Düsseldorf Panther Läster Thread

Die (gefühlt) höchste deutsche Spielklasse...
Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3555
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Karsten » Di Sep 24, 2019 21:52

pantheroff hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 10:18
sorry jungs...ihr seid komplett off topic

:mrgreen:
:popcorn:
Du hast Recht... :)
Das Ende der Welt ist nah!

Benutzeravatar
Karsten
B.O.F.H
Beiträge: 3555
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:19

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Karsten » Di Sep 24, 2019 22:01

Fighti hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 11:05
Beschwer dich beim Mod... :D

Sagt derjenige, der mit der Scheiße angefangen hat... :roll:

Und damit soll es dann bitte auch wieder der Panther Läster Thread sein.
Das Ende der Welt ist nah!

RobGin
Rookie
Beiträge: 25
Registriert: Sa Mär 31, 2018 13:15

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von RobGin » Di Sep 24, 2019 23:42

Busty hat geschrieben:
Mo Sep 23, 2019 23:43
Als Gegencheck, jeweils das letzte reguläre Saisonspiel sowie Relegationsheimspiel: letztes Jahr 1400 (Adler) und 2000 (Huskies). Dieses Jahr 1523 (Crocodiles) und 793 (Pirates). In der Saison 2016 waren es 1500 (Hurricanes) und 2000 (Crocodiles).
Ich glaube, wir sind uns alle darüber einig, dass die Erhöhung des Eintrittspreises der Panther auf 18 Euro total beknackt gewesen ist. Man mag das zwar mit GFL Football begründen, muss sich aber das ganze Produkt Panther mal ansehen. Und das war selbst im Vergleich zu einigen 3. und 4. Ligisten einfach katastrophal. Nicht nur, dass man in keinem Spiel mithalten konnte, auch das drumherum hatte doch nichts mehr mit einem Event zu tun. Selbst beim Relegationsspiele gab es außer ein paar wirklich talentlosen Cheerleadern nichts zu sehen.

Am kritischsten sehe ich jedoch die Zuschauerzahl von nich einmal 800 gegen Elmshorn. Da steht die Zukunft der Panther auf dem Spiel und man schafft es nicht einmal 800 Leute zu mobilisieren? Gefühlt haben die Panther doch schon mehr Mitglieder als 800. Der Panthertod M. Wevelsiep hat es offensichtlich nicht nur geschafft, das halbe Aufsteigerteam 2018 zu vertreiben, sondern auch noch das Umfeld zu zerstören. Dafür herzlichen Glückwunsch, good Job !

Leijona
DLiner
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Leijona » Mi Sep 25, 2019 08:18

RobGin hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 23:42
... Der Panthertod M. Wevelsiep hat es offensichtlich nicht nur geschafft, das halbe Aufsteigerteam 2018 zu vertreiben, sondern auch noch das Umfeld zu zerstören. ...

Bitte erklären. Wenn ich es richtig gelesen habe, ist Wevelsiep schon vor 2018 im Vorstand gewesen und hat in seiner Zuständigkeit für die sportlichen Belange auch dazu beigetragen, dass die Panther überhaupt aufgestiegen sind. Warum und v.a. wie hat er denn die Aufstiesspieler vertrieben? Um die finanziellen Geschicke kümmert sich ebenfalls schon seit Jahren Herr Bhikh. Und der Verein ist ja wohl finanziell gesund, wenn ich es richtig gelesen habe. Der alte Vorstand steht mit Rat und Tat zur Seite. Also auch hier nichts, was sich ad hoc 2019 geändert hat.

Bei einem Breitensportverein habe ich hautnah Einblick in die Vorstandsarbeit. Das ist schon fast ein Fulltimejob und jeder sollte froh und glücklich sein, wenn sich noch Verrückte finden, die das ehrenamtlich machen. Es ist heutzutage nämkich wirklich hölle schwer, jemanden zu finden, der sich freiwillig engagiert. In unserer Umgebung wären zwei Vereine fast vor die Hunde gegangen, weil den Job keiner wollte.

Wenn man weiss, wie es besser geht: In keinem Verein wird eine kompetente, engagierte, freundliche helfende Hand ausgeschlagen.

