, aber vor allem danach, zahlreiche Auseinandersetzungen innerhalb des Teams und mit dem Coach gegeben hat. Ich hoffe nicht, daß es hier zu ernsthaften Zerwürfnissen gekommen ist. Man hört da derzeit nix gutes...

Frustrierte Grüße aus Dresden

Christian

Benutzeravatar
IceDevilHH81
Guard
Beiträge: 1917
Registriert: Di Mai 25, 2004 22:54
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von IceDevilHH81 » Mo Jul 26, 2004 19:17

@piwi-dd:

Ich hab euch zwar nicht via Internet gehört da ich selber im Stadion war (wo auch sonnst <g>) aber ich denke jeder der euch schon mal über das Internetradio gelauscht hat weiß das ihr von spielen auf eine doch sehr profesionelle Art berichtet.
Und da Ihr das "Monarchs" Radio seit sollte sich keiner wegen evtl. Parteiigkeit beschweren.

Antworten