German Bowl XLI

Die höchste deutsche Spielklasse...
badass
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jul 25, 2018 09:40

Re: German Bowl XLI

Beitrag von badass » So Okt 13, 2019 00:28

Peinlich, was Huber und Schwarzer da hingelegt haben. Erst so gut wie keine Werbung im Rhein Main Gebiet, keine Medienpartner, dann Werbebanner und Plakate, auf denen die beteiligten Teams schwer bis gar nicht zu erkennen waren. Im Stadion lange Schlangen an den Essen und Getränke Ständen, das ging im oft kritisierten Berlin deutlich schneller. Und zur Halbzeit gingen bereits die Pfandbecher aus und es wurde Wegwerfplastik verteilt. Eine Schande für die Umwelt und für die Planung. Der Rasen war in einem katastrophalen nassen Zustand, weil zu viel davor gewässert wurde. Daher gab es viele unschöne Ausrutscher auf beiden Seiten. Wer war da für den Platz verantwortlich ? Hat dem Platzwart niemand gesagt, das im Football andere Stollen erlaubt sind ? Die Akustik war in den oberen Rängen nur zu ahnen, da kamen nur Fetzen und unverständlicher Brei an. Für die Gegenseite war der Videowürfel in den oberen Reihen durch die GFL Team Banner nicht mehr zu sehen, dafür wäre in den beiden Kurven genügend Platz zur Präsentation gewesen. Und die unteren Ränge hatten einen großen schwarzen Balken im Würfel und sahen dadurch auch nicht alles. Die Fussball Ordner waren gegenüber den friedlichen Footballfans übertrieben hart und streng, aber als zwei Flitzer über das Feld rannten, musste das der Haller Defense Coach selbst sehr souverän erledigen, die Ordner kamen erst lange danach mega wichtig zur Stelle gerannt. Mangels gedrucktem Stadionheft ( angeblich Umweltbewußtsein, siehe Wegwerfplastikbecher !!!) hatte man keine Chance, die Spielernummern zu verfolgen. Da war man als einfacher Fan ohne Insiderwissen aufgeschmissen. Für die sehr hohen Preise eine sehr billige Leistung. Aber wenn der Präsident die Aufträge an Vermarktungsgesellschaften vergibt, an denen er selbst beteiligt ist, anstelle korrekte Ausschreibungen zu machen, darf man sich über solche Minderleistungen nicht wundern. Jede reguläre Veranstaltungsagentur würde danach gefeuert, aber beim Football geht das natürlich nicht. Da ist alles Huber.

Phorcus
Linebacker
Beiträge: 2108
Registriert: Mo Jan 04, 2010 22:58

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Phorcus » So Okt 13, 2019 07:27

@badass

-das Stadionmagazin gab es in gedruckter Version und kostenlos als Download.

badass
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jul 25, 2018 09:40

Re: German Bowl XLI

Beitrag von badass » So Okt 13, 2019 10:15

Phorcus hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 07:27
@badass

-das Stadionmagazin gab es in gedruckter Version und kostenlos als Download.
Zitat GermanBowl.de : "Wir haben uns diesmal der Umwelt zuliebe dazu entschlossen, unser Magazin nur in digitaler Form.... " Ich habe keines gesehen, vielleicht lagen die nur im VIP Bereich aus.

Leijona
Rookie
Beiträge: 97
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Leijona » So Okt 13, 2019 10:40

Hätte mich vorher jemand gefragt, wem das seifige Geläuf mehr schadet, hätte ich auf die Lions mit ihrem lauflastigen Angriff getippt. Bei flüchtigem Hinsehen scheint es da fast paradox, dass tatsächlich die Unicorns bald mehr Probleme mit dem rutschigen Untergrund hatten oder zumindest nicht weniger, als die Lions. M.E. war dem so Dank des Drucks der Defense an der LOS. Good Job!

