GFLJ 2018

Die Zukunft - Eigengewächse aus allen Jugendklassen
Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1007
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: GFLJ 2018

Beitrag von zusel » Mi Jul 25, 2018 06:42

Unwissender hat geschrieben:
Di Jul 24, 2018 10:18
zusel hat geschrieben:
Mo Jul 23, 2018 12:43
Es gibt so einige Mannschaften im Süddeutschen Bereich, die deswegen nicht GFL spielen woll(t)en, weil ihnen die Fahrten zu weit sind für Jugendliche die im Zweifelsfall am nächsten morgen in die Schule müssen.
In diesen Bundesländern dürften dann aber auch Regionalligaspiele nicht um die Ecke liegen, von daher kann man das wohl als genau die faule Ausrede erkennen, die es ist.
Wir sind im GFLJ Thread, was haben da Regionalligen verloren? Ich rede von Jugendligen und bairischen Mannschaften die wegen der Fahrzeiten lieber auf die GFLJ verzichten. Nix Herren :keule:
Und die oberste bairische Jugendliga ist eben schon aufgrund der Fahrzeiten in 4 Staffeln geteilt. Die Klasse darunter auch nochmal in 3 Staffeln.
When it´s game time, it´s pain time baby!

Benutzeravatar
Pitti
OLiner
Beiträge: 445
Registriert: Mo Okt 01, 2012 13:00

Re: GFLJ 2018

Beitrag von Pitti » Mi Jul 25, 2018 08:40

Sowasaberauch hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 00:03
Vielleicht auch mal mit etwas Marketing, was bei der eigenen Website anfängt, auf der man bis heute nicht weiß, wer denn überhaupt den Juniorbowl bestreitet.

Dieses "Problem" haben die sparsamen Schwaben inzwischen gelöst.

Bezüglich der Ticketpreise schlage ich vor, die abgezockten Preise für die Tribüne im Gazi-Stadion zu boykottieren und - unabhängig, welches Team man während des Spiels unterstützen möchte - ausschließlich die nicht überdachten Stehplatz-Blöcke (10,00 Euro) zu nutzen.

CYOU
Pitti

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: GFLJ 2018

Beitrag von Unwissender » Mi Jul 25, 2018 08:57

zusel hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 06:42
Wir sind im GFLJ Thread, was haben da Regionalligen verloren? Ich rede von Jugendligen und bairischen Mannschaften die wegen der Fahrzeiten lieber auf die GFLJ verzichten. Nix Herren :keule:
Und die oberste bairische Jugendliga ist eben schon aufgrund der Fahrzeiten in 4 Staffeln geteilt. Die Klasse darunter auch nochmal in 3 Staffeln.
Und wer hat von Herren gesprochen? Auch für dich zur Information: Bayern ist Vieles, aber ganz sicher nicht der Mittelpunkt der Welt. :ugly:
In allen anderen Bundesländern bzw. Regionen heißt in der U19 die Liga unter der GFLJ eben Regionalliga. Dass es in Nordösterreich natürlich wieder einmal ne Extrawurst gibt hatte ich dabei nicht auf dem Schirm, aber gerne zur Erklärung, damit auch Du es verstehst: Ich spreche davon, dass in der Liga unterhalb der GFLJ, also die aus der man in die GFLJ aufsteigen könnte(auch da hätte der geneigte Leser aus dem Kontext begreifen können, dass hier nicht von Herren die Rede sein kann...), in anderen Bundesländern die Entfernungen auch nicht so deutlich kürzer sind, als in der GFLJ und das deshalb dieses "Wir können nicht aufsteigen, die Entfernungen wären dann so groß" einfach nur ein vorgeschobenes Feiglingsargument ist, weil man sich nicht traut mit den großen Jungs zu spielen und nicht mehr.

