ELF kommt vor Zwölf

Die höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10827
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » Di Dez 29, 2020 19:01

sk_56 hat geschrieben:
_pinky hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 15:08

Da fällt mir ein:

Weiter oben hat der ein oder andere Forumsteilnehmer pauschal allen GFL-Teams mangelhafte Nachhaltigkeit unterstellt und den handelnden Personen die Urteilsfähigkeit in puncto Absprung Richtung EFL abgesprochen. Auf mehrfache Nachfrage nach Konkretisierung kam nichts.
Keine Namen, keine Gründe.

Wo ordnest du solche Leute ein?

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Sind denn heute nur Trump-Jünger unterwegs? Sind das jetzt die ersten Entzugserscheinungen, weil der Spast bald weg ist? Noch einmal, ich habe dir erklärt, dass ich das anhand der vielen Insolvenzen der GFL und der "freiwilligen" Abstiege ableite. Mir liegen keine Zahlen vor. Ich sehe jedoch, dass manche Vereine (ca 4-5) Ihre Hausaufgaben ganz ordentlich machen und nie in Probleme geraten. Die 4-5 Vereine auf die du mich fixieren möchtest, habe ich mir so eben aus dem Arsch gezogen. Eine Vermutung, die ich mir anhand der Beobachtung der Entwicklung der Liga der letzten Jahre gemacht habe – educated guess nennt man es auch. Und jetzt? Bin ich ein Dummschwätzer, weil ich annehme lediglich 4-5 Vereine machen ihre Hausaufgaben? Nö. 4-5 sind fix etabliert, der Rest sind Fahrstuhl Mannschaften: mal hoch mal runter. Spiele seit fast 30 Jahre Football und habe den einen oder anderen Verein kennengelernt, von innen wie auch von aussen. Ich glaube ich kann mir da eine Meinung erlauben.
Du bist kein Dummschwätzer, weil du es annimmst, sondern weil du es als unumstössliche Wahrheit verkündest. Und vor allem noch nicht mal eine Aufzählung zusammenbringst, wen du meinst.

Insolvenzen der letzten 5 Jahre?
Frankfurt, Hurricanes, wer noch?
Insolvenzen der letzten 10 Jahre?
Köln Falcons? Haben vom Spielbetrieb zurückgezogen, weil der Hauptsponsor den Bach runterging und seine Zahlungen nicht erfüllt hat.
Und weiter?
Mir fallen spontan Braunschweig, Hamburg, Mönchengladbach ein. Vielleicht nochmal 2 in den letzten 20 Jahren.
Also 8 in 20 Jahren, wobei der Schwerpunkt 10 und mehr Jahre her ist.

Fahrstuhlmannschaften? Wer?
Wer ist in den letzten 10 Jahren mehrmals auf und abgestiegen? Einer? Zwei?
Definitiv keine 10-12 Teams.
Das ist einfach falsch.

Unicorns? Universe? Mercenaries? Cowboys? Scorpions? Razorbacks? Comets? Dukes?
Ist ausser den Cowboys überhaupt einer mal abgestiegen?

Lions? Rebels? Royals? Crocodiles?
Pirates? Monarchs? Hurricanes? (Invaders)?
Crocodiles waren mal unten? Wer noch?

Das Problem ist nicht das, was du versuchst herbeizureden, sondern liegt eher in dem, was Karl sagt: entweder du haust Geld raus und kaufst dich ein oder du gehst den Bach runter. Für die meisten reicht das Geld halt nur fürs Mittelfeld. Wer nach vorne will braucht einen dickeren Geldbeutel. Die, denen es reicht, in der GFL zu sein, kannst du die Nachhaltigkeit absprechen.
Die, die sich von einer Fastinsolvenz zur nächsten hangeln gibt es seit Jahren nicht mehr (jaja FU). Die, die den ganzen Verein vor die Wand manövrieren, um einmal im GB zu stehen, sind überschaubar.