Zur Halbzeit dachte ich mir, dass es verdammt schwer für die Lions wird, wenn sie weiterhin keine Punke auf die Anzeigetafel bekommen. Irgendwann gelingt den Unicorns dann das entscheidende Bigplay. Niemand in D kann die Unicorns ein ganzes Spiel lang daran hindern. Als es dann aufgrund der Wechsels von Pass- und Laufspiel auch nicht gelang, die haller Defense müde zu spielen, rutschte mir schon ein wenig das Herz in die Hose. Aber: Die Defense drr Lions war bärenstark. Trotz all der angeschlagenen Spieler und Ausfälle. Defense wins championships sagt man. Gestern auf alle Fälle. Großartig!

Aus Lionssicht war es ein entscheidender Spielzug, wie er schöner kaum hätte sein können. Connette, von dem man vorher nicht wusste, ob er überhaupt spielen kann, bricht durch die Mitte zahlreiche Tackle zum entscheidenden 1. Versuch.

Die Ehre, den Titel gegen diese unschlagbar erscheinenden Schwäbisch Hall Unicorns gewonnen zu haben, könnte größer nicht sein.
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1004
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Kundenberater » So Okt 13, 2019 10:46

Das Stadion war im Vergleich zu Berlin um Längen besser.
Jaja … der Umwelt zuliebe. Was für ein blödes Argument, wenn überall Plastikbecher benutzt werden. Aber egal.
Nicht lang gemeckert. Rundum war es gut.
Aber diese "kleinen Unstimmigkeiten" sind schon verwunderlich. Selbst am Ende beim Rausgehen, haben sie einige Stadiontore geschlossen gehalten. Da hätte man schneller die Arena verlassen können.

Überaus positiv fand ich, dass die neutralen Zuschauer (nicht direkt Braunschweiger oder Schwäbisch Haller) nach Abpfiff bis zur Siegerehrung im Stadion blieben.

Das war für die Sicherheitskräfte peinlich. Zwei Flitzer laufen ungehindert übers ganze Spielfeld. Wie konnten die unbeobachtet über die Brüstung klettern? Erst nachdem guten Einsatz des Schwäbisch Hallers, der auf dem Flitzer kniete, kamen die Sicherheitskräfte angelaufen - und dann gefühlt alle die im Innenraum waren. Lieber spät als gar nicht :lol: und dann so tun als hätte man die Lage im Griff. Oh man.

T_Dowg
Rookie
Beiträge: 20
Registriert: So Jun 02, 2019 21:24

Re: German Bowl XLI

Beitrag von T_Dowg » So Okt 13, 2019 10:58

Gibts das auch auf Video? :lol: Würde ich zu gerne sehen!

Methadron
OLiner
Beiträge: 287
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Methadron » So Okt 13, 2019 11:08

Tobias Göbel scheint ein German Bowl Trauma zu haben, anders sind die verschossen FGs nicht zu erklären, aber er hat ja angekündigt aufzuhören.
Jadrian Clark ist unter Druck ein QB der zu Fehlern neigt, dass hat er letztes Jahr gegen FFM schon gezeigt.
Es freut mich als Lions Fan und ganz besonders für all die Spieler, die jetzt in BS aufhören ungemein gestern gewonnen zu haben.
Ob ich wirklich nächstes Jahr nach FFM fahren muss, um den GB zu sehen weiß ich nicht, die Übertragung war absolut in Ordnung und war mit Abstand das Beste, was ich an GFL Übertragungen dieses Jahr (mit Ausnahme der Lions Streams) gesehen habe.
Ohne den Sonnenkönig und fähigen Marketing Menschen in jedem Verein wäre da echt drauf aufzubauen.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1004
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Kundenberater » So Okt 13, 2019 11:32

Glückwunsch an die Lions zum 12. Titel.
Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Das Spiel war spannend. Stimmung war super.

Und wenn man jeden einzelnen nach seiner rein persönlichen Sichtweise fragen würde, würde jeder was zum meckern haben. Aber muss man immer nur meckern und das Haar in der Suppe suchen? Ich fand es gut. Im Stadion während des Spiel hat um mich herum niemand gemeckert - so nämlich.

hackepeter
OLiner
Beiträge: 200
Registriert: So Apr 12, 2015 19:30

Re: German Bowl XLI

Beitrag von hackepeter » So Okt 13, 2019 11:46

Ich fand es war ein geiles Event. Meiner Meinung nach ist der German Bowl Jahr für Jahr das beste was in Sachen Football in Europa live zu erleben gibt. Klar, sind die London Games professioneller organisiert, aber die Stimmung ist im GB unschlagbar. Ein Journalist hat dazu mal geschrieben "Klassentreffen der Kleiderschränke"" und dass trifft es gut auf den Punkt.
Das mit dem Parken hätte man sicherlich besser organisieren können, aber im nächsten Jahr weiß man dann auch, dass man besser in der Stadt parkt und dann mit den öffentlichen rein fährt.

