Wird Dresden jetzt der Football Fc Bayern?

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
Jörg
Defensive Back
Beiträge: 576
Registriert: Sa Jun 18, 2005 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Jörg » Sa Mai 10, 2008 21:23

ATLAN_II hat geschrieben:@promenadenmischung: ja, die anke hat sich erst letztens hier im forum gemeldet. nur wohnt sie jetzt in bawü irgendwo auf dem land und hat wohl nicht mehr so die möglichkeit überall hinzukommen.
Was? Wie? "In bawü irgendwo auf dem land"? Das kann ja nur der Raum Schwäbisch Hall sein...!!! "Nicht die Möglichkeit überall hinzukommen"? Willkommen bei den Unicorns, Fänin! Wir haben 2 Bahnhöfe in Hall - da kommst du ohne Probleme überall hin...

Benutzeravatar
coachonko
Guard
Beiträge: 1539
Registriert: Sa Apr 14, 2007 18:48
Wohnort: niedersedlitz
Kontaktdaten:

Beitrag von coachonko » Sa Mai 10, 2008 22:55

piwi-dd hat geschrieben:Zunächst mal abwarten, was er hat. Die Diagnose ist ja noch gar nicht da. Selbst wenn er ausfällt gibts mit Lucas Wetzel und Anthony Bingham guten Ersatz.
sehe ich genau so - zumal das spielsystem der mnrx nicht wirklich derart einseitig auf hollings basiert hat. ich sehe da genügend alternativen auch in richtung steigerung des pass-anteils.
champions are made when nobody is watching...

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 326
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Beitrag von defregger » Sa Mai 10, 2008 23:38

coachonko hat geschrieben:sehe ich genau so - zumal das spielsystem der mnrx nicht wirklich derart einseitig auf hollings basiert hat. ich sehe da genügend alternativen auch in richtung steigerung des pass-anteils.
rat mal warum das passing-game der mnrx heute ganz gut funktioniert hat...
die cowboys haben zuerst mal die box zugemacht um das laufspiel zu stoppen, und wenn berlin das nicht muß, wird sich unsere o-line mächtig steigern dürfen um da ein pass-play zu etablieren.
:?
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

patmann

Beitrag von patmann » So Mai 11, 2008 03:29

defregger hat geschrieben:rat mal warum das passing-game der mnrx heute ganz gut funktioniert hat...
die cowboys haben zuerst mal die box zugemacht um das laufspiel zu stoppen, und wenn berlin das nicht muß, wird sich unsere o-line mächtig steigern dürfen um da ein pass-play zu etablieren.
:?
That`s the way it is, man! Kein Laufspiel = Kein Passspiel. So siehts nämlich aus!

Benutzeravatar
piwi-dd
Zerberus
Beiträge: 7430
Registriert: So Apr 11, 2004 02:50
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von piwi-dd » So Mai 11, 2008 08:49

Nochmal: Wer sagt denn, dass die Monarchs ohne Hollings kein Laufspiel haben?
"A rolling stone gathers no moss." (Hamburg, 29.09.2007)

In Erinnerung an Dylan Meier - Dresden Monarchs 2007 & 2008

Benutzeravatar
T X
DLiner
Beiträge: 179
Registriert: So Okt 07, 2007 17:42

Beitrag von T X » So Mai 11, 2008 09:38

Ich denke keiner. Aber ne Ecke schwächer müßte es ohne Hollings schon sein. Sonst würde ich mich auch fragen was ihr mit dem wollt!

Benutzeravatar
Cormega79
OLiner
Beiträge: 375
Registriert: Do Jun 30, 2005 08:24
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Cormega79 » So Mai 11, 2008 11:29

Luc Wetzel ist wirklich auch ein sehr guter RB. Bingham ist sicher schnell und wendig aber ob er auch durch die Mitte gehe kann müsste man erst mal sehen. Wäre mal interessant zu sehen wie das Laufspiel ohne Tony aussehen würde. Im Spiel gegen München war er ja sehr stark. Plus Dylan Meier läuft ja auch noch ab und zu...

Die Laufspiel=Passspiel Behauptung teile ich nicht. Es kann auch gutes Passspiel geben ohne Läufe und mit einem guten QB/WR Duo hatte man die Adler vor zwo Jahren auch in Berlin kalt erwischt.

Die Monarchs spielen bis jetzt sehr stark und ohne viele Strafen mit guten Special Team Leistungen und damit könnte man gegen die Preußen gewinnen.

Benutzeravatar
bugs bunny
Guard
Beiträge: 1642
Registriert: Mo Aug 15, 2005 14:18

Beitrag von bugs bunny » So Mai 11, 2008 12:35

Bis zur Halbzeit Dresden meistens souverän. Nach der Halbzeit wurde es auf einmal eine ganz enge Kiste. Dresden mit 2 Hollings Fumble und einen Meyer Fumble zum TD. München mit dem Pech, dass diverse 1. Downs durch Strafen rückgängig gemacht wurden und man sich damit immer wieder um großen Raumgewinn gebracht hat.
Desolate Münchener Passabwehr hat gutes Dresdener Passpiel ermöglicht. Meyer sah da sehr gut aus und war auch sehr mobil.