Es sollte ganz einfach so sein, dass der Meister einer Liga unterhalb der Bundesliga, ganz egal ob im Herren- oder im Jugendbereich, gezwungen wird aufzusteigen, damit Teams, die Jahr für Jahr die Regionalliga dominieren gezwungen werden, sich mal mit richtigen Gegnern zu messen - und wer dazu nicht bereit ist, darf gerne in der untersten Liga nochmal anfangen. Meinentwegen könnte man noch eine Ausnahme einführen wenn ein Regionalligameister in dem Jahrgang nachweislich über 20 Seniors abgibt, aber ansonsten hoch damit.
Damit wäre dann auch das wenig tragfähige Argument vom Tisch das Du andeutest, dass möglicherweise konkurrenzfähigere Mannschaften zwar existieren, aber ja eine Liga unterhalb der GFLJ spielen. Denn das ist mit Verlaub einfach nur in die Tasche gelogen.
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9949
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: GFLJ 2018

Beitrag von _pinky » Mi Jul 25, 2018 10:15

Alles tatsächlich dagewesen
FFB z.B. hat die Bayernliga dominiert und ist wegen der Fahrzeiten lange nicht aufgestiegen.

Kirchdorf vs Freiburg wären ca. 6h Fahrt.


Ich verstehe das Argument.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1007
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: GFLJ 2018

Beitrag von zusel » Mi Jul 25, 2018 11:37

Dann eben ein ganz anderes Konzept.

Schafft die GFLJ ab und spielt nur noch Landesmeisterschaften aus. Die jeweiligen Landesmeister ermitteln dann im Turnierformat den deutschen Meister. Dieses Turnier findet dann statt dem JLT statt, das doch eh keinen sportlichen Stellenwert hat.
When it´s game time, it´s pain time baby!

51'er RK
OLiner
Beiträge: 280
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2018

Beitrag von 51'er RK » Mi Jul 25, 2018 12:08

Man muß sich entscheiden .
Entweder Kindergeburtstag oder Leistungssport :!:
Starter bei den Panther'n trainieren 7 Tage in der Woche.
Als die Panther Seriensieger waren , sind auch Jungs aus
Dortmund u. *öln ins Dorf gekommen.
Monitäre Dinge haben dabei keine Rolle gespielt ,
da die Panther gar keine Kohle hatten (haben).
Den Jung's ging es um den Ring am Finger .
:popcorn:

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9949
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: GFLJ 2018

Beitrag von _pinky » Mi Jul 25, 2018 12:33

Und warum sind sie jetzt keine Seriensieger mehr?
Zu viel Kindergeburtstag?
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

51'er RK
OLiner
Beiträge: 280
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: GFLJ 2018

Beitrag von 51'er RK » Mi Jul 25, 2018 14:19

Ach Pinky :!:
schon gemerkt das es in D'dorf
einen 2.Verein gibt , der außerhalb
NRW's Playoff-Kandidat wäre :?:
Das auch in Köln und P'born gute Arbeit
geleistet wird :?:
Selbst in Troisdorf könnten viele Vereine
etwas lernen .
In Langenfeld wird seit Jahrzehnten gute
Jugendarbeit geleistet .
Die mußten nur immer gegen übermächtige
Gegner die Segel streichen.

emmitt22
Defensive Back
Beiträge: 964
Registriert: Mi Apr 25, 2007 19:00

Re: GFLJ 2018

Beitrag von emmitt22 » Mi Jul 25, 2018 15:33

zusel hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 11:37
Dann eben ein ganz anderes Konzept.

Schafft die GFLJ ab und spielt nur noch Landesmeisterschaften aus. Die jeweiligen Landesmeister ermitteln dann im Turnierformat den deutschen Meister. Dieses Turnier findet dann statt dem JLT statt, das doch eh keinen sportlichen Stellenwert hat.

Revolutionärer Vorschlag, der aber leider abgelehnt werden muss, da dann ja diverse Funktionäre der Landesverbände auf ein bezahltes Wochenende im Hotel mit Schnittchen und Minibar verzichten müssten! :mrgreen:

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2501
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: GFLJ 2018

Beitrag von MIB #65 » Mi Jul 25, 2018 19:05

zusel hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 11:37
Dann eben ein ganz anderes Konzept.