Allerdings muss natürlich konstruktive (!) Kritik erlaubt sein. Ehrenamtliche Tätigkeit ist ja kein Persilschein.
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

Benutzeravatar
Dickes Ding aus B.
Rookie
Beiträge: 81
Registriert: So Jun 11, 2006 20:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Dickes Ding aus B. » Mi Sep 25, 2019 10:50

Leijona hat geschrieben:
Mi Sep 25, 2019 08:18
RobGin hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 23:42
... Der Panthertod M. Wevelsiep hat es offensichtlich nicht nur geschafft, das halbe Aufsteigerteam 2018 zu vertreiben, sondern auch noch das Umfeld zu zerstören. ...

Bitte erklären. Wenn ich es richtig gelesen habe, ist Wevelsiep schon vor 2018 im Vorstand gewesen und hat in seiner Zuständigkeit für die sportlichen Belange auch dazu beigetragen, dass die Panther überhaupt aufgestiegen sind. Warum und v.a. wie hat er denn die Aufstiesspieler vertrieben? Um die finanziellen Geschicke kümmert sich ebenfalls schon seit Jahren Herr Bhikh. Und der Verein ist ja wohl finanziell gesund, wenn ich es richtig gelesen habe. Der alte Vorstand steht mit Rat und Tat zur Seite. Also auch hier nichts, was sich ad hoc 2019 geändert hat.

Bei einem Breitensportverein habe ich hautnah Einblick in die Vorstandsarbeit. Das ist schon fast ein Fulltimejob und jeder sollte froh und glücklich sein, wenn sich noch Verrückte finden, die das ehrenamtlich machen. Es ist heutzutage nämkich wirklich hölle schwer, jemanden zu finden, der sich freiwillig engagiert. In unserer Umgebung wären zwei Vereine fast vor die Hunde gegangen, weil den Job keiner wollte.

Wenn man weiss, wie es besser geht: In keinem Verein wird eine kompetente, engagierte, freundliche helfende Hand ausgeschlagen.

Allerdings muss natürlich konstruktive (!) Kritik erlaubt sein. Ehrenamtliche Tätigkeit ist ja kein Persilschein.
—Zitat Gamedaymagazin der Panther: „manche brauchten vielleicht auch einfach mal einen Tapetenwechsel“

—freies Zitat Vorstandsmitglied (Interview bei DM): „in der Bundesliga tauscht man Spieler wie Sammelbilder in einem Paninialbum; jeder sieht wieviele Spieler gegangen sind aber warum Köln soviele braucht, das fragt keiner“

— der Sportausschuss des Stadtrates Düsseldorf hat der Verwaltung im November 2018 den Auftrag gegeben, zu prüfen, ob den Panthern endlich eine eigene Trainingsstätte im Rahmen eines Gesamtkonzepts zur Verfügung gestellt werden kann. Diese Anfrage ist derzeit noch unbeantwortet. Aus erfolgten grundsätzlichen gemeinsamen Überlegungen zwischen einen in Garath ansässigen Verein und den Panthern wird per Stille Post oder trotz besseren Wissens bzw. in Unkenntnis sowie Fehlinterpretationen der Rechtslage daraus pantherseitig eine schon feste Zusage der Stadt für ein Stadion fabuliert

—die Mitglieds -und Beitragsverwaltung war (oder ist sogar noch) jahrelang katastrophal, nicht nachvollziehbare Beiträge abgebucht. D keinerlei Budgets Teams zur Verfügung gestellt

—im Laufe der Jahre 2015-2018 haben über 50 Coaches aus Herren-, Damen- und U19-Teams die Panther verlassen, zum großen Teil aufgrund von Frustration

—2017 haben sich aufgrund mangelnder Unterstützung seitens des Vorstandes die Prospects und das Damenteam unabhängig voneinander dazu entschlossen sich eigenständig de facto aufzulösen bzw. der Vorstand unternahm in Sachen Prospects nichts um deren Fortbestand zu gewährleisten.

—als Kritiker empfundene (!) User werden ohne Kommunikation direkt auf der FB-Seite gesperrt. Die auf der FB-Seite irgendwo pantherseitig Beschönigung, mit diesen Leute hätte man den Kontakt vorab gesucht stimmt entweder überhaupt nicht, oder der Kontakt war kurz und voller Halbwahrheiten wenn nicht sogar haltloser Vorwürfe seitens der Pantherführung

Benutzeravatar
Busty
DLiner
Beiträge: 131
Registriert: Mi Okt 18, 2006 10:41
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Busty » Mi Sep 25, 2019 11:04

Leijona hat geschrieben:
Mi Sep 25, 2019 08:18
Wenn man weiss, wie es besser geht: In keinem Verein wird eine kompetente, engagierte, freundliche helfende Hand ausgeschlagen.

