Corona-Virus

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
deeejaykay
DLiner
Beiträge: 130
Registriert: Do Okt 05, 2006 21:22

Re: Corona-Virus

Beitrag von deeejaykay » Mo Mär 30, 2020 19:57

Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung.
. . .

QB#83
DLiner
Beiträge: 157
Registriert: Sa Jul 25, 2015 15:32

Re: Corona-Virus

Beitrag von QB#83 » Mo Mär 30, 2020 20:02

Ich glaube es ist dir nicht klar wie das mit Krankheiten funktioniert... also nochmal für Anfänger:
Das ist alles Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Im Normalbetrieb steckt in Deutschland ein Corona-Infizierter 3 Personen an. Die Krankheit verbreitet sich solange weiter, bis jeder Infizierte maximal 1 Person ansteckt. Dazu müssen 2 der 3 Personen, die sie ansonsten Anstecken würde, immun sein (also die Krankheit bereits gehabt haben) oder schon krank sein (die kann man dann ja nicht mehr neu anstecken). Also wenn 66% aller Deutschen (oder aller NRWler halt wenn du nur an NRWler denken möchtest) infiziert waren, dann wird die Zahl der Infizierten zurück gehen.
Also nochmal ohne Quarantäne würden sich ca. 66% infizieren also ca. 11,3 Mio NRWler oder eben oder 55,3 Mio deutsche.
Wenn davon 0,5% Sterben dann sind das 280.000 Deutsche oder 56.000 NRWler. Wie viele Verkehrstote gab es nochmal in NRW 2019? Einen Witz im vergleich dazu.

Die andere Möglichkeit ist die Anzahl an Kontakten zu reduzieren.
Wenn jeder Deutsche nur noch zu 1/3 der Personen, zu denen er sonst Kontakt hat, Kontakt hat, dann ist das Risiko einer Ansteckung nur noch 1/3 also statt 3 Personen 1.
Wenn die Kontakte noch weiter reduziert werden sinkt der Wert weiter.

Wenn man den Zustand aber vorzeitig beendet und jeder wieder 3 Personen ansteckt dann sind am Ende wieder 66% Infiziert. Verstanden?

KarlH
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Corona-Virus

Beitrag von KarlH » Mo Mär 30, 2020 20:44

51'er RK hat geschrieben:
Mo Mär 30, 2020 19:42
Na dann rechne mal aus wie viel Einwohner NRW's gestorben sind :!:
:down: :down: :down: :down:
458 Verkehrstote in NRW im Jahr 2019
...wenn dich für diese überaus feinsinnige aussage einer mit nem nassen handtuch erschlägt, dann ist das folgerichtig also auch vernachlässigbar? lass mich kurz überlegen... also für den bruchteil einer sekunde hätte ich dir recht geben können... :up:

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10214
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Mo Mär 30, 2020 22:16

Schönes Fass, das hier gerade überläuft.

@Karl
Wofür brauchst du Fakten? Dass NRW keine 50-60 Mio Einwohner hat?
Ich kann das leider nicht aus eigener Erfahrung belegen. Gebe ich zu. Bei der nächsten Volkszählung melde ich mich freiwillig und berichte von der Front.
Hab ich sonst noch wiedersprochen?

Nö, oder?

Der Rest ist Meinung und kein Fakt. Bzw. Mathematik, die man sich so hinbiegen kann, wie man sie braucht.

Wieso ziehst du z.B. die Italiener als Beispiel heran? Die haben bekanntermassen ein Mehrfaches der Sterblichkeit wie Deutschland zum Zeitpunkt gleicher Infektionszahlen. Eine ältere Bevölkerung. Ein schlechteres Gesundheitssystem. Weniger Intensivbetten. Weniger Beatmungsgeräte. Waren das erste europäische Opfer, d.h. ohne warnendes Beispiel. Bezweifeln ihre eigenen Zahlen und glauben, dass sie frisiert sind.
Aber das ist aktuell das Extrembeispiel, das dir am besten passt.

Warum hast du nicht die Österreicher genommen. Die sind von der Infrastruktur und der Mentalität her näher an Deutschland. Knallt halt nicht so.