Schafft die GFLJ ab und spielt nur noch Landesmeisterschaften aus. Die jeweiligen Landesmeister ermitteln dann im Turnierformat den deutschen Meister. Dieses Turnier findet dann statt dem JLT statt, das doch eh keinen sportlichen Stellenwert hat.
Naja, oder man spielt (wie derzeit in Bayern üblich) in 5er Gruppen regional eine Vorrunde und dann Playoffs. Sind derzeit in Bayern drei Runden, so dass sehr gute Teams 11 Spiele spielen und andere halt nur 8.
Deutschlandweit könnte man die Playoffs ja sogar auf 5 Runden ausdehnen.
Für die Playoffteilnahme darf dann natürlich nicht ausschließlich die Platzierung hergenommen werden nach der regular Season, da sonst Teams in einem leistungsstarken Gebiet benachteiligt werden ;)
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

MIB #65
Linebacker
Beiträge: 2501
Registriert: So Jun 25, 2006 19:13
Wohnort: Biberach
Kontaktdaten:

Re: GFLJ 2018

Beitrag von MIB #65 » Mi Jul 25, 2018 19:34

Zitiere hier meinen ehemaligen Coach Jens L. : Warum muss man sich in Deutschland immer an ein (Fußballer-) Ligensystem binden?
No pain, no gain!

Grammatiknazi, der sich hin und wieder zu später Stunde auch mal einen Fehler gönnt.

pantheroff
Safety
Beiträge: 1121
Registriert: Mi Jan 19, 2011 10:55

Re: GFLJ 2018

Beitrag von pantheroff » Mi Jul 25, 2018 20:42

zusel hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 11:37
Dann eben ein ganz anderes Konzept.

Schafft die GFLJ ab und spielt nur noch Landesmeisterschaften aus. Die jeweiligen Landesmeister ermitteln dann im Turnierformat den deutschen Meister. Dieses Turnier findet dann statt dem JLT statt, das doch eh keinen sportlichen Stellenwert hat.
Wie ihr es dreht und wendet....am Ende kommt der deutsche Meister doch wieder aus NRW :mrgreen: :trink:

:popcorn:

Der Graue
OLiner
Beiträge: 357
Registriert: Mi Sep 07, 2011 21:37

Re: GFLJ 2018

Beitrag von Der Graue » Mi Jul 25, 2018 20:51

Pitti hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 08:40
...
Bezüglich der Ticketpreise schlage ich vor, die abgezockten Preise für die Tribüne im Gazi-Stadion zu boykottieren und - unabhängig, welches Team man während des Spiels unterstützen möchte - ausschließlich die nicht überdachten Stehplatz-Blöcke (10,00 Euro) zu nutzen.

CYOU
Pitti
Klar, kann man so machen, wenn man statt € 16,- nur € 10,- zahlen will. Aber bevor jetzt zu viele deinem Vorschlag unreflektiert folgen, weil sie das Stadion nicht kennen: Das Gazi-Stadion ist meiner Meinung nach eine der besten Football-Spielstätten in Deutschland. Keine Leichtathletik-Laufbahn und vor allem ist die Haupttribüne erhöht und steil (Bilder finden sich im Netz). Auch die Tribünenkarten „Regulär“ bieten beste Sicht auf das Spielfeld und die Teamzone auf der Heimseite ist nie „im Weg“. Wer extra nach Stuttgart zum Juniorbowl kommt, um dann ein paar Kröten beim Ticket zu sparen, dem ist aus meiner Sicht wirklich nicht mehr zu helfen!

Und nein, ich habe keine Verbindungen zum Ausrichter und bekomme keine Provision - alles nur ein privater Hinweis.

Benutzeravatar
zusel
Safety
Beiträge: 1007
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: GFLJ 2018

Beitrag von zusel » Do Jul 26, 2018 06:42

pantheroff hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 20:42
zusel hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 11:37
Dann eben ein ganz anderes Konzept.

Schafft die GFLJ ab und spielt nur noch Landesmeisterschaften aus. Die jeweiligen Landesmeister ermitteln dann im Turnierformat den deutschen Meister. Dieses Turnier findet dann statt dem JLT statt, das doch eh keinen sportlichen Stellenwert hat.
Wie ihr es dreht und wendet....am Ende kommt der deutsche Meister doch wieder aus NRW :mrgreen: :trink:

:popcorn:
Ganz ehrlich? Ist mir doch egal wo der deutsche Meister herkommt, solange ich mir das mimimi aus NRW nimmer anhören muss, dass das Endspiel irgendwo stattfindet und nicht vor der Haustür :mrgreen: Und darum ging es doch gerade hier, Stuttgart bäh, Stuttgart teuer, Stuttgart kein Stellenwert, NRW so toll.... :ugly:
When it´s game time, it´s pain time baby!