Allerdings muss natürlich konstruktive (!) Kritik erlaubt sein. Ehrenamtliche Tätigkeit ist ja kein Persilschein.
Leider ist die Liste derjenigen, deren angebotene Hilfe und Rat nicht angenommen (im schlimmsten Fall ignoriert) wurde, beinahe genauso lang, wie die von Dickes Ding aus B zitierte Anzahl an Coaches, die im gleichen Zeitraum weggingen.. :|

Konstruktive Kritik hingegen wird leider allzuoft als persönlicher Angriff auf Einzelne oder den Gesamtverein verstanden. :(
"Pain heals. Chicks dig scars. Glory lasts forever." - Shane Falco

Leijona
DLiner
Beiträge: 119
Registriert: Di Jun 04, 2019 11:48

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Leijona » Do Sep 26, 2019 10:05

Ihr habt zwar auf meinen Beitrag reagiert. Danke. Beantwortet habt Ihr meine Frage aber nicht.

Gerade rückblickend erscheint mir ein Playdown-Aufschlag für die Klatsche gegen Elmshorn auch unangemessen. Das sehen die Verantwortlichen mindestens insgeheim sicher inzwischen ebenso. Hinterher ist man immer schlauer.

In Deinem Resümee in Deinem vorletzten Beitrag hoffst Du, Busty, man möge in Zukunft weniger die finanziellen Interessen und mehr die Interessen der Fans bedienen. Genau aus diesem Grund sind in der Vergangenheit viele Vereine zwangsabgestiegen. Sie haben sich finanziell verhoben.

Warum vor der Saison viele Spieler das Aufstiegsteam der Panther verlassen haben, habe ich nirgends von offizieller Seite gelesen. Nur wird es garantiert nicht nur einen Grund gegeben haben. Aber dennoch dafür anonym einen Verantwortlichen namentlich in einem öffentlichen Forum zu diffamieren, ist kein guter Stil. Klar ist, dass der Aufbau eines Teams für einen Aufsteiger keine gute Voraussetzung ist, eine erfolgreiche GFL-Saison zu spielen. Und ob die verpflichteten Imports im eigenen Team tatsächlich funktionieren, sieht man immer erst auf dem Feld. Kiel z.B. kann davon dieses Jahr auch ein Lied singen.

Zu DDaB, der zum wiederholten Mal betont, auf FB nicht kritisiert zu haben und zum wiederholten Mal hier fett vom Leder zieht (nach dem Motto: ICH SCHREIE NICHT! ;-) ):

Spiegelstriche 1-3: Ja … ähm … und?

Spiegelstrich 4: In dem Breitensportverein, zu dem ich einen engen Bezug habe, stellen sich etwa 95 Prozent der Zweifel an der Richtigkeit des Beitrageinzugs in einem persönlichen Gespräch als unbegründet heraus. Die verbleibenden 5 Prozent beruhen auf Missverständnissen (z.B. zwei gestellte und erfasste Aufnahmeanträge). Reine Fehler kamen in den letzten 2,5 Jahren tatsächlich nicht vor. Budgets für Sparten (bei den Panthern eben Teams) sind elementarer Bestandteil des Haushaltsplans und des Jahresberichtes.

Spiegelstrich 5: Etwas weiter oben schrieb jemand von gefühlt 800 Mitgliedern, die die Panther haben. Mal nicht ganz ernst: Wenn der Verein ein Trainer-Portfolio von 50 Trainern und mindestens 50 bereitstehenden Ersatz-Trainern hat, sind mindestens 12,5 Prozent der Mitglieder Trainer. Das könnte viele potentielle Probleme erklären. Und wenn dann noch jemand außenstehendes Statistikbögen verschickt, die erklären, dass ein Großteil aus Frustration über den Vorstand gegangen ist … heidewitzka … das muss ja explodieren. Im Ernst: Die Aussage von DDaB kann man als Außenstehender so nicht für bare Münze nehmen.

