Wie professionell ist die GFL?

Die höchste deutsche Spielklasse...
Antworten
Moritary
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr Sep 22, 2017 11:17

Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Moritary » Sa Okt 06, 2018 21:48

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich erst seit kurzem mit der GFL. Da man zu einigen Themen jedoch kaum Informationen findet, dacht ich mir, fragste einfach mal hier. Insgesamt würde mich einfach mal intressieren, wie professionell die GFL ist:

1) Wie sehen die Trainingszeiten aus? Ich gehe mal seehr stark davon aus, dass die das nicht hauptberuflich machen, sondern neben der Arbeit/Studium, also: Wie oft pro Woche trainiert so ein GFL-Team?

2) Werden die Spieler bezahlt, und wenn ja wie hoch in etwa? Bekommen die Spieler ein festes Gehalt oder ein "Handgeld" am Gameday?

3) Wie läuft das mit dem game-planning ab? Werden hier auch Video-Analysen vom Gegner gemacht, und ein entsprechender Gameplan entwickelt oder konzentriert man sich aus Zeit/Personalgründen eher auf sich selbst?

4) Wie sieht das mit ausländischen Spielern aus? In der DEL beispielsweise gibt es Regelungen, die die Anzahl ausländischer Spieler pro Team begrenzen, damit sich Teams nicht nur aussortierte NHL-Veteranen holen, sondern auch den eigenen Nachwuchs fördern. Gibt es so etwas hier auch? Gibt es allgemein viele Spieler mit College-Erfahrungen?

5) Ich weiß, die Frage ist wohl schwer zu beantworten: Wo steht die GFL vom Niveau her im Vergleich zu den amerikanischen Ligen? Division II? Division III?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für alle Antworten :up:

Benutzeravatar
zusel
Defensive Back
Beiträge: 984
Registriert: Do Mai 21, 2009 16:21

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von zusel » Sa Okt 06, 2018 22:53

1) unterschiedlich. Im Normalfall auch zT nur 1x die Woche zusammen weil Spieler weite Anfahrtswege haben

2) wird dir keiner was zu sagen

3) ohne Videoanalyse des Gegner spielt heut kaum mehr ein Fünftligist.

4) Was erlaubt ist steht in der BSO. Jeder US-Import der nur für Football hierher kommt war auf irgendeinem College. Die Teams holen sich ja nicht einfach den nächsten von der Ecke, irgendwie muss man ja auf ihn Aufmerksam geworden sein. Andere Amis die wegen Uni oder Beruf nach D kommt gibt es auch, da haben aber die meisten auch zumindest in der Highschool gespielt.

5) es gibt keine so schlechte/niedrige Division die man zum Vergleich heranziehen könnte
When it´s game time, it´s pain time baby!

pantherfan_xxxl
Guard
Beiträge: 1772
Registriert: Mo Apr 12, 2004 09:57

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von pantherfan_xxxl » Sa Okt 06, 2018 23:20

Moin zusammen,
zusel hat geschrieben:
Sa Okt 06, 2018 22:53
5) es gibt keine so schlechte/niedrige Division die man zum Vergleich heranziehen könnte
die HBD hatten mal einige Spiele gegen College-Teams ausgetragen, das einzige Spiel was die damals gewonnen haben war gegen ein Collegeteam, das morgens einflog und abends wieder davonflog, also unter erheblichen Jet-Lag spielte, das Spiel fand zu deren Frühstückszeit statt.
WIMRE war das damals ein DIV III Collegeteam.
Ansonsten sind keine weiteren Duelle bekannt.

Benutzeravatar
sneaker
DLiner
Beiträge: 142
Registriert: Fr Jul 02, 2004 10:51

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von sneaker » Sa Okt 06, 2018 23:47

pantherfan_xxxl hat geschrieben:
Sa Okt 06, 2018 23:20
Moin zusammen,
zusel hat geschrieben:
Sa Okt 06, 2018 22:53
5) es gibt keine so schlechte/niedrige Division die man zum Vergleich heranziehen könnte
die HBD hatten mal einige Spiele gegen College-Teams ausgetragen, das einzige Spiel was die damals gewonnen haben war gegen ein Collegeteam, das morgens einflog und abends wieder davonflog, also unter erheblichen Jet-Lag spielte, das Spiel fand zu deren Frühstückszeit statt.
WIMRE war das damals ein DIV III Collegeteam.
Ansonsten sind keine weiteren Duelle bekannt.
2007 spielten die Unicorns im Hagenbachstadion gegen die University of Wisconsin, Platteville. Ergebnis 21:43.

http://www.football-aktuell.de/cgi-bin/ ... 638&bild=0

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9761
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von _pinky » So Okt 07, 2018 07:51

Die Duelle sind gar nicht sooo selten. Im Allgemeinen endet es in einem Desaster. Und bei den Colleges sind nur die Spieler dabei, die sich den Trip leisten können. Nicht unbedingt die besten.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 9761
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von _pinky » So Okt 07, 2018 07:55

Zu 4)

