ELF kommt vor Zwölf

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
AGill
Rookie
Beiträge: 68
Registriert: Di Nov 10, 2020 07:15
Wohnort: Bielefeld

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von AGill » So Jan 03, 2021 08:16

Wie kann die ELF ein Niveau haben ohne ein Spiel gespielt zu haben!?!? :irre:

Sagen wir mal so: Stuttgart und Ingolstadt hatten schon in der GFL kein sportliches Niveau das relevant war...wird sich in der ELF nicht ändern.
Barcelona wird untergehen.

Im Norden, wirds spannender...aber Fatah ist der einzige Trainer der weiß wie man gewinnt. Hamburg wird sogar noch vor Frankfurt sein.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10833
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » So Jan 03, 2021 08:22

Was sie bewiesen hat? Dass die GFL die Masse an NFL-Fans nicht abholen kann.

Ihr fehlt der Zugang. Es gab keinen Zugang und kein Medium zu dieser Gruppe. Es gab eine klare Abgrenzung zu den hühnerbeinkauenden Eventfans und den Trittbrettfahrern, die auf den Footballhype aufgesprungen sind.

Schau dir den Hype um die CFL an. Das ist eine Erfolgsgeschichte mit einem natürlichen Partner.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1387
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Kundenberater » So Jan 03, 2021 10:16

Immer diese Fan-Abklassifizierung.
Irgendwann springt jeder mal auf den Football auf. War doch in Braunschweig genauso.
in den Anfängen waren die Zuschauerzahlen in den Hundertern auf der Roten Wiese. Erst als sie die Werbetrommel rührten und im Eintrachtstadion spielten kamen nach und nach die Fans, die dann darauf ansprangen.
Wie soll es denn anders laufen???
Nur Jahre später hat man sich darauf verlassen, dass neue Fans von alleine kommen. Das ist ein Trugschluss. Ohne Außendarstellung keine Fans.
So wie in Braunschweig derzeit:
von der Seite der Lions kommen Null Informationen. Die Homepage wurde gefühlt vor Monaten mal aktualisiert. Wie will man so Fans gewinnen oder bei der Stange halten ... nämlich gar nicht.
Dann dürfen sich die Lions nicht wundern, wenn immer weniger Leute kommen. Das ist der Unterschied zwischen Amateuren und Profis.
Wir werden im Juni sehen, wie die ELF sich aufstellt und wie der AFVD.
Ich vermute die Vereinsmeier werden gegen die Kommerziellen der ELF hinten an stehen.

informer
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von informer » So Jan 03, 2021 10:35

KarlH hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 01:35
...genau das schreibe ich ja, du einstein.

die niveaudifferenz ist da, aber kein direktes konkurrenzmerkmal,..

Von einer Konkurrenz habe ich nie gesprochen.
Was Du da immer rein phantasierst.
:lol:

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 21016
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von skao_privat » So Jan 03, 2021 10:57

NFL Fans sind hauptsächlich „virtuelle Fans“. Die wenigsten dürften regelmäßig Spiele „ihrer“ Teams besuchen. Da „Dazugehören“ kann bequem vom Sofa erfolgen.
Richtige „Die-Hard“ Fans gibt es in Deutschland für die GFL im Verhältnis zu anderen Sportarten nicht. „Virtuell“ ist mangels entsprechendem Angebot so gut wie gar nicht möglich. Wer also da punkten kann... Die NFLE seinerzeit wollte nur TV Bilder in die Staaten schicken. Eigentlich hat die NFLE die Pandemie-Situation vorweggenommen. Spielen in leeren Stadien. Hauptsache Fernsehbilder. Fans sollten die Finanzierung der Rahmenbedingungen etwas erträglicher machen. Trotzdem haben sich irgendwie Menschen gefunden, die nach dem Verteilen von ein paar Glasperlen endlich einen Platz gefunden haben, an dem sie auch „dazugehören“ können. Ok, auch in der GFL gibt es auch Teams, die verteilen die Aufgabe „Fanbeauftrage/Fanbeauftragter“. In einer Struktur, in der es kaum echte „GF“ ein Posten mit zum Teil hoher Fluktuation. Es kurven in diversen Foren ausreichend „Enttäuschte“ herum. Es gibt auch Teams, bei denen machen die Fan-Folkloristsen den Hauptteil der zahlenden Fans aus. In Berlin zum Beispiel. Bei stramm niedrigen dreistelligen Zahlen.
Damit will man also in der ELF ein ernsthaftes Geschäftsmodell aufbauen? In einer Zeit der Pandemie? Wir haben ja den Höhepunkt dort noch nicht mal ansatzweise erreicht. Wirtschaftlich schaut man da nicht unbedingt nach einer Football-Veranstaltung, um sein Geld zu vermehren. Jedenfalls keine sauberen Geschäfte. Selbst beim Frontrunner Fußball tummeln sich immer dubiosere Sponsoren.