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3462
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Karsten » So Okt 13, 2019 11:51

DocSnyder! hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 23:34
Nicht zu vergessen die Flitzer im Trikot der Rettigheim Rhinos, augenscheinlich noch stolz auf so nen Mist in Teamwear. MVP für mich der Coach aus SH, der einem der beiden das Tackling des Todes verpasst hat. :popcorn:

WO ist das Video davon???
Das Ende der Welt ist nah!

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1761
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Re: German Bowl XLI

Beitrag von pantherfan_xxxl » So Okt 13, 2019 11:55

Moin Zusammen,

mein Fazit als Da-gewesener:

Karte an der Tageskasse geholt, PK4 Oberrang Haupttribüne war sichttechnisch besser als Berlin FLJ ;-) Ton (vor allem Stadionsprecher) verbesserungswürdig.

Ich war gegen 14:00 angekommen, die Fanmeile recht übersichtlich, ab 16:00 dann lange Schlangen bei Getränken und Speisen.
Probleme hatte ich mit der Suche nach dem richtigen Eingang ins Stadion, die Blocknummern waren klein und sahen eher wie technische Bezeichnungen aus :down: Im Oberrang dann natürlich kräftiger Andrang sowohl an der Catering-Theke (die Mädels und Jungs waren aber auf Zack) als auch bei der "Getränke-Entsorgung"

Bühnenprogramm vor dem Stadion ok wobei mir die Rock-Coverband mehr gefiel als die Blues-Brother-Imitatoren.

Parkplatzsituation interessierte mich nicht, ich reiste per "Regionalexpress 300" (= ICE Köln Frankfurt Flughafen direkt) an.

zum Spiel:

das Schwäbisch Hall erst im vierten Viertel in Scoring Position kam zeigte das die Braunschweiger D# gut eingestellt war, die langen Pässe kamen vorher nicht an oder wurden abgefangen weil die Lions einfach die Receiver konsequent deckten, Auch die Haller D# hatte sich gut auf McClendon eingestellt, nur wenige lange Läufe und ein kurzer TD waren für ihn drin.

Zur Halbzeit hatte ich schon den Spruch von den "Göbel-Frust-Spielen" abgelassen: das der am Ende nur den PAT und ein kurzes FG traf und ein mittleres sowie zwei weiter FG-Versuche nicht machte erinerte mich an den GB 2017.

Braunschweig war für mich der verdiente Sieger weil sie offensiv etwas mehr zustande brachten als die Haller.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1004
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Kundenberater » So Okt 13, 2019 12:03

Karsten hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 11:51
DocSnyder! hat geschrieben:
Sa Okt 12, 2019 23:34
Nicht zu vergessen die Flitzer im Trikot der Rettigheim Rhinos, augenscheinlich noch stolz auf so nen Mist in Teamwear. MVP für mich der Coach aus SH, der einem der beiden das Tackling des Todes verpasst hat. :popcorn:

WO ist das Video davon???
Ich hatte mir die Sendung auf Sport1 aufgenommen. Beim Abspielen habe ich die Szene nicht gesehen - schade. Hätte ich mir gern nochmal angeschaut. Aber gut. War ja alles friedlich ...

twolf
Linebacker
Beiträge: 2050
Registriert: So Aug 13, 2006 12:54

Re: German Bowl XLI

Beitrag von twolf » So Okt 13, 2019 12:12

Glückwunsch Lions, Ein Verdienter GB Sieger.

Als die Lions den Bierkühlschrank im Presseraum Abgeholt haben, Armer Mittarbeiter der da wenig Chancen hatte.

Auf Nachfrage in der Presse Konferenz, Hat Der HC der Lions bestätigt das Nacita einen Pass hatte, aber aus Persöhnlichen Gründen Verhindert war.