Spiegelstrich 6: Ich habe keine Erklärung gefunden, warum sich die Teams der Prospects und der Damen aufgelöst haben. Zu den Prospects stand nur irgendwo zur Begründung, dass die Trainer aufhören. Da stand nicht warum. Auf alle Fälle haben sich anscheinend keine neuen Trainer gefunden. Trotz des großen Pools an Trainern bei den Panthern. ;-) Das Damenteam gibt es seit 2018 wieder. Nur lässt DDaB diese Info weg.

Nichtsdestotrotz kann ich den Frust und Ärger bei den Panthern und dem Umfeld nachvollziehen. Letztlich zeugt das ja von Herzblut, das jeder Verein braucht. Ich hoffe und wünsche allen bei den Panthern, dass Ruhe einkehrt und wir bald gefestigte Panther in der GFL wiedersehen.
The ball is an elongated ellipsoid of revolution with pointed ends and a game lasts 60 minutes.
(Joe Montana)

Benutzeravatar
Busty
DLiner
Beiträge: 131
Registriert: Mi Okt 18, 2006 10:41
Wohnort: Berlin

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Busty » Do Sep 26, 2019 10:47

Leijona hat geschrieben:
Do Sep 26, 2019 10:05
In Deinem Resümee in Deinem vorletzten Beitrag hoffst Du, Busty, man möge in Zukunft weniger die finanziellen Interessen und mehr die Interessen der Fans bedienen. Genau aus diesem Grund sind in der Vergangenheit viele Vereine zwangsabgestiegen...

Zu DDaB, der zum wiederholten Mal betont, auf FB nicht kritisiert zu haben und zum wiederholten Mal hier fett vom Leder zieht (nach dem Motto: ICH SCHREIE NICHT! ;-) ):
.
Da hast du mich missverstanden. So sehr ich mir natürlich wünschen würde, dass der Eintritt auf ewig und drei Tage bei den früheren 10 € verbleiben würde, so sehr ist mir bewusst, dass dies eine Utopie ist. Um eine Erhöhung kommt man irgendwann nicht mehr herum. Aus einer Vielzahl von Faktoren. Aber mit einem Mal einen Sprung von über Dreivierten... Damit kann man sich Fantechnisch nur ins eigene Fleisch schneiden. Auch wenn ja finanziell eine Verbesserung trotzdem erreicht wird.
Was ich mir wünsche ist, dass man einen besseren Mittelweg findet, um wieder mehr Fans den Besuch im Stadion zu ermöglichen, aber dennoch gestiegene Ausgaben kompensieren zu können. Siehe dazu meinen vorherigen (und von dir ja angesprochenen) Beitrag: "Ich hoffe in der nächsten Saison findet sich eine ausgewogenere Lösung, bei der sich sowohl die finanziellen Interessen des Vereins als auch die der Fans in der Mitte treffen können."

Ich kenne bei früheren Zwangsabstiegen nicht sämtliche Details aller Teams, kann mir aber nur sehr schwer vorstellen, dass die Verschuldungen einzig dadurch begründet sein sollen, dass man mehr Fans den Zugang zu den Heimspielen subventioniert haben soll.

Nur kurz zum Dicken Ding: vom Leder ziehen? Es hat nie behauptet nicht kritisiert zu haben. Im Gegenteil, war die Blockierung auf FB doch in der öffentlich geäußerten (konstruktiven) Kritik begründet. Es legt auch hier nüchtern die Fakten vor und geht niemanden persönlich an. Diese Fakten mögen etwas umfänglicher ausfallen, das stimmt schon. Vermutlich durch persönliche Erfahrung oder gar Involvierung begründet.
Wenn der reine Umfang an Fakten für dich schon "vom Leder ziehen" ist, wird mir etwas klarer warum man auf gewissen Teamseiten blockiert wird. Auch wenn ich es bei konstruktiver Kritik noch immer nicht nachvollziehen, geschweige denn gutheißen kann.
Zuletzt geändert von Busty am Do Sep 26, 2019 13:17, insgesamt 2-mal geändert.
"Pain heals. Chicks dig scars. Glory lasts forever." - Shane Falco

Kundenberater
Safety
Beiträge: 1334
Registriert: So Jul 23, 2017 13:11

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Kundenberater » Do Sep 26, 2019 11:18