Thema Hollings: Ich war eigentlich enttäuscht von seiner Leistung. Hatte natürlich ein paar schöne Läufe aber eben auch zwei Fumbles in der eigenen Hälfte. Was mich am meisten überrascht hat, war der wenig explosive Antritt und die fehlende körperliche Fitness. Wenn ich nicht gewüßt hätte, dass der Mann letztes Jahr bei den Sea Devils war, wäre ich da nie drauf gekommen.

Nächstes Spiel: Ich glaube die Monarchs müssen sich erheblich steigern, wenn sie gegen Berlin nächste Woche eine Chance haben wollen. Die drei Ballverluste heute in der eigenen Hälfte werden von den Adlern anders bestraft als von den Cowboys und das Backfield der Adler wird auch in einer anderen Liga spielen.
orange - bluuuuueee
Der wilde wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an...

MaLa
Defensive Back
Beiträge: 758
Registriert: So Jun 10, 2007 19:39
Wohnort: Dresden

Beitrag von MaLa » So Mai 11, 2008 12:49

Die drei Ballverluste heute in der eigenen Hälfte werden von den Adlern anders bestraft als von den Cowboys und das Backfield der Adler wird auch in einer anderen Liga spielen.
Joa, adlerbackfield spielt GFL Nord, Münchner Backfield spielt GFL süd :D :D :D

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1783
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Beitrag von pantherfan_xxxl » So Mai 11, 2008 13:06

Moin Zusammen,

Dresden wird aber nicht der "FC Bayern des American Footballs in Deutschland", wenn die Zuschauerzahlen nicht besser werden: ich war schon enttäuscht von den 1.200, die in der Statistik stehen. Nach dem Erfolg in BS habe ich einen Zustrom ohne Gleichen erwartet ;-)

MaLa
Defensive Back
Beiträge: 758
Registriert: So Jun 10, 2007 19:39
Wohnort: Dresden

Beitrag von MaLa » So Mai 11, 2008 13:28

Also im Chat hieß es 2500 o.O
Wieviele waren es denn nun? ^^

Benutzeravatar
LA
OLiner
Beiträge: 483
Registriert: Sa Aug 20, 2005 15:44
Wohnort: Dresden

Beitrag von LA » So Mai 11, 2008 13:36

http://www.dresden-monarchs.de/frameset.html
Bestens eingestellte Dresdner ringen starke Cowboys mit 21:9 nieder
Sonntag, 11. Mai 2008 | Es ist lang her, dass Dresdens Footballfans ausgelassen und lautstark feiern durften. Auch wenn die Monarchs ihr letztes Heimspiel der Spielzeit 2007 gewannen. Grund für überschwängliche Freude bot sich damals kaum. Zu knapp war das Ergebnis. Mit 28:24 besiegte am 23. September 2007 ein junger, unerfahrener Sachsen-Kader das Zweitligateam der Hamburg Eagels, machte damit den ersten Schritt in Richtung des späteren Klassenerhalts. Diese wenig ruhmreiche Vergangenheit im Hinterkopf und starke München Cowboys vor der Brust, fragte sich so mancher: Wird Dresden in diesem Jahr andere Monarchs erleben? War der glückliche, wenn auch am Ende verdiente Sieg in Braunschweig Zufall oder Lohn der harten Arbeit? Das Team von Headcoach Shuan Fatah gab auf dem Rasen des Heinz-Steyer-Stadions die passend Antwort. Mit 21:9 triumphierten die Königlichen über körperlich starke Münchner. Knapp 2000 Fans zollten Respekt, unterstützten ihre „Goldenen“ von der ersten bis zur letzten Minute.
Gruß
LA

Benutzeravatar
piwi-dd
Zerberus
Beiträge: 7430
Registriert: So Apr 11, 2004 02:50
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von piwi-dd » So Mai 11, 2008 13:58

Wir haben 2.500 geschätzt, 2.000 können es aber auch gewesen sein.
"A rolling stone gathers no moss." (Hamburg, 29.09.2007)

In Erinnerung an Dylan Meier - Dresden Monarchs 2007 & 2008

Benutzeravatar
bugs bunny
Guard
Beiträge: 1642
Registriert: Mo Aug 15, 2005 14:18

Beitrag von bugs bunny » So Mai 11, 2008 17:21

Also bei allen Respekt für die vereinseígenen Angaben bzgl. Zuschauerzahlen. Aber niemals waren dort 2.000 Zuschauer. Die angegeben 1.200 sind sehr ehrlich und realistisch.
orange - bluuuuueee
Der wilde wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an...

Benutzeravatar
defregger
OLiner
Beiträge: 326
Registriert: Sa Mai 10, 2008 19:07

Beitrag von defregger » So Mai 11, 2008 17:39

Also bei 2.000 hätte ich mich an der 50yard nicht gemütlich ans Tribünengeländer lümmeln können, vor allem da der Block vor der Kurve noch abgesperrt war.
Realistisch maximal 1.500. :)
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirrt mich nicht mit Tatsachen.

Antworten