Bester Moment, Als unser Sonnenkönig durch die Gesperrte Tür die Presse Konferenz gestört hat, und Wortlos auf den Weg in die Garage Verschwand.

MarthaH
Defensive Back
Beiträge: 808
Registriert: Di Jun 26, 2012 09:48
Wohnort: Im Land der grünen Einhörner

Re: German Bowl XLI

Beitrag von MarthaH » So Okt 13, 2019 13:07

Glückwunsch an die Lions!

Im gestrigen Spiel waren die Lions den Einhörnern immer die entscheidende Nasebreite voraus. Der entscheidende (und genau passende) Spielzug kam immer dann, wenn sie es am dringensten gebraucht haben... Hut ab vor dieser Offense, die gegen eine unstreitig bärenstarke Halle Defense die entscheidenden drei Punkte mehr gemacht zu haben. Der Quarterback Sneak zum neuen first down zwei Minuten vor Ende war genau das richtige, die Haller Offense vom durchaus wahrscheinlichen FG zur Overtime abzuhalten.

Die Offense der Haller kam schlicht nicht ins Rollen, und als sie es dann endlich am Laufen hatten, war das Spiel zu Ende. Dumm gelaufen, das ganze 10min früher und der Ausgang wäre vermutlich ein anderer. Sei's drum, ich glaube nicht, daß irgend ein Haller Fan dem Team böse ist... die Lions waren einfach den Tick besser.

So, heute abend geht's zum Marktplatz... wird auch ohne Pott ein netter Abend!

Benutzeravatar
Medro75
Rookie
Beiträge: 99
Registriert: So Okt 12, 2014 19:10

Re: German Bowl XLI

Beitrag von Medro75 » So Okt 13, 2019 14:11

badass hat geschrieben:
So Okt 13, 2019 00:28
Aber wenn der Präsident die Aufträge an Vermarktungsgesellschaften vergibt, an denen er selbst beteiligt ist, anstelle korrekte Ausschreibungen zu machen, darf man sich über solche Minderleistungen nicht wundern. Jede reguläre Veranstaltungsagentur würde danach gefeuert, aber beim Football geht das natürlich nicht. Da ist alles Huber.

Letztendlich sind wir es doch alle selber Schuld, weil wir fröhlich weiter dabei zusehen, wie hier der AFVD letztendlich nicht unserem Sport dient, sondern eine Art Selbstbedienungsladen für einige Herren darstellt. Ich kann nur immer wieder das Urteil des Verwaltsgerichts Köln <https://openjur.de/u/853376.html> aus dem Jahr 2015 zur Lektüre empfehlen, in dem relativ klar die Vernetzungen und die Bezüge des Präsidiums aufgeführt werden. Rechnet man den ganzen Spökes zusammen, hat unser Präsident zumindest in dem vom Gericht ermittelten Zeitraum einen ordentlichen 6-stelligen Betrag im Jahr vom AFVD bezogen, teilweise als Vergütung, teilweise als Beratungspauschalen, usw..

Ein Satz im Urteil bringt es besonders schön auf den Punkt:

(Ein Verband ist nicht förderungswürdig, ...) wenn der Fördergegenstand (American Footall) beim Subventionsantragsteller (AFVD) selbst keine prioritäre Bedeutung hat und bei diesem eine gegenüber der Vergütung seiner Funktionärsebene nachrangige Stellung einnimmt.

Oder übersetzt: Das Gericht stellt fest, dass es im AFVD nicht primär um den Sport geht, sondern um die Versorgung der Funktionäre.

Ich kann mir im Übrigen nicht vorstellen, dass die Entnahmen inzwischen kleiner geworden sind. Insbesondere deshalb nicht, weil man sich ja aktuell mit der Leitung der CFL auf einem Niveau zu sehen scheint.
Eine..Bewilligungsbehörde..muss..keine Zuwendung gewähren, wenn der Fördergegenstand beim Subventionsantragsteller selbst keine prioritäre Bedeutung hat und bei diesem eine gegenüber der Vergütung seiner Funktionärsebene nachrangige Stellung einnimmt.

Antworten