Hier gibt es noch nicht einmal ein Produkt. Lediglich so was wie ein Versprechen. Die einen lassen die inzwischen üblich Drohne über leere Stadien fliegen, andere, die noch nicht mal ein Stadion haben, zeigen Computerentwürfe von Entwürfen.

Es gibt noch nicht einmal Glasperlen zum verschenken. Worum sollen sich die „Fans“ denn scharen? Gibt es denn „zusammenhängende Identitäten“?

Hm, Fans? Als Melkkühe? Eher nicht. Immerhin besteht ja bei der Spielerrekrutierung eine Möglichkeit zu werben. Ab 250€ ist man dabei! https://www.spiegel.de/sport/fussball/w ... CQgO1dEMph

Bleibt dann noch die Frage: was ist jetzt mit dem AFVD? ELF dürfte ja das hubersche Rettungsboot sein. Dingsda21 glänzt auch mit Social Media Ergüssen. Läuft gerade in Sachen Football.
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

Benutzeravatar
skao_privat
Defense Coordinator
Beiträge: 21016
Registriert: Fr Mai 07, 2004 23:13

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von skao_privat » So Jan 03, 2021 11:00

Was passiert eigentlich mit den Lizenzgebühren des letzten Jahres?
Football 2.0

- Bleib doch mal locker
- Wann werden die GFL Pässe zentral und online ausgestellt?
- Jeder Mensch kann aus eigener Kraft fliegen. Er muß nur seinen Standpunkt verändern!
(skao_privat)

KarlH
OLiner
Beiträge: 337
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von KarlH » So Jan 03, 2021 11:18

informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 10:35
Von einer Konkurrenz habe ich nie gesprochen.
Was Du da immer rein phantasierst.
:lol:

...wozu erwähnst du dann die niveaudifferenz, wenn es sowas wie konkurrenz nicht gibt? ist dann ja irrelevant.
aber was kümmert dich dein geschwätz von gestern...

informer
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von informer » So Jan 03, 2021 11:41

KarlH hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:18
informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 10:35
Von einer Konkurrenz habe ich nie gesprochen.
Was Du da immer rein phantasierst.
:lol:

...wozu erwähnst du dann die niveaudifferenz, wenn es sowas wie konkurrenz nicht gibt? ist dann ja irrelevant.
aber was kümmert dich dein geschwätz von gestern...


Hast Du eigentlich auch sonst Probleme im Leben wirklich einfache Dinge zu begreifen ??
Jetzt mal für Doofe:
Klein Fritzchen schaut ein NFL Spiel und ist ganz toll begeistert ! 60.000 Fans im Stadion, geile Cheergirls, fetter Event.
Dann schaut Klein-Fritzchen ein EFL Spiel im TV und findet das ganz doll langweilig. Alles viel langsamer, keine tolle Arena,
alles etwas fad.
Klein Fritzchen guckt dann eben nur noch NFL, weil EFL im Vergleich viel zu öde.
Eine Konkurrenz empfindet Klein Fritzchen nicht, er kann sich beides anschauen im Free-TV.
Hat aber auf EFL einfach keine Lust mehr.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1387
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Kundenberater » So Jan 03, 2021 11:45

und das war auch die Situation der GFL.
Ich kenne Football aus den USA seit es im Fernsehen gezeigt wird. In Ansätzen auch schon in den 1980-er Jahren.
Und dann sehe ich die Cheerleader bei den Lions. Da bewegen sich Kinder zu allem, nur nicht zum Takt der Musik oder was auch immer.
Mit Cheerleading hat das nichts zu tun.
In der NFL gibt es Cheerleading. In der GFL ist das irgendeine andere Form.
Allein das könnte schon in der EFL verbessert werden ... wenn sie es umsetzen. Aber das sehen wir erst im Juni. Bis dahin ist alles Spekulation

KarlH
OLiner
Beiträge: 337
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von KarlH » So Jan 03, 2021 12:17

informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:41
Hast Du eigentlich auch sonst Probleme im Leben wirklich einfache Dinge zu begreifen ??