Die Frage ist nicht, wie lange du in GFL-Teams warst, sondern wann.
(Was auch immer das mit dem Inhalt deines Post zu tun haben mag)



Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10827
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » Di Dez 29, 2020 19:17


informer hat geschrieben:
...
Dass die EFL direkt als Profiliga starten soll, steht nirgends, hat auch niemand so gesagt.
Richtig!
Dann könnten es ja 3 , 5, 10 oder 15 Jahre werden bis es soweit ist, schaumer mal wie es läuft!
Wem willst Du denn solche Zielsetzungen verkaufen ?!
Damit kriegst Du keine Fans, Sponsoren oder Investoren auf Seine Seite.
...
Tatsächlich sehe ich das als einzige Möglichkeit, um halbwegs authentisch und glaubwürdig rüberzukommen.
Fans, Sponsoren und Investoren sollten wissen, dass du nicht mit einer Profiliga neben Fußball von Null in Deutschland starten kannst. (Mit ehrenamtlichen Spielern zu starten hört sich im Posten Personslkosten sehr gut an). Also gibst du ihnen eine Zukunft.
Wie willst du zu irgendjemanden gehen, ihm Geld aus der Tasche leiern wollen und sagen, es wird sowieso nichts?

Es soll Business werden, keine Wohlfahrt. Worauf zielen Investoren und Sponsoren gerade ab? Auf den Zuschauerzuwachs der NFL-Übertragungen. Nicht auf die Nachwuchsförderung oder Traditionen. Das ist nettes Beiwerk.
Beim AFVD übrigens auch.

Aldo bekommen sie ein Ziel. Einen 5-Jahresplan z.B.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

sk_56
DLiner
Beiträge: 145
Registriert: Do Feb 23, 2017 20:36

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von sk_56 » Di Dez 29, 2020 20:52

Hey pinky, oder soll ich dich eher trumpy nennen!? Für diese Art von Gespräch fehlt mir deine Minderwertigkeit. Was wird das hier, ein Versuch der Diskreditierung? In deinem Dunstrkeis mag es vielleicht funktionieren, mich langweilst du damit eher. Vor allem was für einen Punkt du dir dafür ausgesucht hast, das wundert mich schon sehr. Eine saloppe Äusserung von mir, bei der ich im gleichen Atemzug betonte, dass es vielleicht noch ein paar mehr sein könnten, ist also der unumstössliche Beweis, dass ich ein Schwätzer bin da ich es als "unumstössliche Wahrheit" verkaufe. Soso. Digger, was stimmt nicht dir? ;) Keine Sorge, ich werde dir noch genug Angriffsfläche geben, musst dich an meiner Aussage zu den Vereinen nicht so festklammern. Gott, dein Leben möchte ich nicht führen.

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10827
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » Di Dez 29, 2020 21:43

Saloppe Äusserung?
Da kann ich mitgehen.
Ich bevorzuge halt eine andere Wortwahl.


Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

KarlH
OLiner
Beiträge: 337
Registriert: So Jul 07, 2019 22:00

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von KarlH » Di Dez 29, 2020 22:13

sk_56 hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 18:40
Was soll ich sagen, bei vielen Punkten hast du Recht. Das Problem für mich ist, dass du komplett die Rechtfertigung mit der "professionaliserten" Liga als Basis der Diskussion ansiehst. Und da können wir nicht auf denselben Nenner kommen. Sie werden immer wieder von der Profiliga sprechen und immer wieder zurückrudern, wenn darauf festgenagelt.

genau an dem wort mit "prof" wird doch hier im thread nahezu die komplette kritik festgemacht. es erzeuge eine erwartungshaltung, die nicht erfüllt würde. punkt. das war die kurzzusammenfassung der letzten paar dutzend seiten in einem satz. böse gesagt: statt erst mal das problem zu analysieren beschäftigt man sich gefühlt lieber damit, das problem (gfl) als allein seligmachende lösung zu sehen, es zu einem anderen problem umzugestalten und andere ansätze von vornherein auszuschließen...