Mittlerweile ist es verbreitete Praxis nach Us-College-Spielern mit einem zweiten EU-Pass zu suchen. Die kann man in unbegrenzter Zahl einsetzen. Einbürgern rechnet sich noch nicht.
Eu-Nationalspieler werden auch immer beliebter.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Methadron
OLiner
Beiträge: 289
Registriert: Sa Sep 23, 2017 21:23

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Methadron » So Okt 07, 2018 10:49

Das lässt sich so pauschal alles gar nicht beantworten. Bei den Topteams, wie zum Beispiel in Braunschweig wird 3x die Woche trainiert.
Da bekommen die Spieler auch zumindest eine Wohnung und ein Auto (meistens mehrere Spieler ein Auto) gestellt. Auch gibt es wohl etwas Handgeld.
Deshalb ist das Gefälle in der GFL auch so groß, gute Spieler landen (zwangsläufig) in Braunschweig oder Hall (Frankfurt nehme ich da mal in Hinblick auf die nächste Saison raus).

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Karsten » So Okt 07, 2018 22:19

Methadron hat geschrieben:
So Okt 07, 2018 10:49
Da bekommen die Spieler auch zumindest eine Wohnung und ein Auto (meistens mehrere Spieler ein Auto) gestellt. Auch gibt es wohl etwas Handgeld.
Das ist Blödsinn. Nicht *die*, sondern *manche* Spieler bekommen Zimmer in einer (Spieler) WG. Und Handgeld gibt es ganz sicher *nicht*!
Das Ende der Welt ist nah!

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Karsten » So Okt 07, 2018 22:25

Davon ab bin ich mir nicht sicher, wie ernst man diesen Thread nehmen sollte...
Das Ende der Welt ist nah!

mpov1
Guard
Beiträge: 1845
Registriert: Sa Feb 13, 2016 18:24

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von mpov1 » So Okt 07, 2018 23:01

Karsten hat geschrieben:
So Okt 07, 2018 22:25
Davon ab bin ich mir nicht sicher, wie ernst man diesen Thread nehmen sollte...
Das hat er somit mit den anderen Freds hier gemein....

Benutzeravatar
Exillöwe
Safety
Beiträge: 1263
Registriert: Mi Okt 01, 2008 11:18
Wohnort: inzwischen Nähe Würzburg

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Exillöwe » Mo Okt 08, 2018 21:34

Karsten hat geschrieben:
So Okt 07, 2018 22:19
Methadron hat geschrieben:
So Okt 07, 2018 10:49
Da bekommen die Spieler auch zumindest eine Wohnung und ein Auto (meistens mehrere Spieler ein Auto) gestellt. Auch gibt es wohl etwas Handgeld.
Das ist Blödsinn. Nicht *die*, sondern *manche* Spieler bekommen Zimmer in einer (Spieler) WG. Und Handgeld gibt es ganz sicher *nicht*!
Also früher mal - lange her - gab es meines Wissens für Spieler, die für die Lions spielten aber weiter entfernt wohnten - so Köln oder Hameln oder so - schonmal die Goldene Bahncard durch den damaligen Sponsor Deutsche Bahn, damit sie an Trainings- und Spieltagen ohne eigene Kosten anwesend sein konnten.
Desweiteren denke ich auch mal an einen Nachlaß beim Besuch bestimmter Muckibuden (siehe Sponsoren).

Laut dem Blog eines ehemaligen Schwäbisch Haller US QBs gab es dort auch vom Sponsor gestellten Mittagstisch für die US Spieler. Gute deutsche Hausmannskost in einer örtlichen Metzgerei. War für einige wohl erst gewöhnungsbedürftig, aber wohl grundsätzlich lecker.

Ergo: Handgeld eher nein, aber wohl durchaus ein paar Sonderleistungen/Rabatte bei der Nutzung von Serviceleistungen der Sponsoren.. und sicher nicht nur in Braunschweig.
If God had wanted man to play soccer, he wouldn't have given us arms. - Mike Ditka

When I played pro football, I never set out to hurt anyone deliberately - unless it was, you know, important, like a league game or something - Dick Butkus

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Wie professionell ist die GFL?

Beitrag von Karsten » Mo Okt 08, 2018 21:57

Exillöwe hat geschrieben:
Mo Okt 08, 2018 21:34
Ergo: Handgeld eher nein, aber wohl durchaus ein paar Sonderleistungen/Rabatte bei der Nutzung von Serviceleistungen der Sponsoren.. und sicher nicht nur in Braunschweig.
*Handgeld* ganz sicher NICHT. Und natürlich bekommen manche - aber eben nicht DIE (also ALLE) Spieler irgendwelche Gegenleistungen, Fahrtkostenzuschüsse oder auch Geld.

Und der Erste, der um die Ecke bekommt und behauptet, bei seinem GFL Verein spielen aber alle nur, weil die Luft dort so frisch, die Gegend so idyllisch und die Mädchen so hübsch sind, bekommt den Rang "Aluhut Träger"...
Das Ende der Welt ist nah!

Antworten