Wir sollten es nicht allzu negativ bewerten, wenn Mannschaften absteigen oder gar verschwinden.
In dieser Randsportart wird vieles durch ehrenamtlichen Engagement erledigt. Professionelle Strukturen sind Mangelware.
Aus den Niederschlägen lernen oder versuchen es besser zu machen.
Als die Lions im BTSC anfingen, ging der Verein auch Pleite. Football wurde dann in Braunschweig unter anderer Regie weitergeführt, statt untergehen zu lassen.
Was mir am meisten Leid tat, dass die Blue Devils verschwanden und es nicht wieder geschafft haben, sich zu rappeln.
Bei solch einer intensiven Sportart braucht es mehr als ehrenamtliches Engagement. Aber wie?
Die Lions haben das wohl einzigartige Glück in dieser Liga einen langfristigen, spendablen Sponsor an der Seite zu haben. Wer das nicht hat, den ereilt das gleiche Schicksal wie andere Mannschaften. Müßig sie aufzuzählen.
Gehört offensichtlich dazu, solange Football nur ein Randsport ist …
Daher finde ich es nicht so förderlich, alles in diesem Forum zu bewerten oder Mindermeinungen zu verbreiten.

Aber so lange das Lästern erwünscht und gewollt ist hier im Forum (besonders der Frankfurt Universe Läster Thread) haue ich in diese Kerbe und freue ich mich, wenn es andere Vereine nicht gebacken kriegen und wie diletanttische Lemminge auf den Abgrund zu gehen. Tja, und mit Ruhm vergangener Zeiten lässt sich auch nichts retten.

Die Düsseldorf Panther sind mittlerweile so bedeutungslos und unwichtig, dass ich nicht mal Lust habe über die zu Lästern.

Benutzeravatar
Dickes Ding aus B.
Rookie
Beiträge: 81
Registriert: So Jun 11, 2006 20:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Dickes Ding aus B. » Do Sep 26, 2019 18:08

Leijona hat geschrieben:
Do Sep 26, 2019 10:05
Ihr habt zwar auf meinen Beitrag reagiert. Danke. Beantwortet habt Ihr meine Frage aber nicht.

Gerade rückblickend erscheint mir ein Playdown-Aufschlag für die Klatsche gegen Elmshorn auch unangemessen. Das sehen die Verantwortlichen mindestens insgeheim sicher inzwischen ebenso. Hinterher ist man immer schlauer.

In Deinem Resümee in Deinem vorletzten Beitrag hoffst Du, Busty, man möge in Zukunft weniger die finanziellen Interessen und mehr die Interessen der Fans bedienen. Genau aus diesem Grund sind in der Vergangenheit viele Vereine zwangsabgestiegen. Sie haben sich finanziell verhoben.

Warum vor der Saison viele Spieler das Aufstiegsteam der Panther verlassen haben, habe ich nirgends von offizieller Seite gelesen. Nur wird es garantiert nicht nur einen Grund gegeben haben. Aber dennoch dafür anonym einen Verantwortlichen namentlich in einem öffentlichen Forum zu diffamieren, ist kein guter Stil. Klar ist, dass der Aufbau eines Teams für einen Aufsteiger keine gute Voraussetzung ist, eine erfolgreiche GFL-Saison zu spielen. Und ob die verpflichteten Imports im eigenen Team tatsächlich funktionieren, sieht man immer erst auf dem Feld. Kiel z.B. kann davon dieses Jahr auch ein Lied singen.

Zu DDaB, der zum wiederholten Mal betont, auf FB nicht kritisiert zu haben und zum wiederholten Mal hier fett vom Leder zieht (nach dem Motto: ICH SCHREIE NICHT! ;-) ):

Spiegelstriche 1-3: Ja … ähm … und?

Spiegelstrich 4: In dem Breitensportverein, zu dem ich einen engen Bezug habe, stellen sich etwa 95 Prozent der Zweifel an der Richtigkeit des Beitrageinzugs in einem persönlichen Gespräch als unbegründet heraus. Die verbleibenden 5 Prozent beruhen auf Missverständnissen (z.B. zwei gestellte und erfasste Aufnahmeanträge). Reine Fehler kamen in den letzten 2,5 Jahren tatsächlich nicht vor. Budgets für Sparten (bei den Panthern eben Teams) sind elementarer Bestandteil des Haushaltsplans und des Jahresberichtes.