sk_56 hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 18:40
Du hast bei 80% deiner Ausführungen sogar Recht. ich bin jedoch mit deinen Schlussfolgerungen nicht einverstanden. Für dich steht es fest, dass die GFL keine Profistrukturen haben kann, ich bin da anderer Meinung. Du glaubst, dass die Betriebsgesellschaften ein notwendiges Übel waren, ich bin überzeugt, dass das der richtige Weg der Professionalisierung einer Sportart. Wir drehen uns da ein wenig im Kreis, da wir uns auf bestimmte Definition nicht einigen können und unterschiedliche Schlussfolgerungen aus der Sache ziehen. Passiert.

tun wir ja gar nicht. ich sehe - genau wie du - die lösung in sowas wie betriebsgesellschaften oder eben franchises. weil der wahrscheinlich erfolgversprechendste weg zu einem auf dauer tragfähigen und für die zuschauer attraktiven konzept nur über derartige strukturen führt, mal ganz abgesehen von den steuer- und haftungsfragen, die diese rechtsform als gesellschaften nahezu erzwingen. das ganze geht "reaktionsschnell" in meinen augen auch nur ohne die derzeitige verbandsführung und ohne eine mehrschichtige, föderale verbandsstruktur, die schon jahrzehntelang beweist, wie toll sie änderungen verhindern oder wenigstens lange verzögern kann. schnelle entscheidungswege passen nun mal nicht dazu, dass es monate bis jahre dauert, etwas - und seien es nur kleine regeländerungen- durch alle verbandsebenen abgesegnet zu bekommen. da wird jeder wieder darauf achten, nur keinen vorteil zu verlieren und für sich was rauszuhandeln, notfalls wird halt bissl blockiert.

so weit sind wir gar nicht auseinander. ich sehe genau wir du auch die risiken, gebe der elf aber nur erst mal ne chance, es eigenständig zu verkacken...

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1381
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Kundenberater » Mi Dez 30, 2020 09:29

Interessante Diskussion hier.
Ich sehe die "Geburt" der ELF aus der Unfähigkeit der GFL heraus.
Hätten der AFVD, Landesverbände und Vereine sich besser um den Football in Deutschland bemüht, würde es die ELF und diese Diskussion/Beiträge hier gar nicht geben.
Die jetzige Situation hat sich der AFVD selbst anzukreiden - und alle die den AFVD über Jahre stillschweigend haben machen lassen. Oder besser gesagt, dem AFVD haben nichts machen lassen. Jetzt stehen sie vor den "Scherben" ihrer jahrelangen Gleichgültigkeit/Unfähigkeit.
So was kommt von so was, wenn man zu Verbandssitzungen geht und nur stillschweigend zustimmt und die Beschlüsse einfach nur abnickt.
Die ELF wird schon gut werden als Konkurrenz zur GFL.
Wird sich zeigen, wer seine Hausaufgaben besser macht.

informer
Safety
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Apr 12, 2004 18:47

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von informer » Mi Dez 30, 2020 10:27

_pinky hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 19:17
informer hat geschrieben:
...
Dass die EFL direkt als Profiliga starten soll, steht nirgends, hat auch niemand so gesagt.
Richtig!
Dann könnten es ja 3 , 5, 10 oder 15 Jahre werden bis es soweit ist, schaumer mal wie es läuft!
Wem willst Du denn solche Zielsetzungen verkaufen ?!
Damit kriegst Du keine Fans, Sponsoren oder Investoren auf Seine Seite.
...
...
Wie willst du zu irgendjemanden gehen, ihm Geld aus der Tasche leiern wollen und sagen, es wird sowieso nichts?
..
Aldo bekommen sie ein Ziel. Einen 5-Jahresplan z.B.
Alter ! :roll:
Wer hat denn behauptet, dass das jemand tut? Das ist jetzt Kindergarten-Niveau.

Ja, ein 5-Jahresplan ist der der klassische Fall, wobei die Inhalte das Entscheidende sind.
Eine gewisse Planungsstruktur (ohne jetzt schon konkrete Inhalte zu nennen) hätten Ensume
und sein Investor ja skizzieren können, so nach 3 Jahren Vorbereitung (lt. Ensume).

