Frankfurt Universe Läster-Thread

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3504
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Karsten » Do Okt 10, 2019 22:56

shiver55 hat geschrieben:
Do Okt 10, 2019 21:22
Ihr seid aber auch echt schon eine unterhaltsame, bunte und auch lustige Truppe.

Jooo.... :popcorn:
Das Ende der Welt ist nah!

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9940
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von _pinky » Do Okt 10, 2019 23:14

Rechtzeitig zur Offseason noch ein paar Fässer zum Aufmachen gefunden?

Like!

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

brownbear
DLiner
Beiträge: 128
Registriert: Di Aug 12, 2008 18:12

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von brownbear » Fr Okt 11, 2019 07:24

eigentlich wollte ich hier keine neue Diskussion entfachen, sondern einfach mal sehen, wie man das Problem Eurer Meinung nach angehen kann. Leider wird hier wieder gleich in den "Haudraufmodus" umgeschaltet, das ist aber so gar nicht meins.
Von daher muss ich leider feststellen, dass ein vernünftiger Dialog hier nicht möglich ist. Da war ich wohl zu naiv. Beide Seiten geben direkt Vollgas. Da sollten doch die 2000 Seiten recht schnell erreicht werden.
Anscheinend batteln sich hier ehemalige Mitglieder und auch Funktionsträger mit aktuellen Mitgliedern und Funktionsträgern. Schätze mal, dass hier auch Teilnehmer und Vertreter des nicht gewählten Modells aktiv Gas geben, gerade dann, wenn der Begriff "Konstrukt" fällt. Finde ich persönlich arm und beschämend von beiden Seiten.
Schade, dass das hier immer wieder so endet.

PapaRalf
OLiner
Beiträge: 308
Registriert: Mo Apr 11, 2016 16:07
Wohnort: Siegen

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von PapaRalf » Fr Okt 11, 2019 09:32

brownbear hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 07:24
.....
Von daher muss ich leider feststellen, dass ein vernünftiger Dialog hier nicht möglich ist.
......
Finde ich persönlich arm und beschämend von beiden Seiten.
Schade, dass das hier immer wieder so endet.
Entschuldige brownbear, du hast uneingeschränkt recht. Ich hab mich hinreißen lassen.
Das schlimme ist, dass mich das eigentlich gar nicht mehr interessieren sollte, mein Sohn hat diese Saison schon gar nicht mehr in Frankfurt gespielt. Aber abgesehen von den Machtkämpfen von einigen wenigen, habe ich in Frankfurt sehr viele super nette und tolle Personen kennen gelernt. Wirklich Schade ist, dass diese überwiegende Zahl von super Fans in der öffentlichkeit von den wenigen "Fanatikern" überschattet werden.
Gruß Ralf

Frankenbazi
DLiner
Beiträge: 169
Registriert: Fr Feb 27, 2015 23:09
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Frankenbazi » Fr Okt 11, 2019 15:25

http://www.frankfurt-universe.de/index. ... -headcoach

Scheint dann wohl alles mit dem Arbeitgeber geklärt zu sein.

outlaw1
OLiner
Beiträge: 216
Registriert: Do Jun 14, 2018 11:18

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von outlaw1 » Fr Okt 11, 2019 15:56

Lilaopa aka Duum-Bo, du solltest mal deine Quellen hinterfragen. :joint:

@ Papa Ralf
Deine Abneigung gegenüber dem Modell Tilmann wurde deutlich. Du solltest aber schon wenn Du auf Details wie Zuschauerschnitt und Gehalt TE die ganze Geschichte erwähnen. Zuschauerschnitt wurde nie mit 6000 Zuschauern für die Saison 2019 genannt (die Zahl war deutlich drunter). Das war das Potenzial, dass TE in Frankfurt sieht. Das Gehalt wäre bei einer Wahl zudem extern finanziert worden.
Ob dieses Modell sinnvoller gewesen wäre, den Gegenbeweis kann man nicht erbringen. Das Netzwerk von TE unterschätzt du meiner Meinung nach aber gewaltig. Mir wäre dieses Modell lieber gewesen, wie lange wird deiner Meinung nach Universe überleben können, wenn der Laden an einer Person aktuell hängt?
Und auch Du kannst nicht abstreiten, dass die Wahl nicht sauber gelaufen ist. In dem Punkt hat Duum-Bo doch recht. Dort wurden Sponsorendeals als fix verkauft und waren es nie.