Spiegelstrich 5: Etwas weiter oben schrieb jemand von gefühlt 800 Mitgliedern, die die Panther haben. Mal nicht ganz ernst: Wenn der Verein ein Trainer-Portfolio von 50 Trainern und mindestens 50 bereitstehenden Ersatz-Trainern hat, sind mindestens 12,5 Prozent der Mitglieder Trainer. Das könnte viele potentielle Probleme erklären. Und wenn dann noch jemand außenstehendes Statistikbögen verschickt, die erklären, dass ein Großteil aus Frustration über den Vorstand gegangen ist … heidewitzka … das muss ja explodieren. Im Ernst: Die Aussage von DDaB kann man als Außenstehender so nicht für bare Münze nehmen.

Spiegelstrich 6: Ich habe keine Erklärung gefunden, warum sich die Teams der Prospects und der Damen aufgelöst haben. Zu den Prospects stand nur irgendwo zur Begründung, dass die Trainer aufhören. Da stand nicht warum. Auf alle Fälle haben sich anscheinend keine neuen Trainer gefunden. Trotz des großen Pools an Trainern bei den Panthern. ;-) Das Damenteam gibt es seit 2018 wieder. Nur lässt DDaB diese Info weg.

Nichtsdestotrotz kann ich den Frust und Ärger bei den Panthern und dem Umfeld nachvollziehen. Letztlich zeugt das ja von Herzblut, das jeder Verein braucht. Ich hoffe und wünsche allen bei den Panthern, dass Ruhe einkehrt und wir bald gefestigte Panther in der GFL wiedersehen.
Also zunächst zu den Spiegelstrichen:

#1 zitiert das offizielle Panthermagazin zum Themenkomplex „Spielerabgänge“.
Persönlich finde ich die Mutmaßung eines notwendigen Tapetenwechsels als Motivation für soviele Abgänge etwas „dünn“ und spricht meinem Empfinden nach eher für eine absolute Gleichgültigkeit hinsichtlich der Motivation oder für ein schnelles Wegwischens dieses evtl. heiklen Themas.

#2 das freie Zitat ist aus einer Antwort eines Vorstandsmitglieds hinsichtlich der Frage, warum soviele Abgänge zu verzeichnen sind.
Die ganze Art der Antwort aber insbesondere deren Inhalt werfen da für mich kein gutes Licht in Sachen Problemverständnis, Analyse und Generierung von Handlungsoptionen.
Eher klingt das für mich nach dem zweiten Teil meiner obigen Vermutung.

#3 ist ein typisches „Luftschloss“ wie es Spielern, Staff & Coaches serviert wird im Sinne von „wir schaffen Großes“, „es wird besser“ etc.
Das alleine ist nur ein Beispiel möglicherweise haltloser Versprechungen, die alleine schon reichen könnten das Weite zu suchen.

#4 Beitragsverwaltung:
Geld ist immer irgendwie ein Problem, aber wenn dem Teamstaff die eigenen Teammitglieder in den Ohren liegen, dass die Beiträge wiederholt falsch abgebucht werden, so ist das auch so ein Grund irgendwann mal zu sagen „ohne mich“. Und wir reden hier nicht über Einzelfälle.
Und fehlende Budgetierung ist, wenn man mal Staff oder Coach gearbeitet hat, auch ein wesentlicher Problempunkt

#5 Coachesabgänge: wir reden hier von 50 Coaches, davon hauptsächlich Coaches für die 1. Mannschaft, die in 4 Jahren die Panther verlassen haben.
Das ist grob gesagt jede Saison ein komplett neuer Coaching Staff!
Auch so ein Problempunkt...

#6: Prospectteam und Damenteam - da kann man die obigen Punkte einfach mal zusammenaddieren und schon hat es einigen gereicht. Das ganze etwa bei den und anderen noch mit Sympathieproblemen und gewürzt: schwups sind Trainer weg.
Wenn der Verein keine Lösung parat hat (im Fall der Prospects trotz Vorlaufzeit) gehen auch mal die Spieler flöten.
Selbiges bei dem Damenteam. Bis auf zwei Damen haben alle dort Ende 2017 geschlossen gequittet.
Das neue Damenteam verdankt man wohl nur den glücklichen Zufall, dass das ehemalige Damenteam der Neusser in Schiefbahn keine Obhut mehr genoss und zufällig auf die Vakanz der Panther stieß.