Wenn in 7 Monaten gespielt werden soll, müssen jetzt Investoren/ Sponsoren einsteigen.
Nachdem, was ich bisher weiß, würde ich als Sponsor die Finger davon lassen.

Benutzeravatar
Last Minute Fan
Defensive Back
Beiträge: 879
Registriert: Mi Okt 16, 2013 19:58
Wohnort: Braunschweig

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Last Minute Fan » Mi Dez 30, 2020 12:00

Die Jahresplanungen der Unternehmen sind abgeschlossen bzw. befinden sich im Entscheidungsprozess, sodass der Zeitpunkt für Sponsorenakquise ungeeignet ist. Aufgrund der Corona Auswirkungen gibt es dann noch eher weniger relevante Unternehmen, die für Sponsoring in Frage kommen.
FU und HI werden es sicherlich schwer haben, wenn die Hauptsponsoren wegfallen und Mannschaft sowie Trainer mitnehmen.

Richtig ist mit Sicherheit auch, dass keine Sponsoren ohne/ohne vernünftiges Konzept gefunden werden. Bei den ELF Teams gibt es unterschiedliche Situationen, so gibt es Teams ohne Namen, ohne Mannschaft, ohne Spielstätten und übergeordnet, aktuell noch nicht kommunizierte TV Aktivitäten. Viele Absichtserklärungen und wen interessiert eine europäische Football-Liga? Ich kenne keine Mafo Daten. Selbst zu NFLE Zeiten gab es diese kaum, da hat jeder Sponsor auf seinen nationalen Markt geschaut. Ausnahmen waren Imageanalysen zwecks Bekanntheit und/oder Beliebtheit. Die Daten hatten dann meistens sogar eher regionale Aussagen. Das Thema Football in Europa wird verkauft und mag für Esume und Co. wichtig sein, aber die Realität ist eine andere. Auch deshalb wurde aus der NFLE doch fast eine NFL Germany.

Ich denke, da stochern einige im Nebel und bauen auf Videos mit blühenden Landschaften, denen die Saat fehlt. Andere, wie der Sender, warten ab, wie stark eine mediale Berichterstattung sein muss ohne dass es finanziell aus dem Ruder läuft.

Auf jeden Fall interessant. Auch die Diskussion um Investoren. Wie viele werden denn da erwartet? Ein Standort kann sich doch freuen, wenn es vor Ort einer gefunden wird, der das Risiko eingeht. Egal, zu mindest wird was für das Bruttosozialprodukt getan und hier für Diskussionsstoff gesorgt :D

Dann haben wir auch noch den AFVD, obwohl es dort ja eher ruhig ist. Die vor dem Sturm oder wegdrücken und unaufgeregt weiterregieren? Wie steht eigentlich die IFAF zu ELF? Bastelt man an Ablösesummen für 2022? Sanktionen? Warten wir 2021 ab. Es bleibt spannend auf der großen europäischen Football Bühne und ihren nationalen Darstellern oder sagt man Schauspielern?
"Winning is not everything--but making effort to win is."
Vince Lombardi

Benutzeravatar
_pinky
Gewichtsspieler
Beiträge: 10827
Registriert: Mo Apr 12, 2004 20:35

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von _pinky » Mi Dez 30, 2020 13:26

@Informer

Ich habe das in deinem Text so gelesen.
Wenn das fslsch war, dann sorry.

Ich wundere mich schon die ganze Zeit, dass hier viele glauben, dass die EFL ihre Planungen, Vertrags- und Kontostände auf Liveniveau im Internet verbreiten.
Schwachsinn! Wer macht denn sowas?
In der Privatwirtschaft?
Und genau da sind wir.

Ich habe das weiter oben schon in den Raum gestellt:

Was hat gestandene Footballfachleute und renommierte Teams dazu bewogen, sich von der GFL loszusagen?
Wer das beantworten kann, der weiss auch, wie tragbar die EFL sein wird.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Hatte heute morgen keine Milch mehr für mein Müsli. Hab stattdessen Orangensaft genommen. Und Wodka statt Müsli.