...nein. da bin ich mind-mitglied (mensa in deutschland, was dir ohne google eh nix sagen wird), auf meiner beruflichen visitenkarte steht im echten leben unten "senior solution engineer" und ich hab im echten leben auch keinerlei probleme, selbst auch nur halbwegs intelligente menschen zu verstehen...


informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:41
Klein Fritzchen guckt dann eben nur noch NFL, weil EFL im Vergleich viel zu öde.
Eine Konkurrenz empfindet Klein Fritzchen nicht, er kann sich beides anschauen im Free-TV.
Hat aber auf EFL einfach keine Lust mehr.

herzlichen glückwunsch! da war sie ja glatt, die etwas verklausulierte definition von konkurrenz!
oder wie du sagst: nochmal für blöde. ich empfinde auch keine konkurrenz, wenn ich überall lebensmittel kaufen kann. trotzdem stehen die discounter in erbitterter konkurrenz um kunden...

informer
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von informer » So Jan 03, 2021 12:37

KarlH hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 12:17
informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:41
Hast Du eigentlich auch sonst Probleme im Leben wirklich einfache Dinge zu begreifen ??

...nein. da bin ich mind-mitglied (mensa in deutschland, was dir ohne google eh nix sagen wird), auf meiner beruflichen visitenkarte steht im echten leben unten "senior solution engineer" und ich hab im echten leben auch keinerlei probleme, selbst auch nur halbwegs intelligente menschen zu verstehen...


informer hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:41
Klein Fritzchen guckt dann eben nur noch NFL, weil EFL im Vergleich viel zu öde.
Eine Konkurrenz empfindet Klein Fritzchen nicht, er kann sich beides anschauen im Free-TV.
Hat aber auf EFL einfach keine Lust mehr.

herzlichen glückwunsch! da war sie ja glatt, die etwas verklausulierte definition von konkurrenz!
oder wie du sagst: nochmal für blöde. ich empfinde auch keine konkurrenz, wenn ich überall lebensmittel kaufen kann. trotzdem stehen die discounter in erbitterter konkurrenz um kunden...
Karl ! Du bist ganz nah dran !!!
Jetzt konzentriere Dich auf bei Free TV auf die Begriffe "free" und "kaufen".
Abgesehen davon befinden Sie Aldi und Lidl (z.B.) auf Augenhöhe.
Und die Regionalliga West (um zum Ausgangsbeispiel zurück zu kommen) stellt wohl kaum eine Konkurrenz zur CL dar.
Zuletzt geändert von informer am So Jan 03, 2021 14:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10833
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » So Jan 03, 2021 13:48

Wenn du jetzt aber nicht ein Klein-Fritzchen hast, sondern 1.000.000.
Warum sollen sich alle gleich verhalten?
Wenn dein Klein-Fritzchen 300.000 Gleichgesinnte hat, bleiben immer noch 700.000 im Pool.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

informer
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von informer » So Jan 03, 2021 14:19

_pinky hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 13:48
Wenn du jetzt aber nicht ein Klein-Fritzchen hast, sondern 1.000.000.
Warum sollen sich alle gleich verhalten?
Wenn dein Klein-Fritzchen 300.000 Gleichgesinnte hat, bleiben immer noch 700.000 im Pool.


Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Gute Frage.
Wenn 1.000.000 Leute sich entscheiden dürften, für n Wochenende gratis einen Fiat Punto zu fahren oder
einen Audi Q7, wäre die Verteilung dann 7-3?
Vielleicht eher nein.
Auf den Football bezogen kann sich jeder Footballfan natürlich beides anschauen, ELF und NFL, klar.
Aber ob da viel Interesse dran haben...