Ich will damit nicht sagen, dass wir nicht italienische Verhältnisse in Deutschland bekommen können. Kann schon sein. Ist aber (noch) kein Fakt. Und dagegen muss man was tun. Kein Thema.


Im übrigen bin ich bei QB83. Das Thema mit dem Hochkochen der Seuche nach Lockerung der Einschränkungen wird mega. Solange nicht ausreichend geimpft oder medikamentiert werden kann, wird es übel. Ob das in 3 Wochen, 3 Monaten oder 3 Jahren ist, ist egal.
Oder man gewöhnt sich an die Opfer und hofft dass das Virus mutiert.

Makaber? Ja. Fakt ist, dass Seuchenbekämpfung über Jahrhunderte zum Teil so ausgesehen hat.




Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3534
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Corona-Virus

Beitrag von Karsten » Mo Mär 30, 2020 22:30

_pinky hat geschrieben:
Mo Mär 30, 2020 22:16
Ob das in 3 Wochen, 3 Monaten oder 3 Jahren ist, ist egal.

... und man wird das Land nicht drei Monate in diesem Zustand lassen können.
Das Ende der Welt ist nah!

KarlH
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Corona-Virus

Beitrag von KarlH » Mo Mär 30, 2020 23:29

...und da bin ich bei karsten. das geht so nicht mal mehr vier wochen. und danach braucht es schon jahre, die volkswirtschaftlichen schäden aufzuholen. dagegen war die finanzkrise jetzt schon harmlos. und die war weltweit einschneidend. ich befürchte in manchen ländern sogar unruhen. nein, eher nicht in nrw...

und @pinky, jedem ist klar, dass nrw keine 50-60 mio einwohner hat. und offensichtlich ist auch jedem außer vorgeblich dir klar, was qb#83 mit der zahl gemeint hatte. lass doch die kaspereien, dazu taugt weder das thema noch die stimmung. italien hatte ich übrigens gewählt, weil die - übrigens genau wie die uns ebenso wesensnahen elsässer - längst über die medizinischen kapazitäten raus sind, weil sie den zeitvorsprung haben und auch weil dort zu spät gehandelt wurde. dort läuft in beiden ländern bereits das horrorszenario triage. für mich ist es ein horrorszenario und ganz sicher auch für jeden alten, der dort einen schweren verlauf entwickelt. das muss hier unbedingt vermieden werden.

italien war auch deswegen gut als beispiel, weil das europacupspiel bergamo vs valencia als sportgroßereignis von virologen inzwischen mit ganz anderen augen gesehen wird. pünktlich 14 tage danach gingen in beiden städten die infektionen durch die decke. zufall? und dort waren nicht mehrheitlich alte im stadion. aber die fallen jetzt reihenweise um. wie aggressiv das virus ist, weiß man doch längst, wenn ein infizierter und vier stunden fastnachtsveranstaltung dann für über hundert bestätigte neuinfektionen reichen. der hat die ja vermutlich nicht alle abgeleckt, obwohl man so ein verhalten in heinsberg nicht grundsätzlich ausschließen kann...

ansonsten sind hier wirklich die meisten ziemlich nahe bei der meinung von qb#83. zum glück.

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1187
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Corona-Virus

Beitrag von Kundenberater » Di Mär 31, 2020 10:34

_pinky hat geschrieben:
Mo Mär 30, 2020 16:11
Um ein bisschen vom Worstcaseszenario wegzukommen:

- die Zielgruppe Ü60 geht kaum zum Football, sondern schaut zu Hause Silbereisen

Ändert natürlich nichts an deiner Grundaussage
@ pinky: ich soll Dir von Ü60-Lionsfans, die nicht in diesem Forum schreiben aber lesen, aber seit Jahrzehnten die Heimspiele der Lions ausrichten, dass Du irrst und sie sind - höflich geschrieben - empört über Deine Feststellung. Originalton war "Arschloch" .... :mrgreen:

Meine persönliche Meinung: bei den Besucherzahlen der GFL insgesamt, sind es nicht nur Ü60 ... auch andere darunter gehen kaum zum Football. Sonst wären die Stadien voller

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10214
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Di Mär 31, 2020 13:17

Es ist aber schon bekannt, daß die Politik und sogenannte Experten vorschlagen, Quarantäneauflagen an die Risikogruppe zu koppeln, um dem alltäglichen Leben peu-a-peu wieder auf die Sprünge zu helfen? Jüngere früher, Ältere und Vorerkrankte später aus der Ausgehbeschränkung zu entlassen?
Dass die Inkubationszeit bei Kranken- und Pflegepersonal heruntergesetzt wurde, um die schneller wieder zur Arbeit zu bekommen?
Aber egal.