Übrigens:
Fett vom Leder ziehen wäre für mich, irgendwelche persönliche Dinge hier durch die Waschküche zu treiben.
Beobachte Tatsachen hingegen eher nicht.
Wenn ich etwas als subjektiv äußere, versuche ich dies - trotz Lästerthread - fair zu kennzeichnen und jeder Person der eigenen Meinungsbildung freitzulassen

Benutzeravatar
CoachP79
DLiner
Beiträge: 179
Registriert: Mi Jul 12, 2017 12:54

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von CoachP79 » Do Sep 26, 2019 21:01

Ein Fakt ist dass die Panther über 50 Coaches und über 400 !!! Spieler in den letzten Jahren hatten. Warum haben nur einige wenige es geschafft dabei zu bleiben, rechnet man dann die ab die eine finanzielle Entschädigung erhalten (quasi dadurch gehalten werden), dann sind es wahrscheinlich noch mehr.
Abgemeldet oder nicht verlängert wurden bei den Panthern dieses Jahr (vor der Saison) 40 !!! Spielerpässe.
Ich darf vorgreifen, es werden dieses Jahr wohl wieder um 25 Stück sein. Kein Verein kann sowas über Jahre hinweg stemmen

Benutzeravatar
Dickes Ding aus B.
Rookie
Beiträge: 81
Registriert: So Jun 11, 2006 20:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Dickes Ding aus B. » Do Sep 26, 2019 23:17

CoachP79 hat geschrieben:
Do Sep 26, 2019 21:01
Ein Fakt ist dass die Panther über 50 Coaches und über 400 !!! Spieler in den letzten Jahren hatten. Warum haben nur einige wenige es geschafft dabei zu bleiben, rechnet man dann die ab die eine finanzielle Entschädigung erhalten (quasi dadurch gehalten werden), dann sind es wahrscheinlich noch mehr.
Abgemeldet oder nicht verlängert wurden bei den Panthern dieses Jahr (vor der Saison) 40 !!! Spielerpässe.
Ich darf vorgreifen, es werden dieses Jahr wohl wieder um 25 Stück sein. Kein Verein kann sowas über Jahre hinweg stemmen
Genau mein Punkt!
Das nur bezogen auf die erste Mannschaft ist quasi das Ergebnis, wenn man oben genannte Problemlagen addiert.

Wir reden hier quasi davon, dass die Panther immer mehr und immer schneller Personal jeglicher Art verheizen..

Benutzeravatar
Dickes Ding aus B.
Rookie
Beiträge: 81
Registriert: So Jun 11, 2006 20:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Dickes Ding aus B. » Fr Sep 27, 2019 16:38

Mal was positives:

Ein Vöglein zwitscherte, man hätte beim letzten Spiel Cevin Conrad in einem angeregten Gespräch mit Verantwortlichen gesehen.
Bahnt sich da eine Verstärkung der Coaching Crew an?
Eine Stärkung der Coaching Crew wäre ja ein positiver Impuls

Qatsch
Rookie
Beiträge: 45
Registriert: Di Jan 17, 2017 08:16

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Qatsch » Fr Sep 27, 2019 16:47

Ich vermisse die Prospects :(

Benutzeravatar
Fighti
Hilfs Coach
Beiträge: 9090
Registriert: So Apr 11, 2004 21:11
Wohnort: Stutensee / Hamburg

Re: Düsseldorf Panther Läster Thread

Beitrag von Fighti » Fr Sep 27, 2019 21:55

Dickes Ding aus B. hat geschrieben:
Fr Sep 27, 2019 16:38
Mal was positives:

Ein Vöglein zwitscherte, man hätte beim letzten Spiel Cevin Conrad in einem angeregten Gespräch mit Verantwortlichen gesehen.
Bahnt sich da eine Verstärkung der Coaching Crew an?
Eine Stärkung der Coaching Crew wäre ja ein positiver Impuls
Den Namen assoziiere ich irgendwie in den letzten Jahren mit vielen Vereinen in NRW, steht der für Langfristigkeit und Kontinuität?
Luck is when opportunity meets preparation.

Antworten