Modell 3 wird hier zudem gar nicht diskutiert, dass wäre das Szenario des alten Vorstands gewesen. Spielbetrieb in der GFL einstellen und Neustart.

Frankenbazi
DLiner
Beiträge: 169
Registriert: Fr Feb 27, 2015 23:09
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Frankenbazi » Fr Okt 11, 2019 16:19

Ich glaube aber das Modell drei nur von 1. Person aus dem damaligen Vorstand befürwortet wurde. Der Rest hat diese Option abgelehnt. Das hat er jedenfalls überall so kommuniziert, auch das die damaligen Vorstandsmitglieder das nicht mittragen wollten. Daher schmollt er wohl immer noch und schießt hinten rum gehen den Verein.

Benutzeravatar
gausi
OLiner
Beiträge: 253
Registriert: Sa Feb 19, 2011 21:18
Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von gausi » Fr Okt 11, 2019 16:21

...Modell 3 wurde aber nie angeboten...und wäre wohl auch nicht gewählt worden...oder??
Ein kleines Licht am Horizont und doch ein Fels in der Brandung

Frankenbazi
DLiner
Beiträge: 169
Registriert: Fr Feb 27, 2015 23:09
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Frankenbazi » Fr Okt 11, 2019 16:32

Keine Ahnung, bin ja kein Mitglied dort. Aber wenn Du auf der MV warst und es nicht vorgestellt wurde, dann dürfte es der alte Vorstand auch abgelehnt haben. Wie gesagt, ich habe bisher nur immer 1 Person rumheulen hören und die ist ja wohl von Euch vom Hof gejagt worden.

outlaw1
OLiner
Beiträge: 216
Registriert: Do Jun 14, 2018 11:18

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von outlaw1 » Fr Okt 11, 2019 16:45

Modell 3 stand nie zur Wahl. War vor den Wahlen die Option, die der Vorstand bevorzugt hätte. Quelle dafür ist der Schattenvorsitzende selbst. Auch alles hier im Forum nachzulesen. Auf Grund dessen hat der Schattenvorsitzende dann auch hinterherum das Kommando übernommen.
Das Frankenbazi jetzt nur von einer Person im Vorstand redet, ist verwunderlich. Hat der Schattenvorsitzende also völlig überzogen?

Benutzeravatar
Buum-Do
Rookie
Beiträge: 68
Registriert: Fr Nov 30, 2018 08:47

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Buum-Do » Fr Okt 11, 2019 17:17

outlaw1 hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 16:45
Hat der Schattenvorsitzende also völlig überzogen?
Ja, hat er. Sowohl dessen geistiger als auch dessen faktischer Horizont wird von ihm selbst und in der Folge von vielen anderen leider maßlos überschätzt.

Benutzeravatar
walterer
Safety
Beiträge: 1431
Registriert: Sa Apr 19, 2008 13:13
Wohnort: Frankfurt

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von walterer » Fr Okt 11, 2019 22:18

Buum-Do hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 17:17
outlaw1 hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 16:45
Hat der Schattenvorsitzende also völlig überzogen?
Ja, hat er. Sowohl dessen geistiger als auch dessen faktischer Horizont wird von ihm selbst und in der Folge von vielen anderen leider maßlos überschätzt.
echt? macht der das?
wer ist eigentl. der schattenvorsitzende?