Kannst du mir bitte sagen, was du tatsächlich gesagt hast, daß ein 'Arschloch' herausgekommen ist?
Ich habe keinen Ü60er ausgeschlossen oder in verlängerte Quarantäne gesteckt oder ihm die Befähigung zum Footballkucken abgesprochen oder sonstwas. Ich habe geschrieben, daß "die überwiegende Mehrheit der Ü60er nicht zum Football geht".
(BTW: die seit Jahrzehnten aktiv Heimspiele ausrichten? Allerhöchsten Respekt für so einen Einsatz im Verein. Hut ab.)
Karl hat mir klar gemacht, daß das Besserwisserei und kein Fakt ist.
Ich gehe trotz der Belehrung aber weiterhin davon aus, daß die Quote bei Silbereisen in der Altersgruppe Ü60 höher ist, als in einem Footballstadion. Auch in Braunschweig. Meine persönliche Meinung.
Ich weiß jetzt auch, daß mit 50-60 Millionen ganz Deutschland gemeint ist und nicht NRW. (Das mit NRW hatte ich vermutet, das mit ganz Deutschland nicht. Da hatte ich andere Zahlen im Kopf - mein Fehler).
Die 20%, die nichts merken, habe ich fundiert aus dem Internet recherchiert. In anderen Quellen lautet die Quote 50%. Jedem seine Kurve. Gönn mir auch eine.
Fußballspiele in Italien interessieren mich jetzt mal... so wie Silbereisen Leute in Braunschweig in etwa. Aber klar. Das ist das beste Beispiel. Da gibts kein Gegenargument.
Zum Elsaß sag ich lieber gar nichts. Nehmts mir bitte nicht übel. Ich habe keine Ahnung von deren Einwohnerzahl, der Altersgruppe Ü60 dort oder wer dort Fußball spielt. Vielleicht gehts aber auch gar nicht ums Elsaß, sondern um Manuel Neuer. Das ändert sich ja recht schnell. Ich harre der Dinge.

Ich hatte damit gerechnet, dass ein Aufschrei über das 'Gewöhnen an viele Opfer' kommt und nicht wegen der Ü60er. Ehrlich.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

51'er RK
OLiner
Beiträge: 376
Registriert: Di Feb 14, 2017 16:36

Re: Corona-Virus

Beitrag von 51'er RK » Di Mär 31, 2020 13:29

Beruhigt Euch !
Eine gute Nachricht gibt es .
Die Klopapierkrise ist vorbei .
:D 8) 8) :D

KarlH
DLiner
Beiträge: 133
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: Corona-Virus

Beitrag von KarlH » Di Mär 31, 2020 13:32

...auch ich als mitglied der gefährdeten altersgruppe finde sowas wie "arschloch" für die silbereisen-aussage eigentlich als unpassend und einfach nicht gerechtfertigt. das hätten die ü60-lions deutlich passender ausdrücken können, sprich das gesagte plus wenigstens noch irgendwas über die geistige befähigung davor...

philip
Safety
Beiträge: 1019
Registriert: Mo Sep 21, 2009 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Corona-Virus

Beitrag von philip » Di Mär 31, 2020 13:46

Menschenansammlungen in Stadien sind für alle Anwesenden ein Risiko, nicht für eine Risikogruppe. Wenn von 1000 Zuschauern 100 über 60. sind, dann heißt das nicht das sich diese 100 anstecken können und der Rest nicht nicht. Es können sich alle anstecken und auch alle dran sterben. Die 100 über 60. weg zulassen verringert nicht das Risiko für den Rest.
Bis Juli-August wird es nichts außer Geisterspiele geben. Ob das Überleben der GFL-Vereine mit Geisterspielen höher ist als bei Totalausfall der Saison ist eine andere Frage.
Dauerkartenbesitzer sollten sich schon mal über Spenden oder Geld zurück Gedanken machen.