Benutzeravatar
Unwissender
Linebacker
Beiträge: 2105
Registriert: Sa Apr 18, 2009 19:02

Re: GFLJ 2018

Beitrag von Unwissender » Do Jul 26, 2018 09:19

MIB #65 hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 19:34
Zitiere hier meinen ehemaligen Coach Jens L. : Warum muss man sich in Deutschland immer an ein (Fußballer-) Ligensystem binden?
Hatte der auch einen Vorschlag, wie es stattdessen laufen sollte, oder nur nen klugen Spruch auf Lager?
MIB #65 hat geschrieben:
Mi Jul 25, 2018 19:05
Naja, oder man spielt (wie derzeit in Bayern üblich) in 5er Gruppen regional eine Vorrunde und dann Playoffs. Sind derzeit in Bayern drei Runden, so dass sehr gute Teams 11 Spiele spielen und andere halt nur 8.
Ergebnis aus einem Vorbereitungsspiel vor der Saison: Troisdorf(letzter Gruppe West) - Wiesbaden(ungeschlagener Meister Gruppe Mitte): 22-18.
Ergebnis aus der GFLJ West von diesem Jahr: Paderborn - Troisdorf: 92-9(sic!).
Ergebnis aus dem Halbfinale um die deutsche Meisterschaft: Wiesbaden - Düsseldorf: 7-37
Noch Fragen?

Nun stelle man sich einfach vor, man löst die Leistungsmäßige Einteilung der GFL J auf und lässt stattdessen die Dolphins gegen die regionale Konkurrenz eine sportlich wertlose Vorrunde gegen Bielefeld, zwei Mal Münster und Dortmund spielen, die aktuell irgendwo in Regional- und Oberligen rumtingeln. Das einzig spannende daran wäre doch die Frage, ob Paderborn in den Spielen auch nur einen einzigen Punkt kassiert und wie oft man dreistellige Ergebnisse produziert. Was dann passiert kann sich jeder ausmalen: Die schlechten Teams haben gar keine Lust mehr und treten gegen die sehr guten Teams einfach nicht mehr an.
Zur gleichen Zeit würden in der Lokalgruppe um Düsseldorf die Panther wohl auch gewinnen, aber mit den Typhoons ein Team in der Vorrunde rauswerfen, das in schätzungsweise 50% aller anderen Bundesländer gut genug wäre, im den Landesmeistertitel mitzuspielen...wäre das fairer/sportlich reizvoller?
Das mag in der bayrischen Provinz, wo sich noch nirgendwo vernünftige Jugendarbeit entwickelt hat so funktionieren, weil die Leistungsunterschiede klein genug sind. Da wo aber zum Teil richtig professionell x Tage die Woche gearbeitet wird, während keine 20 km von dort gerade mal so 22 Kids am Spieltag zusammen kommen(bei dem einen Training die Woche natürlich deutlich weniger) und die meisten schon froh sind, wenn sie geradeauslaufen ohne sich zu verletzen, macht das einfach keinen Sinn.

Insofern ist das System so wie es aktuell ist nicht perfekt, aber daran gemessen, wie riesig die Leistungsunterschiede je nach Region in Deutschland sind, so gut wie es eben geht. Das Problem sind, hier wie auch in der GFL der Herren, nicht die Vereine die gute Arbeit machen und zu gut sind für die Konkurrenz und auch nicht die bösen Verbände.
Organisiert Euren Verein gut, beschäftigt gute Trainer oder bildet die vorhandenen gut aus, rekrutiert gute Spieler oder bildet die vorhandenen gut aus - dann könnt Ihr auch mithalten. Anders machen es die Topvereine auch nicht.
Wenn jemand jammert, sind es sicher nicht die NRW-Vereine, die für den NRW-Bowl nach Stuttgart fahren müssen(was übrigens für alle Beteiligten ärgerlich ist. Stuttgart hat halt auch drauf gezockt ein Heimspiel zu haben und hat mit dieser Paarung ein großes Problem).
:guru: :guru: :guru: skao_privat-Fanclub Mitglied Nummer 000001! Schließt Euch dem skao_privat-Fanclub an! :guru: :guru: :guru:

Antworten