hier kotzen sich seit monaten leute aus,die ihren vorstandsposten, tmpöstchen oder was auch immer verloren haben. jeder davon den job meiner ansicht auch berechtigt.
keiner hat die eier, jetzigem vorstand oder gf' in real face gegenüber zu treten um evtl. berechtigte kritik und verbesserungsvorschläge zu äussern. stattdessen hetzen wir mal.
zu 1.) kössling steigt aus, da er nicht mehr unbegrenzt einkaufen darf. jep, deswegen hat er verlängert als hc.
thomas hat vor jahren gesagt, es is wurscht, wie hoch die etatsumme ist. anhand derer, stellt er den kader. grad nach letztem jahr kam das auf. da war die ansage: wenn ich weiß der kader kann nur aus regionalen spielern bestehen, krieg ich auch das hin. dann wirds evtl. kein playoffplatz, aber auch das kriegen wir hin.
ich kann von meiner seite aus nur sagen, es gab keinen grund gg. verein oder fub zu schiessen, in der neuen zusammensetzung hat die kommunikation funktioniert.
es war seit jahren für mich ne entspannte sison so hinterm vorhang. oder aber ich hab das vertuschte übersehen.
schaun wir mal was passiert, wenn der ein oder andere lautsprecher in der nachbetrachtung auftaucht, die jetzt so langsam abgearbeitet wird. controller könnte ärger kriegen, ebenso insolvenzerfahrene medienprofis.
wir werden sehen. ich finds zum kotzen, das ein grossteil derer, die das ganze verursacht haben über all die jahre, hier und jetzt das maul aufreissen und alles tun um zu torpedieren. und wenn du besonders viel scheisse verzapft hast, kommst du beim verband unter.
Zuletzt geändert von walterer am Sa Okt 12, 2019 07:05, insgesamt 1-mal geändert.
BGA 2020 :up: :up:

Benutzeravatar
Bibo
Defensive Back
Beiträge: 607
Registriert: Mo Jun 08, 2009 18:02
Wohnort: Berlin

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Bibo » Fr Okt 11, 2019 23:22

walterer hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 22:18
hier kotzen sich seit monaten leute aus,die ihren vorstandsposten,pöstchen oder was auch immer verloren haben. jeder meiner ansicht auch berechtigt.
keiner hat die eier, jetzigem vorstand oder gf' in real face gegenüber zu treten um evtl. berechtigte kritik und verbesserungsvorschläge zu äussern. stattdessen hetzen wir mal.
Ist ja auch der „Läster-Thread“.
Also: Wein‘ doch bitte leise in Dein Kissen.
Man muss immer mit allem rechnen!

KarlH
Rookie
Beiträge: 84
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von KarlH » Fr Okt 11, 2019 23:40

brownbear hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 07:24
eigentlich wollte ich hier keine neue Diskussion entfachen, sondern einfach mal sehen, wie man das Problem Eurer Meinung nach angehen kann.
...
Anscheinend batteln sich hier ehemalige Mitglieder und auch Funktionsträger mit aktuellen Mitgliedern und Funktionsträgern. Schätze mal, dass hier auch Teilnehmer und Vertreter des nicht gewählten Modells aktiv Gas geben, gerade dann, wenn der Begriff "Konstrukt" fällt.
was erwartest du denn? hier die einigkeit, die es nicht mal durchgängig im verein gibt? ihr gebt hier ehemaligen funktionsträgern eine bühne, auf der sie ihre als wahrheit verkündete propaganda verbreiten. klar, der neue vorstand ist schuld. dabei ist es so einfach zu hinterfragen, wer die "geheimen" verträge mit mämpel schloss, wer den später als "unfähig, aber billig" bezeichneten gf der fub berief, wer während des gesamten niedergangs zur insolvenz am ruder saß, wer mit kontrolle der fub vieles hätte verhindern können und es nicht tat, wer am ruder saß, als samsung sich verabschiedete und wer am ruder war, als die insolvenz eröffnet wurde. da hatte noch kein anderer einen hammerschlag getan...