Benutzeravatar
Bester_Mantafahrer
DLiner
Beiträge: 130
Registriert: Fr Apr 21, 2017 09:13

Re: Corona-Virus

Beitrag von Bester_Mantafahrer » Di Mär 31, 2020 13:52

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 99809.html

https://nextstrain.org/ncov

Hier kann man die Karte abspielen und die Verbreitung des Virus sehen.

Benutzeravatar
walterer
Guard
Beiträge: 1514
Registriert: Sa Apr 19, 2008 13:13
Wohnort: Frankfurt

Re: Corona-Virus

Beitrag von walterer » Di Mär 31, 2020 14:34

die diskussion erledigt sich eh früher oder später von selbst. die dfl wird weit nach hinten geschobene geisterspiele ausführen um ihre fernsehgelder zu retten.
die bundesregierung wird kontakteinschränkungen beibehalten und keine großveranstaltungen in diesem jahr mehr zulassen. von geregeltem flugverkehr und freien einreisemöglichkeiten mal ganz abgesehen. hubi überlegt dann, wo er taste u copy einsetzt.

saison absagen, imo ist der schaden noch überschaubar.
denke, das wird dann auch nach ostern passieren.
die meinungen liegen innerhalb der gfl aber auch weit auseinander. gibt welche, die ums verrecken spielen wollen. lustigerweise scheinen dort die imports schon vor ort zu sein. :wink:
BGA 202(X) ??? :keule: :keule:

AR
Safety
Beiträge: 1300
Registriert: Mo Mär 12, 2007 17:36

Re: Corona-Virus

Beitrag von AR » Di Mär 31, 2020 15:07

philip hat geschrieben:
Di Mär 31, 2020 13:46
...Bis Juli-August wird es nichts außer Geisterspiele geben...
Bei über 100 Sportlern und Betreuern auf dem Platz kannst Du solche Gedankengänge knicken. Dazu kommt noch die Anreise auf engstem Raum mit Bus.
Würde beim Schach vielleicht gerade noch gehen.
Football-Junkie from the Eastside

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10214
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: Corona-Virus

Beitrag von _pinky » Di Mär 31, 2020 16:07

philip hat geschrieben:
Di Mär 31, 2020 13:46
Menschenansammlungen in Stadien sind für alle Anwesenden ein Risiko, nicht für eine Risikogruppe. Wenn von 1000 Zuschauern 100 über 60. sind, dann heißt das nicht das sich diese 100 anstecken können und der Rest nicht nicht. Es können sich alle anstecken und auch alle dran sterben. Die 100 über 60. weg zulassen verringert nicht das Risiko für den Rest.
Bis Juli-August wird es nichts außer Geisterspiele geben. Ob das Überleben der GFL-Vereine mit Geisterspielen höher ist als bei Totalausfall der Saison ist eine andere Frage.
Dauerkartenbesitzer sollten sich schon mal über Spenden oder Geld zurück Gedanken machen.
Da hast du Recht, das ist aber nicht der Ansatz. Die 100 wegzulassen reduziert das Risiko für die 100.
Die Ansteckungsgefahr geht von allen gleich aus. Das persönliche Gefahrenpotential für den Angesteckten selbst macht den Unterschied.

Das ist der springende Punkt dieser stufenweisen Exitstrategie. Je mehr Risiko du auf dich nehmen mußt, umso später wirst du wieder rausgelassen.
Das macht in meinen Augen aber nur dann Sinn, wenn eine Impfung oder Medikamentierung zumindest in ernsthafter Aussicht ist. Oder man das Risiko erhöhen muß, um gesellschaftlich nicht komplett über den Jordan zu gehen. Oder man viele Opfer in Kauf nehmen muß.
Der Leidensdruck wird jedenfalls steigen.
Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Antworten