Benutzeravatar
walterer
Guard
Beiträge: 1585
Registriert: Sa Apr 19, 2008 13:13
Wohnort: Frankfurt

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von walterer » Mi Dez 30, 2020 14:29

da ist mehr in trockenen tüchern als die meisten vermuten. mit ein paar laienvideos die forumswelt aufgeschreckt. so geht marketing . die zielgruppe ist eh nicht hier
Zuletzt geändert von walterer am Mi Dez 30, 2020 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
BGA 202(X) ??? :keule: :keule:

sk_56
DLiner
Beiträge: 145
Registriert: Do Feb 23, 2017 20:36

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von sk_56 » Mi Dez 30, 2020 16:17

walterer hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 14:29
da ist mehr in trockenen tüchern als die meisten vermuten. mit ein paar leienvideos die forumswelt aufgeschreckt. so geht marketing . die zielgruppe ist eh nicht hier
Ah ... damit jeder sie unterschätzt. So clever die ELF. Legt noch eine falsche Fährte mit Laienvideos ... psychologische Kriegsführung halt. ;)

Benutzeravatar
Last Minute Fan
Defensive Back
Beiträge: 879
Registriert: Mi Okt 16, 2013 19:58
Wohnort: Braunschweig

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Last Minute Fan » Mi Dez 30, 2020 16:21

walterer hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 14:29
da ist mehr in trockenen tüchern als die meisten vermuten. mit ein paar leienvideos die forumswelt aufgeschreckt. so geht marketing . die zielgruppe ist eh nicht hier
...auch amüsant, wer zu erst zuckt, der walterer, hätte ich drauf gewettet :D
"Winning is not everything--but making effort to win is."
Vince Lombardi

Benutzeravatar
walterer
Guard
Beiträge: 1585
Registriert: Sa Apr 19, 2008 13:13
Wohnort: Frankfurt

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von walterer » Mi Dez 30, 2020 18:44

was heisst da zucken?
ich hab megabauchschmerzen bei der nummer.
das wird einige gflvereine in die regio und tiefer schiessen. wg. hamburg leidet der ganze norden da oben. busse richtung kiel gibts ja eh nicht mehr.
ich denke, ich werde kein konkurrenzfähiges gfl team in frankfurt mehr erleben. und das passiert überall wo sie in d ein team in die region gesetzt haben. man kann nur hoffen, das restart erfolg hat und man sich ganz schnell an einen tisch setzt. sonst wird das bitter für die gfl. den elfen trau ich zu das sie in den nächsten 5 jahren eine europäische liga etablieren. die gfl klientel ist nicht die zielgruppe. ran nfl zuschauer eher. selbst college schauen über 500k. wenn es gelingt nur 10% ins stadion zu bringen, funktioniert die nummer. die frage ist ob die auch ein 2tes mal kommen. das drumrum und die spielstätte muß passen. ich bin gespannt.

mein verein wird durch die elfen in seinen grundfesten erschüttert. das passt mir überhaupt nicht. uns bleibt eigentl. nur der kölner weg! alles in die jugend und wenn die buben alt genug sind, starte wieder ein seniorteam. diesmal ohne teure a's u. e's.
wir werden in die geschichte eingehen als team das nie hall geschlagen hat.
BGA 202(X) ??? :keule: :keule:

Nordishfootball
DLiner
Beiträge: 139
Registriert: Di Nov 26, 2013 00:40

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von Nordishfootball » Mi Dez 30, 2020 18:45

Mit den Pirates aus Elmshorn „stirbt“ der erste GFL Verein aufgrund der ELF

Benutzeravatar
North Light
Safety
Beiträge: 1055
Registriert: Do Sep 16, 2004 16:20
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: ELF kommt vor Zwölf

Beitrag von North Light » Mi Dez 30, 2020 18:56

Na ja, nach Hildesheim ja eher der Zweite.

Antworten