die waren nicht mehr tragbar, irgendwann hatten das auch genügend mitglieder realisiert. klar waren und sind die abgewählten sauer und schlagen zurück, wo sie können. und was dann? wer solls machen? jedes mitglied hätte mit kusshand einen milliardär genommen, der ein paar mios locker macht, die außenstände zahlt, die insolvenz damit erledigt und einen ordentlichen etat für die folgesaison abdrückt. gabs halt nicht. es gab die beiden verbleibenden modelle zur abstimmung, wähle das geringere übel. das hier angesprochene dritte modell wäre sowieso weder mehrheitsfähig noch zukunftsfähig gewesen. das wäre einer neugründung gleichgekommen.

und was wählen? um das zu verstehen, sollte man die beiden worte "insolvenz" und "risiko" im kopf jedes mitglieds verorten. ohne vorhergehende insolvenz wäre das modell engel glatt durchgegangen. aber "think big" war vielen nach den erfahrungen des vorjahres zu riskant. wohl deswegen wurde die kleine variante gewählt. dass die mit unangemessenen und später nicht gehaltenen wahlversprechen antraten war mir auch nicht recht, man verspricht erst dinge, wenn man die machbarkeit kennt. die zugesagten sponsorengelder gab es übrigens vollständig, zum teil aber von anderen als ursprünglich angedacht, dennoch wurde das erfüllt. und der verband hatte die ganze saison ein prüfendes auge auf den immer neu durchzugebenden zahlen. da dürfte nichts schiefgehen...

und mit all dem erwartest du hier einen konsens und vernunft? optimist...


outlaw1 hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 15:56
Ob dieses Modell sinnvoller gewesen wäre, den Gegenbeweis kann man nicht erbringen. Das Netzwerk von TE unterschätzt du meiner Meinung nach aber gewaltig. Mir wäre dieses Modell lieber gewesen, wie lange wird deiner Meinung nach Universe überleben können, wenn der Laden an einer Person aktuell hängt?
Und auch Du kannst nicht abstreiten, dass die Wahl nicht sauber gelaufen ist. In dem Punkt hat Duum-Bo doch recht. Dort wurden Sponsorendeals als fix verkauft und waren es nie.

Modell 3 wird hier zudem gar nicht diskutiert, dass wäre das Szenario des alten Vorstands gewesen. Spielbetrieb in der GFL einstellen und Neustart.
hab ich gerade direkt darüber mitbeantwortet... und der laden hängt nicht nur an einer person, dem ist übrigens für seinen einsatz weit mehr zu danken als es bisher geschehen ist. der mann ist für mich die positivste überraschung des vergangenen jahres.
es gab ja noch sponsoren, manche davon werden wohl künftig wegfallen, dafür sollen laut buschfunk sogar seit der insolvenz "ruhende" sponsoren wieder aktiv werden. warten wir's mal ab... die saison lief wohl kostendeckend, das soll auch weiterhin so laufen.

walterer hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 22:18
ich finds zum kotzen, das ein grossteil derer, die das ganze verursacht haben über all die jahre, hier und jetzt das maul aufreissen und alles torpedieren.
da gebe ich dir aus vollem herzen recht. man kann denen dann auch dreißig mal die lüge nachweisen, dann bringen sie sie trotzdem zwei tage später wieder. aber für die sind ja sowieso nur alle anderen am geschehenen schuld, nur sie nicht...

Benutzeravatar
Bibo
Defensive Back
Beiträge: 607
Registriert: Mo Jun 08, 2009 18:02
Wohnort: Berlin

Re: Frankfurt Universe Läster-Thread

Beitrag von Bibo » Sa Okt 12, 2019 00:48

KarlH hat geschrieben:
Fr Okt 11, 2019 23:40
...ihr gebt hier ehemaligen funktionsträgern eine bühne
Ja, is halt so hier.
Und nu?!
Man muss immer mit allem rechnen!

Antworten