Benutzeravatar
LA
Defensive Back
Beiträge: 506
Registriert: Sa Aug 20, 2005 15:44
Wohnort: Dresden

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von LA » So Jan 03, 2021 15:37

Kundenberater hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:45
und das war auch die Situation der GFL.
Ich kenne Football aus den USA seit es im Fernsehen gezeigt wird. In Ansätzen auch schon in den 1980-er Jahren.
Und dann sehe ich die Cheerleader bei den Lions. Da bewegen sich Kinder zu allem, nur nicht zum Takt der Musik oder was auch immer.
Mit Cheerleading hat das nichts zu tun.
In der NFL gibt es Cheerleading. In der GFL ist das irgendeine andere Form.
Allein das könnte schon in der EFL verbessert werden ... wenn sie es umsetzen. Aber das sehen wir erst im Juni. Bis dahin ist alles Spekulation

Bei Cheerleading solltest Du aber mal Deine Klischees über Bord werfen und weit über den Tellerrand schauen. In der NFL werden schablonisierte Markenbotschafterinnen gesucht, 90-60-90 schulterlange Haare, ungefähr gleiche Körpergröße etc. und es ist vom Auftreten her meistens "Winke-schneid-das-Band-durch-und Lächle", maximal machen die Jazz-Dance, Tanzformationen/-einlagen, Kalender o.ä. Hierzulande, im Amateurbereich, ist es Sport mit Wettkampf, Athletik, Tanz, Kraft etc. und, wenn es die Vereine richtig einsetzen ein gutes und attraktives Show-Element während der Footballspiele. Um ehrlich zu sein, würde den MNRX zu Ihren Footballspielen ohne Cheerleader ihr "I-Tüpfelchen" fehlen. Ähnliche nur auf den Spieltag vorbereitete und ausgeführte Shows habe ich selten bei Auswärtsfahrten gesehen, max. noch die Adler-Cheers waren gut.

Soviel wie ich weiß, sind die Lions-Cheerleader gegangen und haben ihren eigenen Verein gegründet, weil sie auch den Verband gewechselt haben und im AFVD und damit ihrem Heimat-Football-Verein keine Unterstützung und keine Zukunft sahen (kann mich aber auch irren). Bei den MNRX sind die Cheerleader fester Bestandteil des Vereins und stellen auch, glaube ich, den größten Teil der Mitglieder, d.h. sie haben dort neben den Footballern in allen Altersklassen eine absolute Heimat, ebenfalls in allen Altersklassen. Jetzt kommt noch das eigene Nachwuchszentrum hinzu

Um zum Thema zurückzukommen:

Viele, die hier einen Effekt des virtuellen Hypes von NFL-Übertragungen im deutschen Free-TV in positive Effekte für den realen Football in Deutschland, meinetwegen Europa, sehen möchten, vergessen, dass der Hype nur virtuell ist, man vermarktet ein erfolgreich gepimptes kommerzielles Produkt aus Übersee, wo die Rahmenbedingungen auf dieses Produkt zugeschnitten sind. Hierzulande heißt dieses Produkt Fußball und dann ...

Was macht nun die ELF, sie versucht ein vorhandenes Produkt (die GFL gibt es schon, bzw. dass hier so schlecht dargestellte Niveau) in eine Virtualität zu heben, aber wofür? TV-Gelder, leere Stadien, Gewinne, Fan-Zuspruch oder um "Den Football-Sport voranzubringen!"?
Langfristige Zuschauerzahlen wachsen aus gut geführten langfristig wachsenden Vereinen/Teams und nicht aus virtuell gepimpten installierten Ligen durch Möchtegern-Team-Owner.

Tut mir leid, dieses Franchise-Team-Owner-System für den deutschen Football ist mir suspekt.

Gruß
LA

Benutzeravatar
Last Minute Fan
Defensive Back
Beiträge: 882
Registriert: Mi Okt 16, 2013 19:58
Wohnort: Braunschweig

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Last Minute Fan » So Jan 03, 2021 16:59

Kundenberater hat geschrieben:
So Jan 03, 2021 11:45
und das war auch die Situation der GFL.
Ich kenne Football aus den USA seit es im Fernsehen gezeigt wird. In Ansätzen auch schon in den 1980-er Jahren.
Und dann sehe ich die Cheerleader bei den Lions. Da bewegen sich Kinder zu allem, nur nicht zum Takt der Musik oder was auch immer.
Mit Cheerleading hat das nichts zu tun.
In der NFL gibt es Cheerleading. In der GFL ist das irgendeine andere Form.
Allein das könnte schon in der EFL verbessert werden ... wenn sie es umsetzen. Aber das sehen wir erst im Juni. Bis dahin ist alles Spekulation
Dass die Lions dich nicht als Berater engagieren, ist mir völlig schleierhaft!
"Winning is not everything--but making effort to win is."
Vince Lombardi

Antworten